Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1650
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 20.10.2018 14:40

Immerhin wurde erkannt, dass die 98er Versionen verbesserungswürdig sind. Warum man nicht einfach die alten Master wiederauflegt ist aber fraglich. Die klingen immer noch am besten. Die Aufmachung und das Tamtam sind jedenfalls mal wieder bäh.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27967
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Thunderforce » 21.10.2018 09:14

LOL @ spillerige Spar-digis.

Krass, wie oft die ihren Kack neu rausbringen und die Leute kaufen es trorzdem immer wieder. :klatsch:
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von NegatroN » 21.10.2018 09:43

Bedingt durch das Video auf der Vorseite läuft hier zum ersten Mal seit 10 Jahren mal wieder Brave New World. Gar nicht verkehrt, vielleicht überdenke ich ich meine Ansicht, dass man nach 88 nichts mehr von Maiden braucht, doch nochmal.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Alphex » 21.10.2018 14:42

Für den einen oder anderen hier sicher interessant: Bruce hat wieder lange Haare.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."


Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Alphex » 26.11.2018 03:45

Eventuell sollte Brucele seine Politanalysen zukünftig auf Historisches zum Empire beschränken, weil Statements der Güteklasse "Brexit actually opens our borders" sind doch eher streitbar.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7513
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von monochrom » 26.11.2018 08:01

Alphex hat geschrieben:Eventuell sollte Brucele seine Politanalysen zukünftig auf Historisches zum Empire beschränken, weil Statements der Güteklasse "Brexit actually opens our borders" sind doch eher streitbar.
Da sind eigentlich alle Aussagen superdoof. Naja, jeder ist mal bei irgendeinem Thema blöde.
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8380
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von BlackMassReverend » 26.11.2018 08:23

Thunderforce hat geschrieben:LOL @ spillerige Spar-digis.

Krass, wie oft die ihren Kack neu rausbringen und die Leute kaufen es trorzdem immer wieder. :klatsch:

Mea culpa: Ich hatte mir diese erste Box plus Number Of The Beast - Eddie in Donzdorf bestellt und lag dem Irrglauben auf die ersten vier Alben seien neben der Figur mit drin, weil die im Text erwähnt und auch irgendwie abgebildet waren. Völlige Ernüchterung dann beim Eintreffen. Ab von meinem Lesefehler sind nämlich sowohl die billige und völlig dünne Pappkiste als auch das Eddie-Figürchen wirklich ein Witz. Habe das Teil mit der ordentlich formulierten Qualitätsbeanstandung dann mal gleich wieder zurückgeschickt - einer Band wie Maiden in der Ausführung unwürdig und für das bisschen Inhalt grob überteuert. Zumal sie es deutlich besser können, wie frühere Goodies bewiesen haben......
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5246
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von schneezi » 26.11.2018 11:47

BlackMassReverend hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:LOL @ spillerige Spar-digis.

Krass, wie oft die ihren Kack neu rausbringen und die Leute kaufen es trorzdem immer wieder. :klatsch:

Mea culpa: Ich hatte mir diese erste Box plus Number Of The Beast - Eddie in Donzdorf bestellt und lag dem Irrglauben auf die ersten vier Alben seien neben der Figur mit drin, weil die im Text erwähnt und auch irgendwie abgebildet waren. Völlige Ernüchterung dann beim Eintreffen. Ab von meinem Lesefehler sind nämlich sowohl die billige und völlig dünne Pappkiste als auch das Eddie-Figürchen wirklich ein Witz. Habe das Teil mit der ordentlich formulierten Qualitätsbeanstandung dann mal gleich wieder zurückgeschickt - einer Band wie Maiden in der Ausführung unwürdig und für das bisschen Inhalt grob überteuert. Zumal sie es deutlich besser können, wie frühere Goodies bewiesen haben......
Ungefähr sowas hab ich mir gedacht auf die Box auch gleich mal automatisch verzichtet. Die 4 Scheiben hab ich einzeln für je 9,99 Pfund bei Amazon UK bestellt und mit den Digipaks bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ist auf alle Fälle für mich die schönste CD-Veröffentlichung des Backkatalogs und die restlichen 12 Scheiben kommen dann auch noch ins Regal. Da bin ich halt leider zu sehr Fanboy. :D
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!

Schnabelrock
Beiträge: 10429
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Schnabelrock » 26.11.2018 11:52

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:Zu diesem Thema: Dave und Adrian ließen sich Ende der 80er mal die Arme lang wachsen: https://www.thenostalgiashop.co.uk/phot ... rts018.jpg
Und spielten New Metal :o
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5816
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Tailgunner » 26.11.2018 14:26

schneezi hat geschrieben:
..... und mit den Digipaks bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ist auf alle Fälle für mich die schönste CD-Veröffentlichung des Backkatalogs und die restlichen 12 Scheiben kommen dann auch noch ins Regal. Da bin ich halt leider zu sehr Fanboy. :D
Doofe Frage, aber vom Remaster abgesehen, bieten die Digis einen Mehrwert? Bonustracks gibt es ja keine.
Wie schaut denn das Booklet so aus? Sind die den Originalen nachempfunden (also eher spärlich) oder ähnlich bebildert (oder gar identisch) wie der zum Teil leider arg vom Fehlerteufel besuchten Booklets der den alten Re-Releases?
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1534
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von flyingpumpkin » 26.11.2018 14:28

Alphex hat geschrieben:Eventuell sollte Brucele seine Politanalysen zukünftig auf Historisches zum Empire beschränken, weil Statements der Güteklasse "Brexit actually opens our borders" sind doch eher streitbar.
Hab ich auch gerade auf der Rockhard.de Homepage gelesen. Peinliches und unlogisches Statement.

Hier in Deutsch, falls es jemanden interessiert.

"Es werden von beiden Seiten eine Menge Unsinn und Horrorgeschichten erfunden, was meiner Meinung nach ziemlich kindisch ist. Momentan macht die Europäische Union offensichtlich keinen sehr guten Job, um die europäischen Demokratien zufriedenzustellen. Viele Leute - nicht nur Brexit, sondern alle möglichen Leute, ob es nun die Italiener, die Griechen, die Ungaren oder die Katalanen sind - haben große populistische Bewegungen. Das liegt daran, dass ihre demokratischen Bedürfnisse nicht von Brüssel angesprochen werden. Die richtigen Leute, die diese Bedürfnisse ansprechen sollten, sind die demokratische gewählten Vertreter. Die EU hat uns im Grunde immer nur als Markt gesehen, und das hat auch einige Vorteile, es ergibt Sinn. Aber die meisten Leute in England, selbst die, die für den Verbleib in der EU gestimmt haben, haben nicht den Wunsch danach, Teil eines föderalen Systems zu werden. Großbritannien war immer eine Nation, die mit dem Rest der Welt Handel betrieben hat. Erst seit den 1960er Jahren fingen wir an, nur Europa als Handelspartner zu sehen, und ich denke, das war letztendlich ein Fehler. Der Brexit öffnet im Grunde unsere Grenzen. Der Brexit öffnet das Vereinigte Königreich für die ganze Welt. Egal, was für ein Vertrag ausgehandelt wird, der Brexit wird den Status des Vereinigten Königreichs nicht sehr stark ändern, aber ich glaube, dass er unsere wirtschaftlichen Möglichkeiten verbessern wird. Und das ist gut für uns, und auf lange Sicht ist es auch gut für Europa. Denn da wir die fünftstärkste Wirtschaftskraft in der Welt sind, würde Europa gern Zugang zu unserem Markt haben. Und dann werden die Leute sehr schnell diesen ganzen Unsinn über den Brexit vergessen und einfach sagen: 'Es gibt eine neue Beziehung zum Vereinigten Königreich. So ist das. Ende der Geschichte.' Und dann können wir alle mit dem weitermachen, was wir eigentlich tun sollten, nämlich miteinander klarzukommen, miteinander Handel betreiben, Musik machen, Liebe machen und sichergehen, dass Vladimir Putin nicht kommt und unser Land regiert."

Quelle: www.rockhard.de
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".

Benutzeravatar
stormcloak
Beiträge: 108
Registriert: 28.02.2011 17:38

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von stormcloak » 26.11.2018 15:06

Das ist ja ein beliebtes Argument beim gemäßigten Teil der Brexit-Befürworter. Es verkennt leider völlig, wie Handel funktioniert. Die Annahme scheint zu sein, dass Britannien früher ohne EU-Verträge eine große Handelsnation war und durch die EU nur eingeschränkt wird. Den gewaltigen Vorteil, den die Marktmacht der EU in Verhandlungen über z.B. Handelsverträge bringt, hat man nicht auf dem Schirm.

Im Grunde erliegt Bruce dem heute üblichen Reflex, nur die Nachteile der EU wahrzunehmen. Die bösen Regeln, die den Briten Nachteile bringen. Dass es da einen Tradeoff gibt und diese Regeln mit riesigen Vorteilen einhergehen, sieht er nicht.

Ich vermute, dass gerade sein historisches Interesse zu diesem Fehlschluss verleitet. Jedenfalls habe ich manchmal den Eindruck, dass viele Briten noch zuviel Empire im Kopf haben. So funktioniert die Welt aber heute nicht mehr. Vielleicht wäre weniger historisches und dafür mehr politisches Interesse ganz gut. Er soll mal einen Song über die Funktionsweise der EU schreiben und dafür so recherchieren wie er es für seine Geschichtsthemen macht. :pommes:

Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1650
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 26.11.2018 15:29

Joa. Wenn Musiker regieren würden, dann hätte Bruce schon den ein oder anderen Krieg vom Zaun gebrochen :D

#TeamOsbourne

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von OriginOfStorms » 03.01.2019 22:13

Schneez, gibt es von der Maiden England nur dieses bekackte Picture Vinyl oder gibt es das auch in solidem Schwarz?
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Antworten