Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
JAYMZZ
Beiträge: 4320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von JAYMZZ »

Meinetwegen zum 100. mal:

Iron Maiden 9/10
Killers 9/10
The Number of the Beast 9/10
Piece of Mind 10/10
Powerslave 10/10
Somewhere in Time 10/10
Seventh Son of a Seventh Son 10/10
No Prayer for the Dying 7/10
Fear of the Dark 8/10
The X Factor 6,5/10
Virtual XI 6/10
Brave New World 10/10
Dance of Death 9/10
A Matter of Life and Death 9,5/10
The Final Frontier 9/10
The Book of Souls 9,5/10
THE POWER OF THE RIFF COMPELS ME

PÖHLER!
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1673
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Flow hat geschrieben:
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:Virtual XI ist kein Verbrechen!
Ein Verbrechen vielleicht tatsächlich nicht. Aber eine Frechheit, ein Brechmittel, Musik gewordene Geburtenkontrolle schon. Ein Exekutionskommando für Stil und guten Geschmack.

Das ist alles so rasend schlecht, ihr könnt diese Vollrotze doch nicht wirkl *weinend abbricht*
Ich seh die ähnlich wie No Prayer. Anspruchslos, aber ziemlich unterhaltsam. Als unbedarftes Rock'n'Roll Album geht das immer. Anmachen und nach fünf Minuten wieder mal überrascht feststellen, dass die Chose Spaß macht. So richtig scheisse find ich da nur When Two Worlds Collide. Objektiv betrachtet is Don't Look To The Eyes Of A Stranger natürlich auch Durchfall, aber es ist und bleibt die beste Polka, die Maiden jemals gespielt haben.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2915
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:Virtual XI ist kein Verbrechen!
Ein Verbrechen vielleicht tatsächlich nicht. Aber eine Frechheit, ein Brechmittel, Musik gewordene Geburtenkontrolle schon. Ein Exekutionskommando für Stil und guten Geschmack.

Das ist alles so rasend schlecht, ihr könnt diese Vollrotze doch nicht wirkl *weinend abbricht*
Ich seh die ähnlich wie No Prayer. Anspruchslos, aber ziemlich unterhaltsam. Als unbedarftes Rock'n'Roll Album geht das immer. Anmachen und nach fünf Minuten wieder mal überrascht feststellen, dass die Chose Spaß macht. So richtig scheisse find ich da nur When Two Worlds Collide. Objektiv betrachtet is Don't Look To The Eyes Of A Stranger natürlich auch Durchfall, aber es ist und bleibt die beste Polka, die Maiden jemals gespielt haben.
Wie um alles in der Welt kannst Du aus dieser Aufzählung The Angel And The Gambler rauslassen? :heul: *g*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1673
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Flow hat geschrieben:
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:Virtual XI ist kein Verbrechen!
Ein Verbrechen vielleicht tatsächlich nicht. Aber eine Frechheit, ein Brechmittel, Musik gewordene Geburtenkontrolle schon. Ein Exekutionskommando für Stil und guten Geschmack.

Das ist alles so rasend schlecht, ihr könnt diese Vollrotze doch nicht wirkl *weinend abbricht*
Ich seh die ähnlich wie No Prayer. Anspruchslos, aber ziemlich unterhaltsam. Als unbedarftes Rock'n'Roll Album geht das immer. Anmachen und nach fünf Minuten wieder mal überrascht feststellen, dass die Chose Spaß macht. So richtig scheisse find ich da nur When Two Worlds Collide. Objektiv betrachtet is Don't Look To The Eyes Of A Stranger natürlich auch Durchfall, aber es ist und bleibt die beste Polka, die Maiden jemals gespielt haben.
Wie um alles in der Welt kannst Du aus dieser Aufzählung The Angel And The Gambler rauslassen? :heul: *g*
Hatte ich nicht mehr so im Ohr. Müsste den Refrain vielleicht nochmal hören.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von BlackMassReverend »

Virtual XI macht mir ne Menge Spaß. Wäre mit gutem Sound sicher ein starkes Album (und abzüglich Gambler)
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Krieksfuerts
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Krieksfuerts »

Flow hat geschrieben:
Krieksfuerts hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Mir dünkt, der Krieksfuerts spielt mal wieder mit den Grenzen der Meinungsfreiheit. :hmpf:
Du spielst bestimmt auf meine Meinung zu "Die with your boots on" an oder?
Ich denke das nicht der einzige Maiden Fan bin der das Lied furchtbar findet.
Nää, das war ja noch das harmloseste Vergehen. *g*

Für die Erwähnungen von "Virus", "Charlotte The Harlot", "Childhoods End" in den jeweiligen Listen gehört Dir aber zärtlich der Schuh aufgeblasen. Und Virtual XI besser als No Prayer - srsly, what the flying fuck?
Ja "Virtual X!" gefällt mir tatsächlich besser als "no Prayer..", aber ich denke auch mit der Meinung stehe ich nicht alleine da. Ich denke mal das ein großer Teil der Maiden Fans "No Prayer "als schlechtestes Album der Eisernen Jungfrauen betrachtet. "No Prayer.." hat irgenwie nur belanglose Songs. Virtual XI hat mit zumindest mit "The Clansman" eine richtig starke Nummer.
Childhood's End ist mit Sicherheit eine der meist unterschätzen Maiden Perlen, ich denke da wird mir der Großteil hier recht geben.
Virus, Sign of the Cross und the Clansman sind meiner Meinung nach unterbewertet, weil es sich in den meisten Köpfen festgesetzt hat das Maiden Songs mit Blaze Bailey nur scheiße sein können, was natürlich Unsinn ist.
So jetzt habe ich mich aber genug gerechtfertigt :D
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von MetalEschi »

No Prayer finde ich schon sehr deutlich besser als Virtual XI, aber dass Childhood's End sogar noch mit der geilste Song auf Fear of The Dark ist, stimmt schon.
Ansonsten ist The X-Factor schon ein ziemlich gutes Album, und somit auch Sign Of The Cross als Song.
hier kommt die Signatur hin
TheRiverDragon
Beiträge: 370
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von TheRiverDragon »

X-Faktor ist das beste Maidenalbum zwischen 1988 und 2000, vielleicht sogar zwischen 1988 und 2006.
Kosh667
Beiträge: 64
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straight in Hell

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Kosh667 »

Die X-Factor hat auch das sträflich unterbewertete "Edge of Darkness" zu bieten. 9/10.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1673
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Hm. Ich würde eher sagen, es ist das schlechteste Maidenalbum zwischen 300 v.Chr. und 2018. Heute hatte ich mir zufälligerweise mal wieder The Unbeliever gegönnt. Da hat's mir der Mittelteil schon immer angetan. Der Sound ist aber einfach zu beschissen, als das ich das wirklich genießen könnte. Die Platte müsste mal dringend neu gemischt werden.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2915
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Flow »

Und wo man gerade dabei ist, könnte sie auch nochmal neu geschrieben werden; dieses Mal vielleicht mit Songs, für die sich der Backenzusammenkneifer in den achtiger Jahren nicht in Grund und Boden geschämt hätte. :)
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28201
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von Thunderforce »

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
Hatte ich nicht mehr so im Ohr. Müsste den Refrain vielleicht nochmal hören.
Mach mal, er kommt im Song ja 240 mal vor.
*g*

Edit: Schlechteste Maiden ist übrigens Final Frontier.
Weil die wirklich nicht einen einzigen guten Song hat.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19494
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von GoTellSomebody »

Einer der unterbewertesten Songs:
The Reincarnation Of Benjamin Breeg, wegen des sehr coolen, fetten Murray-Riffs, welches ich eher bei Smith verortet hätte.

Virtual XI hatte sich mein Kumpel damals gekauft und nach einer Kiste Bier und ner Buddel Jägermeister (vorher wäre es nicht zu ertragen gewesen) immer mal wieder aufgelegt. Unsere Lachflashs jedesmal wenn in diesem einen Song die Bontempi-Orgel einsetzt werde ich nie vergessen.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1673
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Thunderforce hat geschrieben:
David Lee Hasselhoff hat geschrieben:
Hatte ich nicht mehr so im Ohr. Müsste den Refrain vielleicht nochmal hören.
Mach mal, er kommt im Song ja 240 mal vor.
*g*

Edit: Schlechteste Maiden ist übrigens Final Frontier.
Weil die wirklich nicht einen einzigen guten Song hat.
:D Zugegebenermaßen hab ich ne Schwäche für The Angel And The Gambler. Vom Songwriting her halt ich The Final Frontier ebenfalls für ihr schwächstes Album, aber Starblind finde ich trotzdem ziemlich stark.

Ben Breeg ist super. Wäre vielleicht noch nen Tick besser mit weniger beknacktem Songtitel.
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5279
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Up The Irons - Der Iron Maiden-Thread

Beitrag von schneezi »

An manchen Tagen ist TXF mein Lieblingsalbum von Maiden. :)
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Antworten