Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Cryptorchid »

Das neue Album ist so ein geiles Geschoss! Die beste seit Inferno, mindestens.
Auf der Platte ist keine Spur davon zu hören, dass Lemmy bald draufgeht und was ab jetzt noch kommt, ist nur noch Bonus.

Ein reguläres Aufhören wird es nicht geben, der wird mit Bass in der Hand vor dem Mikro auf der Bühne mit einigen Atü auf dem Kessel aus seinen Boots kippen und ich will jetzt nicht pathetisch klingen, aber an dem Tag stirbt dann auch der Großteil des Rock'n'Roll.
Wird einem beim Hören der neuen echt wieder gewahr.
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1537
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von flyingpumpkin »

Ja, man muss sich wirklich allmählich mit dem Gedanken anfreunden das Motörhead, zumindest was Live-Konzerte angeht, abdankt. Das ist weder für Lemmy schön so, noch für die Fans. Es ist erstaunlich das er überhaupt noch lebt, bei seinen Lebensgewohnheiten. Aber er hat zum Abschluss nochmal mit Phil und Mikkey so ein geiles Brett von Album hingelegt. Bad Magic ist jetzt schon eins der besten Alben die in diesem Jahr erschienen sind.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von BlackMassReverend »

dass der Rock'n Roll bei Lemmy Abgang sterben sollte, ist für mich angesichts von Bands wie The Dagger, Graveyard, Kadavar, Dead Lord, Black Trip - um mal ein paar zu nennen - völliger Unfug.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Alphex »

Hat sich eigentlich jemand das oben verlinkte Video bis zum Schluss angesehen? Das ist echt herzzereißend. Bei circa. 4:45 wird es richtig übel.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Cryptorchid »

BlackMassReverend hat geschrieben:dass der Rock'n Roll bei Lemmy Abgang sterben sollte, ist für mich angesichts von Bands wie The Dagger, Graveyard, Kadavar, Dead Lord, Black Trip - um mal ein paar zu nennen - völliger Unfug.
Kultur- und Musikhistorisch betrachtet und auch in Sachen Szenerelevanz wird ja wohl niemand ein paar bärtige Hipster-Hanseln aus Berlin ernsthaft auf eine Stufe mit Motörhead stellen.
"Sterben" ist Quatsch, aber Lemmy ist nunmal so ziemlich das letzte wirkliche Original, eine Konstante.

Soll nun gar nicht verklärerisch klingen, aber eine vergleichbare Figur werden auch eine Hundertschaft der oben genannten Bands nicht vorbringen, die Zeiten sind einfach vorbei.
Lemmy, Keith Richards, Paul McCartney, Bob Dylan, wenn all die Urgesteine in der Kiste liegen (und lange dauert es halt nicht mehr), dann gibt es nur noch Kopien. So war es gemeint mit "Tot" - dass auf der Welt dann keine Rockmusik mehr gemacht wird, ist natürlich Unsinn.
Benutzeravatar
The Metallian
Beiträge: 156
Registriert: 11.01.2014 14:54
Wohnort: Hammonia City

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von The Metallian »

Der Konzertabbruch nach 3 Songs sagt leider sehr viel über Lemmy´s Gesundheitszustand aus.
Es schmerzt, den Mann so zu sehen.
Ich glaube, die Entscheidung, weiterhin und bis zum Umfallen zu touren, wird ihm gerade abgenommen.
Hier muß das Management sofort eingreifen, ihn weiterhin auftreten zu lassen wäre nicht nur unverantwortlich, sondern grob fahrlässig.
Kein echter Fan will sehen, wie Lemmy auf der Bühne zusammenbricht und stirbt (außer respektlose Digger, die sowas filmen und auf YouTube teilen und sich dabei toll fühlen), also sollte die komplette Tour entweder auf die kühlere Jahreszeit verschoben oder sogar ganz abgesagt werden, denn daß es so wie er es gerne möchte, nicht mehr geht, wurde ihm hiermit verdeutlicht.

Lieber ein Lemmy in Tour-Rente aber lebendig und im Studio, als daß ich seinen Nachruf lesen muß, weil er im Tourbus oder Backstage verstorben ist.

Ja, leider werden die "Originale" immer weniger.
Einerseits altersbedingt, da sich die Bands, die 35-50 Jahre auf dem Buckel haben, nach und nach zur Ruhe setzen und ab Mitte 60 die ersten Bandmitglieder sterben (eben weil exessiv-tourender Musiker sein selten zu einem gesunden Lebensstil führt, im Gegenteil), andererseits haben Musiker, die heute anfangen, kaum noch die Möglichkeit, wirklich zu 100% authentisch und "echt" zu sein, da schwingt immer der kommerzielle Gedanke - Plattenvertrag, Presse, Albumverkäufe, Management - im Hinterkopf mit. Es wird immer Ausreißer geben, aber einen Status wie die Herren Klimister, Richards, Pop, Osbourne, Furnier, Scott (R.I.P.) und Co. samt derer Eskapaden und Erfolge wird es in der Form nicht mehr geben, dafür ist die Welt zu schnell-lebig und hektisch geworden.

Freuen wir uns über jeden Tag, den unsere Helden noch unter uns weilen.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20838
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von GoTellSomebody »

Verrückte Welt.
Benutzeravatar
moshpitdrama
Beiträge: 660
Registriert: 08.07.2011 15:48

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von moshpitdrama »

SZ: Wie lange geht das noch?

Kilmister: Was?

SZ: Das mit Motörhead!

Kilmister: Bis zum Ende . . . Bis zur Verpuffung.

SZ: Angst vor der Verpuffung?

Kilmister: Nein. Absolut nicht. Man muss die Welt aushalten. Spaß haben. Nett sein zu den Frauen. Arschlöchern sagen, dass sie sich verpissen sollen. Oder? So geht's. Dann: Booooof! Und weg bin ich. Das ist meine Moral. Haben wir über Moral geredet?


http://www.sueddeutsche.de/kultur/gespr ... 1.691635-2
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2628
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von HannibalLecter91 »

Wenn das denn nur so plötzlich und sauber über die Bühne gehen würde wie Lemmy sich das vorstellt...
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von MetalEschi »

Eieiei ist das furchtbar
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von BlackMassReverend »

Cryptorchid hat geschrieben:
BlackMassReverend hat geschrieben:dass der Rock'n Roll bei Lemmy Abgang sterben sollte, ist für mich angesichts von Bands wie The Dagger, Graveyard, Kadavar, Dead Lord, Black Trip - um mal ein paar zu nennen - völliger Unfug.
Kultur- und Musikhistorisch betrachtet und auch in Sachen Szenerelevanz wird ja wohl niemand ein paar bärtige Hipster-Hanseln aus Berlin ernsthaft auf eine Stufe mit Motörhead stellen.
"Sterben" ist Quatsch, aber Lemmy ist nunmal so ziemlich das letzte wirkliche Original, eine Konstante.

Soll nun gar nicht verklärerisch klingen, aber eine vergleichbare Figur werden auch eine Hundertschaft der oben genannten Bands nicht vorbringen, die Zeiten sind einfach vorbei.
Lemmy, Keith Richards, Paul McCartney, Bob Dylan, wenn all die Urgesteine in der Kiste liegen (und lange dauert es halt nicht mehr), dann gibt es nur noch Kopien. So war es gemeint mit "Tot" - dass auf der Welt dann keine Rockmusik mehr gemacht wird, ist natürlich Unsinn.
Nun ja. Diese Argumentation wäre seinerzeit gegenüber einem Little Richard - Fan auch geglückt, der eventuell Motörhead zum Karrierebeginn gehört hätte. Halt eine laute Kopie (im weiteren Sinne)....rein historisch gebe ich Dir allerdings recht
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Dimebag666 »

Jetzt hab ich mir das Video angesehen, hätte ich lassen sollen....... ich würde ihn ja gerne nochmal auf der Bühne sehen und ihn "verabschieden", aber das macht doch so keinen Sinn, für niemanden. Am wenigsten für ihn selber, so scheints. :(
Benutzeravatar
musizist
Beiträge: 1363
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hell-heim

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von musizist »

Ich hab vor ein paar Jahren mal Johnny Winter gesehen, den sie mit dem Rollstuhl auf die Bühne geschoben haben.
Nach fünf Songs bin ich abgehauen, weil ich es nicht mehr ertragen habe. Der gute Johnny hat offensichtlich gelitten.
Ich fand es nur unwürdig, so vorgeführt zu werden.
I
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Apparition »

Dimebag666 hat geschrieben:Jetzt hab ich mir das Video angesehen, hätte ich lassen sollen....... ich würde ihn ja gerne nochmal auf der Bühne sehen und ihn "verabschieden", aber das macht doch so keinen Sinn, für niemanden. Am wenigsten für ihn selber, so scheints. :(
Naja, er hat halt zwei Möglichkeiten - er kann zuhause sitzen und sich selber dabei zuschauen, wie es gesundheitlich bergab geht (besser wird's nämlich nicht mehr werden), oder er kann versuchen, nebenbei noch was zu arbeiten. Im Grunde ist das doch nicht anders als wen ner Krebs, Multiple Sklerose oder eine andere chronische frotschreitende Erkrankun hätte: er kann das unvermeidliche Ende aussitzen oder versuchen, noch das beste daraus zu machen. Zumindest ich würde wohl letzteres versuchen.

Und ganz ehrlich - wer sind wir, ihm vorzuschreiben, er solle sich das nicht mehr antun? Worum geht es, wenn wir das sagen? Um ihn oder doch vielleicht um uns, die wir ihn so nicht mehr sehen wollen, weil die liebgewonnene Ikone bröckelt?
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Motörhead - "Bad Magic" (28.08.)

Beitrag von Sambora »

Apparition hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Jetzt hab ich mir das Video angesehen, hätte ich lassen sollen....... ich würde ihn ja gerne nochmal auf der Bühne sehen und ihn "verabschieden", aber das macht doch so keinen Sinn, für niemanden. Am wenigsten für ihn selber, so scheints. :(
Naja, er hat halt zwei Möglichkeiten - er kann zuhause sitzen und sich selber dabei zuschauen, wie es gesundheitlich bergab geht (besser wird's nämlich nicht mehr werden), oder er kann versuchen, nebenbei noch was zu arbeiten. Im Grunde ist das doch nicht anders als wen ner Krebs, Multiple Sklerose oder eine andere chronische frotschreitende Erkrankun hätte: er kann das unvermeidliche Ende aussitzen oder versuchen, noch das beste daraus zu machen. Zumindest ich würde wohl letzteres versuchen.
Genau so. Wenn er sich zur Ruhe setzt, lebt er vielleicht ein Jährchen länger, in dem er sich furchtbar langweilt.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Antworten