Ouijabeard

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Antworten
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40518
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Ouijabeard

Beitrag von costaweidner » 10.07.2019 17:04

Der Bandname ist ja schon mal behämmert genug um reinzuhören.
Ist offenbar ein Ein-Mann-Projekt von so einem Kasper, der mal bei Dr. Living Dead! gespielt hat. Musikalisch hat es damit aber gar nix zu tun. Es handelt sich um recht klassischen Metal, allerdings schon eindeutig düster gehalten. Ich muss hier und da wegen der Atmosphäre an Mercyful Fate denken (es ist aber deutlich weniger vertrackt), ich habe auch schon "Ghost ohne Kitsch" gelesen, Ouijabeard sind aber eine deutliche Ecke härter.
Trotz der Rechnung Old School Metal + düster drängt sich der Vergleich mit Idle Hands zum Beispiel gar nicht auf, da deren Gothic-Anteil sehr viel höher. Tatsächlich hat das hier eine eigene Note, ist aber klar in den 80ern verwurzelt, ähnlich wie High Spirits und an die musste ich bei einigen Melodien und Harmonien auch denken, aber dunkler halt.

Textlich geht's übrigens um Rasputin. *g* Ahnung habe ich selber noch keine Ahnung, ich bin auch erst am Reinhören, finde es aber sehr schmissig.

Die Musik:
https://ouijabeard.bandcamp.com/releases
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-What's your favourite period film?"
"-Carrie."


Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
casta
Beiträge: 5010
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Ouijabeard

Beitrag von casta » 10.07.2019 20:37

Kann definitiv was. Habe ich vor einiger Zeit mal bei nem Second Hand Laden für 1 euro abgegriffen. Definitiv kein schlechter Deal :)

Der Herr ist ja recht umtriebig, sei es als Cover Künstler oder als Musiker. Allerdings fand ich die Sachen mit Dr. Living Dead einfach am besten. Die band war auch nach seinem Ausstieg nicht mehr ganz so gut wie zuvor.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27804
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Ouijabeard

Beitrag von Apparition » 10.07.2019 20:55

Könnte für meinen Geschmack ein bisschen mehr Schmiss vertragen, aber schlecht ist das nicht. An MF hätte ich nicht unbedingt gedacht, eher so melodischer NWOBHM mit etwas nebliger Atmo. Kaufen muss ich das wahrscheinlich nicht, aber den Namen kann man sich auf jeden Fall mal merken.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 3342
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Ouijabeard

Beitrag von Maedhros » 11.07.2019 18:17

Gibts da inzwischen was Neues? Das erste Album von vor ein paar Jahren hab ich hier rumstehen, gefällt auch durchaus.
"I hate Illinois Nazis"

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40518
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Ouijabeard

Beitrag von costaweidner » 12.07.2019 13:50

Maedhros hat geschrieben:Gibts da inzwischen was Neues? Das erste Album von vor ein paar Jahren hab ich hier rumstehen, gefällt auch durchaus.
Das was da auf Bandcamp ist, ist offenbar eine Redux-Version, was auch immer das bedeuten soll, aber es scheint recht aktuell zusammengebaut zu sein.
Im Mai oder so hat er auf FB gefragt, ob es sich lohnt neue Musik zu veröffentlichen. *lol*
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-What's your favourite period film?"
"-Carrie."


Letterboxd - My life in film.

Antworten