Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Tolpan » 11.06.2019 15:42

Ich hatte am Wochenende jede Menge Spaß mit Schlager. Aber ich spreche ja auch nicht für die Szene.

Hier spricht der Bierkapitän, darf ich bitte mal die Bierbäuche sehn?
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Schnabelrock
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Schnabelrock » 11.06.2019 16:00

Teufel Alkohol.
Ich worshippe jetzt.
Perry Rhodan
Beiträge: 7542
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Perry Rhodan » 11.06.2019 17:01

Tolpan hat geschrieben:Ich hatte am Wochenende jede Menge Spaß mit Schlager. Aber ich spreche ja auch nicht für die Szene.

Hier spricht der Bierkapitän, darf ich bitte mal die Bierbäuche sehn?


Du solltest weniger trinken! :)
It's better to burn out than to fade away...
Schnabelrock
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Schnabelrock » 12.06.2019 13:38

Rocks-Chef Daniel Böhm mag die Kapelle auch nicht und gibt der neuen Platte 1/10.
Ich worshippe jetzt.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97294
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Thunderforce » 12.06.2019 13:43

Schnabelrock hat geschrieben:Rocks-Chef Daniel Böhm mag die Kapelle auch nicht und gibt der neuen Platte 1/10.


Wenn man Chef von etwas ist, das ROCK heißt, KANN Man Sabaton auch gar nicht gutfinden *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Hullu poro
Beiträge: 13695
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Hullu poro » 12.06.2019 17:00

Ich habe mir jetzt mal das DF geholt, vor allem wegen 25 Jahre Wildhoney. Jedenfalls frage ich mich nach Durchlesen des Editorials, warum in aller Welt das DF Sabaton überhaupt noch ein Forum gibt. Götz faselt von leicht zu durchschauender Provokation. Diese hat offenbar ihren Zweck erfüllt. Es wäre vom DF viel souveräner gewesen, diese Band gänzlich zu ignorieren.
Sind Gigadeth jetzt wirklich 1.024-mal besser als Megadeth?

Mein CD-Verkaufsfred
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 1000
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Bloody_Sandman » 12.06.2019 17:11

Hullu poro hat geschrieben:Ich habe mir jetzt mal das DF geholt, vor allem wegen 25 Jahre Wildhoney. Jedenfalls frage ich mich nach Durchlesen des Editorials, warum in aller Welt das DF Sabaton überhaupt noch ein Forum gibt. Götz faselt von leicht zu durchschauender Provokation. Diese hat offenbar ihren Zweck erfüllt. Es wäre vom DF viel souveräner gewesen, diese Band gänzlich zu ignorieren.


Das ist ja genau der Punkt, den ich auch nicht verstehe. Zudem druckt man selber auch noch eins von den Friedhofsbildern ab. Außerdem haben Sabaton schon zigmal im DF stattgefunden (schon alleine weil Albrecht Fan ist), was also soll der Aufschrei auf einmal? Im DFF sprengt der Sabaton-Thread nicht zuletzt auf Grund von Götzens Vorwort mittlerweile jeden Rahmen (über 100 Seiten) und es haben sich ziemlich verhärtete Pro- und Kontra-Seiten gebildet. Kann ja eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein. Und Sabaton selber können sich über ungeahnte Promotion freuen. Schade, dass Götz und Frank im Heft-Vorstellungsvideo null komma null auf das Vorwort eingehen ("Soll sich jeder selber seine Meinung bilden.").
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Tolpan » 12.06.2019 19:25

Wenn Provokation ein Stilmittel des Metal ist, dann sind Sabaton auf jeden Fall Heavy wie sonst was.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Schnabelrock
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Schnabelrock » 12.06.2019 19:44

Bloody_Sandman hat geschrieben:Im DFF sprengt der Sabaton-Thread nicht zuletzt auf Grund von Götzens Vorwort mittlerweile jeden Rahmen (über 100 Seiten) und es haben sich ziemlich verhärtete Pro- und Kontra-Seiten gebildet.



Es wirkt eben extrem spalterisch.
Es gibt aber keine Sollbruchstelle oder Definition, wo sich die echten von den Eventfans trennen lassen.
Nach dem RH fällt dann 5 Jahre später auch die DF-Leserschaft auseinander.
Verstehe ich nicht. Es sei denn, es geht darum, ein echtes Fanzine draus zu machen.
Ich worshippe jetzt.
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Tolpan » 12.06.2019 20:56

Ich glaube nicht,dass da beim DF-Publikum groß was gespaltet wird,dafür ist Sabaton dort zu unwichtig. Umso unverständlicher ist das Editorial für mich.

Für mich macht Götz damit aber eh nur, nach den Hobbits und der "Hier spricht die Szene"-Ansage, den Anmaßungs-Hattrick perfekt.

Sehr schön finde ich aber,dass Albrecht unbeirrt die Fahne hoch hält. Vielleicht darf er im nächsten Editorial ja antworten. Fände ich gut.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73641
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon NegatroN » 12.06.2019 20:58

Tolpan hat geschrieben:Sehr schön finde ich aber,dass Albrecht unbeirrt die Fahne hoch hält. Vielleicht darf er im nächsten Editorial ja antworten. Fände ich gut.


Meine Vermutung: den Punkt, um den es Götz geht, sieht Albrecht nicht so anders. Da gibt es wenig zu antworten.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2857
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Alphex » 12.06.2019 21:10

Xeledon hat geschrieben:
Alphex hat geschrieben:Rumpeliger Black Metal und Slayer haben beide eine gewisse Sperrigkeit und Garstigkeit.


Und das immunisiert gegen Verharmlosung und Trivialisierung? Steile These.


Komischer Mindeststandard. Wasserdicht immunisiert natürlich nichts, aber zwischen erkennbarer Kenntnis und erkennbarem Respekt für das, worauf man sich bezieht, und einem posenden Tinderfoto am Berliner Mahnmal ist halt doch ein bisschen Luft. Nur weil man das eine (und analog schunkelige Schlachtlyrik) trampeltouristisch findet, muss man ja noch lange nicht auch Schönberg daneben finden.

Primär erinnert mich das aber die Onkelz: Ich halte Sabaton nicht für kriegsgeil, aber das Getue tut nicht viel dafür, ein entsprechendes Appeal zu vermeiden (respektive wie oben bezeichnet: sich demgegenüber zu immunisieren). Der Pathos spricht halt nicht nur die breite Masse, sondern auch speziell "lockere" Kunden an (kommt mir nicht mit "ab einer gewissen Fanbasisgröße gibt es immer Idioten" - bei einem Bon Jovi-Konzert dürften die meisten Besucher/innen mit solchen Bildern definitiv eher Probleme haben, und die Breitenwirksamkeit der Band ist noch mal erheblich größer). (Und nein, ich meine jetzt nicht, dass die Onkelz verkappte Nazis sind, sondern halt betonkopfigen Pathos auffahren, der zwar nicht faschistischer als Unheilig-Lyrics sind, aber halt auch keinen deut mehr meins.)

Der Onkelz-Vergleich sagt dann aber auch, wie sinnig solche Debatten sein dürften: Gar nicht. Heckscheibenaufklebermusik halt, aber die Schnittmenge und der gemeinsame Rahmen, wie über Musik und deren Appeal zu reden ist, muss daher begrenzt sein. Was an sich okay ist, aber ob man sowas (und seine Auswüchse) dann halt im eigenen Garten haben will (natürlich sind Szenen segregiert), ist auch eine Frage, die jedem selbst überlassen sein sollte. Die Onkelz finden im RH ja auch statt (k.p. inwieweit sie im DF "spezieller" Thema waren, Interviews u.Ä. hatten).

Und inwieweit Götz' Rhetorik zu Szenefragen selbst Geschwurbel und Pathos fern bleibt, ist noch mal eine ganz andere Frage. "Wahre Werte" liefern alle drei genannten deutschen Acts als Stilmittel schubkarrenweise.
Zuletzt geändert von Alphex am 12.06.2019 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Tolpan » 12.06.2019 21:12

NegatroN hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Sehr schön finde ich aber,dass Albrecht unbeirrt die Fahne hoch hält. Vielleicht darf er im nächsten Editorial ja antworten. Fände ich gut.


Meine Vermutung: den Punkt, um den es Götz geht, sieht Albrecht nicht so anders. Da gibt es wenig zu antworten.

Ich weiß nicht,worum es Götz geht. Aber wenn er behauptet,dass "Kommerzmedien" (meine Güte) lieber kleine Bands schlachten,da besser fürs Geschäft,kann ich auch einfach mal behaupten,er schlachte Sabaton,da besser für sein DF-Geschäft. Und im Behaupten ist er ja gut, z.b. wenn er schreibt,dass Sabatons Erfolg auf der Dummheit ihrer Fans beruht und dass er glaubt,dass die Band ihre Fans insgeheim belächelt. Ob Albrecht das auch alles so sieht,weiß ich nicht,es deutet für mich aber nichts drauf hin.

Da hat scheinbar das ein oder andere Live-Ritual einen kleinen Dachschaden verursacht. Da war mir der Prä-TDB-Götz einfach lieber,da er da noch ein normaler Metal-Fanatiker ohne dieses Elitegelaber war.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73641
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon NegatroN » 12.06.2019 21:16

Tolpan hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Sehr schön finde ich aber,dass Albrecht unbeirrt die Fahne hoch hält. Vielleicht darf er im nächsten Editorial ja antworten. Fände ich gut.


Meine Vermutung: den Punkt, um den es Götz geht, sieht Albrecht nicht so anders. Da gibt es wenig zu antworten.

Ich weiß nicht,worum es Götz geht. Aber wenn er behauptet,dass "Kommerzmedien" (meine Güte) lieber kleine Bands schlachten,da besser fürs Geschäft,kann ich auch einfach mal behaupten,er schlachte Sabaton,da besser für sein DF-Geschäft. Und im Behaupten ist er ja gut, z.b. wenn er schreibt,dass Sabatons Erfolg auf der Dummheit ihrer Fans beruht und er glaubt,dass die Band ihre Fans insgeheim belächelt. Ob Albrecht das auch alles so sieht,weiß ich nicht,es deutet für mich aber nichts drauf hin.

Da hat scheinbar das ein oder andere Live-Ritual einen kleinen Dachschaden verursacht. Da war mir der Prä-TDB-Götz einfach lieber,da er da noch ein normaler Metal-Fanatiker ohne dieses Elitegelaber war.


Ich sehe fast alles an diesem Posting anders, aber ich glaube, mir ist das Thema endgültig zu egal um da weiter zu diskutieren. Wer seit Jahren seine Meinung zu Götz hat, der wird sie nicht ändern, sondern sieht sie halt einmal mehr bestätigt. Aus der Perspektive ergibt das auch Sinn. Aber auch nur aus der. Ich hab eine andere, belassen wir es dabei.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49628
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Sabaton - "The Great War" (19.07.)

Beitragvon Tolpan » 12.06.2019 21:25

Ich messe Götz an dem,was er schreibt. Ansonsten ist er mir egal, da musikalisch sehr weit von mir entfernt. Und was ich in den Editorials lese, war mehrfach einfach nur hanebüchen.

Dabei können wir es gerne belassen, will Dich ja nicht bekehren.

Man kann natürlich auch meine Meinung als einfacher Leser mit "Du hast nichts verstanden" beiseite wischen (der musste final noch sein... :D ).

Am Tablet schreiben sucks übrigens extrem.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste