Dirkschneider/U.D.O.: "Live – Back To The Roots - Accepted!" (04.08.)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 12396
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Dirkschneider - "Live - Back To The Roots" (28.10.)

Beitragvon Tailgunner » 22.07.2016 22:55

HannibalLecter91 hat geschrieben:
Tailgunner hat geschrieben:Jo, "alte" Accept fehlen mir tonträgertechnisch immer noch.
Da schließt sich ne Lücke :D

Da würde ich mir eher die "Staying A Life" aus dem Jahr 1990 (aber 1985 aufgezeichnet) oder die "All Areas - Worldwide" von 1997 (1994 aufgenommen glaube ich) holen wenn du die noch irgendwo findest.


Stayin Alive hatte ich (im ersten Leben - vor der Scheidung)...
Ich freu mich auf Accept gesungen von Udo, gespielt von U.D.O. weil wir hlat 2016 haben...
Ein Live-Album von Accept in der aktuellen Besetzung mit diversen Klassiker wär genauso cool.
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3404
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Dirkschneider - "Live - Back To The Roots" (28.10.)

Beitragvon Thunderchild » 23.07.2016 20:40

HannibalLecter91 hat geschrieben:Das angekündigte Livealbum trägt den namen "Live - Back To The Roots" und wird am 28. Oktober via AFM Records erscheinen. Wie hier bereits irgendwo erwähnt wurde dafür das ausverkaufte Konzert im "Kaminwerk" in Memmingen vom 2. April diesen Jahres aufgezeichnet. Es wird als 2 CD Digipack und als 3-Fach Vinyl in 4 verschiedenen Farben erscheinen.

Tracklist:
CD 1:
01. Intro
02. Starlight
03. Living For Tonite
04. Flash Rockin‘ Man
05. London Leatherboys
06. Midnight Mover
07. Breaker
08. Head Over Heels
09. Neon Nights
10. Princess Of The Dawn
11. Winterdreams
12. Restless And Wild
13. Son Of A Bitch

CD 2
01. Up To The Limit
02. Wrong Is Right
03. Midnight Highway
04. Screaming For A Love-Bite
05. Monsterman
06. T.V. War
07. Losers And Winners
08. Metal Heart
09. I’m A Rebel
10. Fast As A Shark
11. Balls To The Wall
12. Burning
13. (I Did It) My Way

Das Dirkschneider Line-Up entspricht dem aktuellen U.D.O. Line-Up:
Udo Dirkschneider - Vocals
Andrey Smirnov - Guitars
Kasperi Heikkinen - Guitars
Fitty Weinhold - Bass
Sven Dirkschneider - Drums

Quelle: Stormbringer.at



Früher Osaka, heute Memmingen.
Ich wüsste, welche Livescheibe bei mir Pflicht wäre (wenn ich sie nicht schon hätte).
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3236
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Dirkschneider - "Live - Back To The Roots" (28.10.)

Beitragvon HannibalLecter91 » 01.10.2016 07:19


Instrumental ist das gut gespielt. Der Gesang ist leider etwas drucklos was wohl dem Alter von Herrn Dirkschneider geschuldet ist.
Schnabelrock
Beiträge: 16410
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Dirkschneider - "Live - Back To The Roots" (28.10.)

Beitragvon Schnabelrock » 01.10.2016 11:42

Band U.D.O. am Ende. Geldverdienen als Accept-Künstler geht weiter.
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8974
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Dirkschneider - "Live - Back To The Roots" (28.10.)

Beitragvon Projecto » 01.10.2016 11:58

Kann ich gut mit Leben. Auf dem NOAF war Dirkschneirer in Bestform.
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3236
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Dirkschneider/U.D.O.: Heikkinen verlässt die Band

Beitragvon HannibalLecter91 » 17.02.2017 17:13

Kasperi Heikkinen hat U.D.O. aus persönlichen Gründen verlassen. Die Band betont das es kein böses Blut zwischen ihnen und Keikkinen gab und bedanken sich bei ihm für die Unterstützung und die gespielten gigs. Im Gegenzug bedankt sich Heikkinen bei der Band und dessen Fans für die tolle Zeit. Ein Nachfolger wurde noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Blabbermouth.net
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3236
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Dirkschneider/U.D.O.: "Back To The Roots" Part II/ "TBA" (2017)

Beitragvon HannibalLecter91 » 20.03.2017 21:34

Zwei Neuigkeiten aus dem Dirkschneider Lager.

1. Die "Back To The Roots" Tour unter dem Namen "Dirkschneider" geht in die zweite Runde. Es wird auch eine neue Setlist geben mit Songs die bei der letzten Tour nicht gespielt wurden. Wer die Jungs letztes Jahr verpasst hat und/oder sich noch ein letztes mal angucken will wie Herr Dirkschneider Accept Songs performt kann das an folgenden Terminen im Dezember noch mal tun:

02.12.2017 Sa D-Leipzig Haus Auensee
03.12.2017 So D-Oberhausen Turbinenhalle
05.12.2017 Di D-Hamburg Grosse Freiheit
06.12.2017 Mi D-Hannover Capitol
07.12.2017 Do D-Bremen Aladin
09.12.2017 Sa D-Osnabrück Hyde Park
10.12.2017 So D-Berlin Huxley´s Neue Welt
12.12.2017 Di D-Köln Essigfabrik
15.12.2017 Fr D-Tuttlingen Stadthalle
17.12.2017 So D-Stuttgart LKA
19.12.2017 Di CH-Pratteln Z 7
22.12.2017 Fr D-Geiselwind Eventhalle
23.12.2017 Sa D-Mannheim Maimarkthalle Club

Quelle: Stormbringer.at

Außerdem haben die Arbeiten an einem neuen U.D.O. Album, welches Ende diesen Jahres erscheinen soll, bereits begonnen. Das haben U.D.O. auf ihrer Facebook Seite in einer Videobotschaft bekannt gegeben.

Quelle: Dirkschneider Facebook
TheRiverDragon
Beiträge: 295
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Dirkschneider/U.D.O.: "Back To The Roots" Part II/ "TBA" (2017)

Beitragvon TheRiverDragon » 20.03.2017 22:33

Es würde mich nicht wundern, wenn er bis auf weiteres jedes Jahr einen Monat die "Back To The Roots" - Tour macht. Das wird halt dann die "Back To The Roots" Part III bis VIII werden. Und seine Ankündigung, bei der "Back To The Roots" - Tour zum letzten Mal Accept-Songs zu spielen, hätte er trotzdem eingehlaten. :wink:

Wollte er eigentlich die Tour nicht ursprünglich "Accept Farewell Tour" nennen ? Da kam wohl ein Brief von den Anwälten von Wolf H. und Peter B., der Udo D. dazu zwang, die Tour umzubenennen, was auch nachvollziehbar wäre.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 24359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Dirkschneider/U.D.O.: "Back To The Roots" Part II/ "TBA" (2017)

Beitragvon Apparition » 24.03.2017 22:26

Mal ganz ernsthaft gefragt, weil ich im Grunde keine Ahnung habe, seine letzten Solosachen aber sehr, sehr mäßig fand: Wann hat Udo eigentlich zum letzten Mal ein wirklich hörenswertes Album rausgebracht?
Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl.
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 7466
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Dirkschneider/U.D.O.: "Back To The Roots" Part II/ "TBA" (2017)

Beitragvon JudasRising » 24.03.2017 22:37

Apparition hat geschrieben:Mal ganz ernsthaft gefragt, weil ich im Grunde keine Ahnung habe, seine letzten Solosachen aber sehr, sehr mäßig fand: Wann hat Udo eigentlich zum letzten Mal ein wirklich hörenswertes Album rausgebracht?

Letztes Jahr, also die aktuelle. Schlägt für mich zumindest die letzten beiden Accept, auch wenn nicht unbedingt jeder Song ins Schwarze trifft, auf jeden Fall viel besser als die paar Langweiler (alles was auf "-tor" geendet hat) davor!
Now THIS is some proper Thrash Fucking METAL. Fast and furious, not overly technical, and in your face from start to finish. No pretentious acoustic stuff or "deep" lyrics, just slamming you to the floor over and over. And we'll get right back up and say "Thank you, lads, may I have another?"
RAZOR - Violent Restitution
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3236
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Dirkschneider/U.D.O.: Neuer Gitarrist ist Bill Hudson

Beitragvon HannibalLecter91 » 31.03.2017 14:22

Neuer Gitarrist bei U.D.O. (und somit auch Dirkschneider denke ich) ist Bill Hudson. Hudson war früher Mitglied der Amerikanischen Power Metaller Cellador und ist auf deren Debütalbum zu hören. Er verließ die Band im Jahr 2008 und trat Power Quest bei. Ein Jahr später stieg er wieder aus ohne irgendwelches Material mit der Band aufgenommen zu haben. Zwischenzeitlich half er auch bei Ian Parry (Elegy, Consortium Project) aus, war kurzzeitig Mitglied bei Written in Blood und nahm mit Lance King's (ex-Pyramaze) Band Avian deren zweites Album "Ashes And Madness" auf. In letzter Zeit war er viel im Umfeld von Savatage aktiv. Er hat die letzten beiden Circle II Circle Alben aufgenommen, ist auch Gitarrist bei Jon Oliva's Pain und spielte mit dem Trans-Siberian Orchestra. Außerdem ist er Mitglied der Band "I Am Morbid" der beiden ehemaligen Morbid Angel Mitglieder David Vincent und Tim Yeung.

Quelle: Blabbermouth.net
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 3236
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Dirkschneider/U.D.O.: Neuer Gitarrist ist Bill Hudson (Circle II Circle, Jon Oliva's Pain, ex-Cellador)

Beitragvon HannibalLecter91 » 09.06.2017 14:31

Und die Dirkschneider Tour geht immer weiter. Zwischen Februar und April geht es auf ausgedehnte (34 Shows und 45 Tagen) Nordamerika Tour.

Quelle: Blabbermouth.net
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 12396
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Dirkschneider/U.D.O.: Neuer Gitarrist ist Bill Hudson (Circle II Circle, Jon Oliva's Pain, ex-Cellador)

Beitragvon Tailgunner » 10.06.2017 09:37

Auf dem RHF war die Band super,und aus der ersten Reihe kann ich auch sagen, dass da ne Menged Spass rüber genommen ist seitens der Musiker. Auch wenn kein Fotograf vor der Bühne war, wurde gelacht und alles gergeben. Udo ist auf der Bühne schon immer der stoische Stapfer gewesen.
Und mal im Ernst: wer kann es denn verübeln, wenn Udo D. der sich ja nu in einem Alter befindet, wo die Rente winkt, die Kohle mitnimmt?
Neues UDO-Album und Tour sind ja trotzdem in naher Zukunft gewiss
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
Klangfarben
Beiträge: 1213
Registriert: 15.07.2010 12:14

Re: Dirkschneider/U.D.O.: Neuer Gitarrist ist Bill Hudson (Circle II Circle, Jon Oliva's Pain, ex-Cellador)

Beitragvon Klangfarben » 10.06.2017 10:46

Ich weiss ja nicht, aber jedes Mal wenn ich mal bei Dirkschneider reinschnupper bekomm ich nur Neuaufnahmen alter Accept Lieder zu hören / sehen.
Mir is schon klar, dasser nicht nur covert. Aber wenn man sich nicht intensiver mit beschäftigt und nur mal so vorbeischaut, dann wirkt das schon so als hätte er keine (brauchbaren) Ideen mehr und als ob er sich auf alte Tage einen abwichst. Vor allem aber hat das irgendwie nen Hauch von Verbitterung.
Qualität statt Quantität...jedoch ist qualitative Quantität auch nicht zu verachten.



https://www.youtube.com/user/suoquainen

http://www.lastfm.de/user/Unrelevation

https://bandcamp.com/klangfarben

Zurück zu „Traditionell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste