Transatlantic

Das Forum für Progrock und Progmetal
GrafMattes

Transatlantic

Beitrag von GrafMattes »

wenn ich mir die ersten beiden alben anhöre und dann die letzten beiden, da werde ich sehr traurig.

die mit abstand beste Retro-Prog-mucke (sogar besser als SB) mit dem totalen melody-overkill, dabei immer mit riesenanspruch und ohne nervig-frickelig und/oder zu poppig zu werden...

und jetzt: Whirlwind total überambitioniert, keine einzige melodie bleibt selbst nach dem 40. mal hören hängen und das letzte album nur ein müder abklatsch der eigenen sachen. mit Black as the sky nur ein übersong dabei.

Transtatlantic - SMPTE hatte mich endgültig zum totalen prog-freak gemacht (auch wenn ich vorher schon viele andere sachen kannte und liebte). würde ich heute Whirlwind von denen zuerst hören und nicht so viel ahnung von gutem prog und seiner schönheit haben, würde ich die musik nicht mehr anfassen.

ist vielleicht doch nicht so gut, wenn man auf dauer auf x hochzeiten tanzt, wie so viele der beteiligten musiker.
GrafMattes

Re: Transatlantic

Beitrag von GrafMattes »

normalerweise kommt das neue album auch nicht in meinen jahrespoll.

unfassbar so ein abstieg, wenn man weiß wie sehr ich album 1+2 liebe und verehre. album 1 zählt sogar zu meinen alltime-top-20 :heul:
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Transatlantic

Beitrag von A L B I »

the_edguy
Beiträge: 89
Registriert: 15.03.2009 12:00
Wohnort: 99087 Erfurt

Re: Transatlantic

Beitrag von the_edguy »

ich vollends verwirrt:

2 Alben, eines lang 90, eines kurz mit alternativen Versionen? Das war doch sonst immer bei den Special Editions gratis dabei?

Versteht das jemand?

Edit: Schicke Cover:

https://scontent.ftxl3-1.fna.fbcdn.net/ ... e=5FCEF09F

TRANSATLANTIC - the Prog Supergroup of Neal Morse, Mike Portnoy, Roine Stolt & Pete Trewavas – are pleased to announce their fifth studio album ‘The Absolute Universe’, set for release on February 5th, 2021. Representing the band’s first new music since 2014’s ‘Kaleidoscope’, with ‘The Absolute Universe’ the band have done something unique and created two versions of the record: ‘The Absolute Universe: The Breath Of Life (Abridged Version)’ & ‘The Absolute Universe: Forevermore (Extended Version)’.
As Mike Portnoy explains: “We've got two versions of this album. There is a two CD presentation, which is 90 minutes long, and a single one - that's 60 minutes. However, the single CD is NOT merely an edited version of the double CD. They each contain alternate versions and even in some cases, new recordings. We wrote fresh lyrics and have different people singing on the single CD version tracks as compared to those on the double CD. Some of the song titles have also been changed, while others might remain the same, but compositionally what you'll hear has been altered. You must appreciate that what we have done is unique. We revamped the songs to make the two versions different.” Pete Trewavas adds: “We did write some new music for the single CD,” adds Trewavas. “What's more, there are also differences in the instruments used on some of the tracks across the two records.”
Each album will be available on CD, LP & Digitally. But there will also be what has been called ‘The Absolute Universe: The Ultimate Edition’, which collects both versions together in one lavish package that includes 5LP’s, 3CD’s & a Blu-ray that contains a 5.1 surround sound mix with visuals & a behind the scenes documentary. All editions have unique artwork created by Thomas Ewerhard.
The full list of formats is below, and pre-orders start on the 20th November:
‘The Absolute Universe: The Breath Of Life (Abridged Version)’
Special Edition CD Digipak, Gatefold 2LP+CD, Digital Album
‘The Absolute Universe: Forevermore (Extended Version)’
Special Edition 2CD Digipak, 3LP+2CD Boxset, Digital Album
‘The Absolute Universe: The Ultimate Edition’
Limited Deluxe Clear 5LP+3CD+Blu-Ray Box-set – contained within a foil-finished lift-off box with extended 16-page LP booklet & 60x60cm poster
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8960
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Transatlantic

Beitrag von Porcupine »

the_edguy hat geschrieben: 09.11.2020 16:57 ich vollends verwirrt:

2 Alben, eines lang 90, eines kurz mit alternativen Versionen? Das war doch sonst immer bei den Special Editions gratis dabei?

Versteht das jemand?
Ich verstehe das so dass die kurze Version nicht einfach nur eine gekürzte Variante ist, sondern einige Songs sich deutlich von den Versionen der Langfassung unterscheiden. Zum Teil sind sogar die Songtitel unterschiedlich.

Soll euch wohl dazu verleiten, beide Versionen zu kaufen. *g*
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: Transatlantic

Beitrag von A L B I »

Initial tracking began in September 2019 when the band met up in Sweden to write and arrange the new material. As Portnoy explains: “Over a period of 10-14 days, we mapped out the songs. Then we all went back to our home studios and did the recording. That's the way we always do it. At one point, though, it was suggested that instead of doing what was by that time going to be a double album, we should just be content to do a single CD.”
“What happened was that everything kept expanding and expanding,” recalls Stolt. “Therefore we decided it made sense to make it a double album. It was Pete and Neal who then came out and said they felt this would be too long, and we should reduce it to one…But we were already recording, and it didn't seem feasible to cut it back. There were so many pieces that each of us loved in what we were planning and didn't want to lose. That's when we ended up in discussions over the best way forward.”
This album also marks a return to the concept album for Transatlantic. “Well, the idea of Transatlantic deciding to do a concept record this time around won't shock anyone, right?” laughs Portnoy. “What we have is essentially one giant composition, split into chapters. The storyline is about the struggles facing everyone in society today.” “We didn't start out with the idea of this being conceptual,” admits Stolt. “The way things work with us is that we have a load of ideas, and these are developed spontaneously when we meet up. Everything happens in the moment.”
So, how does this new ground-breaking album compare to Transatlantic's previous four albums?
“I always try not to compare albums as much as possible,” insists Morse. “It’s very difficult when you’re trying to be creative, because your natural instinct is to constantly compare. But in order to create you have to kind of step away from that. Having said that, I would say this would have more in common with 'The Whirlwind' album (the band's third, from 2009) than others that we’ve created.”
For Trewavas, 'The Absolute Universe' is a momentous project.
“I think it is right up there with the very finest albums we've done. As the others have said, it compares very well to 'The Whirlwind', which I believe represents Transatlantic at our best. As on that album, we took our time to write and arrange everything, and that shines through. I am very excited for people to hear it.”
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7710
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Transatlantic

Beitrag von Susi666 »

the_edguy hat geschrieben: 09.11.2020 16:57 Versteht das jemand?
Ich seh das ganz pragmatisch: Da ich weder LPs noch BR brauche, kann Ich das gesparte Geld in die beiden CDs investieren. Ende Gelände. Februar kann kommen. Bleibt ja sonst nicht viel, wo man sich aktuell drauf freuen kann...

:prost:
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Transatlantic

Beitrag von TMW316 »

Je mehr desto besser. :)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Transatlantic

Beitrag von TMW316 »

Ui wie geil:
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7710
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Transatlantic

Beitrag von Susi666 »

Hier läuft grad mal wieder meine liebste TA: Bridge Across Forever.

:pommes:
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Transatlantic

Beitrag von TMW316 »

Neues Video:
Also mal ehrlich: Da muss Metallica sich schon ziemlich anstrengen um das hier vom Album Thron 2021 zu verdrängen. Jahrespoll schon entschieden. ;)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Transatlantic

Beitrag von TMW316 »

1991 - Guns n Roses - Use Your Illusion 1 + 2
2021 - Transatlantic - The Absolute Universe 1 + 2

Die Frage aller Fragen: Wie ist das beim Jahrespoll? Ein Album oder zwei Alben? :prost:
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Transatlantic

Beitrag von Professor Longhair »

Da ich das Ganze eh sicher nicht in meinen Poll stellen werde, kann mirs fast egal sein - ich denke jedoch, daß dies als EIN Album zählen wird.
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Transatlantic

Beitrag von Lobi »

Die Langfassung des Albums lief hier bereits mehrere Male am Stück und wird heute oder morgen nochmals beim Laufen am Stück genossen; irgendwann vielleicht dann mal die Alternativversion. Für mich ein gelungenes, besseres The Flower Kings mit mehr Härten-Album mit den gewohnten Schwächen (Swing High, Hang Low und Bully beispielsweise, welche unnötige und sehr seichte Zwischenspiele sind; dem gegenüber stehen halt auch höchst emotionale Stücke, die tatsächlich nicht schmalzig, dafür tiefgängig überzeugen können). Auch finde ich einmal mehr das Schlagzeugspiel, dass sicher über alle Maßen gekonnt ist, zu farb- und leblos. Der positive Eindruck überwiegt allerdings für mich, so dass ich über die im Verhältnis doch geringen Ausfälle gerne hinwegsehen kann. Vielleicht hätte ich mir dann doch mehr klassische Einflüsse gewünscht, aber passt schon.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
JungerWutz
Beiträge: 242
Registriert: 18.06.2010 08:38
Wohnort: Dortmund

Re: Transatlantic

Beitrag von JungerWutz »

Jedes Album von Transatlantic wäre besser, wenn Roune Stolt nicht singen würde. Ich ertrage ihn einfach nicht :(
Antworten