Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von Porcupine »

Rotorhead hat geschrieben:
Vector hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:My Book Of Regrets und Happiness III sind super. Vermillioncore kann auch einiges. Die anderen beiden Instrumentals bisher eher unspektakulär.
Don't Hate Me ärgert mich schon fast, ich finde Ninets Gesang total unpassend.
So sehe ich es auch. Ist ein wenig Mogelpackung.

Wieso denn Mogelpackung? Es ist eine Zusammenstellung von Outtakes und ein alter Song neu eingespielt. Das wurde auch immer genau so kommuniziert. Auf Amazon schreiben auch einige, "kein richtiges Album blabla", natürlich nicht. Was versteht man an Outtake-Collection nicht? *lol*
Das stimmt schon, es ist genau das als was es angekündigt wurde. Der Begriff "Mogelpackung" ist echt unangebracht, bis auf "Don't Hate Me" ist das ne runde Sache.
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von playloud308 »

Ich verstehe nich bzw. kann nicht hören, das der Gesang so schlimm ist. Meint ihr das die vielleicht zu kraftvoll
für das Lied ist?
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von Porcupine »

playloud308 hat geschrieben:Ich verstehe nich bzw. kann nicht hören, das der Gesang so schlimm ist. Meint ihr das die vielleicht zu kraftvoll
für das Lied ist?
Ja. Zu dick aufgetragen, ohne echte Emotionen. Das wirkt einfach aufgesetzt - das zerbrechliche, verletzliche des Originals fehlt völlig.
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von Assaulter »

Kein neues Album, aber:
Another one that was pretty much confirmed you were doing is Tears for Fears “Seeds of Love”…

Yes! That has to be the most complex surround sound mix I’ve ever undertaken. It took us about a year just to identify all the right multi-track tapes, but now we are edging towards completion. Roland Orzabal and producer David Bascombe have been involved. What an incredible album it is; probably one of my top 10 ever. The band have a new album coming out this year, so I suspect the “Seeds” reissue is still a while off.
Wenn der Remix erscheint, holt es euch. Es ist nicht zu fassen was die Band da an Ideen und Melodien abfeuert, für mich steht das Ding auf einer Stufe mit den Klassikern von Rush und Pink Floyd.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7629
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von Rivers »

Das stimmt. Ein grandioses Album mit einem tollen 90er Jahre Cover, das ich auch immer wieder gerne höre. Was erstaunlich ist, weil es ansonsten nicht meine Musik ist. Der Titeltrack war mit seiner Beatleshaftigkeit immer schon eines meiner Lieblingslieder. Woman in Chains ist natürlich auch fast perfekt und Drums spielt übrigens Phil Collins. Simon Phlipps bei Year of the Knife - das dritte Highlight des Albums.
Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Beitrag von Rotorhead »

Hab nach nem Jahr mal wieder meine Coma Divine LP-Box rausgekramt.
Das ist einfach perfekt ey. Der Sound haut mich komplett aus den Socken. Und das Live. Vor 20 Jahren bald.
Antworten