Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.

Das Forum für Progrock und Progmetal
Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Rotorhead »

Ich sehe sie als klassischen Grower.

Müsste der 4 oder 5. Durchgang sein und sie gefällt mir jedes Mal besser. Melodien setzen sich im Ohr fest (und jetzt alle: Hand cannot erase this love!). Auch wenn sie komplett anders ist als der Vorgänge, der ne glatte 10/10 für mich ist, finde ich sie immer besser.

Der Titelsong und einige andere sind natürlich komplett Pop mit Progelementen, aber so geil gemacht.
GrafMattes

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von GrafMattes »

SteelAvenger hat geschrieben:
GrafMattes hat geschrieben:das wort bieder passt zu Watchmaker, Drive Home
Das sind übrigens aus meiner Sicht die Highlights des Albums...
Watchmaker ist halt 'ne uninspirierte Genesis-kopie und Drive Home superlahm ohne zündende melodien. grad noch ok. Pin Drop gehört zu den schlechtesten 10 songs, die er je geschrieben hat. deshalb stehe ich dem album so kritisch gegenüber. der rest ist aber gut bis sehr gut.

das neue album kickt mich auch sofort. ist auf jeden fall mehr was für mich und klingt für mich sehr viel mehr nach PT als alles, was er bisher solo gemacht hat. etwas skeptisch bin ich bei den sehr eingängigen songs, ob die auch im langzeittest bestehen. aber kann gut sein, da er sowas ja wunderbar drauf hat.
Professor Longbeard
Beiträge: 1069
Registriert: 31.10.2014 12:09

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Professor Longbeard »

Also- Euphorie fühlt sich anders an, nach nunmehr 3maligem Durchhören. Die CD ist gut, teilweise mitreißend, aber ich habe SW bei Porcupine tree und auch danach schon fesselnder erlebt. Und die Geschmäcker sind verschieden - so soll es auch sein !!
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2226
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Maedhros »

Eddie75 hat geschrieben:Erster Durchlauf. Nach einmaligem Hören will ich nicht sofort zu euphorisch reagieren, aber bisher wurden alle meine hohen Ansprüche erfüllt. Ein absolutes Klasse-Album. Abwechslungsreich, athmosphärisch, melancholisch, simple Pop-Musik und komplexe Prog-Momente wechseln sich ab, tolle Melodien. Jetzt werde ich doch euphorisch...
So siehts bei mir auch grad aus.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7238
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von playloud308 »

Der Aufmacheung der Porno Edition ist mal wieder der Wahnsinn. Da gibt es einiges zu entdecken. ostcarten Briefe und und und.....
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29657
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Thunderforce »

Nach einem Durchlauf: 10 von 10 und Album des Jahres.

Unfassbar von vorne his hinten. Meine Güte, ist das gottgleich. :o
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Chris777
Beiträge: 2786
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Chris777 »

Das Album klingt positiver als der Vorgänger ohne an Tiefe zu verlieren. Eingänger ist es auch an manchen Stellen. Wilson ist einer der wenigen der sich immer wieder "neu" erfindet.
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Apparition »

Digibook erworben, aber noch nicht gehört. Gleich mal testen, was Euer Geschreibsel hier so taugt.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8832
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Porcupine »

Ich kann nach 2 Durchgängen noch nicht viel dazu sagen. Manches ist sehr geil, Gänsehautmomente gibt es auch einige. Aber es gibt (zumindest bisher) auch ein paar Längen. Mal abwarten, wie sich das noch entwickelt.
The Corrosion
Beiträge: 271
Registriert: 19.05.2011 11:57
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von The Corrosion »

Bin grad beim ersten Durchhören.
"Home Invasion" klingt für mich ab ca. 3:00 angenehm geil nach Frank Zappa.
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1744
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von logos »

Ich kann mich im Moment garnicht von dem Album lösen. Sehr faszinierend, nahezu perfekt in vielerlei Hinsicht: Natürlich, sauber, detailliert und druckvoll produziert, klar. Grandios eingespielt, auch klar. Der Typ hat eine sagenhaft geile Band: Nick Beggs (die Bassläufe, so cool aus dem Ärmel geschüttelt...), Guthrie Govan (wahnsinns Soli) und Marco Minnemann (absoluter Wahn! was der auf der Pfanne hat). Fast schon unverschämt: Das unglaubliche Talent von Herrn Wilson, gute Songs zu schreiben.

Hype hin oder her. Ob man sich nun davon mitreißen lässt oder nicht. Ob man die Musik mag oder nicht. Aber so ein völlig stimmiges (Gesamt)Kunstwerk bekommt man heutzutage nur noch selten.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Rotorhead »

GrafMattes hat geschrieben:Drive Home superlahm ohne zündende melodien.

???

Eigentlich DARF man auf sowas garnicht eingehen, aber: Ist bei dir auf der LP von Raven bei den letzten 5 Minuten von Drive Home ein riesen Kratzer? Anders kann ich mir sowas nicht erklären.
Ich halte das Solo von Drive Home für eines der mitreißendsten, das in meiner Musiksammlung zu finden ist. Ach was sag ich, zusammen mit dem Solo von Floyds Comfortably Numb wahrscheinlich die Speerspitze. Sowas von geil. Ganz abgesehen davon, dass der Song in seiner Zerbrechlichkeit als solches schonmal arschgut ist, auch ohne das Solo wäre das niemals schlecht.

So. :D
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12389
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von oger »

Das Titelstück ist für mich schon mal einer der Aspiranten auf den Song 2015.

Oder der Übergang bei Perfect Life nach dem Mädchen-Sprechpart...*wegschmelz*
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von Apparition »

Erster Eindruck: öäh?

Da muss ich nochmal konzentriert ran. Viele schöne Momente, aber noch kein Gesamtbild.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9698
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Steven Wilson - neues Album in Arbeit

Beitrag von MetalEschi »

Das klingt oft nach The Division Bell. Nicht grade mein Floyd-Fave. Ich muss da auch noch ein paar Mal ran.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Antworten