Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
alex1181
Beiträge: 2173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von alex1181 »

Vector hat geschrieben:
alex1181 hat geschrieben:... auch Studioaktivitäten (neues Material) von Mason & Gilmour wären im Gespräch (obwohl TER als definitiv letzte PF-Veröffentlichung vermarktet wurde).
Ja, Gilmours Studio-Album samt Tournee wird wohl 2015 kommen.

Ja, das sowieso. Wie auch ein neues Soloalbum von Waters, das letzte "Amused.." ist 93 erschien.

Aber so, wie ich die Meldung verstanden habe, ging es um eine Veröffentlichung vllt. auch Live Aktivitäten unter dem Namen Pink Floyd.
Benutzeravatar
Vector
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 422
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Kaldenkirchen Rock City
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Vector »

alex1181 hat geschrieben:
Vector hat geschrieben:
alex1181 hat geschrieben:... auch Studioaktivitäten (neues Material) von Mason & Gilmour wären im Gespräch (obwohl TER als definitiv letzte PF-Veröffentlichung vermarktet wurde).
Ja, Gilmours Studio-Album samt Tournee wird wohl 2015 kommen.

Ja, das sowieso. Wie auch ein neues Soloalbum von Waters, das letzte "Amused.." ist 93 erschien.

Aber so, wie ich die Meldung verstanden habe, ging es um eine Veröffentlichung vllt. auch Live Aktivitäten unter dem Namen Pink Floyd.
Nein!
Nick Mason hat geschrieben:Pink Floyd won’t be doing anything else. But David is making a solo album and he’s asked me to play on that. I also have two charity records that I’m playing on, one is for Save The Children.
Many that live deserve death. And some that die deserve life.
Benutzeravatar
raininadamstown
Beiträge: 795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von raininadamstown »

Beruhigend und entspannend wirkt das Werk ja schon wenn man es sich über Kopfhörer reinzieht.Für den breiten Markt wäre es sicher einfach gewesen eingängige Hitmelodien einzubauen.Für bestimmte,ruhigere Gefühlslagen ein schönes Album."Anisina" gefällt mir am besten.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von NegatroN »

Hat zwar absolut nichts mit dem neuen Album zu tun, aber ich poste das trotzdem mal hier und grab keinen Uralt-Thread aus. *g*

Ich hatte in meiner Elternzeit viel Gelegenheit dazu, beim Schlafendes-Kind-durch-die-Gegend-Schieben Musik zu hören. Die Landschaft macht bei mir hinterm Haus auch einiges her und untermalt den Sound dann schon recht eindrucksvoll mit Bergpanorama und viel Himmel. Es bot sich also an, sich mal wieder durch komplette Diskographien zu hören, unter anderem die von Pink Floyd:

The Piper at the Gates of Dawn
Die ersten beiden Platten hab ich schon länger nicht mehr aufgelegt, weil ich sie doch als zumindest teilweise sehr anstrengend in Erinnerung habe. Beim Debüt auch nicht zu Unrecht. Insgesamt sehr unausgegoren und teilweise eben einfach nur nervig. Man hört zu jedem Zeitpunkt, dass die Band noch nicht weiß, wo sie eigentlich hinwill. Da werden etliche Stilrichtungen und Ideen verwurstet, die einige andere Bands damals deutlich souveräner und überzeugender dargeboten haben. Astronomy Domine ist zwar groß, der Rest aber durch die Bank bestenfalls nett. 5/10

A Saucerful of Secrets
Deutliche Steigerung zum Debüt. Den Rauswurf von Barret empfinde ich auch zu keinem Zeitpunkt als Verlust, eher im Gegenteil. Ein paar coole Nummern sind da auf alle Fälle drauf, die richtig großen Momente fehlen aber noch. 6,5/10

Ummagumma
Ist das Kunst oder kann das weg? Kann weg. 3/10

Atom Heart Mother
Insgesamt zwar deutlich professioneller als die Alben davor, geht aber trotzdem weitestgehend an mir vorbei. Der Titeltrack und Alan's Psychedelic Breakfast haben ein paar ganz coole Parts (vor allem immer dann, wenn Bläsereinsätze kommen), die Songs dazwischen sind schrecklich egal. 5/10

Meddle
Das erste Highlight der Band und eine unfassbare Steigerung zu den Alben davor. Wenn man von dem Seamus-Quatsch absieht, eigentlich nur Volltreffer drauf. Ab hier klingt das auch nach dem, was ich mit Pink Floyd verbinde. 9/10

The Dark Side of the Moon
Für viele eines der besten Alben, ich hingegen werde damit nach wie vor nicht so richtig warm. Zu viel Collage und die Songs nicht so richtig zwingend. Wenn ich an das Album denke, fallen mir auch vor allem Geräusche ein und kaum Songs. Mit Wohlwollen 7/10

Wish You Were Here
Durchgängig großartig, ohne Wenn und Aber. 9/10

Animals
Ebenfalls durchgängig großartig. Objektiv wahrscheinlich einen Hauch weniger genial als der Vorgänger aber aufgrund persönlicher Erlebnisse zu dem Album meine Nummer 1. Ich hab das vor vielen Jahren bei einer Zugfahrt mit der Berninabahn gehört. Das ist die höchste Alpenstrecke und landschaftlich völlig beeindruckend. Ich war auch emotional damals in einer ganz speziellen Stimmung und die Kombination aus daraus, dem Blick und der Musik macht das Album zu etwas ganz besonderem. 9,5/10

The Wall
Musikalisch vielleicht nicht ganz so brillant wie die Alben davor, aber als Konzeptalbum von der Umsetzung her schon konkurrenzlos gut. 9/10

The Final Cut
Ich bin bei Pink Floyd ja eher der Waters-Fanboy, von dem her stört es mich nicht so sehr, dass es sich hierbei eher um einen Alleingang von ihm als um ein Bandalbum handelt. Für die meisten ist es die Kombination Waters/Gilmour, aber mir fehlt hier eigentlich nichts. 8,5 / 10

A Momentary Lapse of Reason
Nach dem Ausstieg hat die Band erst mal aufgehört, mich zu interessieren. Ich kannte natürlich schon ein paar Sachen und fand das auch immer ganz gut, hab mich aber lange Zeit nicht wirklich damit beschäftigt. Das Album hab ich erst kürzlich wirklich mal in Ruhe angehört. Hier merkt man den Ausstieg von Waters andersrum dann sehr deutlich. Zwar sind nach wie vor etliche typische Pink-Floyd-Elemente vorhanden, aber bei Gilmour gibt es eher angenehmen Wohlfühl-Sound als Drama. Das ist zwar tatsächlich eher weniger meine Welt, aber bei dem Album funktioniert es trotzdem. Muss man doch haben. 8/10

The Division Bell
Die Sache mit dem Wohlfühl-Sound finde ich hier nochmal ausgeprägter als beim Vorgängen. Stellweise ist mir das doch etwas zu nett und beliebig. Allerdings reißen es dann die Intrumentalparts wieder raus und bieten auch einige Gänsehautmomente. Und mit High Hopes findet sich zum Schluss ja doch noch der Übersong. 7,5/10
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Sambora »

Interessante, differenzierte Reviews mit teils vermutlich sehr polarisierenden Meinungen. Gut so. Fanboygebrabbel gibts schon genug.

*gefällt mir Button drück*

Ach ja, in der Bahn haben sich mir auch schon Alben auf eine ganz bestimmte Art offenbart. Wenn dann alles um einen herum zu dem Gehörten passt, eine Einheit damit bildet und man quasi perfekte Momente erlebt, ist das was Tolles.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5862
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Tailgunner »

@ Netagron-Bewertungen
Bei "The Final Cut" einen (oder doch eher 1 1/2) weniger, das dafür bei DSOTM druff und das passt.
Vor allem der Satz bei Meddle " Ab hier klingt das auch nach dem, was ich mit Pink Floyd verbinde" spricht mir voll aus dem Herzen.
Und aus nostalgischen Gründe würde die Divsion Bell auch ein halbes Pünktchen mehr bekommen, da es eines DER Alben war, die meine Prog-Zeit gestart haben.
Momentary Laps... (bzw. eher das Delicate Sound of Thunder-Live-Album) war mein PF-Erstkontakt und daher haben die ersten Alben (die ich in der Verwandschaft bei älteren Brüdern / Onkeln hören "durfte") den kleinen Gunner eher verwirrt, damals.... DAS sind doch nicht Pink Floyd, ey....
Keine Ahnung hatten diese alten Leute....
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27680
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Sambora »

Tailgunner hat geschrieben:@ Netagron-Bewertungen
Momentary Laps... (bzw. eher das Delicate Sound of Thunder-Live-Album) war mein PF-Erstkontakt und daher haben die ersten Alben (die ich in der Verwandschaft bei älteren Brüdern / Onkeln hören "durfte") den kleinen Gunner eher verwirrt, damals.... DAS sind doch nicht Pink Floyd, ey....
Keine Ahnung hatten diese alten Leute....
:D
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Thomas L »

Ausm Bauch raus:

Piper At The Gates Of Dawn 8/10
Saucerful Of Secrets 9/10
More 7/10
Ummagumma 10/10
Atom Heart Mother 10/10
Meddle 10/10
Obscured by Clouds 8/10
Dark Side Of The Moon 8/10
Wish You Were Here 9/10
Animals 10/10
The Wall 10/10
The Final Cut 9/10
Momentary Lapse Of Reason 6/10
The Division Bell 4/10
The Endless River 5/10

Erstkontakt war ungefähr 87/88 mit den beiden Compilations "A Collection of Great Dance Songs" und "Works". Hatte ziemlich schnell die bis Dato komplette Diskographie beinander und hörte teilweise die ganze Woche Pink Floyd. "The Wall" konnten wir fast komplett mitsingen.

Finde NegatroN's Ansicht interessant. Gehe D'Accord mit Dark Side Of The Moon. Für mich auch nicht das Referenzwerk.
Über Piper, Saucerful und natürlich auch über die Gilmore Ära kann schön streiten.
Ummagumma ist schwierig. Der eine mags, der andere nicht. Mei....

Aber auf Atom Heart Mother ist ganz sicher nichts egal.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Rivers »

NegatroN hat geschrieben:Atom Heart Mother
[...]die Songs dazwischen sind schrecklich egal.[...]
"If" ist schon ziemlich grausam in seiner Simplizität.

"Fat Old Sun" ist eine Verbeugung vor Hendrix. Gilmour hat das auf seiner Solo Tour gespielt und sein Gitarrensolo ist total fett und fröhlich.

"Summer 68" ist dagegen ein melancholischer, fast düsterer Popsong. Ein geschickter Refrain und fast eine Parodie auf die Piper-Phase.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von NegatroN »

Rivers hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Atom Heart Mother
[...]die Songs dazwischen sind schrecklich egal.[...]
"If" ist schon ziemlich grausam in seiner Simplizität.

"Fat Old Sun" ist eine Verbeugung vor Hendrix. Gilmour hat das auf seiner Solo Tour gespielt und sein Gitarrensolo ist total fett und fröhlich.

"Summer 68" ist dagegen ein melancholischer, fast düsterer Popsong. Ein geschickter Refrain und fast eine Parodie auf die Piper-Phase.
Für mich sind das alles auch noch Songs, die es in der Art von anderen Bands einfach deutlich besser gibt. Von Pink Floyd brauch ich das nicht, da möchte ich was anderes hören, wenn ich die auflege.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Thomas L »

NegatroN hat geschrieben:Für mich sind das alles auch noch Songs, die es in der Art von anderen Bands einfach deutlich besser gibt.
Dem ist nicht so.
NegatroN hat geschrieben:Von Pink Floyd brauch ich das nicht, da möchte ich was anderes hören, wenn ich die auflege.
Ich möchte genau dass hören, wenn ich Atom Heart Mother auflege.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von NegatroN »

Thomas L hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Für mich sind das alles auch noch Songs, die es in der Art von anderen Bands einfach deutlich besser gibt.
Dem ist nicht so.
NegatroN hat geschrieben:Von Pink Floyd brauch ich das nicht, da möchte ich was anderes hören, wenn ich die auflege.
Ich möchte genau dass hören, wenn ich Atom Heart Mother auflege.
Dann ist ja alles gut für dich. Für mich übrigens auch, ich besitze ja glücklicherweise noch andere Platten. *g*
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Thomas L »

NegatroN hat geschrieben:Dann ist ja alles gut für dich. Für mich übrigens auch,
Wunderbar! Schee wenn d'Leid z'frin san.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29948
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von Thunderforce »

Finde ich alles soweit nachvollziehbar, bis auf DTSOM, wie man da mehr Collage als Album hören kann, bzw. eher Geräusche als Songs im Kopf hat, kann ich tatsächlich überhaupt nicht nachvollziehen.
"Brothers in Arms" ist IMO das einzige perfekte Rockalbum, das es je gegeben hat. DSOTM ist Nummer 2 und ganz, ganz nah dran.

Ansonsten kann man das meiste stehen lassen *g* - Division Bell sehe ich klar besser (auch deutlich besser als Momentary Lapse), finde die Meinung aber auf jeden Fall nachvollziehbar.

Sehr schön natürlich auch die positiven Erwähnungen von The Wall und besonders The Final Cut.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Neues Pink Floyd Album angekündigt!

Beitrag von MetalEschi »

Der Titelsong von der Atom Heart Mother ist ja für mich das vielleicht beste Instrumentalstück im Rockbereich.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Antworten