RUSH

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27671
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: RUSH

Beitrag von Sambora »

GoTellSomebody hat geschrieben: 16.01.2020 22:42
Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 22:11
PetePetePete hat geschrieben: 16.01.2020 21:11
Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 16:43 Und den Superperforator-Song nochmal üben. *g*
Den kann man natürlich auswendig.
Ja, aber die Tanzeinlagen.

*überleg, den Song bei der nächsten FMP zu spielen*

Mit dir, Costa und Ploppi als Tanz-Trio. :D
Da haste Dir ja die leichtfüßigsten ausgesucht.
In der Rolle von Sky Dumont könnte ich mir dich tatsächlich auch sehr gut vorstellen. Danke für die Bewerbung. 😉
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: RUSH

Beitrag von BlackMassReverend »

GoTellSomebody hat geschrieben: 16.01.2020 10:26 Diskussionen im Sinne von "meine Trauer ist gerechtfertigter als die von anderen" sind mit das Widerwärtigste, was ich hier niemals lesen wollte. Zu spät.
So. Danke.

Und relevant in dem Kontext ist zudem bestenfalls was seine beiden ehemaligen Mitstreiter eventuell noch zu sagen oder zu schreiben haben.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27830
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: RUSH

Beitrag von costaweidner »

Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 22:11
PetePetePete hat geschrieben: 16.01.2020 21:11
Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 16:43 Und den Superperforator-Song nochmal üben. *g*
Den kann man natürlich auswendig.
Ja, aber die Tanzeinlagen.

*überleg, den Song bei der nächsten FMP zu spielen*

Mit dir, Costa und Ploppi als Tanz-Trio. :D
Lass mich aus dem Kram von diesem Abschaumfilm raus, ey.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27671
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: RUSH

Beitrag von Sambora »

costaweidner hat geschrieben: 17.01.2020 10:52
Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 22:11
PetePetePete hat geschrieben: 16.01.2020 21:11
Sambora hat geschrieben: 16.01.2020 16:43 Und den Superperforator-Song nochmal üben. *g*
Den kann man natürlich auswendig.
Ja, aber die Tanzeinlagen.

*überleg, den Song bei der nächsten FMP zu spielen*

Mit dir, Costa und Ploppi als Tanz-Trio. :D
Lass mich aus dem Kram von diesem Abschaumfilm raus, ey.
Ich wüsste echt gerne (ernsthaft!), woher da deine tiefe Abneigung kommt. Magst du auch keine Mel-Brooks-Filme? Oder ZAZ-Streifen? Also so Gag-Feuerwerke. Der Wixxer? Oder ist es, weil er deutsch ist? Bayerisch gar. Handwerklich kann man Schuh ja nicht das geringste vorwerfen.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: RUSH

Beitrag von OriginOfStorms »

Sambora hat geschrieben: 17.01.2020 12:14 Ich wüsste echt gerne (ernsthaft!), woher da deine tiefe Abneigung kommt. Magst du auch keine Mel-Brooks-Filme? Oder ZAZ-Streifen? Also so Gag-Feuerwerke. Der Wixxer? Oder ist es, weil er deutsch ist? Bayerisch gar.
Geht es um diese Schuh des Manitou Filme? Ich frage mich ernsthaft wie man das auch nur annähernd gut finden kann. Ich ertrage diesen Schrott keine zwei Minuten ohne mich vor Fremdscham zu krümmen. In meiner Welt ist Humor was anderes als kllischeeschwul zu labern und zu glauben, das wäre ein tragfähiges Konzept für einen ganzen Film.
Man könnte sagen, der Erfolg gibt Bully recht. Aber Barth füllt auch das Olympiastadion und Bohlen verkauft viele Platten.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27671
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: RUSH

Beitrag von Sambora »

OriginOfStorms hat geschrieben: 17.01.2020 12:31
Sambora hat geschrieben: 17.01.2020 12:14 Ich wüsste echt gerne (ernsthaft!), woher da deine tiefe Abneigung kommt. Magst du auch keine Mel-Brooks-Filme? Oder ZAZ-Streifen? Also so Gag-Feuerwerke. Der Wixxer? Oder ist es, weil er deutsch ist? Bayerisch gar.
Geht es um diese Schuh des Manitou Filme? Ich frage mich ernsthaft wie man das auch nur annähernd gut finden kann. Ich ertrage diesen Schrott keine zwei Minuten ohne mich vor Fremdscham zu krümmen. In meiner Welt ist Humor was anderes als kllischeeschwul zu labern und zu glauben, das wäre ein tragfähiges Konzept für einen ganzen Film.
Man könnte sagen, der Erfolg gibt Bully recht. Aber Barth füllt auch das Olympiastadion und Bohlen verkauft viele Platten.
Ja, sowas meinte ich. Ist eine Meinung. Und das mit dem schwul herumsprechen stößt mir mittlerweile auch etwas auf.

War aber früher halt leider oft so. Man erinnere sich an Jonny aus Airplane.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: RUSH

Beitrag von Professor Longhair »

Am Wochenende ist RUSH live im Auto dran:
"Exit stage left" wird sich mit "RUSH live in Rio" abwechseln.
Perry Rhodan
Beiträge: 17073
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: RUSH

Beitrag von Perry Rhodan »

Professor Longhair hat geschrieben: 17.01.2020 13:32 Am Wochenende ist RUSH live im Auto dran:
"Exit stage left" wird sich mit "RUSH live in Rio" abwechseln.
Viel Spaß!
Hey hey, my my
Rock and roll can never die
There's more to the picture
Than meets the eye
Hey hey, my my.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3795
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: RUSH

Beitrag von Alphex »

Sambora hat geschrieben: 17.01.2020 12:37
OriginOfStorms hat geschrieben: 17.01.2020 12:31
Sambora hat geschrieben: 17.01.2020 12:14 Ich wüsste echt gerne (ernsthaft!), woher da deine tiefe Abneigung kommt. Magst du auch keine Mel-Brooks-Filme? Oder ZAZ-Streifen? Also so Gag-Feuerwerke. Der Wixxer? Oder ist es, weil er deutsch ist? Bayerisch gar.
Geht es um diese Schuh des Manitou Filme? Ich frage mich ernsthaft wie man das auch nur annähernd gut finden kann. Ich ertrage diesen Schrott keine zwei Minuten ohne mich vor Fremdscham zu krümmen. In meiner Welt ist Humor was anderes als kllischeeschwul zu labern und zu glauben, das wäre ein tragfähiges Konzept für einen ganzen Film.
Man könnte sagen, der Erfolg gibt Bully recht. Aber Barth füllt auch das Olympiastadion und Bohlen verkauft viele Platten.
Ja, sowas meinte ich. Ist eine Meinung. Und das mit dem schwul herumsprechen stößt mir mittlerweile auch etwas auf.

War aber früher halt leider oft so. Man erinnere sich an Jonny aus Airplane.

Ich habe den zuletzt im Kino gesehen, aber ordne ich das falsch zu oder war das mit dem "hihi, SCHWUL, bester Witz" nicht eher bei der Star Trek-Nummer (wo ich den Film nie gesehen habe)?

Zum Thread aber, da es ziemlich daneben wäre, sich dazu nicht zu äußern wenn man hier ist: Meine Pubertät habe ich mit Punkrock und straightem 80er-Rock verbracht. Rush waren Prog, und, wie ich später im Internet erfahren durfte, hatten die zudem eine gnadenlos nerdige und ziemlich uncoole Fanbase. Und noch später erfuhr ich, dass Peart Fan von Ayn Rand ist.

Kann man also easy ausblenden? Naja, die Musik ist halt - und das sehe ich im eklatanten Gegensatz zu supervielem aus dem Bereich! - wirklich immer das: Musik. Im Sinne von höchst musikalisch. Denn instrumentale Masturbation oder Selbstgefälligkeit im Arrangement habe ich bei der Band (und bei den beteiligten Musikern) NIE gehört. Die Kompositionen waren, wenn ausladend, das dann zurecht, und auch die Texte waren durchaus sehr lyrisch. Die Band zähle nie zu meinen persönlichen Lieblingen, aber um Respekt kam man schlicht nicht umhin. Möge er in Frieden ruhen, und allen Angehörigen und Fans mein besonderes Beileid. Das Ausmaß der Bewunderung bzw. die Bedeutung die die Musik für viele (auch hier) hatte, ist ja durchaus von besonderer Güte gewesen.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Alexforgood
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: RUSH

Beitrag von Alexforgood »

NegatroN hat geschrieben: 16.01.2020 13:35 Ich teile deine Sicht da zwar nicht (siehe oben), kann aber auch nicht so richtig nachvollziehen, warum man sich von deinem Posting beleidigt fühlen sollte. Wenn du Grohl für einen Deppen und Quatschmusiker halten solltest, dann ist das dein gutes Recht und greift niemanden hier in irgendeiner Art und Weise an. Warum sollte deine Meinung da schlechter und weniger berechtigt sein als meine oder sonst irgendeine?
costaweidner hat geschrieben: 16.01.2020 13:39 Naja, was heißt "beleidigt". "Arschloch" finde ich auch überzogen, aber es war schon schlimm überheblich, aber das wurde jetzt auch zur Genüge angemerkt.
Nett von Euch, aber den Ausdruck "Arschloch-Posting" nehme ich in dem Fall voll an. Bei Tageslicht besehen hätte ich selbst so geurteilt. Das war nicht in Ordnung, verdankte sich allerdings nicht einer perfiden Ausnutzung von Pearts Tod zu Lästerzwecken, sondern einem schlaftrunkenen Hirn, das die Dinge wohl noch nicht so richtig auseinanderzuhalten vermochte. Ich war und bin von Pearts Tod so geschockt, daß ich irgendwie selbst bei Grohl das gewittert habe, was einige mir unterstellt haben. Tja, reingefallen. Man soll halt seine Fresse halten, wenn jemand verstorben ist, und über Musiker herzuziehen ist immer Schwachsinn, egal in welchem Kontext, denn das gibt immer böses Blut und immer auch zurecht. Wenn es nichts Gutes über jemanden zu sagen gibt, sollte man so lange still sein, bis es evtl. wirklich gar nicht mehr geht, aber nicht blöd rumbitchen.

Ich meine das ernst, Euer Zorn ist berechtigt, auch wenn ich natürlich nicht Pearts Tod zum Dissen benutzen wollte. Über Bande zu spielen, das tun ohnehin nur Kleingeister und Menschen, die sich schwach fühlen. Ich hätte mein Mißfallen über Grohl in jeder Situation geäußert und in jeder anderen lieber. Es war schlicht strunzdumm, das ich es hier getan hab, deshalb ist das für mich absolut okay, daß Ihr Euch Luft verschafft habt. Das war berechtigt.

Um aber viell. doch noch etwas Konstruktives beizutragen, ich habe gelesen, daß Mike Portnoy bei Eddie Trunk eingeladen war und dort über seine Empfindungen über den Tod seines Freundes gesprochen hat. Portnoy wußte schon seit zwei Jahren von Pearts Erkankung, war aber natürlich zum Stillschweigen angehalten worden. Er sprach auch über die e-mails, die er von Peart erhalten hat, die jedesmal sehr ausführlich und gehaltvoll gewesen sein sollen. Schlucken mußte ich, als Portnoy erwähnte, er habe noch vor Kurzen ein BIld von Neil Peart mit Santa-Claus-Mütze erhalten.

Ich finde es schön, daß zwei vermutlich sehr unterschiedliche Menschen wie Peart und Portnoy sich eine Freundschaft haben ausbauen und bis zuletzt pflegen können.
"There are enough good people in the world, enough good books, enough good music." Neil Peart
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27671
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: RUSH

Beitrag von Sambora »

Alles gut jetzt, Alex. 😉

Und auch so Stuss wie der Schuh gehört hier nicht rein. Sprechen wir einfach über Rush und Neil. Mea culpa.
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27830
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: RUSH

Beitrag von costaweidner »

OriginOfStorms hat geschrieben: 17.01.2020 12:31
Sambora hat geschrieben: 17.01.2020 12:14 Ich wüsste echt gerne (ernsthaft!), woher da deine tiefe Abneigung kommt. Magst du auch keine Mel-Brooks-Filme? Oder ZAZ-Streifen? Also so Gag-Feuerwerke. Der Wixxer? Oder ist es, weil er deutsch ist? Bayerisch gar.
Geht es um diese Schuh des Manitou Filme? Ich frage mich ernsthaft wie man das auch nur annähernd gut finden kann. Ich ertrage diesen Schrott keine zwei Minuten ohne mich vor Fremdscham zu krümmen. In meiner Welt ist Humor was anderes als kllischeeschwul zu labern und zu glauben, das wäre ein tragfähiges Konzept für einen ganzen Film.
Man könnte sagen, der Erfolg gibt Bully recht. Aber Barth füllt auch das Olympiastadion und Bohlen verkauft viele Platten.
Das fasst es ganz gut zusammen.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9259
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: RUSH

Beitrag von Frank2 »

Ich beschwere mich ja hier fast nie und nur ungern.
Aber was hat die Diskussion über Bully hier zu suchen ?

Lasst uns einfach über diese grandiose Band und den unfassbaren
Verlust den die Musikwelt durch das Ableben von Peart erlitten hat
sprechen.
Alexforgood
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: RUSH

Beitrag von Alexforgood »

Es wird gerade, besonders in Nordamerika natürlich, wohl extrem viel Rush gestreamt und gekauft, aber die Klickzahlen des m.M.n. interessantesten Videos über Neil Peart scheinen sich gar nicht sehr verändert zu haben. Zumindest nicht auf dieser Plattform:

https://www.youtube.com/watch?v=4HLD5lxrQV4

Als ich diesem Film über Peart zum ersten Mal sah, der wohl aus den frühen 90ern sein mag, hat es mich sehr überrascht, wie flüssig, wie (im besten Sinne) vollkommen vortragsfertig und wie unausgesetzt er reden kann - wenn das Thema völlig seins ist, wenn es mit seinem ganzen Herzblut besetzt ist wie das Schlagzeugspiel. Er hatte ja noch andere Lieblingsthemen, Bücher und Biken vor allem wohl. Aber es hat etwas unglaublich Einnehmendes, wie er hier berichtet - nicht allerdings doziert.

Ich fand immer, daß das Epitheton "The professor", das manche ihm gaben, nur sehr mißverständlich auf seine unprätentiöse Art Bezug nahm, sich in eine Materie voll und rückhaltlos und mit riesengroßer Ausdauer zu versenken, um dann als eine zu Teilen erneuerte Persönlichkeit wieder aufzutauchen.

"Reinventing myself", das ist der Ausdruck, den er selbst immer dafür benutzt hat. Im Video erzählt er davon, wie der Jazz-Drummer und Schlagzeuglehrer Freddie Gruber ihn nach immerhin fast dreißig Jahren intensiven Drummings mit völlig neuen (oder völlig alten) Techniken und Spielverständnis bereichert hat. Mich begeisterte sogleich die Art, in der Peart seine neuen Erkenntnisse einfach weitergab, kein Mysterium daraus machte, sondern seine Position als hochangesehener Schlagzeuger nutzte, auch denjenigen (jungen) Musikern wertvolle Infos zukommen zu lassen, die sicher nie das Glück haben werden, mit Gruber arbeiten zu können. Daran ist auch nicht jedem Musiker gelegen, für Peart eine absolute Selbstverständlichkeit.

Gleich zu Anfang erzählt er über den sog. "traditional grip", eine Handhaltung, die aus dem Militärdrumming kam und die im Rockbereich so gut wie nie benutzt wird. Hier wird der "matched grip" vorgezogen, weil man dabei mit der linken Hand (die bei Rechtshändern ja besonders für die Snare zuständig ist) mehr Wumms entwickeln kann... oder den geforderten Wumms zumindest anfangs leichter und müheloser als mit dem "traditional grip".

Mich hat das sehr interessiert, weil mein Lieblingsschlagzeuger im Rockbereich, Mark Zonder, traditional grip benutzt. Ich habe lange gedacht, u.a. das könne damit zu tun haben, daß ich Zonders Spiel als nuancenreicher als das anderer Drummer wahrnehme, aber den Zahn zieht Peart einem rasch, denn er meint, man könne das allermeiste in beiden Stockhaltungen spielen.

Das soll nur ein Beispiel von vielen gewesen sein, es gibt in diesem Video jede Menge hochinteressanter Informationen, daher habe ich es mal verlinkt.
"There are enough good people in the world, enough good books, enough good music." Neil Peart
Perry Rhodan
Beiträge: 17073
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: RUSH

Beitrag von Perry Rhodan »

Frank2 hat geschrieben: 17.01.2020 21:14 Ich beschwere mich ja hier fast nie und nur ungern.
Aber was hat die Diskussion über Bully hier zu suchen ?

So ist es!
Hey hey, my my
Rock and roll can never die
There's more to the picture
Than meets the eye
Hey hey, my my.
Antworten