Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Flossensauger »

DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 08:22
Lobi hat geschrieben: 13.01.2021 07:56
DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 07:40
Lobi hat geschrieben: 11.01.2021 09:22 Mastelotto und Frau mit interessantem Projekt:

https://patmastelotto7d.bandcamp.com/al ... ng-crimson

Werde ich mir holen, fand das Gehörnte ziemlich gut.
Klingt super, werde ich mir auch besorgen.

Hat jemand Erfahrungen mit den Steven Wilson Mix der ersten vier Alben aus der 1969-1972 LP Box?
Beziehe mich auf die Boxen. Saubere Pressungen, toller Sound, leider wirklich unverhältnismäßig teuer. Und ich empfehle, bei einem lokalen Händler zu kaufen, bei dem Umtausch kein Problem ist bzw. bei dem man die Ware vor Kauf begutachten kann. Die Dinger kommen gerne mit Seam Splits (200g Platten und lange Transportwege; hatte selbst bei Amazon drei beschädigte und habe dann aufgegeben).
Der Preis ist echt unverschämt, aber ist halt KC. Werde meinen Plattenladen vor Ort mal fragen, ob er mir die Box besorgen kann.
Black friday cyber week 3 in 1 deal amazon marketplace 89€ für vol.I, kann nicht klagen. Zustand mint. Bei seam split oder leicheten (nur leichten!) Gebrauchsspuren hätte ich eine mail an amazon geschrieben und vermutlich 50% Preisnachlass bekommen.

Jetzt warte ich auf ähnlichen Preis für Vol.II.

Inhaltlich, so sehr ich die Steven Wilson Mixe liebe (Yes!, Gentle Giant!, Jethro Tull!) können sie nur eine Ergänzung zum Orginalmix sein.
Benutzeravatar
DreamingInRed
Beiträge: 1177
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bamberg

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von DreamingInRed »

Flossensauger hat geschrieben: 13.01.2021 10:03
DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 08:22
Lobi hat geschrieben: 13.01.2021 07:56
DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 07:40

Klingt super, werde ich mir auch besorgen.

Hat jemand Erfahrungen mit den Steven Wilson Mix der ersten vier Alben aus der 1969-1972 LP Box?
Beziehe mich auf die Boxen. Saubere Pressungen, toller Sound, leider wirklich unverhältnismäßig teuer. Und ich empfehle, bei einem lokalen Händler zu kaufen, bei dem Umtausch kein Problem ist bzw. bei dem man die Ware vor Kauf begutachten kann. Die Dinger kommen gerne mit Seam Splits (200g Platten und lange Transportwege; hatte selbst bei Amazon drei beschädigte und habe dann aufgegeben).
Der Preis ist echt unverschämt, aber ist halt KC. Werde meinen Plattenladen vor Ort mal fragen, ob er mir die Box besorgen kann.
Black friday cyber week 3 in 1 deal amazon marketplace 89€ für vol.I, kann nicht klagen. Zustand mint. Bei seam split oder leicheten (nur leichten!) Gebrauchsspuren hätte ich eine mail an amazon geschrieben und vermutlich 50% Preisnachlass bekommen.

Jetzt warte ich auf ähnlichen Preis für Vol.II.

Inhaltlich, so sehr ich die Steven Wilson Mixe liebe (Yes!, Gentle Giant!, Jethro Tull!) können sie nur eine Ergänzung zum Orginalmix sein.
Das war echt ein Schnapper, danke für den Hinweis.
Die Box ist auch nur als Ergänzung gedacht, deshalb hab ich keine Eile.
Casus Et Natura In Nobis Dominantur.
https://www.discogs.com/de/user/andreas ... collection
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Lobi »

DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 08:22
Lobi hat geschrieben: 13.01.2021 07:56
DreamingInRed hat geschrieben: 13.01.2021 07:40
Lobi hat geschrieben: 11.01.2021 09:22 Mastelotto und Frau mit interessantem Projekt:

https://patmastelotto7d.bandcamp.com/al ... ng-crimson

Werde ich mir holen, fand das Gehörnte ziemlich gut.
Klingt super, werde ich mir auch besorgen.

Hat jemand Erfahrungen mit den Steven Wilson Mix der ersten vier Alben aus der 1969-1972 LP Box?
Beziehe mich auf die Boxen. Saubere Pressungen, toller Sound, leider wirklich unverhältnismäßig teuer. Und ich empfehle, bei einem lokalen Händler zu kaufen, bei dem Umtausch kein Problem ist bzw. bei dem man die Ware vor Kauf begutachten kann. Die Dinger kommen gerne mit Seam Splits (200g Platten und lange Transportwege; hatte selbst bei Amazon drei beschädigte und habe dann aufgegeben).
Der Preis ist echt unverschämt, aber ist halt KC. Werde meinen Plattenladen vor Ort mal fragen, ob er mir die Box besorgen kann.
Sag dann mal, zu welchem Kurs. Ggfls. hätte ich Interesse.
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Benutzeravatar
Starless Aeon
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2021 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Starless Aeon »

Nachdem ich mir "Midori" und "Owari" von Stick Men besorgt hatte (geniale Alben!), hab ich mich mal auf die Suche nach weiteren CDs gemacht. Manches gibt es ja über die Bandcamp-Seite von Moon June, die "Prog Noir" habe ich dann auch bei Amazon gefunden. Für 1502,79 Euro... :D
Benutzeravatar
Starless Aeon
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2021 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Starless Aeon »

Ordentlich Rabatt auf Stick Men und Tony Levin-Alben auf Bandcamp:

Dear Friends in Music

It’s February 05, 2021. And I am visiting two among my favorite ‘uncles’, Tony & Pete Levin here in the beautiful Hudson Valley, 90 minutes drive from the city of New York.

And I have decided to make special discount of 25% applicable to all Tony’s and Pete’s items on their BandCamp pages hosted on MoonJune Records master BandCamp page.

And offering discount for everything on Soft Machine’s BandCamp page on MoonJune. My English ‘uncles’ from Soft Machine are also very special people to me: Roy Babbington, John Marshall, John Etheridge.

Here are all discount codes and today BandCamp is waiving their fees. I know you are inundated by this kind of messages, I apologize for creating some extra congestion in your inbox, and I fully appreciate your patience and support.

Apply discount codes at the checkout!

25% discount on Tony Levin’s MJBC page
Code: ziotoni0205
tonylevin-papabear.bandcamp.com

25% discount on Pete Levin’s MJBC page
Code: tiopedro0205
petelevin-moonjune.bandcamp.com

25% discount on Soft Machine’s MJBC page
Code: softgeezers0205
softmachine-moonjune.bandcamp.com

Also!
25% discount on everything on Stick Men’s MJBC page as well.
Code:sticknoir0205
stickmen-moonjune.bandcamp.com


And everything else on MoonJune is 15% today and tomorrow!

15% discount
Code: 05feb2021
moonjunerecords.bandcamp.com
Benutzeravatar
Salamander
Beiträge: 191
Registriert: 18.08.2020 17:15

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Salamander »

Es gibt hier einen Vorstellungsthread für neue User. Besonders in Deinem Fall hat das was mit Anstand zu tun.
Benutzeravatar
Starless Aeon
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2021 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Starless Aeon »

Salamander hat geschrieben: 06.02.2021 02:10 Es gibt hier einen Vorstellungsthread für neue User. Besonders in Deinem Fall hat das was mit Anstand zu tun.
Hä? Kann es sein, dass du mich verwechselst? Oder ist das hier der normale Ton?
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Flossensauger »

Starless Aeon hat geschrieben: 06.02.2021 10:05
Salamander hat geschrieben: 06.02.2021 02:10 Es gibt hier einen Vorstellungsthread für neue User. Besonders in Deinem Fall hat das was mit Anstand zu tun.
Hä? Kann es sein, dass du mich verwechselst? Oder ist das hier der normale Ton?
Das war eventuell der normale Ton aus dem Forum, woher Salamander hierher migriert ist. Eventuell will er auch nur ausdrücken, das er dich kennt, so wie ich auch davon ausgehe, so zu tun. Und ich kann auch vollkommen höflich und selbstverständlich andere Leute vor den Kopf stossen und mich dann darüber wundern wieso sie das so (aus meiner Sicht falsch) auffassen. Aber das ist nur eine Idee, die mir gerade kam.
Benutzeravatar
Starless Aeon
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2021 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Starless Aeon »

Wie immer macht ja der Ton die Musik, aber dass mich jemand aus dem DF-Forum kennt, halte ich für nahezu ausgeschlossen. Und falls das die Vermutung sein sollte: Ich bin nicht Lobi oder sonst jemand, der dort im Streit gegangen ist. Hab mit all dem nix zu tun und würde es gern auch weiter so halten. Und damit genug Off Topic, oder?
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Flossensauger »

Ja.
Lobi
Beiträge: 1095
Registriert: 12.02.2009 12:31
Wohnort: Almanien

Re: Elephant Talk reloaded: King Crimson und das Crimsoverse

Beitrag von Lobi »

Komplett im Stream. Falls JFK das reinbekommen sollte oder es Bezugsmöglichkeiten via Marketplace geben sollte, hole ich mir die CD. Importieren werde ich nicht extra.

Valentine’s Day 2021 delivers an unexpected and welcome surprise with the release of A Romantic’s Guide to King Crimson, the new 12-track album of reinvented King Crimson material by the husband-and-wife duo Deborah and Pat Mastelotto. The collection, which spans the band’s entire history, revisits classics including “Matte Kudasai,” “Heartbeat,” “Moonchild,” “Elephant Talk,” “Peace,” “Exiles,” and “Sleepless.”

Pat has served as one of King Crimson’s drummers from 1995 to the present day. This album resulted from Pat’s observations and Deborah’s insights made after she intermittently joined Pat on tour as part of the King Crimson entourage from 2008 onwards.

“It’s always been a joke in the King Crimson camp that there’s never a line for the women’s restrooms during intermissions,” said Deborah. “King Crimson plays loud and it’s often intense and raucous. But it can also be haunting and melodic, with some of the most beautiful lyrics ever. We wanted to help uncover that sweetness and introduce the songs to a different type of audience with A Romantic’s Guide to King Crimson.”

The album features 21 performers from across the world, most of whom participate in the annual MUSIC MASTERS Three of a Perfect Pair camp (TOAPP), held in The Catskill Mountains in New York State. The TOAPP camp brings together current and former King Crimson members Adrian Belew, Tony Levin and Pat with musicians and King Crimson fans from around the world for an up-close-and-personal view into their creative processes.

“The album has amazing contributions from all the musicians involved, especially the TOAPP artists,” said Pat. “We experimented together and since they were already lifelong Crim Heads, they were totally into reconfiguring the classic performances or developing totally new parts. So, get ready. You’ll hear some fantastic detail in their playing.”

The recording features lead vocals by Deborah and drumming and production by Pat. They chose the material and co-arranged it together.

“We compiled King Crimson songs and searched for the romanticism in them, then re-arranged them,” said Deborah. “The addition of a girl singer automatically changed the feel of those songs and placed them in a different genre. Our idea was to create a way for people, especially women, to appreciate the beauty of King Crimson’s music without the fear and sometimes resistance attached to the word ‘prog’ getting in the way. We slowed the songs way down and stripped them back to their essential lyrics and melodies.”

“In the Crimson tradition, we approached every song as if it was brand new,” said Pat. “At first, it involved tinkering with 20-plus songs in hotel rooms using iPhone apps to choose what worked best for us. We first focused on the lyrics. The words had to resonate and the arrangements had to develop a prog-meets-pop twist to meet my hopes. We had no desire to duplicate the original arrangements. In fact, just the opposite. I was trying to discover where else they could go to expose sweetness, sort of like the old days of cassettes and giving a loved one a mixtape. It’s a gift to fans and a family of former Crims.“

The Mastelottos started the recordings in 2019 by inviting the Texas TOAPP alumni, including members of the Houston symphony, to record in Pat’s home studio in the Texas Hill Country. After a quick trip to Nagoya for his one and only live gig of 2020, which yielded the live Stick Men album Owari, Pat returned and spent months with Deborah during the 2020 COVID-19 lockdown finishing the project. The result is an album full of lush nuance and ornamentation designed to put listeners in a meditative and buoyant mood.

“The COVID-19 lockdown resulted in a year of cancelled shows, which gave us time to realize the album,” said Pat. “This grand reboot of humanity made being a couple all the more important, nurturing relationships with people we love, gardening and doing home projects while creating this album together was a beautiful experience.”

“2020 has given us the longest period of consecutive days, weeks and months we’ve ever spent together,” said Deborah. “Our close proximity enabled a continuous dialog and working environment, so we never had to break the creative flow.”

“Working from home meant we could take the listening experience from the studio to the car to the bedroom…to test drive…so to speak” added Pat.

https://patmastelotto7d.bandcamp.com/al ... ng-crimson
Schnabelrock hat geschrieben: 05.02.2021 22:11 Deine Beiträge hier sind dominiert von Hass auf alles und jeden und Minderwertigkeitskomplexen, die gute Gründe haben werden. Also steck dir deine Gutmenschensozialblödsinnheuchelei und das verquaste, geschwollene Gefasel in den Arsch.
Antworten