Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 1610
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Robbi »

So. Platte ist draußen und ich bin positiv überrascht. Accelerator fand ich ja viel zu hektisch, aber ein Album zum Thema ADHS und Autismus darf wohl auch solche Songs haben. Macht auf jeden Fall Sinn. Und mit dem Schlusssong Icon ist auch direkt mal wieder ein 13 1/2 Minuten Monster mit an Bord, dass das Album zum Ende auf ein verdammt hohes Niveau hebt.
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/
Benutzeravatar
Lazyking
Beiträge: 104
Registriert: 19.08.2020 07:19

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Lazyking »

Ich habe mir das Album vorhin auch mal angehört und es gefiel mir wirklich gut. die elektronischen Elemente lassen das Ganze ziemlich frisch klingen. Ich habe mir gleich mal die LP bestellt.
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Crypt0rchild »

Da ich doch zu neugierig war und dem Urteil von Thomas L zu 90% blind vertrauen kann, wie die Jahre gezeigt haben, hab mir heute doch mal das Digibook eingetütet, bin gerade fast mit dem zweiten Durchgang fertig und total angetan von dem ganzen Gerät.

Völlig dichte Atmosphäre und tolle Ideen. Hat auch bei den Vorabsongs, bei denen ich das Rennen bekam, im Albumkontext sofort Klick gemacht.

Wohl doch beizeiten mal wieder in die Vorgänger reinhören. Man lernt ja gern dazu *g*

Und seit wann ist Gildenlöw eigentlich so ein Sexhengst *lol* Gerade mal die Google Bildersuche bemüht.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7752
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Rivers »

Junge, klingt das Album wieder dröösch (trocken). Da sind die Elektronik Einsprengsel echt hilfreich.
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Crypt0rchild »

"As a child I felt too old
And now when I'm grown up I feel too young
A different kind so I've been told
Just slightly out of reach and out of time

I count the years to understand
The faces of the friends I used to know
I close my eyes and they're still the same
How to mourn the living
That are still around
Yet somehow gone"

....


"Icon", ey.
Too close to home :heul:
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 531
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Thomas L »

Crypt0rchild hat geschrieben: 31.08.2020 19:10 ... und dem Urteil von Thomas L zu 90% blind vertrauen kann, wie die Jahre gezeigt haben,...
Oh, tatsächlich? Schön!

Das Album ist echt Bombe. Wächst mit jedem Durchlauf. Der Kontrast zwischen der ganzen kühlen Elektronik, den hektischen Stakkato Parts ("Restless Boy"), den Piano-Melodien und den Wahnsinns-Refrains ("Wait", "Panther") ohne Kitsch, ist schon ziemlich beeindruckend. Und dann wird auch noch ein Banjo ausgepackt und rappen tut er auch noch....
Gilendlöw's Gesang setzt der Scheibe sowieso die Krone auf.
"Unfuture" find ich grad ziemlich cool
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Crypt0rchild »

Thomas L hat geschrieben: 31.08.2020 21:25
Crypt0rchild hat geschrieben: 31.08.2020 19:10 ... und dem Urteil von Thomas L zu 90% blind vertrauen kann, wie die Jahre gezeigt haben,...
Oh, tatsächlich? Schön!
Ich hab/hatte hier 2-3 "Vertrauenspersonen", deren Polls und Wochenlisten nahezu deckungsgleich mit meinem Geschmack sind/waren und deren Empfehlungen für Neues ich im Grunde bedingungslos nachging und dazu gehörst du auf alle Fälle, ja.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von BlackMassReverend »

Ich habe mir gestern Abend das Video zu 'Panther' angesehen.....klasse Song. Anders. Sehr dicht und eindringlich.
Denke die Platte brauch ich.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8965
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Porcupine »

Das Album ist wirklich großartig. Ich glaube, Panther gefällt mir sogar besser als die letzte. Und die war ja bekannterweise auch spitze.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Nach einem Durchgang schließe ich mich den Lobeshymnen vorsichtig an.
Auch ein Song wie "Restless Boy", der Vorab als alleinstehende Single etwas merkwürdig anmutete, passt in den Albumkontext gut rein.
Auf jeden Fall bleibt mein ursprüngliches Fazit, dass ich das gehörte spannender finde, als alles von PoS der letzten 10+x Jahre. Und ich glaube, ich finde das dazu auch wirklich gut. *g*
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von MetalEschi »

Ich hab jetzt mal ein paar Tage das Album wirken lassen, um nicht voreilig in die Welt der Superlative zu verfallen, aber die Großartigkeit ist ja kaum in Worte zu fassen oder? Mutig, eigenständig, düster, emotional, progressiv im eigentlich Wortsinn, und dazu kompositorisch wirklich herausragende Momente. Völlig drüber, das Teil. Eure Begeisterung ist mir noch zu reserviert. *g*
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Ich wollte halt keinen Doppelpost machen. Aber du hast vollkommen recht.

Habe das Album in den letzten Tagen mehrfach gehört und es ist auch für mich ein absolutes Meisterwerk. Sehr tief, progressiv, ja auch düster, aber mit immer wieder positiven Lichtblicken. Kompositorisch extrem ausgereift und von vorne bis hinten durchdacht. Man erkennt das da jede Menge Überlegung in das Gesamt-Arrangement des Albums geflossen ist, aber es wirkt beim anhören nicht überkonstruiert, sondern alle Teile, alle stilistischen Mittel und alle Stimmungswechsel greifen wunderbar ineinander und passen zueinander. Wahnsinnig stark, ja, komponiert das komplette Album.

Schon nach sechs Durchgängen würde ich von dem besten PoS-Album überhaupt sprechen, und auch darüber hinaus eines der besten Prog-Metal-Alben der letzten Jahre (und das bisher einzige Album des Jahres (mit Abstrichen noch die Long Distance Calling), das in die Nähe von Disillusions "The Liberation" kommt, was die stärke der ineinandergreifenden Teile durch das gesamte Album hindurch angeht).
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von MetalEschi »

Ja, es hat halt auch tatsächlich diesen völlig eigenen, unverkennbaren Charakter. Ohne dieses bei Prog-Bands heute so allgegenwärtige Djent-Geriffe, dafür mit einigen stilistischen Schlenkern, die es eben auch formen und spannend machen. Panther steht für sich selbst, so wie die großen Prog-Klassiker. Ich bin Fan.
Zuletzt so ähnlich erlebt hab ich das bei Mastodons Crack The Skye, Affinity von Haken und evtl. noch den Steven Wilson-Platten. Viel zu selten jedenfalls.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8965
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Porcupine »

Völlig richtig, das Album ist ein eigenständiges, höchst originelles Meisterwerk. Es ist eigentlich doof, einzelne Songs hervorzuheben, weil das ein in sich stimmiges Konzeptwerk ist das als Ganzes gehört werden will.
Aber trotzdem: Wait z.B. ist der Wahn, oder? Und Icon darf doch echt nich wahr sein - diese Gesangsmelodien! :heul:
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4170
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Pain Of Salvation - Panther (28.08.2020)

Beitrag von Shadowrunner92 »

Mir hat bisher selbst die vielgelobte "Remedy Lane" nichts gegeben, und ich fand speziell die Vocals bei PoS immer recht nervig.
Das Album gefiel mir neulich beim Durchhören aber auch ausgesprochen gut, da bleibe ich dran.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Antworten