FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20831
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von GoTellSomebody »

Kann es sein, dass die Produktion relativ basslastig klingt?
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13979
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Glaurung »

Ist das wieder toll alles. Ich brauche aber noch so einige Durchgänge, denke ich.
GoTellSomebody hat geschrieben: 07.11.2020 11:34 Kann es sein, dass die Produktion relativ basslastig klingt?
Ja,.sehr. Aber nicht störend.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20831
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von GoTellSomebody »

Glaurung hat geschrieben: 07.11.2020 11:50 Ist das wieder toll alles. Ich brauche aber noch so einige Durchgänge, denke ich.
GoTellSomebody hat geschrieben: 07.11.2020 11:34 Kann es sein, dass die Produktion relativ basslastig klingt?
Ja,.sehr. Aber nicht störend.
Nein, nicht störend, aber auffällig. Sehr viel bottom end, vor allem bei den treibenden Parts mit Crunch und Double Bass. Lässt es bisweilen eine Spur dumpf klingen, zumindest dumpfer als gewohnt.
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Professor Longhair »

Habe das Teil in riesiger Vorfreude in den Player geschoben ..... und war nach einem Durchlauf etwas ratlos. Muß sie mir noch öfters reinziehen - die echte "emotionale FW-Explosion" hat sich bei mir noch nicht eingestellt. Wobei ich davon ausgehe, daß das noch kommen wird, MUSS !!
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13979
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Glaurung »

GoTellSomebody hat geschrieben: 07.11.2020 11:54
Glaurung hat geschrieben: 07.11.2020 11:50 Ist das wieder toll alles. Ich brauche aber noch so einige Durchgänge, denke ich.
GoTellSomebody hat geschrieben: 07.11.2020 11:34 Kann es sein, dass die Produktion relativ basslastig klingt?
Ja,.sehr. Aber nicht störend.
Nein, nicht störend, aber auffällig. Sehr viel bottom end, vor allem bei den treibenden Parts mit Crunch und Double Bass. Lässt es bisweilen eine Spur dumpf klingen, zumindest dumpfer als gewohnt.
Bei 'Shuttered World' auf jeden Fall. Da ballert die Double-Bass ja wie verrückt.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Crypt0rchild »

Hm.
Meine Erwartungen waren nach dem fantastischen Vorgänger wohl leider viel zu hoch. Auch nach dem nun zweiten Durchlauf kommt's über ein "Ja, ganz gut" nicht hinaus.
Bei "From The Rooftops", "Seven Stars", "The Light And Shade Of Things" saß ich von Anfang an fassungslos vor Begeisterung vor der Anlage.

Hier bislang so: "Joa...".
Ach je. Hoffentlich kommt das noch.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

Ich kenne nur die letzten beiden Alben und bin jetzt bei ca. der Hälfte (Under the Sun) und ich finde das ist bislang deutlich deutlich progressiver als die letzten Alben. Hat jetzt nicht die Überhits aber darum geht's beim Prog ja auch nicht unbedingt. Wobei Under The Sun schon fast Radiotauglich ist. :)

EDIT: Ok, nächster Song Scars... ja die haben viel Prog Metal gehört glaub ich. :) Also mir gefällts und mit jedem Durchgang wird das ganze sicher wachsen. Und was die Rhytmussektion da macht ist schon ziemlich geil. Erinnert mich an Arch Matheos irgendwie.

Ist doch eigentlich schön, dass die jetzt plötzlich noch mal musikalisch die Sau rauslassen statt auf Nummer Sicher Popsongs zu bringen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9759
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von MetalEschi »

Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

Ich nehms teilweise zurück. Hab noch mal kurz in die letzten beiden reingehört und jo, die sind auch noch ziemlich proggig. Hatte die irgendwie geradliniger in Erinnerung.

Nur irgendwie hab ich das gefühl die aktuelle ist genau so gewollt weniger eingängig - auf den ersten Blick.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27830
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von costaweidner »

MetalEschi hat geschrieben: 08.11.2020 11:33 Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Wahn.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 4823
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Doctor_Wasdenn »

costaweidner hat geschrieben: 08.11.2020 11:47
MetalEschi hat geschrieben: 08.11.2020 11:33 Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Wahn.
Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein TMWicht daher... *lol*
Zuletzt geändert von Doctor_Wasdenn am 25.12.2007 17:11, insgesamt 154-mal geändert.

Kaufen!
Benutzeravatar
TragicIdol
Beiträge: 519
Registriert: 09.11.2013 23:37

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von TragicIdol »

costaweidner hat geschrieben: 08.11.2020 11:47
MetalEschi hat geschrieben: 08.11.2020 11:33 Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Wahn.
Vor den letzten beiden Alben haben sie ja viel Grunge gehört, da kann man die Rückkehr zur reinen Lehre schon mal anerkennen!
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 13979
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Glaurung »

Das Teil kommt gewaltig. Bin schon kurz vor der Höchstnote. Nicht ansatzweise so leicht zugänglich wie der Vorgänger. Besonders Joey Vera und Ray Alder stechen hervor. Alder hat vielleicht nie so emotional geklungen ('The Way Home', 'The Last Song'). Produktion auch top.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von TMW316 »

Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 08.11.2020 11:58
costaweidner hat geschrieben: 08.11.2020 11:47
MetalEschi hat geschrieben: 08.11.2020 11:33 Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Wahn.
Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein TMWicht daher... *lol*
Immer reiten alle auf einer etwas unglückliche Formulierung rum, ihr Erbsenzähler!
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 4823
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: FATES WARNING - Long Day Good Night (06.11.2020)

Beitrag von Doctor_Wasdenn »

TMW316 hat geschrieben: 08.11.2020 14:14
Doctor_Wasdenn hat geschrieben: 08.11.2020 11:58
costaweidner hat geschrieben: 08.11.2020 11:47
MetalEschi hat geschrieben: 08.11.2020 11:33 Fates Warning haben also viel Prog Metal gehört. Na das is ja n Ding.
Wahn.
Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein TMWicht daher... *lol*
Immer reiten alle auf einer etwas unglückliche Formulierung rum, ihr Erbsenzähler!
"unglückliche Formulierung" ist eine sehr wohlwollend Umschreibung. *lol*
Zuletzt geändert von Doctor_Wasdenn am 25.12.2007 17:11, insgesamt 154-mal geändert.

Kaufen!
Antworten