Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30370
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Thunderforce »

Ist wirklich richtig gut und sehr deutlich die beste seit Night is the new day.
Letztlich reichen mir aber die Alben von Viva bis eben Night, um meinen Katatonia-Bedarf abzudecken.
Wenn die neue irgendwann mal verschleudert wird, hole ich sie vllt mal nach, aber so reicht mir das ab und an mal im Stream.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Crypt0rchild
Beiträge: 1808
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Crypt0rchild »

Professor Longhair hat geschrieben: 26.05.2020 10:38 Das Album ist dennoch ein Gutes .... allerdings, es kommt auf "The Fall of Hearts" nicht im Geringsten ran.
Für mich auch die Quintessenz.
Mindestens zwei Punkte schlechter als die Fall Of Hearts, was zwar noch immer 7-8/10 ist, aber schlussendlich ne mittelschwere Enttäuschung.
Lacquer, Vanishers und City Glaciers skippe ich mittlerweile komplett und auch zum Schluss hin geht der Platte total die Luft raus - Fighters als Bonustrack ist sogar richtig ärgerlich. So eine Nervnummer!

Mit Rein, Behind The Blood und The Winter Of Our Passing nur drei Vollgashits, das ist kein guter Schnitt.

Naja. Nächstes Mal wieder.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9491
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 »

Crypt0rchild hat geschrieben: 26.05.2020 13:15
Professor Longhair hat geschrieben: 26.05.2020 10:38 Das Album ist dennoch ein Gutes .... allerdings, es kommt auf "The Fall of Hearts" nicht im Geringsten ran.
Für mich auch die Quintessenz.
Mindestens zwei Punkte schlechter als die Fall Of Hearts, was zwar noch immer 7-8/10 ist, aber schlussendlich ne mittelschwere Enttäuschung.
Lacquer, Vanishers und City Glaciers skippe ich mittlerweile komplett und auch zum Schluss hin geht der Platte total die Luft raus - Fighters als Bonustrack ist sogar richtig ärgerlich. So eine Nervnummer!

Mit Rein, Behind The Blood und The Winter Of Our Passing nur drei Vollgashits, das ist kein guter Schnitt.

Naja. Nächstes Mal wieder.
Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen doch sein können.
Gerade "City Glaciers" zähle ich zu den absoluten Highlights
des Albums, ebenso den Abschlusstrack "Untrodden" mit seinem
grandiosen Gitarrensolo.

In seiner Gesamtheit kommt die Scheibe (natürlich ) nicht an "The
Fall of Hearts" heran, ist in meinen Augen aber dennoch ein höchst
spannendes und saustarkes Stück Musik :wink:
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9151
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Porcupine »

*zustimm*
The Fall Of Hearts hat mehr Tiefgang, ist in der Langzeitwirkung das faszinierendere Album. City Burials ist eingängiger und abwechslungsreicher, aber man merkt schon jetzt dass es sich etwas schneller abnutzt. Was aber immer noch Meckern auf sehr hohem Niveau ist, denn das Album ist wirklich super.
Wakanda
Beiträge: 1129
Registriert: 11.08.2011 16:44

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Wakanda »

Crypt0rchild hat geschrieben: 26.05.2020 13:15
Professor Longhair hat geschrieben: 26.05.2020 10:38 Das Album ist dennoch ein Gutes .... allerdings, es kommt auf "The Fall of Hearts" nicht im Geringsten ran.
Für mich auch die Quintessenz.
Mindestens zwei Punkte schlechter als die Fall Of Hearts, was zwar noch immer 7-8/10 ist, aber schlussendlich ne mittelschwere Enttäuschung.
Lacquer, Vanishers und City Glaciers skippe ich mittlerweile komplett und auch zum Schluss hin geht der Platte total die Luft raus - Fighters als Bonustrack ist sogar richtig ärgerlich. So eine Nervnummer!

Mit Rein, Behind The Blood und The Winter Of Our Passing nur drei Vollgashits, das ist kein guter Schnitt.

Naja. Nächstes Mal wieder.

gerade deine Skipsongs finde ich machen das Album für mich interessant. Die Zurückhaltung und trotzdem große Verspieltheit auf dem Album machen den Reiz für mich aus.
Benutzeravatar
DNA
Beiträge: 359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Krefeld

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von DNA »

Porcupine hat geschrieben: 27.05.2020 07:15 *zustimm*
The Fall Of Hearts hat mehr Tiefgang, ist in der Langzeitwirkung das faszinierendere Album. City Burials ist eingängiger und abwechslungsreicher, aber man merkt schon jetzt dass es sich etwas schneller abnutzt. Was aber immer noch Meckern auf sehr hohem Niveau ist, denn das Album ist wirklich super.
Interessant, sehe ich teilweise umgekehrt...City Burials wirkt auf mich wesentlich in sich stimmiger als The Fall Of Hearts, die ich insgesamt eher durchwachsen finde. Es gibt ein paar Übersongs (Takeover, Serein, Serac, Last Song Before The Fade), einiges solides und leider ein paar Stinker. Auf City Burials gefällt mir alles mindestens gut und es gibt ein paar richtig geile Songs, aber keine Überhits wie Serein und Last Song Before The Fade.
Muss sich in der Langzeitwirkung noch bestätigen, das dauert bei Katatonia bei mir erfahrungsgemäß immer wirklich sehr lange :D
Für mich immer noch mit die beste aktive Band überhaupt :)

Was ich interessant finde - seit The Great Cold Distance scheint Anders Nystrom unter einer Schreibblockade zu leiden...zu Night Is The New Day wurde das das erste Mal erwähnt, und seitdem hat sich das Songwriting-Gleichgewicht Nystrom-Renske doch sehr verschoben, wenn man sich die Credits anschaut. Weiß da jemand näheres oder gibt es vielleicht ein Interview, wo ausführlicher darauf eingegangen wird?
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9491
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 »

DNA hat geschrieben: 27.05.2020 10:32
Porcupine hat geschrieben: 27.05.2020 07:15 *zustimm*
The Fall Of Hearts hat mehr Tiefgang, ist in der Langzeitwirkung das faszinierendere Album. City Burials ist eingängiger und abwechslungsreicher, aber man merkt schon jetzt dass es sich etwas schneller abnutzt. Was aber immer noch Meckern auf sehr hohem Niveau ist, denn das Album ist wirklich super.
Für mich immer noch mit die beste aktive Band überhaupt :)
Da könntest Du tatsächlich recht haben
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9151
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Porcupine »

Während des Lockdowns haben Katatonia ja bekanntlich ein Streaming Konzert mit Fanfavoriten und drei City Burials Songs gespielt. Setlist und Sound waren komplett überragend.
Am 13.11. wird das "Konzert" nun unter dem Titel "Dead Air" veröffentlicht. Als Doppel-CD/DVD Package und auf Vinyl.

Freude!
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9491
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 »

Porcupine hat geschrieben: 12.09.2020 18:45 Während des Lockdowns haben Katatonia ja bekanntlich ein Streaming Konzert mit Fanfavoriten und drei City Burials Songs gespielt. Setlist und Sound waren komplett überragend.
Am 13.11. wird das "Konzert" nun unter dem Titel "Dead Air" veröffentlicht. Als Doppel-CD/DVD Package und auf Vinyl.

Freude!
Ware ein toller "Gig", deshalb ein klares must have.
Benutzeravatar
Lazyking
Beiträge: 112
Registriert: 19.08.2020 07:19

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Lazyking »

Ich hoffe nur man kann das Ding dann wenigstens irgendwo auch als HD Stream oder gar DL kaufen. Schrottige DVD Qualität brauche ich nun echt nicht mehr.
Professor Longhair
Beiträge: 3905
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Professor Longhair »

Habe das Teil seit Freitag, demzufolge erst einmal am Stück gehört. Das ist quasi ein "Live-Album" OHNE Publikum, nicht im Studio sondern eben live eingespielt und ..... gerade die 3 Songs von "City Burials" kommen viel leichter und flockiger daher, ich dachte ich hör nicht recht.
Ja, diese "Live CD" ist ein Must Have für jeden, der Katatonia liebt .........
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9491
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 »

Professor Longhair hat geschrieben: 29.11.2020 18:25 Habe das Teil seit Freitag, demzufolge erst einmal am Stück gehört. Das ist quasi ein "Live-Album" OHNE Publikum, nicht im Studio sondern eben live eingespielt und ..... gerade die 3 Songs von "City Burials" kommen viel leichter und flockiger daher, ich dachte ich hör nicht recht.
Ja, diese "Live CD" ist ein Must Have für jeden, der Katatonia liebt .........
Da stimme ich absolut zu.
Irgendwie eine "komische" Scheibe, aber dennoch grandios :pommes:
Professor Longhair
Beiträge: 3905
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Professor Longhair »

Höre gerade zum xten Male die "Dead end" - was für ein göttliches Werk ist das denn. Bin total verschossen in dieses Album.....mehr geht kaum noch !
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9491
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 »

Professor Longhair hat geschrieben: 15.12.2020 16:55 Höre gerade zum xten Male die "Dead end" - was für ein göttliches Werk ist das denn. Bin total verschossen in dieses Album.....mehr geht kaum noch !
Meine Rede :pommes:
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9151
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Porcupine »

Professor Longhair hat geschrieben: 15.12.2020 16:55 Höre gerade zum xten Male die "Dead end" - was für ein göttliches Werk ist das denn. Bin total verschossen in dieses Album.....mehr geht kaum noch !
Dead End Kings oder Dead Air?
Antworten