Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Antworten
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von MetalEschi » 30.01.2020 18:37

Katatonia sind wieder da. Das neue Album "City Burials" erscheint am 24.4., eine Single gibt es auch schon. Heißt "Lacquer" und klingt ziemlich gefällig, auch wenn ich wie immer bei der Band da lieber mal den Albumkontext abwarte, um das zu bewerten. Ich freu mich drauf.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24289
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von costaweidner » 30.01.2020 18:49

Schön auf jeden Fall, dass da noch was passiert.
Waren die eigentlich aufgelöst oder war das mehr so eine Geschichte von wegen Pause?

Ich kenne und habe ja tatsächlich nur zwei Alben, die finde ich aber sensationell. Jetzt hadere ich immer mit mir, ob ich mir eher mal die alten Sachen anhöre oder die ganz späten. Live sehen würde ich sie gerne mal, glaube ich.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3909
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Shadowrunner92 » 30.01.2020 19:17

costaweidner hat geschrieben:
30.01.2020 18:49
Schön auf jeden Fall, dass da noch was passiert.
Waren die eigentlich aufgelöst oder war das mehr so eine Geschichte von wegen Pause?

Ich kenne und habe ja tatsächlich nur zwei Alben, die finde ich aber sensationell. Jetzt hadere ich immer mit mir, ob ich mir eher mal die alten Sachen anhöre oder die ganz späten. Live sehen würde ich sie gerne mal, glaube ich.
Ich bin erst vor ein paar Wochen ein wenig auf Entdeckungsreise durch die älteren Alben gegangen, und ich konnte keinen großen qualitativen Unterschied zwischen den verschiedenen Phasen ausmachen. Zwischen "Last Fair Deal..." und der "Great Cold Distance" sind sie tendenziell eingängiger, später wird es progressiver und etwas ätherischer in der Grundstimmung, aber auch "The Fall of Hearts" ist komplett super.
Ich kann dir also nicht wirklich helfen. :D
HaHoHe

Euer Jürgen

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24289
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von costaweidner » 30.01.2020 19:20

Shadowrunner92 hat geschrieben:
30.01.2020 19:17
costaweidner hat geschrieben:
30.01.2020 18:49
Schön auf jeden Fall, dass da noch was passiert.
Waren die eigentlich aufgelöst oder war das mehr so eine Geschichte von wegen Pause?

Ich kenne und habe ja tatsächlich nur zwei Alben, die finde ich aber sensationell. Jetzt hadere ich immer mit mir, ob ich mir eher mal die alten Sachen anhöre oder die ganz späten. Live sehen würde ich sie gerne mal, glaube ich.
Ich bin erst vor ein paar Wochen ein wenig auf Entdeckungsreise durch die älteren Alben gegangen, und ich konnte keinen großen qualitativen Unterschied zwischen den verschiedenen Phasen ausmachen. Zwischen "Last Fair Deal..." und der "Great Cold Distance" sind sie tendenziell eingängiger, später wird es progressiver und etwas ätherischer in der Grundstimmung, aber auch "The Fall of Hearts" ist komplett super.
Ich kann dir also nicht wirklich helfen. :D
Ich merk's. *g*
Ich besitze "Viva Emptiness" und "The Great Cold Distance". Um "Brave Murder Day" und "Last Fair Deal..." schleiche ich bei den älteren ja schon ein bisschen rum, weil man die Titel meist am positivsten hört, mir ist aber relativ klar, dass vor allem bei ersterer noch sehr andere Musik ist. Was die Rezeption der Post-"Great Cold..."-Alben angeht, hatte ich immer den Eindruck, dass da zumindest stilistisch keine großen Änderungen mehr kamen.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Crypt0rchild
Beiträge: 1436
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Crypt0rchild » 30.01.2020 19:29

Ich halte "The Fall Of Hearts" für einen modernen Klassiker und eines der besten Alben dieser Dekade. Das Album ist eine verdammte Wundertüte und wenn die Neue erneut dieses Niveau erreichen sollte, werde ich den Götterfunken aufzünden.
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 » 30.01.2020 19:40

Crypt0rchild hat geschrieben:
30.01.2020 19:29
Ich halte "The Fall Of Hearts" für einen modernen Klassiker und eines der besten Alben dieser Dekade. Das Album ist eine verdammte Wundertüte und wenn die Neue erneut dieses Niveau erreichen sollte, werde ich den Götterfunken aufzünden.
Da stimme ich Dir in allen Belangen zu :pommes:

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10223
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Kaleun Thomsen » 30.01.2020 20:04

Crypt0rchild hat geschrieben:
30.01.2020 19:29
Ich halte "The Fall Of Hearts" für einen modernen Klassiker und eines der besten Alben dieser Dekade. Das Album ist eine verdammte Wundertüte und wenn die Neue erneut dieses Niveau erreichen sollte, werde ich den Götterfunken aufzünden.
Da steht's. Kauf einfach alles, wo Katatonia drauf steht. Eigentlich die beste Band der Welt.
Swingtime is good time, good time is better time!

Crypt0rchild
Beiträge: 1436
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Crypt0rchild » 30.01.2020 20:11

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
30.01.2020 20:04
Kauf einfach alles, wo Katatonia drauf steht.
So sieht's aus. Kurz und bündig.

Sie sind heutzutage etwas vertrackter als früher, was vor allem den Drums geschuldet ist, aber es gibt schlicht kein schlechtes Katatonia Album. Die kann man sich allesamt blind ins Regal stellen.
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24289
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von costaweidner » 30.01.2020 20:14

Crypt0rchild hat geschrieben:
30.01.2020 20:11
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
30.01.2020 20:04
Kauf einfach alles, wo Katatonia drauf steht.
So sieht's aus. Kurz und bündig.

Sie sind heutzutage etwas vertrackter als früher, was vor allem den Drums geschuldet ist, aber es gibt schlicht kein schlechtes Katatonia Album. Die kann man sich allesamt blind ins Regal stellen.
Das glaube ich euch zwar, bringt mich aber wieder keinen Schritt weiter, weil mein Kopf dichtmacht, wenn ich vor zu viel Auswahl bei einer Band sitze und dann höre ich mir jahrelang gar nix an. *lol*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Crypt0rchild
Beiträge: 1436
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Crypt0rchild » 30.01.2020 20:18

Dann geh halt ins Geschäft und nimm Fall Of Hearts mit, Hustensaft Jüngling *g*
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24289
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: I am Gary Moore
Kontaktdaten:

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von costaweidner » 30.01.2020 20:22

Crypt0rchild hat geschrieben:
30.01.2020 20:18
Dann geh halt ins Geschäft und nimm Fall Of Hearts mit, Hustensaft Jüngling *g*
So, ein Wort. *g* Hör ich mir von den neueren also schon mal die an.

Sag(t) mal was zu den alten Alben, ihr Taschenlampen. Sonst frag ich den Kaleun nächste Woche in Leipzig aus wenn er vier Bier getrunken hat und dokumentiere sein Versagen live hier.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Crypt0rchild
Beiträge: 1436
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Crypt0rchild » 30.01.2020 20:36

Dance Of December Souls
For Funerals To Come
Brave Murder Day
--------------------
Old School Gerumpel mit Gegrowle, wie es Anfang der 90er noch gemacht wurde, siehe alte Anathema, My Dying Bride, etc.
Aber auch alles geil und mindestes 7/10


Discouraged Ones
Tonight's Decision
Last Fair Deal Gone Down
---------------------
"Poppige" Phase mit vielen Hits und eher simpel strukturiert, aber nicht langweilig oder Larifari. Einsetzen des Klargesangs.


Viva Emptiness
The Great Cold Distance
Night Is The New Day
Dead End Kings
The Fall Of Hearts
-------------------
Die "erwachsene" Phase. Progessiver, technisch ausgereifter und von Album zu Album, wie gesagt, auch immer vertrackter und sperriger.
Gerade die Fall Of Hearts benötig Einarbeitung und nach und nach setzen sich irre viele Fragmente zu einer völlig fesselnden Platte zusammen.
Das sollst du dir alles kaufen, auch wenn du das gerade nicht willst *g*
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Professor Longhair
Beiträge: 3673
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Professor Longhair » 30.01.2020 20:53

Sehr schöne Aussichten, da freue ich mich riesig drauf !

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10223
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Kaleun Thomsen » 30.01.2020 20:59

costaweidner hat geschrieben:
30.01.2020 20:22
Crypt0rchild hat geschrieben:
30.01.2020 20:18
Dann geh halt ins Geschäft und nimm Fall Of Hearts mit, Hustensaft Jüngling *g*
So, ein Wort. *g* Hör ich mir von den neueren also schon mal die an.

Sag(t) mal was zu den alten Alben, ihr Taschenlampen. Sonst frag ich den Kaleun nächste Woche in Leipzig aus wenn er vier Bier getrunken hat und dokumentiere sein Versagen live hier.
Ich versage hier schon mal und sage, dass ich nächste Woche leider raus bin.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Katatonia - City Burials (VÖ: 24.4.)

Beitrag von Frank2 » 30.01.2020 21:02

Der neue Song klingt mir doch eine Ticken zu
sehr nach Trip Hop, die Gitarren fehlen schon sehr.
Mal gespannt, in welche Richtung sich die Sache entwickelt.
Gekauft wird es eh.

Antworten