Magic Pie - Fragments Of The 5th Element

Das Forum für Progrock und Progmetal
Antworten
reissdorf
Beiträge: 637
Registriert: 23.01.2009 02:50

Magic Pie - Fragments Of The 5th Element

Beitrag von reissdorf » 29.09.2019 18:08

Bereits vor 16 Tagen, am 13.09.19, erschien das neue Werk der Dänen.
Ich hatte es wohl vorbestellt bei Saturn, dennoch kam es erst gestern an.

King for A Day war schon ein starkes Album. Zumindest für Hörer wie mich.
Aber das fünfte Element übertrifft dies um ein vielfaches. Diese Zeilen schreibe ich, obwohl ich erst beim Begin von 'The Hedonist' bin.
Der Longtrack steht also erst noch bevor.
Was erwartet uns? Feinste musikalische Kost. ProgRock, bei dem die Tasten nicht zu arg im Vordergrund stehen und Melodien wie eine Traumfrau. Der Blick wandert immer weiter auf und ab. Man schämt sich ein wenig, aber es ist einfach zu schön und man schaut verstohlen noch einmal.
Dieser Mund, dieser Blick, dieses Haar.

Tiefschürfender Analysen und Kritiken dürfen andere verfassen, das kann ich nicht. Mir gefällt das Album, weswegen es mir wichtig ist an dieser Stelle darauf hinzuweisen.
Irgendwo habe ich gelesen, man könne meinen ein Album von Spock's Beard im Player zu haben. Klat ist das Artverwandt. Doch die Gleichung:

- Al
- Dave
- Ryo
- Nick
- Ted
+ Mouse House

= Magic Pie

Wird keinem gerecht.

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7570
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Magic Pie - Fragments Of The 5th Element

Beitrag von Porcupine » 29.09.2019 20:37

Hab ich vor ein paar Jahren mal als Vorband im Turock gesehen und fand's doof. Aber ich hör mal rein.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Antworten