Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7121
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Traser »

Rivers hat geschrieben:
Traser hat geschrieben:Mann Fuck was ne Diskussion weil ich was von Amazon geschrieben habe!
Ich oute mich jetzt mal noch als Diesel-Fahrer. Und nun bitte gerne alle auf mich! :hmpf:
Und Opeth Hörer! :clown:
Und ich vermisse die Growls von Akerfeld!
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7469
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Rivers »

Traser hat geschrieben:
Rivers hat geschrieben:
Traser hat geschrieben:Mann Fuck was ne Diskussion weil ich was von Amazon geschrieben habe!
Ich oute mich jetzt mal noch als Diesel-Fahrer. Und nun bitte gerne alle auf mich! :hmpf:
Und Opeth Hörer! :clown:
Und ich vermisse die Growls von Akerfeld!
Und ich vermisse, dass Clapton kaum noch Humbucker gespielt hat, sondern alles auf seiner dünnen mittengestärkten Fender. *g*
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4209
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von TMW316 »

costaweidner hat geschrieben:Darum geht es ja nicht, es gibt durchaus auch Fälle, wo ich doch mal was bei Amazon bestelle. Aber man muss es ja nicht, wie so mancher Clown hier (natürlich nicht du), als vollkommen alternativlos oder moralisch super hinstellen.
Dann muss man auch konsequenterweise nix mehr kaufen was aus China oder anderen Billiglohnländern hergestellt wird. Dagegen ist Amazon Kinderkram. Problem ist nur, wenn die Firmen nix mehr verkaufen, dann belohnen die ihre Mitarbeiter natürlich mit viel mehr Lohn, mehr Urlaub und besseren Arbeitsbedingungen, oder?
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2459
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Erster Durchlauf, bin grad bei der Hälfte. Kopfhörer.
Bis jetzt viele Chöre und alles irgendwie "orchestral". Natürlich schön sperrig. :) Sind wieder wunderbare Melodien dabei, die sich wahrscheinlich wieder nach dem fünften Anlauf ins Ohr fräsen. Hier gerade bei Lied 6 furchtbare Bontempi-Klänge. Hat wahrscheinlich Sinn...
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von GoTellSomebody »

OldschdodPiranha hat geschrieben:Erster Durchlauf, bin grad bei der Hälfte. Kopfhörer.
Bis jetzt viele Chöre und alles irgendwie "orchestral". Natürlich schön sperrig. :) Sind wieder wunderbare Melodien dabei, die sich wahrscheinlich wieder nach dem fünften Anlauf ins Ohr fräsen. Hier gerade bei Lied 6 furchtbare Bontempi-Klänge. Hat wahrscheinlich Sinn...
Sehr schöne Signatur, Herr Baloff!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29137
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Thunderforce »

OldschdodPiranha hat geschrieben:Erster Durchlauf, bin grad bei der Hälfte. Kopfhörer.
Bis jetzt viele Chöre und alles irgendwie "orchestral". Natürlich schön sperrig. :) Sind wieder wunderbare Melodien dabei, die sich wahrscheinlich wieder nach dem fünften Anlauf ins Ohr fräsen. Hier gerade bei Lied 6 furchtbare Bontempi-Klänge. Hat wahrscheinlich Sinn...
Das war "Charlatan", ne? Diese Kirmesorgel ging mir da auch auf den Sack. Zweiter Teil des Songs aber super.

Ansonsten setzt sich der Trend seit Pale Communion fort, es wird weiterhin immer härter. Im Grunde ist das nicht mehr weit von Watershed weg, nur halt ohne Growls und mit anderem Sound.
Teilweise war mein erster Eindruck, dass sie manchmal vllt. etwas viel wollten, ansonsten aber sehr gut wieder geworden.
Toller Klang, der für eine leicht gruselige Atmosphäre sorgt, dafür sorgen auch die ständigen Sprachsamples. Dazu sehr in sich geschlossen wirkend.
Mikael hat sich wohl mal ein paar 70er Horror-Soundtracks reingezogen allein das Intro ist ja Fabio Frizzi in Reinkultur.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2459
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von OldschdodPiranha »

Hab jetzt zum Frühstück die Songs 7-10 gehört. Toll. Etwas mehr Schmackes und geiler Sound.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4209
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von TMW316 »

Hab noch nicht reingehört, aber irgendwie erinnert mich das (auch aus dem RH Interview: "Mit Growlen gäbs die Band nicht mehr, ich spiele Bass, weils sich sonst zu sehr nach Metal anhört, etc.") an die Midlife Crisis von Paradise Lost. In 2-3 Alben wird bei Opeth bestimmt auch wieder gegrowlt ("Ja ich war der Meinung das passt besser zu den Songs, wir hatten einfach wieder Bock drauf etc..).
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Crypt0rchild
Beiträge: 1765
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Crypt0rchild »

Ja, ganz sicher ist das seit 2011 und inzwischen vier Alben nur eine Midlife Crisis und Quatschphase und ganz bald wird sich wieder den guten alten Tugenden besonnen und vernünftige Metal-Musik gemacht, wie es sich gehört!!
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26839
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von costaweidner »

Crypt0rchild hat geschrieben:Ja, ganz sicher ist das seit 2011 und inzwischen vier Alben nur eine Midlife Crisis und Quatschphase und ganz bald wird sich wieder den guten alten Tugenden besonnen und vernünftige Metal-Musik gemacht, wie es sich gehört!!
*kicher*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
Keep your night-light burning.

Letterboxd - My life in film.
Crypt0rchild
Beiträge: 1765
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Crypt0rchild »

Als würde er dich nicht noch einst ins Grab triggern, Schwein *lol*

Album ist echt schon wieder eine große Wundertüte. Erstdurchlauf (Schwedisch) hat mich erschlagen, nachher dann in Ruhe mit Texten und Pilsbier.
Ich segne den Regen unten in Afrika.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26839
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von costaweidner »

Crypt0rchild hat geschrieben:Als würde er dich nicht noch einst ins Grab triggern, Schwein *lol*
Doch, deshalb fand ich den Post ja so schön. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
Keep your night-light burning.

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9625
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von MetalEschi »

Für mich schon nach dem ersten (!) Durchlauf die interessanteste Opeth seit keine Ahnung wann. Wahrscheinlich seit Ghost Reveries.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9823
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von Hyronimus »

TMW316 hat geschrieben:Hab noch nicht reingehört, aber irgendwie erinnert mich das (auch aus dem RH Interview: "Mit Growlen gäbs die Band nicht mehr, ich spiele Bass, weils sich sonst zu sehr nach Metal anhört, etc.") an die Midlife Crisis von Paradise Lost. In 2-3 Alben wird bei Opeth bestimmt auch wieder gegrowlt ("Ja ich war der Meinung das passt besser zu den Songs, wir hatten einfach wieder Bock drauf etc..).
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dann aus der Pubertät raus bist?
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4209
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Opeth - In Cauda Venenum (27.09.)

Beitrag von TMW316 »

Hyronimus hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Hab noch nicht reingehört, aber irgendwie erinnert mich das (auch aus dem RH Interview: "Mit Growlen gäbs die Band nicht mehr, ich spiele Bass, weils sich sonst zu sehr nach Metal anhört, etc.") an die Midlife Crisis von Paradise Lost. In 2-3 Alben wird bei Opeth bestimmt auch wieder gegrowlt ("Ja ich war der Meinung das passt besser zu den Songs, wir hatten einfach wieder Bock drauf etc..).
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dann aus der Pubertät raus bist?
Keine Ahnung, aber Metal Bands sind so. ;) Alle haben meistens eine Phase wo sie meinen experimentieren oder sich ändern zu müssen, nur um am Ende dann das doch wieder zu spielen was sie am besten können. Da kann ich dir jede Menge Beispiele geben wo das so war.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Antworten