DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Das Forum für Progrock und Progmetal
TAFKAR
Beiträge: 3537
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von TAFKAR »

Bei Groupon kann man anscheinend ein Ticket für das Konzert in München (9.2.) für 42 statt 71 Euro kaufen.

https://www.groupon.de/deals/gl-dream-theater-5
Alexforgood
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von Alexforgood »

Flow hat geschrieben: 20.11.2019 08:32 Aus Gründen zum ersten Mal seit 20 Jahren oder was die Live At The Marquee wieder aufgelegt. Wie gut und unpeinlich die mal waren. Und wie gut LaBrie vor seinem Incident mal sang. Heiliger Bim Bam. :o
Stimmt, allerdings soll gerade die im Studio erheblich nachbearbeitet worden sein. Ich kenne auch die Version, die LaBrie von seinen Stimmbandproblemen immer wieder berichtet. Und natürlich kann allein der jeweilige Sänger selbst wissen, in welcher Verfassung er tatsächlich im Zeitraum x war. Dennoch finde ich, auf SFAM hat LaBrie die mit Abstand beste Gesangsleistung seiner gesamten Karriere hingelegt und auch 6 Degrees, die ich sogar (abzüglich der bescheuerten Orchesterkopien zu Beginn und Ende der zweiten CD) noch ein bißchen besser finde als ihren Vorgänger, hat einige seiner allerbesten Momente ("Dissapear" z.B. ist rasend schwer zu singender Scheiß).

Auf der "Once In A Lifetime" von 1998 hört man eher Probleme. Aber hier ist es sympathisch, daß die nicht allesamt editiert wurden. Bei LaBrie versuche ich immer zwischen seiner eigentlichen Gesangsleistung und seinen Manierismen zu unterscheiden. Was machnmal nicht ganz einfach ist, aber mir gefällt sein Gesang fast immer, wenn er nicht zu viele Fisimatenten macht. Wenn er allerdings andauernd ins Ge-Aaaahe und Ge-Uuuuhe fällt, dann ist er mit am allerschwersten zu ertragen.

Bei DT lief genau das verkehrt, was bei Savatage gefunzt hat. Beide Bands haben viel Broadway gemacht, aber Oliva und auch Stevens hätten ums Verrecken nicht klingen wollen wie ein Typ im Katzenkostüm auf Rollschuhen, der zwischen den Arien rasch seinen Lippenstift nachziehen muß.
"There are enough good people in the world, enough good books, enough good music." Neil Peart
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von TMW316 »

Passt gut hier rein:

John Petrucci - Terminal Velocity - - mit Mike Portnoy an den Drums :)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
meatlove
Beiträge: 28
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von meatlove »

Gestern kam die digitale Version des Solo-Albums von John Petrucci endlich raus.

Bei mir läuft es seitdem auf Dauerrotation. Unbegreiflich, was Petrucci da raushaut. Göttliches Spiel und dazu noch Mike Portnoy an den
Drums. Absolut genial !!
Benutzeravatar
A L B I
Beiträge: 563
Registriert: 25.08.2020 04:23
Wohnort: Leipzig

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von A L B I »

meatlove hat geschrieben: 29.08.2020 16:24 Gestern kam die digitale Version des Solo-Albums von John Petrucci endlich raus.

Bei mir läuft es seitdem auf Dauerrotation. Unbegreiflich, was Petrucci da raushaut. Göttliches Spiel und dazu noch Mike Portnoy an den
Drums. Absolut genial !!
Ich warte auf die CD bis ichs anhöre :D
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7266
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von playloud308 »

Jau. Das Album ist ein Knaller.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von TMW316 »

Ich weiß net, mir fehlt irgendwie James LaBrie. :D
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20831
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von GoTellSomebody »

TMW316 hat geschrieben: 03.09.2020 13:04 Ich weiß net, mir fehlt irgendwie James LaBrie. :D
Da kann ich Mullmuzzler empfehlen. Da fehlt allerdings John Petrucci.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von TMW316 »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.09.2020 13:09
TMW316 hat geschrieben: 03.09.2020 13:04 Ich weiß net, mir fehlt irgendwie James LaBrie. :D
Da kann ich Mullmuzzler empfehlen. Da fehlt allerdings John Petrucci.
Und MIke Portnoy. ;)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von BlackMassReverend »

Schön, wie und dass das bereits vor Wochen auf YouTube veröffentlichte Live-Video zu 'Pale Blue Dot' hier gar nicht (mehr) stattfindet.

DT klangen noch nie so perfekt (im rein technischen Sinne) und noch nie so seelenlos, kalt und tot wie hier.....
Ein Jammer
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8960
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von Porcupine »

James LaBrie klingt streckenwweise etwas bocklos, aber die Performance der Band find ich eigentlich recht geil. Technische Perfektion ist bei dieser Musik ja nun nicht das schlechteste, im Gegenteil.
Irritierend finde ich vor allem das sitzende Publikum. Eine Live-DVD hätte man wohl besser in einer anderen Location gefilmt.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von Flow »

BlackMassReverend hat geschrieben: 22.10.2020 06:58 Ein Jammer
Dafür dass Rudolf Mooshammer seit 15 Jahren tot ist, sieht er hier aber ganz gut aus. Bin baff. :o
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von BlackMassReverend »

Flow hat geschrieben: 22.10.2020 07:24
BlackMassReverend hat geschrieben: 22.10.2020 06:58 Ein Jammer
Dafür dass Rudolf Mooshammer seit 15 Jahren tot ist, sieht er hier aber ganz gut aus. Bin baff. :o
Großartig. :traenenlach:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3265
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von Flow »

BlackMassReverend hat geschrieben: 22.10.2020 07:28
Flow hat geschrieben: 22.10.2020 07:24
BlackMassReverend hat geschrieben: 22.10.2020 06:58 Ein Jammer
Dafür dass Rudolf Mooshammer seit 15 Jahren tot ist, sieht er hier aber ganz gut aus. Bin baff. :o
Großartig. :traenenlach:
Was ist denn mit dem passiert? Hat der sich Botox reinballern lassen? Und seit wann hat der Tätowierungen? Und wer hat da schon wieder die peinlich gefakten Zuschauerreaktionen reingemischt?

(Würde außerdem meinen Pimmel dafür ins Feuer legen, dass nicht eine von Moosi gesungene Silbe live ist. Nicht eine einzige fucking Silbe. Das ist doch absurd, das glaubt doch kein Mensch, dass das live ist?!)
Zuletzt geändert von Flow am 22.10.2020 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20831
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitrag von GoTellSomebody »

Flow hat geschrieben: 22.10.2020 07:24
BlackMassReverend hat geschrieben: 22.10.2020 06:58 Ein Jammer
Dafür dass Rudolf Mooshammer seit 15 Jahren tot ist, sieht er hier aber ganz gut aus. Bin baff. :o
Hahahaha! Klasse! Passt wie Arsch auf Eimer.
Antworten