Seite 2 von 18

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 09.12.2018 16:04
von Frank2
Professor Longhair hat geschrieben:@Frank2 : Deiner Einschätzung ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen , zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Und ... hat wirklich jemand geglaubt, DT würde sich nach dem letzten Album NEU erfinden ? Ich bin sogar gottfroh, daß es wieder auf die "alten" DT hinauszulaufen scheint. So habe ich sie kennen- und liebengelernt
Und , warten wir doch mal das komplette Album ab - ich bin guter Dinge, daß das richtig gut sein wird.
Ich ebenso, weshalb meine Vorfreude auf jeden Fall ziemlich
groß ist.

Mal was anderes: Wer immer für den Clip verantwortlich
war, aber warum zum Teufel werden da mittig Hamburger
( oder waren es Steaks ? ) gebraten ?
Unfassbar, auf was für Ideen die Leute kommen :traenenlach:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 09.12.2018 19:17
von flyingpumpkin
Bei Astonishing hatte ich auf dem gesamten Album nicht so das Gefühl recycelte Songideen wie jetzt in diesem Song gehört zu haben. Der Chorus ist stark aber ansonsten klingt vieles wie wiederverwertet. Das Strophenriff klingt mir dem Strophenriff von Outcry zu ähnlich, die Unisono Solosektion gab es schon auf dutzenden von DT Songs in ähnlicher Form und das Outro klingt mir auch zu sehr nach dem As I Am Intro. Klar haben sich DT seit Six Degrees immer wieder mal selbst referenziert aber so stark wie in diesem Song ist mir das bisher nicht aufgefallen und vor allem nicht in dieseer geballten Menge.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 10.12.2018 14:34
von Thunderforce
Zwar nicht so ein kompletter Vollrotz wie The Astonishing, aber schon sehr egal und selbstreferenziell.
Wie erwartet also. Dass denen nix mehr einfällt, ist ja nichts neues und seit Portnoys Weggang klafft die kreative Lücke umso größer.

Am "besten" ist wieder der Solopart. Wann endlich nimmt jemand dem Ruddess seine Gameboy-Mickymaus-Keyboards weg und haut ihm die mal so richtig um die unegale Omme? Mir fällt kein anderes Beispiel ein, wo das egomanische Gewichse eines Musikers den Gesamtsound einer Band derart zunichte macht wie Ruddess bei Dream Theater. Das klingt doch wie die Vertonung eines epiletischen Anfalls im Bobbonladen. Was ein Schand, ey. :rot:

Edith: Es ist übrigens das kürzeste DT-Album seit dem Debüt:

https://en.wikipedia.org/wiki/Distance_ ... listing[11]

Das wiederum macht ja fast Hoffnung, wenn man mal nicht zwanghaft die volle CD-Spielzeit ausnutzt und alles mit Füllmatererial zupumpt bis zumindest 70 Minuten erreicht sind.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 10.12.2018 16:34
von TMW316
Aber wieder kein Longtrack. Hmmm :(

Naja, mal sehen, vielleicht wirds ja doch was.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 12.12.2018 14:41
von Lepra_Messias
Der Song ist langweilig. Ich meine, man kann "The Astonishing" kacke und kitschig finden (ich finde die Platte eigentlich nach wie vor ganz okay), aber das war zumindest mal was Neues. Das hier scheint mir ziemliches Reißbrett-Songwriting zu sein, biederster Durchschnitt. Nun ja, warten wir mal das gesamte Album ab...

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 18:02
von playloud308

mmmh... Riff könnte auch von Metallica sein. Irgendwie schon ganz cool. Schön das der Bombast tatsächlich
zurück gefahren wurde.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 18:34
von GoTellSomebody
playloud308 hat geschrieben:
mmmh... Riff könnte auch von Metallica sein. Irgendwie schon ganz cool. Schön das der Bombast tatsächlich
zurück gefahren wurde.
Nicht so schön, dass sie auch alles andere zurückgefahren haben.
Vollkommen öde.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 18:59
von Frank2
GoTellSomebody hat geschrieben:
playloud308 hat geschrieben:
mmmh... Riff könnte auch von Metallica sein. Irgendwie schon ganz cool. Schön das der Bombast tatsächlich
zurück gefahren wurde.
Nicht so schön, dass sie auch alles andere zurückgefahren haben.
Vollkommen öde.
Mir gefällt`s ausgesprochen gut :wink:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 19:08
von playloud308
Frank2 hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
playloud308 hat geschrieben:
mmmh... Riff könnte auch von Metallica sein. Irgendwie schon ganz cool. Schön das der Bombast tatsächlich
zurück gefahren wurde.
Nicht so schön, dass sie auch alles andere zurückgefahren haben.
Vollkommen öde.
Mir gefällt`s ausgesprochen gut :wink:
Finde mittlerweile beide Songs ziemlich geil.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 19:12
von TMW316
Zumindest der Instrumental Solo Part ist richtig schön :)

Vom Riffing in den Strophen erinnert es irgendwie an Mindmaze
Spoiler:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 11.01.2019 20:09
von Frank2
playloud308 hat geschrieben:
Frank2 hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
playloud308 hat geschrieben:
mmmh... Riff könnte auch von Metallica sein. Irgendwie schon ganz cool. Schön das der Bombast tatsächlich
zurück gefahren wurde.
Nicht so schön, dass sie auch alles andere zurückgefahren haben.
Vollkommen öde.
Mir gefällt`s ausgesprochen gut :wink:
Finde mittlerweile beide Songs ziemlich geil.
Ich auch.
Besser als alles, was auf der letzten Scheibe zu finden war.
Die Jungs scheinen sich wieder besonnen zu haben.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 12.01.2019 12:52
von Professor Longhair
Dem pflichte ich uneingeschränkt bei. Freue mich auf das neue Album - auch wenn es hier sehr unterschiedliche Reaktionen gibt, gefallen mir die Vorabtracks doch sehr gut.

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 12.01.2019 14:43
von Metalhos
Same procedure as last year, Miss Sophie? Same procedure as every year, James!

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 12.01.2019 15:37
von logos
Lehnhoff-Metal :nerv:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Verfasst: 12.01.2019 15:41
von GoTellSomebody
logos hat geschrieben:Lehnhoff-Metal :nerv:
Hans-Peter oder Lars?