Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Das Forum für Progrock und Progmetal
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Je öfters ich mir das anhöre, desto besser gefällts mir ! Nicht umsonst bin ich großer DT Fan und so ganz weit weg sind SOA nicht von denen.
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von acore »

Wobei ich den Gesang bei SOA deutlich besser finde.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von TMW316 »

Der Gesang hört sich an wie eine Mischung aus Russell Allen und Paul Stanley. ;)

Was mich überrascht hat, dass der Soto sogar älter als Russell Allen ist. In einem Review schrieb einer, er war Russell Allen bevor Russel Allen da war oder so.

Ich finds Album nach einigen Durchgängen ziemlich gut. Gerade die Longtracks sind Klasse. Die kürzeren sind vielleicht etwas zu primitiv bzw. banal wie Coming Home. Aber der Opener oder Labyrinth sind schon geil.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von acore »

TMW316 hat geschrieben:Der Gesang hört sich an wie eine Mischung aus Russell Allen und Paul Stanley. ;)

Was mich überrascht hat, dass der Soto sogar älter als Russell Allen ist. In einem Review schrieb einer, er war Russell Allen bevor Russel Allen da war oder so.
Daraus schließe ich, dass dir die ersten Malmsteen Platten nicht bekannt sind.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von TMW316 »

acore hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Der Gesang hört sich an wie eine Mischung aus Russell Allen und Paul Stanley. ;)

Was mich überrascht hat, dass der Soto sogar älter als Russell Allen ist. In einem Review schrieb einer, er war Russell Allen bevor Russel Allen da war oder so.
Daraus schließe ich, dass dir die ersten Malmsteen Platten nicht bekannt sind.
Da hast du recht. Das ist die erste CD die ich höre wo er singt.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Das Album läuft mir von Durchlauf zu Durchlauf besser rein. Hätte ich nicht wirklich gedacht.
Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 454
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Metalhos »

Musik, so geschmackvoll wie ein altes Kaugummi.
omlette surprise.
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Sehe ich ganz und gar nicht so. Bin sehr skeptisch an das Album rangegangen, jetzt höre ich es oft und zunehmend gerne !
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von TMW316 »

Also ich finde das Album auch super. Mittlerweile gefallen mir auch die kürzeren Songs. Was interessant ist, die Keyboards gefallen mir sogar am besten. :)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Man stelle SOA neben The Astonishing von DT -
der klare Sieger dieses “Battle" heißt Sons oft Apollo.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von TMW316 »

Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5578
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Eiswalzer »

Professor Longhair hat geschrieben:Man stelle SOA neben The Astonishing von DT -
der klare Sieger dieses “Battle" heißt Sons oft Apollo.
Was bei der Konkurrenz aber auch nicht schwer ist... :P

Nee, ich finde die Platte eher mittelmäßig. Gerade mit den eingängigen Hardrock-Sachen tut sich die Band mangels Originalität keinen Gefallen.
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Gerade die kürzeren und härter geratenen Songs lockern m.E. den "Progressiv-Brei" etwas auf, den SOA bei den Longtracks anrühren. Ich bin nach wie vor sehr angetan von dem Album, wobei ich mich eh schon oft als großer Liebhaber des progressiven Metal geoutet habe.
Professor Longhair
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von Professor Longhair »

Man kann zu Portnoy stehen wie man will - aber sein Schlagzeugspiel ist einfach eine Augenweide !!! Nach meinem Empfinden spielt er sich bei SOA auch nicht so in den Vordergrund wie seinerzeit bei Dream Theater. Wenn Ihr das Instrumental-Album auflegt, könnt Ihr diese These bestätigt hören.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4309
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Sons Of Apollo (Port-neu) / 20.10.17

Beitrag von TMW316 »

Ich glaube ja viele können ihn nicht mehr leiden und lehnen grundsätzlich alle Bands ab wo er mitspielt. Zumindest habe ich so das Gefühl.

Meistens liest man halt sowas wie "Uhh schon wieder eine Portnoy Band - alles schon gehört, durchschnitt blablabla".
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Antworten