Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Das Forum für Progrock und Progmetal
billygoat
Beiträge: 7
Registriert: 03.09.2012 09:35

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von billygoat » 17.03.2018 21:42

Threshold haben keine zweitklassigen Alben veröffentlicht. Punkt. Am wenigsten göttlich sind imo Extinct Instinct, und For the Journey. Aber die haben auch alle magische Momente. Mein Ranking würde so gehen:
1. Hypothetical 10
2. March of Progress 10
3. Subsurface 9,5
4. Wounded Land 9,5
5. Legends.... 9,5
6. Critical Mass 9,0
7. Psychedelicatessen 8,5
8. Dead Reckoning 8,5
9. Clone 8,5
10. For the Journey 8,0
11. Extinct ... 8,0

Welche Band zur Hölle hat so ne Discographie sonst noch vorzuweisen? Ich weiß keine.

Psychoprog
Beiträge: 144
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leipzig

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Psychoprog » 18.03.2018 11:15

Yeah, Listen!

01. Subsurface
02. Legends of the shires
03. Hypothetical
04. Critical Mass
05. March of progress
06. Dead Reckoning
07. For the journey

Rest unbekannt.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 3934
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von TMW316 » 19.03.2018 13:37

1. Subsurface
2. March of Progress
3. Legends of the Shires
4. For the Journey
5. Hypothetical
6. Dead Reckoning

Die Critical Mass hab ich auch, kann die aber nur schwer aus dem Kopf einschätzen. ;)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26649
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Thunderforce » 19.03.2018 14:39

1. March of Progress
2. Hypothetical
3. Critical Mass
4. Subsurface
5. Wounded Land
6. Clone
7. Dead Reckoning
8. For the Journey
9. Legend of the Shires
10. Extinct Instinct

2-4 sind in der Reihenfolge gleichauf und im Grunde beliebig verschiebbar.
1-5 sind Pflicht.
6 bis 8 sind nice to have, aber IMO nicht wirklich zwingend. Genaugenommen habe ich die die bis auf die "Clone" auch inzwischen verkauft.
Klar sind das gute Alben, aber es gibt einfach bessere von Threshold.
9-10 brauche ich gar nicht, Psychedelibumsdings kenn ich nicht.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Chris777
Beiträge: 2595
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Chris777 » 19.03.2018 15:19

Wounded Land
.
.
Legend of the Shires
.
Hypothetical
Clone
March of Progress
.
Subsurface
Extinct Instinct
Critical Mass

Sind die, die ich kenne in dieser Reihenfolge.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Crypt0rchild
Beiträge: 1223
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Crypt0rchild » 20.03.2018 10:25

Ich kann die Begeisterung um March Of Progress nicht ganz nachvollziehen - egal, wie oft ich es versuche, die Platte läuft mir überhaupt nicht gut rein. Ähnlich wie For The Journey.

Dafür hab ich mich die Tage endlich mal mit der Aktuellen auseinandergesetzt und bin völlig begeistert. Mindesten die Beste seit Dead Reckoning, wenn nicht sogar Subsurface.
Der neue Sänger hat es mir total angetan und nimmt dem typischen Threshold-Ganzen ein wenig den Schmalz.

Beste nachwievor natürlich Hypothetical. Jahrhundertalbum.
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7596
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Porcupine » 20.03.2018 10:54

1. Legends of the Shires
2. Subsurface
3. Wounded Land
4. Hypothetical
5. Critical Mass
6. March of Progress
7. For the Journey
8. Dead Reckoning
9. Extinct Instinct
10. Clone
11. Psychedelicatessen

Die ersten drei finde ich völlig großartig.
4 bis 6 sehr gut
7 bis 9 gut aber nicht essenziell
10 bis 11 gefallen mir nicht

Durchwachsene Diskographie insgesamt.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

JAYMZZ
Beiträge: 4320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von JAYMZZ » 04.05.2018 17:24

Thunderforce hat geschrieben:1. March of Progress
2. Hypothetical
3. Critical Mass
4. Subsurface
5. Wounded Land
6. Clone
7. Dead Reckoning
8. For the Journey
9. Legend of the Shires
10. Extinct Instinct

2-4 sind in der Reihenfolge gleichauf und im Grunde beliebig verschiebbar.
1-5 sind Pflicht.
6 bis 8 sind nice to have, aber IMO nicht wirklich zwingend. Genaugenommen habe ich die die bis auf die "Clone" auch inzwischen verkauft.
Klar sind das gute Alben, aber es gibt einfach bessere von Threshold.
9-10 brauche ich gar nicht, Psychedelibumsdings kenn ich nicht.
1 bis 5 deiner Liste werde ich mir mal mit der Zeit zulegen. :)
THE POWER OF THE RIFF COMPELS ME

PÖHLER!

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18401
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von GoTellSomebody » 16.07.2018 12:05

Ich möchte kurz erwähnen, dass Threshold in der aktuellen Besetzung mehr denn je eine Einheit sind und sicher nicht weniger Spaß machen als vorher mit Damian Wilson, und die neuen Songs sind auch live absolute Highlights.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18401
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von GoTellSomebody » 16.07.2018 13:24

Apparition hat geschrieben:Ich finde den Gesang auch nicht nichtssagend. Natürlich ist Morgan kein Damian Wilson (wer schon...), aber schlechter als Mac singt er auch nicht.

Nebenbei glaube ich auch nicht, dass es gerechtfertigt ist, die Band anzukacken, weil sie sich von Damien getrennt haben. Nachdem sie noch vor ein paar Jahren in Interviews gesagt haben, wie sehr sie hoffen, dass er jetzt bei ihnen bleibt, glaube ich nicht, dass sie sich den Schritt leicht gemacht haben.
Mal kurz dazu: Damian Wilson hat die Band mittlerweile dreimal verlassen, er ist nicht einmal gegangen worden. Er hat während seiner Zugehörigkeiten der Band immer wieder die Pistole auf die Brust gesetzt und mehrmals mit Abgang gedroht. Zum Schluss waren sie es einfach leid, wollten ihn, da er dennoch sowas wie ein Freund für sie war, sie aber auf jeden Fall Gentlemen sind,ihn nicht schlecht aussehen lassen und haben seine Geschichte mit dem Rauswurf laufen lassen.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18401
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von GoTellSomebody » 16.07.2018 13:31

Thunderforce hat geschrieben:Damit tust Du Mac aber unrecht.
Erst gestern hab ich mal wieder die Hypothetical aufgelegt und war begeistert, wie geil sein Gesang war. Zumindest auf Platte.

Den neuen Song hab ich gestern auch über die Anlage gehört und sie hatten mich bereits mit dem wuchtigen Klang und dann Grooms geilem Solo komplett in der Tasche.
Und dann kam dieser meiner Meinung nach völlig ausdruckslose Gesang und ich habe mir den ganzen Song hindurch Damians Stimme dazu vorgestellt, was mich selber genervt hat, ich aber nicht vermeiden konnte

Ich werde dem Album sicher ne Chance geben, aber im Moment fühlt es sich so an, als bliebe es bei diesem Eindruck.

Dass sie sich die Entscheidung nicht leicht gemacht haben, glaube ich auch. Schon gar nicht, nachdem ihnen Damian damals so dermaßen den Arsch gerettet hat, als Mac einfach hingeworfen hat kurz vor oder während der Tour. Umso merkwürdiger kommt einem das halt alles vor.
Mac war ein gebrochener Mann und Alkoholiker, Damian Wilson war wohl zu der Zeit unterbeschäftigt, dennoch war es natürlich gut, dass er es gemacht hat.
Wenn man so will hat ihnen Glynn Morgan nun aber bereits zum zweiten Mal den Arsch gerettet, weil Damian schon nach Wounded Land und nun wieder seinen Koffer gepackt hat.

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12326
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Glaurung » 16.07.2018 20:56

Der Gesang vom Morgan läuft mir auch wesentlich besser rein.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Benutzeravatar
samba-tonne
Beiträge: 746
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von samba-tonne » 15.10.2018 14:58

Nachdem ich gestern der Live-Aufführung des kompletten Albums beiwohnen durfte, bin ich noch begeisterter von der Scheibe, als ich es eh schon war.

Keine Ahnung, warum es im RH nur 8 Punkte von Rensen bekam :ka:

Ich finde darüber hinaus hat Glynn Morgan einen guten Live-Job hingelegt.
100% WERDER BREMEN FAN

Benutzeravatar
Lepra_Messias
Beiträge: 160
Registriert: 28.05.2013 21:34
Wohnort: Hamburg

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von Lepra_Messias » 15.10.2018 17:18

samba-tonne hat geschrieben:Nachdem ich gestern der Live-Aufführung des kompletten Albums beiwohnen durfte, bin ich noch begeisterter von der Scheibe, als ich es eh schon war.

Keine Ahnung, warum es im RH nur 8 Punkte von Rensen bekam :ka:

Ich finde darüber hinaus hat Glynn Morgan einen guten Live-Job hingelegt.
Jo, ich war gestern auch in der Hamburger Markthalle mit meinem Bruder und wir waren beide total begeistert. Diese Band ist live immer wieder geil, obwohl ich sie inzwischen auch schon echt oft gesehen hab. Aber es wird nie langweilig. :pommes:
Hätten nur gerne ein paar Zuschauer mehr kommen dürfen...

Und Rensen war ja (zumindest damals, keine Ahnung, ob er es jetzt vielleicht anders sieht) offenbar "angepisst" wegen des Sängerwechsels. Und obwohl ich Rensen viele tolle Entdeckungen verdanke, liegt er manchmal doch ganz schön daneben bzw. verzapft für mich nicht nachvollziehbare Dinge. Neuestes Ding: Er kritisiert im Review zur aktuellen Spock's Beard Ted Leonard, weil der ja "technisch mit den anderen Bandmitgliedern nicht mithalten kann" und hängt sich auch ziemlich ausgiebig daran auf, anstatt mal wirklich auf das Album und die Songs selbst einzugehen (war bei "Legends Of The Shires" ja ähnlich). Was soll so was? Der Mann ist ein exzellenter Sänger und bei SB sind ALLE technisch absolut beschlagen.

Oder einmal erinnere ich mich noch, als er die Doors mal als "überbewertet" abgekanzelt hat. Hallo??!! :rot:
"We are worse than animals, we hunger for the kill.
We put our faith in maniacs the triumph of the will,
We kill for money, wealth and lust, for this we should be damned.
We are disease upon the world, brotherhood of man."

(Motörhead - Brotherhood Of Man)

http://www.the-pit.de

Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2230
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Threshold - Legends of the Shires (08. September)

Beitrag von OldschdodPiranha » 15.10.2018 18:14

Lepra_Messias hat geschrieben:
Oder einmal erinnere ich mich noch, als er die Doors mal als "überbewertet" abgekanzelt hat. Hallo??!! :rot:
Wenn die Doors nicht so einen ach so „hübschen“ oder „charismatischen“ Sänger gehabt hätten, hätten die nicht mal bei einer von ihnen selbst gegründeten Plattenfirma einen Vertrag bekommen.
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."

Antworten