Psychotic Waltz - The God-Shaped Void (14.02.2020)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Psychotic Waltz - The God-Shaped Void (14.02.2020)

Beitrag von PetePetePete » 21.02.2016 19:45

Der mächtige Ward Evans teilt Neuigkeiten mit uns:

Hi everyone.
Album Update
We have 8 songs - about 46 minutes of music now...Not done yet.
2 or 3 more songs to write.
W


Quelle: https://www.facebook.com/PsychoticWaltz ... 8232052428


Dass ich bei einer so "alten" Band nach so langer Sendepause derart gespannt auf neues Material bin, können auch nur die Jungs schaffen.
Zuletzt geändert von PetePetePete am 07.12.2019 02:24, insgesamt 1-mal geändert.
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
raininadamstown
Beiträge: 795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von raininadamstown » 21.02.2016 19:49

Die könnten ruhig mal ein unmetallisches Album im Stile von Jethro Tull machen.

Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5203
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Space_Lord » 21.02.2016 19:56

na immer noch eher als Tool fertig.

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2880
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Flow » 21.02.2016 20:36

Glaube ja eigentlich nicht daran, dass die Platte wirklich nochmal erscheinen wird. Die lassen bestimmt immer noch zuviel und zu oft einfach nur die Bong kreisen, wenn sie sich eigentlich für neue Songs treffen wollen.

Davon abgesehen: Warum nicht einfach die 46 Minuten und 8 Songs raushauen? Reicht doch völlig aus. Ihr Töffel.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Professor Longhair
Beiträge: 3673
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Professor Longhair » 21.02.2016 20:48

PW haben mir noch nie was gesagt, warum sollte da das neue Album eine Ausnahme sein ?

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7992
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Porcupine » 21.02.2016 22:19

Das wird doch noch was? 5 Jahre nach der Reunion hatte ich die Hoffnung ja schon begraben. Ich bin gespannt, kann ja nur geil werden.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von oger » 22.02.2016 23:09

5 Jahre = 8 Songs

Dann dauert das noch bis 2018

Mir hätten 46 Minuten auch jereicht

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10356
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von OriginOfStorms » 23.02.2016 07:13

Ich halte das gar für die optimale Albumlänge. Passt auch gut auf Vinyl.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von GoTellSomebody » 23.02.2016 07:17

OriginOfStorms hat geschrieben:Ich halte das gar für die optimale Albumlänge. Passt auch gut auf Vinyl.
Wäre perfekt.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13760
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Apparition » 25.02.2016 22:10

Glaub ich erst, wenn sie wirklich erscheint.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von MetalManni » 26.02.2016 00:23

Das sehe ich aber anders. Ich warte lieber, bis die fertig sind. Ich habe lieber ein langes Album als ein kurzes.

Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2342
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von OldschdodPiranha » 26.02.2016 00:28

Gibt eine relativ kurze Platte namens "Bleeding". Ganz gut. :D
"Yeah, it's feeding time at the zoo, if you get too close, you'll lose a finger or two."

Benutzeravatar
Nicnakk
Beiträge: 2710
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deep,deep Down.Beneath.Below.Beyond.Above.

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Nicnakk » 06.03.2016 15:05

Egal,wie lange die Scheibe wird,sie wird der alles überstrahlende Gott unserer Zeit sein. Und im Idealfall sogar ein Album,das qualitativ auf gleicher Höhe mit den Vorgängern liegt. Aber das mit dem Gott ginge auch schon klar !
"I find myself in between an eruption of fear
I've become a slave to the void,my dear"

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2880
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Flow » 06.03.2016 15:16

OldschdodPiranha hat geschrieben:Gibt eine relativ kurze Platte namens "Bleeding". Ganz gut. :D
Hier steht DIE_WAHRHEIT.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Psychotic Waltz - tba

Beitrag von Janeck » 11.07.2016 14:51

Ich habe mir mal wieder die beiden Machtdemonstrationen “Into the Everflow“ und “A Social Grace“ eingepfiffen und man kann es gar nicht oft genug erwähnen: Psychotic Waltz ist eine Ausnahmeband, die im Sektor Hard ‘n‘ Heavy einzigartig ist.
Während “Into the Everflow“ nach wie vor mein absolutes Lieblingsalbum in diesem Genre darstellt und zu meinen Lebzeiten nie wieder etwas Vergleichbares geben wird, glaube ich erkannt zu haben, warum so viele Personen an dem Debüt kläglich scheitern. Es sind nicht die verwinkelten Riffs von Brian McAlpin und Dan Rock, die ziemlich magere Sozialhilfeproduktion, die hoch eigenwilligen Songstrukturen oder der noch ziemlich stürmische und leicht unkontrollierte hohe Gesang von Lackey, sondern das nervöse und wie aus einem Fibertraum gespielte Schlagzeug von Norm Leggio.

Sein Spiel kann man irgendwie gar nicht beschreiben. Oft kommt es mir so vor, als ob er die dritte Gitarre auf seinem Set spielt oder scheinbar komplett an der Band vorbei agiert. Dann wieder wechselt er so unvorhersehbar (selbst nach dem hundertsten Durchgang) die Takte, spielt genau nicht das, was man erwarten würde und ärgert den Hörer mit seinen zähen aber hochkomplexen Beats. Nicht falsch verstehen, der Typ ist ein hochbegabter Sonderling und ein Schlagzeuger mit Charakter, aber gerade sein unerklärliches und unnahbares Spiel kann den vorzeitigen Exitus in der Welt von “A Social Grace“ bedeuten.
Ich finde es zudem äußerst „erschreckend“, dass dazwischen so ein Song wie ‘I Remember‘ völlig funktioniert und, dass Leggio bereits auf dem Nachfolger einen komplett anderen Stil spielt, so schwer das auch zu glauben ist. Dass die beiden letzten Alben von einer „anderen“ Band eingespielt wurden, ist auch so ein merkwürdiges Phänomen.

Und ich glaube stark, dass Psychotic Waltz uns noch ein ganz großes Ding liefern werden. 2017 wird es kommen, hoffentlich ohne Wall of Sound und Loudness War, dafür aber mit Musik, die die „Szene“ schon seit einer Ewigkeit benötigt.

Antworten