LEPROUS- Pitfalls (25.10.2019)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Professor Longhair
Beiträge: 3580
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: LEPROUS- Pitfalls (25.10.2019)

Beitrag von Professor Longhair » 08.11.2019 13:27

Ich habe jetzt ganz besonders einmal auf den Gesang geachtet ... und ich empfinde ihn tatsächlich nicht soo "nervig" wie auf den Vorgängeralben ! Wie ich überhaupt Leprous ein TOLLES Album attestieren muß ! Da ist ALLES dabei, was das Rockherz begehrt, tolle leise und fast hypnotische Songs aber auch gut abgehende Nummern - besonders natürlich der Longtrack am Ende. Es ist aus meiner Sicht eine ganz andere Band ... Leprous definieren sich ziemlich neu und ich kann dieser Neuorientierung prima folgen.

Watchful_Eye
Beiträge: 95
Registriert: 09.09.2011 15:51

Re: LEPROUS- Pitfalls (25.10.2019)

Beitrag von Watchful_Eye » 08.11.2019 21:31

Der abschließende Longtrack ist der vollkommene Wahnsinn und auch für mich einer der besten, den Leprous je geschrieben haben. Distant Bells ist auch klar auf der Habenseite. Ansonsten - viele okaye bis gute Nummern, aber nichts, was ich zB auf einer Live-Setlist haben will. Mir ist zu viel "Gewaber" auf dem Album, und damit meine ich nicht per se die fehlende Härte. Ich respektiere aber, dass die Band mal was neues machen will.

Benutzeravatar
Frank73
Beiträge: 203
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: LEPROUS- Pitfalls (25.10.2019)

Beitrag von Frank73 » 15.11.2019 10:21

Finde das Album auch ziemlich gelungen. Am Anfang tat ich mich schon schwer mit der etwas poppigeren Ausrichtung, aber sie machen einfach gute Musik.

Mittlerweile komme ich sogar mit I Lose Hope sehr gut zurecht.

Es sind nicht alle Songs auf höchstem Level und an die Vorgänger kommt es sicher auch nicht ran, aber spätestens nachdem ich sie in
Köln vor kurzem Live gesehen habe, hat mich das Album und die Idee hinter der Musik gepackt.

Für mich ganz klar ein Highlight des Jahres, welches ohnehin schon grenzwertig gut war!

Antworten