Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Antworten
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

Noch nie vorher was von der Band gehört, aber klingt garnet so schlecht. Ziemlich viel Haken mit dabei.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
blakkadder
Beiträge: 412
Registriert: 14.10.2016 12:26
Wohnort: Sauerland

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von blakkadder »

Fein, die Vorgänger waren alle durchgehend klasse!
18.02. Slipknot 14.03. Audrey Horne 20.03. Heaven Shall Burn 03.04. Threshold 11.-13.06. Freak Valley 12.08. Life of agony
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8040
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Porcupine »

TMW316 hat geschrieben:Ziemlich viel Haken mit dabei.
Das wäre aber neu. Das ist ja eher eine melodischere Band, die ziemlich nah am AOR-Gefilde segelt.
Ich hör mir die neuen Songs heute Abend mal an.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Traser
Beiträge: 7097
Registriert: 20.06.2009 17:56
Wohnort: Kick-Ass Offebach

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Traser »

Mir kommt da Leprous in den Sinn, allerdings ist deren Sänger noch eine Klasse besser.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

Wobei sich Haken auch ein wenig wie Leprous anhören. Dieses tiefe Djent geschrubbe. ;) Kumpel meint, da hört man auch ein wenig Duran Duran raus. Gerade der Gesang geht auch glaube ich in die Richtung.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8040
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Porcupine »

Jawoll, das klingt überraschend geil.
Der zweite Song erinnert mich etwas an VOLA, das allein ist schon Kaufgrund genug.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

Erster und zweiter Eindruck: die letzte war besser. Aber ich meine, mit der Zeit wachsen die Songs. Hörten sich anfangs etwas unspektakulär an, aber die Details kommen mit der Zeit finde ich.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Schnabelrock
Beiträge: 10589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Schnabelrock »

Hat mir gestern ein Freund empfohlen, aber ich kann damit nix anfangen. Da ist mir vielzuviel 80s-Synthiezeug dabei.
Irgendwas, was Ronnie James, Rudolf, Ozzy und ich damals bekämpft haben. Ich erinnere mich noch schwach.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

Was MIR ein wenig fehlt: Wenn man schon 80er Keyboard Spielereien einbaut, hätte man vielleicht ein wenig mehr "Bass" mit einbauen können. Und ich meine nicht Schlagzeug oder Bassgitarre, sondern elektronische Beats wo es richtig Bum Bum Bum macht und die Bude wackelt. :D
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7091
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Susi666 »

TMW316 hat geschrieben:
11.09.2019 19:19
Kumpel meint, da hört man auch ein wenig Duran Duran raus. Gerade der Gesang geht auch glaube ich in die Richtung.
Äh, nein. Simon LeBon hatte schon eine sehr charakteristische Stimme.

Der zweite Song erinnert wirklich etwas an VOLA.
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

Susi666 hat geschrieben:
07.11.2019 01:01
TMW316 hat geschrieben:
11.09.2019 19:19
Kumpel meint, da hört man auch ein wenig Duran Duran raus. Gerade der Gesang geht auch glaube ich in die Richtung.
Äh, nein. Simon LeBon hatte schon eine sehr charakteristische Stimme.

Der zweite Song erinnert wirklich etwas an VOLA.
Vielleicht meinte er auch Depeche Mode. ;) Btw. wusste garnicht, dass der Sänger hier deutscher ist. Aber bei Now or Never singt er plötzlich so akzentfrei, da wurde ich stutzig.

Gerade gegen Ende steigert sich Colours sogar noch mal. Das gibt's auch nicht oft...
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4096
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von TMW316 »

LOL, hab ich gerade erst entdeckt (DAS ist mal ein geiles "Guitar Walk Through Video" :D )
Also ich hab jetzt so einige Durchgänge und wenn nach ein paar Tagen Pause bei Entropie Aaaah Ahhhh Ahhh Aaaaah mitsingen will, dann kann das Album nicht so schlecht sein. ;)

Ich hab mir auch mal die V geholt und die ist auch ziemlich gut.

Z.B:
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8040
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Voyager - Colours in the Sun (1.11.2019)

Beitrag von Porcupine »

Geile Scheibe. Schöner Bastard aus Modern Prog-Riffing, poppigen Melodien und kultigen Synthie-Sounds. Jeder Song ist eingängig, hitverdächtig und auf den Punkt komponiert. Und das ist eventuell auch der einzige Kritikpunkt: Das Album könnte etwas abwechslungsreicher sein.
Ist aber egal, da es auch so richtig viel Spaß macht.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Antworten