DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12194
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon BlackMassReverend » 06.06.2019 06:04

flyingpumpkin hat geschrieben:Und ja, Dream Theater ist schon eine betagtere Band aber wenn man dagegen die Herren Arch/Matheos mit ihrem neuesten Output oder auch die letzte Fates Warning nimmt, dann kann man sich über Distance Over Time..... ärgern.


So sehe ich das auch.

"Schrott" ist es natürlich schon aufgrund der musikalischen Perfektion nicht. Nur halt im DT-Universum routiniert, kalt und ziemlich schnarchig, weil völlig überraschungsarm
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34544
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon GoTellSomebody » 06.06.2019 06:14

Alexforgood hat geschrieben:Leider auch LaBrie, was den geritten hat, einen Text über eine vergewaltigte Frau zu verfassen, bleibt wohl sein Geheimnis. Peinlich, sein oberflächliches Geseiere angesichts solch´ eines schweren Themas.

In dem Sinne ist er ja quasi Wiederholungstäter, bei Anna Lee ging es doch um Kindesmißbrauch, wobei der Song zumindest musikalisch „schön“ war.
Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 1137
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Metalhos » 07.06.2019 14:47

*delete*
omlette surprise.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34544
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon GoTellSomebody » 28.06.2019 12:05

https://www.setlist.fm/setlist/dream-theater/2019/freilichtbuhne-grosser-garten-junge-garde-dresden-germany-6b910a1e.html
Das ist mit Abstand die schlechteste Setlist, die ich von DT jemals gesehen habe. Plus 3 Vorbands bin ich froh, die Knete gespart zu haben.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 7132
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon TMW316 » 28.06.2019 12:44

Das ist doch nur die Hälfte vom Konzert, oder? ;)

Es wird mal Zeit, dass die wieder mal ein paar Livealben rausbringen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12194
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon BlackMassReverend » 01.07.2019 08:23

GoTellSomebody hat geschrieben:https://www.setlist.fm/setlist/dream-theater/2019/freilichtbuhne-grosser-garten-junge-garde-dresden-germany-6b910a1e.html
Das ist mit Abstand die schlechteste Setlist, die ich von DT jemals gesehen habe. Plus 3 Vorbands bin ich froh, die Knete gespart zu haben.


Wir tauschten uns ja bereits aus - ich bin ebenfalls heilfroh das Geld gespart zu haben. Da meine Frau zudem am 27.06.19 noch zwei Tickets im Radio für Berlin gewonnen hat, sind wir jetzt sogar noch etwas reicher, weil
ich nach Kenntnisnahme von drei Vorbands und der Grotten-Setlist von DT die Tickets spontan verkauft habe......das ganze war doch mal als "An evening with" angekündigt *mein*
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37756
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Porcupine » 01.07.2019 10:35

Die haben das IMO sehr unglücklich kommuniziert.
Monatelang war die Rede davon dass Dream Theater dieses Jahr die Scenes From A Memory zum 30-jährigen Jubiläum komplett aufführen würden. Irgendwann hab ich mal den Hinweis entdeckt, dass bei den Festivalshows im Sommer dafür wohl keine Zeit wäre, deshalb hab ich mir Oberhausen auch geklemmt. Die "An Evening With" Shows kommen dann wohl noch.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97694
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Thunderforce » 01.07.2019 11:43

Porcupine hat geschrieben:Die haben das IMO sehr unglücklich kommuniziert.
Monatelang war die Rede davon dass Dream Theater dieses Jahr die Scenes From A Memory zum 30-jährigen Jubiläum komplett aufführen würden. Irgendwann hab ich mal den Hinweis entdeckt, dass bei den Festivalshows im Sommer dafür wohl keine Zeit wäre, deshalb hab ich mir Oberhausen auch geklemmt. Die "An Evening With" Shows kommen dann wohl noch.


Erschreck mich doch nicht so.
Es ist das 20 jährige Jubiläum. *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 37756
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Porcupine » 01.07.2019 13:20

*lol*
Ja, natürlich.

Du bist aber trotzdem alt. :D
und ich noch viel mehr.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
vincent
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon vincent » 01.07.2019 16:01

So Thema Konzert in OB:

Ja - ich habe meine Karte schon im Dezember vor dem Hintergrund der 20Jahre Scenes Ankündigung gekauft

Ja- es stand in OB auf den ersten online Werbeplakaten Plakaten und wurde von dem Veranstalter ( und allen anderen in Europa) so angekündigt.
Dann wurde "celebrating Scenes" daraus....dann stand gar nichts mehr von Scenes ..dann wurde es zum DT Open Air...dann zum Dream Fest.

Ja- auf der DT Seite war es ziemlich doof geschaltet ( Überschrift mit "....Evening" stand über allen Dates - anfänglich).

JA(!) ich kann ALLE verstehen, die sauer waren/sind und gerade für die speziellen Gigs teilweise sehr lange Wege auf sich genommen haben ( Italien,England,Holland).


Aber trotzdem hatten wir einen tollen Abend. Lag auch sicherlich daran, das es mein 25.tes DT Konzert war. Beim meinen ersten DT Gig überhaupt, wäre ich auch Amok gelaufen =;O)
Aber ( überraschenderweise) war die Orga gut bis ordentlich (WCs,Essen Wagen ok).
Getränke zügig , dank des kurzfristig eingesprungen TUROCK Teams ( Danke!).

Und tatsächlich war es...GUT.
Sehr (er)frisch(end) und "im Saft stehend" , haben die Jungs ( speziell James ) ein zugegeben rockendes - von mir aus auch "kommerzielles" - PartyProg Set runter geballert.
Natürlich kennen wir alle die normale Dauer der DT Setlisten sonst ….und ich hätte gerne auch 2Std. oder mehr gehört.
Aber wir hatten trotzdem viel Spass und eine tollen Tag in OB mit gutem Sound.

DT haben sich offz. bei FB entschuldigt und tatsächlich glaube ich ( ohne es zu prüfen), das eher die lokalen Veranstalter (bewusst?!) die "Scenes Karte" gezogen haben und/oder das sehr schlecht kommuniziert haben.
Nach dem massiven Druck im Netz, konnten Karten auch zurückgegeben werden ( Stichwort : Unlautere Werbung).
Bringt den weit angereisten bzw. Hotelgästen natürlich nichts.

P.S. Stichwort Vorbands…..da hätte man mit einem ähnlichen "Progessive Nation" LineUp natürlich viele etwas beruhigen können ( war das damals cool =;O).


P.S.: Neues Album..-....abgesehen von den beiden Openern *schnarch * habe ich damit auch weiterhin Spass und lief jetzt schon öfters als The Astonishing ( ok...nicht schwer =;O).
It's not the way for me, taking life so seriously
When the end comes I wanna be
Laughing on Judgement day...!
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 52131
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon playloud308 » 08.07.2019 20:53

Das es ursprünglich ein 20 Years of Scenes laut Karte werden sollte, habe ich gar nicht mitbekommen.
Ich bin davon ausgegangen, dass es sich tatsächlich nur um ein "normales" Open Air Konzert gehandelt hat.
Deswegen hat mich auch die kurze Spielzeit nicht verwundert.
Das Konzert war aber dennoch ganz gut, aber eben nur standard gut.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34544
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon GoTellSomebody » 12.07.2019 07:58

Kann man mal machen:
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7838
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Wishmonster » 12.07.2019 12:34

Porcupine hat geschrieben:Die haben das IMO sehr unglücklich kommuniziert.
Monatelang war die Rede davon dass Dream Theater dieses Jahr die Scenes From A Memory zum 30-jährigen Jubiläum komplett aufführen würden. Irgendwann hab ich mal den Hinweis entdeckt, dass bei den Festivalshows im Sommer dafür wohl keine Zeit wäre, deshalb hab ich mir Oberhausen auch geklemmt. Die "An Evening With" Shows kommen dann wohl noch.

:kratz:
Gibt's dann also nochmal ne Tour? Ich wollte DT eigentlich nächste Woche in Winterbach sehen/hören. Aber da das Zeltspektakel wohl auch unter Sommerfestival fällt, spart ich mir das besser mal. Die komplette Scenes wäre für mich der Hauptgrund hinzufahren. Ansonsten brauche ich die live leider nicht mehr.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 7132
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon TMW316 » 16.07.2019 10:52

Ich finds immer interessant wenn die Kommentare bei YT Videos sind: Aber der Portnoy hat viel mehr Gefühl im Spiel als der Mangini... ich bin zwar ein riesen Fan von fast allen MP Projekten (außer A7X ) aber ich hör da ehrlich gesagt keinen Unterschied. Aber ich gebe zu: ich würde auch nicht merken wenn da jetzt plötzlich Abaddon oder Lars Ulrich bei Dream Theater trommeln würden. :traenenlach:
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2918
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Alphex » 17.07.2019 22:14

TMW316 hat geschrieben:Ich finds immer interessant wenn die Kommentare bei YT Videos sind: Aber der Portnoy hat viel mehr Gefühl im Spiel als der Mangini... ich bin zwar ein riesen Fan von fast allen MP Projekten (außer A7X ) aber ich hör da ehrlich gesagt keinen Unterschied. Aber ich gebe zu: ich würde auch nicht merken wenn da jetzt plötzlich Abaddon oder Lars Ulrich bei Dream Theater trommeln würden. :traenenlach:


Mit_Musik_kenne_ich_mich_aus.docx
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste