DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12086
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon BlackMassReverend » 06.06.2019 06:04

flyingpumpkin hat geschrieben:Und ja, Dream Theater ist schon eine betagtere Band aber wenn man dagegen die Herren Arch/Matheos mit ihrem neuesten Output oder auch die letzte Fates Warning nimmt, dann kann man sich über Distance Over Time..... ärgern.


So sehe ich das auch.

"Schrott" ist es natürlich schon aufgrund der musikalischen Perfektion nicht. Nur halt im DT-Universum routiniert, kalt und ziemlich schnarchig, weil völlig überraschungsarm
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34288
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon GoTellSomebody » 06.06.2019 06:14

Alexforgood hat geschrieben:Leider auch LaBrie, was den geritten hat, einen Text über eine vergewaltigte Frau zu verfassen, bleibt wohl sein Geheimnis. Peinlich, sein oberflächliches Geseiere angesichts solch´ eines schweren Themas.

In dem Sinne ist er ja quasi Wiederholungstäter, bei Anna Lee ging es doch um Kindesmißbrauch, wobei der Song zumindest musikalisch „schön“ war.
Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 1128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: DREAM THEATER - Distance Over Time 22.02.2019

Beitragvon Metalhos » 07.06.2019 14:47

*delete*
omlette surprise.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste