Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Das Forum für Progrock und Progmetal
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 36797
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Porcupine » 08.06.2018 07:38

Ich bin enttäuscht. Díe Sons sind sehr simpel gestrickt und nutzen sich extrem schnell ab. Das liegt aber (natürlich!) nicht an Ted Leonard, sondern an der gesamten Band. Noise Floor packt mich überhaupt nicht und ich werde sie wohl demnächst wieder verkaufen.
Crypt0rchild
Beiträge: 587
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Crypt0rchild » 08.06.2018 07:43

Du bist manchmal der merkwürdigste Mensch der Welt.
Das Album ist locker das Beste seit der "Snow".
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 36797
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Porcupine » 08.06.2018 07:47

Crypt0rchild hat geschrieben:Du bist manchmal der merkwürdigste Mensch der Welt.
Das Album ist locker das Beste seit der "Snow".

Könnte daran liegen dass ich nie ein wirklicher Fan der Band war. Vor Leonards Einstieg klangen mir die immer zu altbacken. Brief Nocturnes klang für mich wie eine Frischzellenkur, die finde ich nach wie vor stark. Und Oblivion Particle war auch in Ordnung. Das war`s dann aber auch.
Professor Longhair
Beiträge: 3050
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Professor Longhair » 08.06.2018 08:10

So genau siehts aus !
Bin (leider) auch ziemlich enttäuscht von Noise Floor. Da ich aber auch NIE Fanboy dieser Gruppe war, fällt es mir nicht allzu schwer, das anzumerken.
Crypt0rchild
Beiträge: 587
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Crypt0rchild » 08.06.2018 08:57

Porcupine hat geschrieben:
Crypt0rchild hat geschrieben:Du bist manchmal der merkwürdigste Mensch der Welt.
Das Album ist locker das Beste seit der "Snow".

Könnte daran liegen dass ich nie ein wirklicher Fan der Band war. Vor Leonards Einstieg klangen mir die immer zu altbacken. Brief Nocturnes klang für mich wie eine Frischzellenkur, die finde ich nach wie vor stark. Und Oblivion Particle war auch in Ordnung. Das war`s dann aber auch.


Dir muss mal einer einen gescheiten SB Sampler machen. Ich weiss (!!) dass da Songs auf dich warten, die deine Sicht um 180 Grad dreht.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32739
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon GoTellSomebody » 08.06.2018 09:14

In 20 Jahren wird das wie von selbst gehen.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 6642
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon TMW316 » 08.06.2018 11:45

Ich kenne von SB eigentlich nur die Alben ab X (und die war ziemlich geil) und vermisse schon etwas die überlangen Tracks ;) aber ich kenne fast alles von Neal Morse Solo Sachen und kann mir vorstellen wie SB früher geklungen haben (irgendwann muss ich die Disco auch mal vervollständigen).

Ja die Noise Floor klingt noch mehr Retro wie die letzte - gerade im Vergleich zur Brief Nocturnes. Und wer mehr davon (von der Nocturnes) haben will, könnte vielleicht die letzte (und vorletzte) Enchant mal anhören.

Was mir an der Noise Floor gefällt ist, dass es wieder noch mehr Prog ist mit sehr vielen Spielereien und man trotzdem schon eingängige Hits dabei hat. Gefällt mir in Summe auch besser als die aktuelle Subsignal (der Vergleich muss einfach sein, weil beide Prog und am gleichen Tag Release ;)). Beim letzten Vergleich Beacons of Somewhere vs Oblivion Particle war für mich die Subsignal noch knapp vorne.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 16267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Susi666 » 08.06.2018 17:36

Crypt0rchild hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:
Crypt0rchild hat geschrieben:Du bist manchmal der merkwürdigste Mensch der Welt.
Das Album ist locker das Beste seit der "Snow".

Könnte daran liegen dass ich nie ein wirklicher Fan der Band war. Vor Leonards Einstieg klangen mir die immer zu altbacken. Brief Nocturnes klang für mich wie eine Frischzellenkur, die finde ich nach wie vor stark. Und Oblivion Particle war auch in Ordnung. Das war`s dann aber auch.


Dir muss mal einer einen gescheiten SB Sampler machen. Ich weiss (!!) dass da Songs auf dich warten, die deine Sicht um 180 Grad dreht.

Das war auch mein spontaner Gedanke, als ich "altbacken" gelesen habe... :D
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
reissdorf
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2009 02:50

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon reissdorf » 09.06.2018 23:32

Ted singt wunderbar und emotional wie auf beiden Vorgängern nicht. Es ist seine beste Leistung, seit er in der Band ist.
Die Herren Morse, Meros und Okumoto demonstrieren mehr als einmal, wie gut sie sind.
Um dies herauszufinden braucht man sich nur eine Nummer wie Have we all gone crazy yet anzuhören. Der Absolute Höhepunkt.
Und auch in den anderen Titeln finden sich tolle Gesangsmelodien und Arrengements, die das Fanherz höher schlagen lassen.

Aber irgendwie passt das alles nicht so ganz zusammen. Schwierig für mich zu beschreiben, irgendwo fehlt der Fluss. Hier mal ein Oh und da mal ein Wow und dann wieder plätscher.

Für mich kommt Noise Floor daher nur knapp vor Snow ins Ziel und verliert gegen die Subsignal deutlich.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 6642
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon TMW316 » 11.06.2018 14:07

reissdorf hat geschrieben:[...]
Für mich kommt Noise Floor daher nur knapp vor Snow ins Ziel und verliert gegen die Subsignal deutlich.

Hmmm, der Unterschied ist für mich: Subsignal wollen weniger Prog sein, aber der Sänger hat Gesangslinien, die sehr proggig sind.
Spock's Beard wollen Prog spielen, aber die Gesangslinien sind klarer und ohne viel Schnörkel.

Deswegen gefällt mir die SB etwas besser. Normalerweise ist der Gesang bei Subsignal IMO das allerbeste, aber hier beißt es sich ein wenig. Bei Spock's Beard ist es fast andersrum. dort hilft Leonards Gesang die etwas sperrigeren Songs super rüberzubringen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Crypt0rchild
Beiträge: 587
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Spock's Beard - Noise Floor (25. Mai '18)

Beitragvon Crypt0rchild » 13.06.2018 12:19

Bislang teilt sich das Album bei mir zusammen mit der neuen Ghost den Jahresspitzenplatz.

Ich finde, da stimmt alles. Die Verspieltheit früher Alben mit durchdachten Aufbauten, dazu Eingängigkeit und endlich wieder wirklich zwingende und mitreißende Melodien.
Und Leonard, man kenn es nicht oft genug erwähnen: Die so ziemlich einzig legitime Nachfolge von Steve Walsh. Überrascht mich nicht, wenn irgendwann rauskommt, dass es sein Sohn ist - ein Kansas Gig mit ihm am Mic wäre sicher der Wahnsinn.

Spätestens jetzt würde ich es sogar ein wenig schade finden, käme Neal Morse zurück in die Band.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste