Der Forums-Körperklaus-Thread

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6458
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von 1984 » 10.07.2013 13:50

Nicht schlecht. Das ist auf jeden Fall die höchste Dichte an filmreifen Situationen. Mir gefällt vor allem das mit dem Teich.
Come on man, berserker!
BC | RYM

Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5010
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von LadyVader » 10.07.2013 14:00

Ich bin mit 11 mal auf dem Schulhof über einen hochstehenden Pflasterstein gestolpert, und da ich beide Hände voll hatte (Tonne links, Turnbeutel rechts) hab ich mich volley auf die Fresse gelegt ... man muss glaub ich nicht extra erwähnen, dass eine Menge Schüler einen Logenplatz auf das Spektakel hatten. :x ok, 2/3 haben gleich weggeguckt als sie das viele Blut in meinem Gesicht gesehen haben...
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von costaweidner » 10.07.2013 14:02

Bekannter von mir hat mal ne ähnliche Aktion gebracht wie LadyVader, allerdings hat der sich halt noch schön nen Schneidezahn an nem Eisengeländer abgehauen dabei.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Tolpan » 10.07.2013 14:09

Auf ner Privat-Party hing die Discokugel mal extrem niedrig, so auf Kopfhöhe (bei 1,91m).

Wir hatten natürlich tierisch Spaß, das Ding wie ein Pendel hin- und herschwingen zu lassen und drumherum zu tanzen. So auch ich. Nur als mir dann jemand auf der Tanzfläche ein Bier in die Hand drückte und anstoßen wollte, vergass ich das Scheißding natürlich prompt und bekam es volle Kanne auf den Hinterkopf. Vor Schreck ließ ich sogleich auch noch die volle Pulle fallen... :rot:
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von costaweidner » 10.07.2013 14:11

CorpusCallosum hat geschrieben:Naja, zumindest habe ich ein bißchen draus gelernt. *g*

Die Treppe mit dem Unfall und eigentlich fast alle Treppen gehe ich nur noch mit Hand am Geländer oder konzentriert und aufmerksam runter. Stege meide ich und auf rutschigen Böden gehe ich sehr langsam.
*g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von OlleSvenska » 10.07.2013 14:21

CorpusCallosum hat geschrieben: - als ich mit einem Patienten unterwegs war, bin ich in einen morschen Steg eingebrochen und in einen Teich gefallen
Wie ich mir bei meiner Sozi den Arsch ablachen würde! :D Oder aus Sorge einen Herzinfarkt bekommen.


CorpusCallosum hat geschrieben: Stege meide ich ...
Vermeidungsverhalten. Nicht gut! *g*
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19941
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Dimebag666 » 10.07.2013 14:39

CC hat den Thread übrigens gewonnen. *skandier*


Ansonsten, bin ich bei einem Kinobesuch locker mit einem großen Becher Mirinda und einem Eimer Popcorn grazil die Treppe zum Kinosaal hochgetapert, an der obersten Stufe hängen geblieben und hab die Mirinda und das Popcorn richtig schön vor mir auf dem Boden verteilt und mir dabei noch den Zeh angeschlagen. Geschickt wie ich bin, habe ich mir aber nichts anmerken lassen, sondern bin mit meinem leeren Eimer Popcorn und ohne Getränk weitermarschiert...... *g* Als wir auf unseren Plätzen saßen, haben sich alle fast eingemacht vor Lachen....

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von OlleSvenska » 10.07.2013 18:12

CorpusCallosum hat geschrieben:
OlleSvenska hat geschrieben:
CorpusCallosum hat geschrieben: Stege meide ich ...
Vermeidungsverhalten. Nicht gut! *g*
Gut!
Was bewirkt das Vermeidungsverhalten denn kurzfristig und langfristig bei mir in Hinblick auf mein Angsterleben und mein Verhalten?
Kurzfristig wird es dir besser gehen, weil du dich nicht der Situation aussetzt, nochmal Angst auf dem Steg zu erleben. Es wird dir immer leichter fallen Gründe oder Ausreden zu finden, warum du nicht auf den Steg gehen möchtest. Langfristig wird es dadurch aber immer schwerer wirklich auf den Steg zu gehen, tust du es doch geht es dir schlecht und die Angst steigt sprunghaft an. Was dazu führt, dass du möglichst schnell weg möchtest und dies auch versuchen oder tun wirst. Wird dies nicht angegangen, kann eine Angstspirale entstehen, die sich immer enger windet, die Angst tritt immer früher auf, im schlimmsten Fall schon in Gedanken vor dem zuhause losgehen, bzw. sogar schon Tage bevor du überhaupt den Gang zum Steg antrittst. Der innere Drang nach Möglichkeiten zu suchen dies zu umgehen, was wiederrum Vermeidung bedeutet, wird immer stärker. Es wird immer wahrscheinlicher, dass du alles dafür tun wirst, nie wieder einen Steg betreten zu müssen.

CorpusCallosum hat geschrieben: Erklär mir doch nochmal schnell, warum ich keinen Alkohol trinken sollte, bevor ich auf den Steg gehe und das auch besser allein tun sollte und zwar möglichst oft, immer und immer wieder.
Alkohol beruhigt kurzfristig und steigert die Risikobereitschaft. Du fühlst dich lockerer, schaffst es sogar wahrscheinlich wieder einen Steg zu betreten. Jedoch ist dies nur eine Krücke, die dazu führt, dass du ohne vor dem Betreten des Stegs Alkohol zu trinken noch mehr Angst davor bekommst, als sowieso schon. Also wirst du es wieder komplett vermeiden, oder aber wahrscheinlich immer häufiger und mehr Alkohol konsumieren, um den Steg betreten zu können. Ohne Alkohol erscheint dir dies irgendwann quasi gar nicht mehr möglich. Was zusätzlich halt noch zu einem chronischen Alkoholmissbrauch führt oder zumindest führen kann. Also solltest du versuchen dich der Angst zu stellen, und möglichst ohne andere Einflüsse auf dich zu hören, wenn du den Steg betrittst. Was geht in dir vor? Sind die Gedanken und Gefühle übersteigert und eher angemessen oder unangemessen? Im besten Fall merkst du so, dass die Angst davor halt ein Gefühl ist, dem du zwar Beachtung schenken solltest, schließlich soll sie dich davor bewahren noch einmal in eine gefährliche Situation auf dem Steg zu kommen, dich also umsichtiger machen, jedoch eben nicht lähmen. Dir muss klar werden, dass etwas passieren kann, aber nicht zwingend muss. Und du selber Möglichkeiten hast achtsam zu sein, und so rechtzeitig in der Lage zu sein Gefahrenquellen und Gefahrensignale die tatsächlich vorhanden sind richtig einzuschätzen und danach zu handeln. Umgekehrt nicht in unnötiges Katastophisieren zu verfallen, was wieder zur Vermeidung führen könnte.

CorpusCallosum hat geschrieben: Und gib mir einen Rat, wenn ich dir sage, ich könnte meine Angst nicht aushalten, oder sie nimmt nie ab. Und formuliere mir ein Problembewusstsein und einen Änderungswillen und schenke mir ein Vertrauen, dass sich das lohnt und ich das gut schaffe. :engel:
Auch wenn die Angst übermächtig erscheint, ist sie nur ein Gefühl, bzw. ein Warnsignal. Sie gehört dazu und ist sinnvoll, solange sie nicht falsch interpretiert wird, und du dich hineinsteigerst. Die Angst selber hat keine Folgen für dich, sondern nur dein dadurch beeinflusstes Handeln und Denken. Wenn du die Angst aushälst, wird sie irgendwann von alleine zurückgehen und du dich wieder sicherer und normaler fühlen. Du solltest dich nicht auf die Angst fixieren. Das erschwert das Abklingen der Angst und ihrer Symptome und hält die übermäßige Anspannung aufrecht. Du solltest nach Möglichkeit so lange in der Angst auslösenden Situation bleiben, bis eben das Abklingen eintritt, um wieder Vertrauen zu lernen und zu erfahren, dass dir auf dem Steg im Normalfall nichts passieren wird.

Dir sollte bewusst sein, dass die Vermeidung des Betretens von Stegen, deine Lebensqualität einschränken kann. Weiterhin kann sich dies nach und nach auf andere Bereiche ausbreiten, was deine Lebensqualität weiter einschränken kann. Dies wiederrum kann weitere und weitreichende Konsequenzen haben. Mehr Phobien können entstehen, es droht außerdem ein Abnehmen deiner sozialen Kontakte, bis hin zur Vereinsamung.
Ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen, sollte es dir wert sein, dagegen anzugehen. Es gibt verschiedene Arten von Unterstützung, die du dir holen kannst, was dir helfen kann das Problem anzugehen und zu lösen. Du bist weder allein mit deinem Problem, noch diesem hilf- und machtlos ausgeliefert, sondern kannst aktiv daran arbeiten, dir Stück für Stück das Vertrauen in dich und deine Umwelt wiederzuerlangen, und ein möglichst erfülltes Leben zu führen. Ich denke dies kannst und wirst du auch schaffen, wenn du an dich selber glaubst. :)




Ich glaube das war für die anderen hier jetzt nicht so witzig. *g*

;)

Vielleicht sollte man einen "Der Forums-Psycheklaus-Thread" aufmachen. Hehe!
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von OlleSvenska » 10.07.2013 18:45

CorpusCallosum hat geschrieben:
OlleSvenska hat geschrieben:Vielleicht sollte man einen "Der Forums-Psycheklaus-Thread" aufmachen. Hehe!
Nein, bloß nicht.
War auch nur ein Scherz. ;)

CorpusCallosum hat geschrieben: Du bist gut informiert. Alles weitere liegt in deiner Verantwortung und kann und wird dir keiner abnehmen, auch nicht das Forum.
Danke! Ich weiß.
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Rotorhead » 10.07.2013 18:59

Tolpan hat geschrieben:Auf ner Privat-Party hing die Discokugel mal extrem niedrig, so auf Kopfhöhe (bei 1,91m).

Wir hatten natürlich tierisch Spaß, das Ding wie ein Pendel hin- und herschwingen zu lassen und drumherum zu tanzen. So auch ich. Nur als mir dann jemand auf der Tanzfläche ein Bier in die Hand drückte und anstoßen wollte, vergass ich das Scheißding natürlich prompt und bekam es volle Kanne auf den Hinterkopf. Vor Schreck ließ ich sogleich auch noch die volle Pulle fallen... :rot:

BRÜLLER!

Musste grad laut lachen.

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12848
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Glaurung » 11.07.2013 13:06

Gestern Bürounfall. Telefon klingelt, ich etwas in Eile, reiss den Hörer hoch, der Hörer entgleitet mir aus der Hand und fliegt mir volle Kanüle unters Auge. Wie auch immer das passieren konnte, das Resultat war erst heute morgen Sichtbar: Blau/grün/lila Auge. :P

*schminktisch benöt*
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Endamon

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Endamon » 11.07.2013 16:39

Ich bin als Kind gerne gegen Laternenmäste gerannt (Elfmeter darf verwandelt werden).

Vor einigen Monaten bin ich in meiner Wohnung über die Ecke meines Betts gestolpert und krachend auf der Erde gelandet. Die Erschütterung haben sogar die Nachbarn auf der anderen Straßenseite gehört. :D

Hatte Glück das ich nur Prellungen an den Beinen davon getragen habe.

Benutzeravatar
Rhisdur
Beiträge: 917
Registriert: 19.11.2011 15:51
Wohnort: Augusta Vindelicorum

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Rhisdur » 12.07.2013 22:26

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Der Bruder von Gesichtsdieter und Lippenlothar.
*lol* Wie ich das gerade feier. Beides Namen meiner Arbeitskollegen und es trifft beides zu :traenenlach:

Ansonsten schlage ich mir gerne den kleinen Zeh in beiden Varianten an allen möglichen Ecken, aber bevorzugt an Türrahmen, an. Verletzt habe ich mich dabei allerdings noch nie.

Einmal hatte ich meine Hand in den Spalt der hinteren geöffneten Autotür gelegt, als mein Vater sie mit voller Wucht zugeschlagen hat. War nicht schnell genug und meinen kleinen Finger hats voll erwischt. Allerdings war der lediglich geprellt, trotz dezent lautem Knacken.

Die andere Story ist, dass ich mal am PC saß und wohl währenddessen mein rechtes Bein eingeschlafen ist. Ich habe das aber nicht bemerkt und wollte ganz normal aufstehen. Natürlich musste ich mit dem rechten Bein zuerst. Dieses hat aber wegen dem Taubheitsgefühl einfach nachgegeben und ich habe mich volle Breitseite im Zimmer längst gelegt. Glücklicherweise stand nichts im Weg. Ich lag aber minutenlang am Boden und hatte einen komplette irrwitzig-abgedrehten Lachflash in der Extended Version

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19941
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von Dimebag666 » 12.07.2013 22:30

*lol* Das Problem der eingeschlafenen Beine kenne ich vom Klo, wenn man sich festgelesen hat (oder so) und danach wie ein Kriegsversehrter durchs Bad taumelt......

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Der Forums-Körperklaus-Thread

Beitrag von OlleSvenska » 12.07.2013 22:38

Rhisdur hat geschrieben: Einmal hatte ich meine Hand in den Spalt der hinteren geöffneten Autotür gelegt, als mein Vater sie mit voller Wucht zugeschlagen hat. War nicht schnell genug und meinen kleinen Finger hats voll erwischt. Allerdings war der lediglich geprellt, trotz dezent lautem Knacken.
Ich hab es vor 20 Jahren geschafft, in das Auto der Mutter von Freunden hinten einzusteigen, als sie schon anfuhr. Dann ist sie mir über den rechten Fuß gerollt (ich saß schon drin (!) nur das rechte Bein war noch draußen), und als ich anfing zu schreien, hat sie in Panik den Rückwärtsgang eingelegt und ist nochmal über den Fuß drüber. :traenenlach: Ist aber, außer ein paar Tage Schmerzen und einem Schreck für sie und mich, nichts passiert.
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Gesperrt