Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

Titanic und Tequila haben vollkommen Recht.

Witz und Komik gehören nunmal fest in die Presse- und Meinungsfreiheit mit eingeschlossen, und sind für eine freie Gesellschaft auch ein extrem hohes Gut.

Opfer wie in dem Massaker von Paris darf man aber keinesfalls "hinnehmen".
Die einzig richtige Antwort darauf kann eigentlich nur noch mehr Satire sein, die solche Unsinnigkeiten wie dieses Massaker, und vor allem dieTäter, über alle Maßen durch den Kakao zieht und verhöhnt und verspottet.

Auf "Schnauze halten, weils ja sonst nur noch mehr Gewalt gibt" steh ich aber mal gar nicht. Erst recht nicht dann, wenn bereits so viel sinnlose Gewalt als Druckmittel ausgeübt wurde wie in Paris.
Da ist der Übergang zur Erpressung dann schon fast nahtlos.

Ich habe allerdings das große Glück, das sich in meinem Umfeld weder Muslime noch nicht-Muslime finden, die diese Tat nur ansatzweise für gerechtfertigt empfinden. Daher kann ich auch weiterhin mit der Hoffnung auf gesunden Menschenverstand noch halbwegs beruhigt durchs Leben stolzieren.
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von LordVader »

Guter Artikel Teq.

Und ja schrecklich, was Boko Haram da diese Woche wieder in Nigeria verbrochen hat...

Aber um nochmal kurz auf meine Einschätzung der Lage in D/Europa zurückzukommen. Leider wird auch die Linke Seite immer gewalttätiger... Leipzig
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

So Scheiße linkes Scheibeneinwerfen von Polizeiwachen auch sein mag, so wenig hat das aber auch mit religiös-fundamentalistischen Mordanschlägen zu tun, oder?
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von LordVader »

Timojugend hat geschrieben:So Scheiße linkes Scheibeneinwerfen von Polizeiwachen auch sein mag, so wenig hat das aber auch mit religiös-fundamentalistischen Mordanschlägen zu tun, oder?
Du hattest oben meinen Vergleich der Gesamtsituation mit der Situation in der Weimarer Republik und die allgemeine Gewalteskalation und sinkende Hemmschwellen sowie ein gegenseitige hochschaukeln auf den ich mich bezog schongelesen, oder?

Wo ich jetzt die Mordanschläge mit dem Steineschmeißen (wobei das in Leipzig auch ein "wenig" darüber hinausgeht..) verglichen habe oder in einen Kausalzusammenhang gesetzt haben soll, weiß ich nicht.... :ka:
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

Den Bezug zur Weimarer Republik habe ich vermutlich nicht gelesen, weils mir persönlich etwas zu lange weg ist. *g*

Es ging hier aber bis eben noch um nen Terroranschlag mit mindestens 12 Toten von vorgestern, und Du kommst hier gerade mit bösen Linken um die Ecke, die in Dresden Scheiben von ner Bullenwache eingekloppt haben. Und dann möchtest Du offenbar noch Kriminalstatistiken seit der Weimarer Republik hinterherschieben. Ja wofür denn???

Meine Herzensdame ist seit knapp 20 Jahren bei der Polizei (wenn auch in nem anderen Bundesland), und ist trotz völlig gewohnter Kloppereien mit Hools, Rechten, Linken und muslimischen Mitbürgern einiges gewöhnt.

Solch einer Terrornummer wie in Paris muss sie sich aber auch chancenlos gegenüber stellen, und kann bei sowas nur auf menschlichen Verstand hoffen. Insbesondere, was das Verhalten der jeweiligen "Parteien" im Nachhinein betrifft.

Dagegen ist Scheibeneinwerfen in Dresden einfach mal gar nichts, und passt (leider) nicht zur momentanen Diskussion, weil es da aktuell wesentlich schlimmere Dinge zu beachten gibt. Leider.
Zuletzt geändert von Timojugend am 09.01.2015 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
Hampel2
Beiträge: 2268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ricoldinchuson

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Hampel2 »

Sambora hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:JETZT wird die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Dafür brauch ich keine allumfassende Überwachung.
Strange.
Wir brauchen dringend die komplette Überwachung. Unter gewissen Umständen würde damit vielleicht eine minimal höhere Chance bestehen, solche Anschläge zu verhindern.

Ich höre sie schon wieder derart dummes Zeug labern, die Herren Politiker. :nerv:
Kommt wie bestellt, natürlich auch von Typen wie Hans-Peter Uhl, der ja immer seine Gehirnfürze dazugeben muss: CSU fordert Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung

Dennoch fragte deren Innenexperte Hans-Peter Uhl: "Wollen wir wirklich die Daten von Terroristen und Kriminellen schützen, oder wollen wir die Bürger in Deutschland schützen?" Wer deshalb von einem Angriff auf den Datenschutz spreche, habe die Lage nicht erkannt.

Wenn ich das gestern richtig mitbekommen habe, dann hatte die Polizei zumindest einen der beiden schon auf dem Schirm. Da hätte auch der feuchte Traum der Sicherheitspolitiker, die Vorratsdatenspeicherung, nichts gebracht.
Philipp II. zu den Spartanern: "Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen."
Antwort der Spartaner: "Wenn."
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von LordVader »

Timojugend hat geschrieben:Den Bezug zur Weimarer Republik habe ich vermutlich nicht gelesen, weils mir persönlich etwas zu lange weg ist.

Dagegen ist Scheibeneinwerfen in Dresden einfach mal gar nichts, und passt (leider) nicht zur momentanen Diskussion, weil es da aktuell wesentlich schlimmere Dinge zu beachten gibt. Leider.
Also erst den Zusammenhang nicht lesen, dann ihn nicht verstehen, einen anderen Zusammenhang konstruieren, den ich nie gemacht habe, mich aber dann dafür kritisieren... Das ist schon die hohe Trollkunst!
Ich sehe es auch beileibe nicht so,dass man heute über nichts anderes als die schlimmen Anschläge diskutieren darf. Gerade auch der größer Zusammenhang und da gehört das (wie halt oben schon ausgeführt) sehr wohl dazu. Und ich werde das auch weiter diskutieren, jedoch nicht mit Dir...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

LordVader hat geschrieben:
Timojugend hat geschrieben:Den Bezug zur Weimarer Republik habe ich vermutlich nicht gelesen, weils mir persönlich etwas zu lange weg ist.

Dagegen ist Scheibeneinwerfen in Dresden einfach mal gar nichts, und passt (leider) nicht zur momentanen Diskussion, weil es da aktuell wesentlich schlimmere Dinge zu beachten gibt. Leider.
Also erst den Zusammenhang nicht lesen, dann ihn nicht verstehen, einen anderen Zusammenhang konstruieren, den ich nie gemacht habe, mich aber dann dafür kritisieren... Das ist schon die hohe Trollkunst!
Ich sehe es auch beileibe nicht so,dass man heute über nichts anderes als die schlimmen Anschläge diskutieren darf. Gerade auch der größer Zusammenhang und da gehört das (wie halt oben schon ausgeführt) sehr wohl dazu. Und ich werde das auch weiter diskutieren, jedoch nicht mit Dir...
Schon gut. Hier gehts nunmal seit gut 20 Seiten um den aktuellen Terroranschlag in Paris.
Der war erst vorgestern, musst Du wissen.

Wenn Du nun zwischendurch mit einem noch nie angerissenen Thema wie "Die Linken haben in Dresden ne Scheibe eingehauen..." umme Ecke kommst, und dann idealerweise erstmal mit Kriminalstatistiken seit der Weimarer Republik anfängst damit es auch jeder versteht, habe ich Dich natürlich schrecklich missverstsanden, und möchte Dich in Deiner höchst aktuellen Diskussion mit Dir selber auch nicht weiter unterbrechen.
Pardon!
Zuletzt geändert von Timojugend am 09.01.2015 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
Ragdoll
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1539
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Ragdoll »

Ich denke auch, dass der Versuch aus dem verlinkten Artikel über linke Gewalt eine Wiederholung der Weimarer Zustände zu konstruieren, nicht so glücklich ist. *g*

Wobei ich Dir ja bei der Einschätzung der gesamten Lage - also dass politisch aufgeladene und unruhige Zeiten auf uns zu kommen - völlig zustimme. Ich sehe lediglich den Frontverlauf nicht im gewohnten links/rechts Schema. Diesmal wird es viel komplizierter sein.
Ich spreche zu Ihnen als eine Frau, die aus einem der reichsten Länder der Welt kommt; einem Land mit einer blutigen, nach Gas stinkenden Geschichte... Reich ist die Welt, in der ich lebe, vor allem an Tod und besseren Möglichkeiten zu töten.“
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

Hampel2 hat geschrieben: Dennoch fragte deren Innenexperte Hans-Peter Uhl: "Wollen wir wirklich die Daten von Terroristen und Kriminellen schützen, oder wollen wir die Bürger in Deutschland schützen?" Wer deshalb von einem Angriff auf den Datenschutz spreche, habe die Lage nicht erkannt.
Erinnert ein wenig an den "Aufruf" des niederländischen Rechtsextremisten Geert Wilders: "Wollt ihr lieber mehr, oder lieber weniger Marrokaner im Land haben?"

Genauso asozial darf man wohl diesen CSU Aufruf abstempeln dürfen.

RAF Fahndungsplakate in Postämtern der 80er Jahre dürften weitaus mehr gebracht haben, als solch dummköpfige Forderungen nach noch mehr Datenschrottsammlung, mit der die "Behörden" bisher offenbar ohnehin schon völlig überfordert sind.

Würde der ganze Scheiß ach so toll funktionieren, hätten wir nach dem 11. September 2001 ja wohl weder NSU Morde, noch nen Boston Bomber, noch ein Paris-Massaker wie vorgestern gehabt. Dutzende andere große Anschläge auf westliche Ziele (London, Madrid, Bonn...) aus Zeitmangel in dem Zeitraum ausgenommen.
Zuletzt geändert von Timojugend am 09.01.2015 08:41, insgesamt 1-mal geändert.
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von LordVader »

Ragdoll hat geschrieben:Ich denke auch, dass der Versuch aus dem verlinkten Artikel über linke Gewalt eine Wiederholung der Weimarer Zustände zu konstruieren, nicht so glücklich ist. *g*

Wobei ich Dir ja bei der Einschätzung der gesamten Lage - also dass politisch aufgeladene und unruhige Zeiten auf uns zu kommen - völlig zustimme. Ich sehe lediglich den Frontverlauf nicht im gewohnten links/rechts Schema. Diesmal wird es viel komplizierter sein.
Das bestreite ich ja nicht. ja die "Lager" sind nicht so tumb einzuteilen wie damals, es sind noch nichteinmal Lager in dem kassischen Sinne. Wo ich die Parallelen sehe ist eher darin, daß sich immer mehr Menschen vom Dialog abwenden und nach festen Denkbildern mit klar definierten Gegnern streben, denen auch immer aggressiver begegnet wird.
Und ich sehe da schon ei "History repeats itself"... Wahrscheinlich ist das aber "nur" ein weiterer Auswuchs unserer Egokultur... :ka:

Btw. Mit dem klassischen rechts/links Schema kommt man ja nie sehr weit. Dafür ist selbst in fast eindeutig einzuordnenden Gruppen die Gemengelage zu difus.
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
tafkasc
Beiträge: 1136
Registriert: 06.11.2014 15:02

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von tafkasc »

Also Vergleich mit der Weimarer Republik .. das ist schon verdammt weit hergeholt. Eine Volkswirtschaft in der totalen Krise mit hungernden Kindern und ein konservatives Lager das den Ausgang des 1. Weltkrieges überhaupt nicht verarbeiten kann, sich vor Hass auf den Versailler Vertrag verzehrt und die Dolchstoßlegende erfindet .. Das sind alles Zutaten ohne die die Weimarer Republik und ihr Ausgang nicht denkbar sind. Davon sind wir Lichtjahre weit entfernt. Ich glaube den Pegida-Leuten ist schlichtweg teilweise etwas langweilig (vorallem den Frührentnern) und wenn man alle Spinner aus DE in einer Stadt auf die Straße bringt, dann sind das halt ein paar zehntausend, die fahren ja quer durch die Republik nach DD. Neid spielt da auch eine große Rolle. Und bei dem islamistischen Terrorismus spielen auch wirtschaftliche Gründe eine riesige Rolle. Junge Männer, die das Gefühl haben, irgendwie zu kurz zu kommen - ist oft der Start der "Karrieren".
One night as he sat at his table head on hands he saw himself rise and go.

http://www.stupidedia.org/stupi/Hoden
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von LordVader »

tafkasc hat geschrieben:Also Vergleich mit der Weimarer Republik .. das ist schon verdammt weit hergeholt. Eine Volkswirtschaft in der totalen Krise mit hungernden Kindern und ein konservatives Lager das den Ausgang des 1. Weltkrieges überhaupt nicht verarbeiten kann, sich vor Hass auf den Versailler Vertrag verzehrt und die Dolchstoßlegende erfindet ..
Kann man so sehen.
Aber wenn man die Krise auf einem anderen Niveau (dankenswerter Weise ohne hungernde Menschen...zumindest hier) sieht und die Existenzangst von damals mit der Perspektivlosigkeit die sich in einigen Schichten inzwischen breit macht (auch wieder: Hier in D zZ noch weniger als anderswo) vergleicht, ist das als Antrieb vielleicht nicht schwächer.
Die alt-monarchisten fallen heute raus ist, klar, aber auch da gibt es genur andere Kräfte die die Stelle einnehmen.
Und die Dolchstoßlegende ist auch nur eine Variation von gezielten Verschwörungstheorien wie auch "Lügenpresse". Je mehr man das (geschickt, in dem man den Gegner zuerst der Lüge bezichtigt, bevor dieser das tun kann) wiederholt, desto mehr dringt es in einige Köpfe ein. Und anscheinend hat die moderne Welt eher dazu geführt, dass Verschwörungstheorien Zulauf erhalten, als das durch mehr Information die Leute davon abstand nehmen...

Aber ja, als Ergebniss der aktuellen Entwicklung sehe ich auch nicht ein viertes Reich in D.... es war mehr die Kriesendynamik, die ich meinte.

Aber vielleicht ist das dann doch zu sehr das was man bei allen großen Konflikten im Vorfeld finden kann, also zu unspezifisch. Muss ich noch drüber grübeln...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 2279
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von SirFranklin »

LordVader hat geschrieben:
tafkasc hat geschrieben:Also Vergleich mit der Weimarer Republik .. das ist schon verdammt weit hergeholt. Eine Volkswirtschaft in der totalen Krise mit hungernden Kindern und ein konservatives Lager das den Ausgang des 1. Weltkrieges überhaupt nicht verarbeiten kann, sich vor Hass auf den Versailler Vertrag verzehrt und die Dolchstoßlegende erfindet ..
Kann man so sehen.
Aber wenn man die Krise auf einem anderen Niveau (dankenswerter Weise ohne hungernde Menschen...zumindest hier) sieht und die Existenzangst von damals mit der Perspektivlosigkeit die sich in einigen Schichten inzwischen breit macht (auch wieder: Hier in D zZ noch weniger als anderswo) vergleicht, ist das als Antrieb vielleicht nicht schwächer.
Die alt-monarchisten fallen heute raus ist, klar, aber auch da gibt es genur andere Kräfte die die Stelle einnehmen.
Und die Dolchstoßlegende ist auch nur eine Variation von gezielten Verschwörungstheorien wie auch "Lügenpresse". Je mehr man das (geschickt, in dem man den Gegner zuerst der Lüge bezichtigt, bevor dieser das tun kann) wiederholt, desto mehr dringt es in einige Köpfe ein. Und anscheinend hat die moderne Welt eher dazu geführt, dass Verschwörungstheorien Zulauf erhalten, als das durch mehr Information die Leute davon abstand nehmen...

Aber ja, als Ergebniss der aktuellen Entwicklung sehe ich auch nicht ein viertes Reich in D.... es war mehr die Kriesendynamik, die ich meinte.

Aber vielleicht ist das dann doch zu sehr das was man bei allen großen Konflikten im Vorfeld finden kann, also zu unspezifisch. Muss ich noch drüber grübeln...
Ich sehe was Du meinst und mich beunruhigt das Gleiche. Die Ablehnung des (demokratischen) Diskurses und die totale Zersplitterung in Gruppierungen, die die einzige Wahrheit für sich beanspruchen. Die sich dann versuchen total von anderen abzuschotten, z. B. durch eigene Medien, durch Diskurs und Anstachelungen nur noch aus ihren Reihen (was mit Facebook und deren Wahrnehmungsfiltern eigentl. auch unbewusst passieren kann) und alles andere nicht mehr als diskussionswürdig, sondern als gezielt feindlich-verlogen (Schlafschafe, Systemlinge hier mal als Beispiele) einordnen. Wenn man da keine Bremse und Öffnung hineinbekommt wird es zwangsweise mal richtig klatschen.
Zuletzt geändert von SirFranklin am 09.01.2015 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich feier mich gerade selbst."
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3474
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread

Beitrag von Timojugend »

Sie sind zwar zu betrunken um nen Eimer Wasser auf den Balkon zu stellen, aber ich danke für das Interview Mr. Vader.

*Noch betrunkener bin und aufgrund bestehender Unruhen besser erstmal ausklink*
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Gesperrt