Musikalische Erkenntnis des Tages

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
samba-tonne
Beiträge: 791
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von samba-tonne »

BlackMassReverend hat geschrieben:
casta hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:Weder eine neue noch eine bahnbrechende Erkenntnis, aber weil ich bei sowas immer vor Begeisterung Gänsehaut bekomme mal kurz angemerkt, vielleicht auch weil ich wirklich überhaupt nicht Schlagzeug spielen kann. Seit ein paar Wochen höre
    ich diese CD im Auto und blieb immer an diesem Song hängen, der vielleicht nicht einmal zu den wirklich absoluten Highlights von Word Of Mouth gehört, von denen es ja einige gibt, bis ich jetzt realisiert habe warum: das Schlagzeugspiel von Larry Howe. Der Song an sich, also vor allem das Riffing und der Aufbau sind ja eher "typisch" im Sinne von simpel-effektiv, aber Larry Howe spielt hier so derb auf den Punkt, es groovt und alles sitzt an der richtigen Stelle, dass es mich jedesmal wieder fasziniert.
    Das ist das erste was ich von der Band überhaupt höre... Und ich bin etwas fassungslos, dass ich das nicht schon viel früher mal gemacht habe! Krasser Sound. Geht der Rest des Albums auch so in die Richtung?
    JA ! KAUFEN ! JETZT !
    :prost:
    Natürlich die Digi-Pack Version mit den Bonustracks: Paint it Black und Communication Breakdown.
    Geile Scheibe ziehe ich mir jetzt auch mal wieder aus dem Regal. Danach wurden VR durch Carls Tod, aber uninteressant für mich.
    100% WERDER BREMEN FAN
    Benutzeravatar
    GoTellSomebody
    Stammposter
    Stammposter
    Beiträge: 19394
    Registriert: 26.03.2004 00:21
    Wohnort: Rheine

    Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

    Beitrag von GoTellSomebody »

    samba-tonne hat geschrieben:
    BlackMassReverend hat geschrieben:
    casta hat geschrieben:
    GoTellSomebody hat geschrieben:Weder eine neue noch eine bahnbrechende Erkenntnis, aber weil ich bei sowas immer vor Begeisterung Gänsehaut bekomme mal kurz angemerkt, vielleicht auch weil ich wirklich überhaupt nicht Schlagzeug spielen kann. Seit ein paar Wochen höre
      ich diese CD im Auto und blieb immer an diesem Song hängen, der vielleicht nicht einmal zu den wirklich absoluten Highlights von Word Of Mouth gehört, von denen es ja einige gibt, bis ich jetzt realisiert habe warum: das Schlagzeugspiel von Larry Howe. Der Song an sich, also vor allem das Riffing und der Aufbau sind ja eher "typisch" im Sinne von simpel-effektiv, aber Larry Howe spielt hier so derb auf den Punkt, es groovt und alles sitzt an der richtigen Stelle, dass es mich jedesmal wieder fasziniert.
      Das ist das erste was ich von der Band überhaupt höre... Und ich bin etwas fassungslos, dass ich das nicht schon viel früher mal gemacht habe! Krasser Sound. Geht der Rest des Albums auch so in die Richtung?
      JA ! KAUFEN ! JETZT !
      :prost:
      Natürlich die Digi-Pack Version mit den Bonustracks: Paint it Black und Communication Breakdown.
      Geile Scheibe ziehe ich mir jetzt auch mal wieder aus dem Regal. Danach wurden VR durch Carls Tod, aber uninteressant für mich.
      Für mich auch. Allerdings wiederspreche ich Dir, dass man das Digi-Pack kaufen sollte: Word Of Mouth hat so einen tollen Fluss, 'Music Box' bildet da einen perfekten Abschluß einer nahezu perfekten Platte. Darüberhinaus finde ich die beiden Cover-Versionen mit nur sehr wenig Gefühl umgesetzt und sind für mich daher eher ein Störfaktor.
      Benutzeravatar
      BlackMassReverend
      Beiträge: 8495
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: 22 Acacia Avenue

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von BlackMassReverend »

      GoTellSomebody hat geschrieben: Für mich auch. Allerdings wiederspreche ich Dir, dass man das Digi-Pack kaufen sollte: Word Of Mouth hat so einen tollen Fluss, 'Music Box' bildet da einen perfekten Abschluß einer nahezu perfekten Platte. Darüberhinaus finde ich die beiden Cover-Versionen mit nur sehr wenig Gefühl umgesetzt und sind für mich daher eher ein Störfaktor.
      ohne die Coverversionen zu kennen, dachte ich beim Lesen bereits, dass die Songauswahl nicht passt
      1989 haben wir komplett durchgesoffen !
      Benutzeravatar
      Projecto
      Beiträge: 8669
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Hünstetten

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Projecto »

      Shadowrunner92 hat geschrieben:Wenn Rockbands laut Reviews etc. angeblich mit "Beatles-Harmonien" hantieren, kommt in 99% der Fälle Müll dabei raus. Und vor allem nichts, was auch nur entfernt an die Beatles erinnert.
      Einfach Erklärung:

      Die Beatles sind Müll*g*
      Benutzeravatar
      casta
      Beiträge: 1795
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Hallertau

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von casta »

      BlackMassReverend hat geschrieben:
      casta hat geschrieben:
      GoTellSomebody hat geschrieben:Weder eine neue noch eine bahnbrechende Erkenntnis, aber weil ich bei sowas immer vor Begeisterung Gänsehaut bekomme mal kurz angemerkt, vielleicht auch weil ich wirklich überhaupt nicht Schlagzeug spielen kann. Seit ein paar Wochen höre ich diese CD im Auto und blieb immer an diesem Song hängen, der vielleicht nicht einmal zu den wirklich absoluten Highlights von Word Of Mouth gehört, von denen es ja einige gibt, bis ich jetzt realisiert habe warum: das Schlagzeugspiel von Larry Howe. Der Song an sich, also vor allem das Riffing und der Aufbau sind ja eher "typisch" im Sinne von simpel-effektiv, aber Larry Howe spielt hier so derb auf den Punkt, es groovt und alles sitzt an der richtigen Stelle, dass es mich jedesmal wieder fasziniert.
      Das ist das erste was ich von der Band überhaupt höre... Und ich bin etwas fassungslos, dass ich das nicht schon viel früher mal gemacht habe! Krasser Sound. Geht der Rest des Albums auch so in die Richtung?
      JA ! KAUFEN ! JETZT !
      :prost:
      Ich gebe mir mühe! Aber zu nem vernünftigen ist das gar nicht mal so leicht.
      Benutzeravatar
      Shadowrunner92
      Beiträge: 3936
      Registriert: 18.03.2011 20:51

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Shadowrunner92 »

      Projecto hat geschrieben:
      Shadowrunner92 hat geschrieben:Wenn Rockbands laut Reviews etc. angeblich mit "Beatles-Harmonien" hantieren, kommt in 99% der Fälle Müll dabei raus. Und vor allem nichts, was auch nur entfernt an die Beatles erinnert.
      Einfach Erklärung:

      Die Beatles sind Müll*g*
      Das ist übrigens vollkommen falsch. :D
      HaHoHe

      Euer Jürgen
      Benutzeravatar
      Shadowrunner92
      Beiträge: 3936
      Registriert: 18.03.2011 20:51

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Shadowrunner92 »

      "The Spectral Sorrows" ist total super, speziell auch in Sachen Sound. Skandinavischer DM sollte immer exakt so klingen.
      HaHoHe

      Euer Jürgen
      Benutzeravatar
      MetalManni
      Beiträge: 5565
      Registriert: 26.03.2004 00:21

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von MetalManni »

      Mir ist gerade aufgefallen, dass New Orders "Vanishing Point" und "Bizarre Love Triangle" ganz ähnliche Melodien haben. Beides voll hübsche Lieder.
      Schnabelrock
      Beiträge: 10602
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: banned

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Schnabelrock »

      Der von Himmelstein neulich im DF verwendete Begriff "Sounddesign" ist toll.
      Black Sabbath matters
      Benutzeravatar
      costaweidner
      Stammposter
      Stammposter
      Beiträge: 24551
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Located entirely within your kitchen
      Kontaktdaten:

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von costaweidner »

      MetalManni hat geschrieben:Mir ist gerade aufgefallen, dass New Orders "Vanishing Point" und "Bizarre Love Triangle" ganz ähnliche Melodien haben. Beides voll hübsche Lieder.
      'Bizarre Love Triangle' ist die totale Macht. Und DER Song zum richtig beschränkt Tanzen im strammen Kopp.

      Erkenntis: Ich hab ja erst neulich gerafft, wie gut ich "Alternative 4" finde, aber allein für 'Inner Silence' gehört Anathema ein Denkmal errichtet. Hat ja beinahe Zwischenspielcharakter, aber das Stück bläst mich so um.
      "We do beg your pardon, but we are in your garden."

      Letterboxd - My life in film.
      Benutzeravatar
      MetalManni
      Beiträge: 5565
      Registriert: 26.03.2004 00:21

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von MetalManni »

      costaweidner hat geschrieben:
      MetalManni hat geschrieben:Mir ist gerade aufgefallen, dass New Orders "Vanishing Point" und "Bizarre Love Triangle" ganz ähnliche Melodien haben. Beides voll hübsche Lieder.
      'Bizarre Love Triangle' ist die totale Macht. Und DER Song zum richtig beschränkt Tanzen im strammen Kopp.

      Erkenntis: Ich hab ja erst neulich gerafft, wie gut ich "Alternative 4" finde, aber allein für 'Inner Silence' gehört Anathema ein Denkmal errichtet. Hat ja beinahe Zwischenspielcharakter, aber das Stück bläst mich so um.
      New Order sind überhaupt meine Entdeckung des Jahres (von alten Sachen) 2016.
      Benutzeravatar
      costaweidner
      Stammposter
      Stammposter
      Beiträge: 24551
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Located entirely within your kitchen
      Kontaktdaten:

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von costaweidner »

      MetalManni hat geschrieben:
      costaweidner hat geschrieben:
      MetalManni hat geschrieben:Mir ist gerade aufgefallen, dass New Orders "Vanishing Point" und "Bizarre Love Triangle" ganz ähnliche Melodien haben. Beides voll hübsche Lieder.
      'Bizarre Love Triangle' ist die totale Macht. Und DER Song zum richtig beschränkt Tanzen im strammen Kopp.

      Erkenntis: Ich hab ja erst neulich gerafft, wie gut ich "Alternative 4" finde, aber allein für 'Inner Silence' gehört Anathema ein Denkmal errichtet. Hat ja beinahe Zwischenspielcharakter, aber das Stück bläst mich so um.
      New Order sind überhaupt meine Entdeckung des Jahres (von alten Sachen) 2016.
      Bei mir eigentlich auch. :D
      "We do beg your pardon, but we are in your garden."

      Letterboxd - My life in film.
      Benutzeravatar
      Frank2
      Beiträge: 8033
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Köln

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Frank2 »

      Was New Order angeht: Falls noch nicht bekannt, unbedingt mal
      in "Get Ready" reinhören.
      Famose Scheibe mit etwas rockigerem Ansatz.
      Benutzeravatar
      hellj
      Beiträge: 8861
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: Rheine
      Kontaktdaten:

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von hellj »

      Dool. Spannend. Brauch ich.
      Benutzeravatar
      Apparition
      Beiträge: 13890
      Registriert: 26.03.2004 00:21
      Wohnort: At the End of the Line

      Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

      Beitrag von Apparition »

      hellj hat geschrieben:Dool. Spannend. Brauch ich.
      Mal abwarten. Das Ding hat ja Vorschusslorbeeren bekommen wie nichts anderes in den letzten Jahren. Das gehörte fand ich jetzt auch nicht so schlecht, aber die totale Begeisterung hab ich noch nicht.
      "A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
      Gesperrt