Musikalische Erkenntnis des Tages

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Frank73
Beiträge: 207
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Frank73 »

Meine Erkenntnis des Tages lautet:
So viele erstklassige Alben wie dieses Jahr gab es lange nicht mehr!

Fates Warning
Ereb Altor
Atlantean Kodex
Steven Wilson
Queensryche
Motörhead
Jason Newsted
In Solitude
Satyricon
Pearl Jam
Placebo
Riverside
....und wer weiss was ich noch nicht mal kenne oder einfach vergessen hab!
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19972
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody »

Keine Ahnung welche JP ich mal bei hellj im Auto gehört habe, aber die gefiel mir. War glaube ich eine mit dem Ripper.
Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von MetalManni »

War bestimmt The Glorious Burden.
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9036
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von hellj »

GoTellSomebody hat geschrieben:Keine Ahnung welche JP ich mal bei hellj im Auto gehört habe, aber die gefiel mir. War glaube ich eine mit dem Ripper.
Demolition. Ich weiß aber nicht mehr, wohin wir da unterwegs waren.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19972
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody »

hellj hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:Keine Ahnung welche JP ich mal bei hellj im Auto gehört habe, aber die gefiel mir. War glaube ich eine mit dem Ripper.
Demolition. Ich weiß aber nicht mehr, wohin wir da unterwegs waren.
Ich auch nicht. Im Zweifel ein RHF, wobei das ja auch egal ist.
Benutzeravatar
Klongo
Beiträge: 236
Registriert: 05.11.2009 17:40
Wohnort: Münster, Westf.
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Klongo »

Man kann tastächlich den ganzen Tag nur Motörhead hören.

Hier eine Liste von "X sind die Motörhead des Y":
The Exploited sind die Motörhead des Punk
Bolt Thrower sind die Motörhead des Death Metal
Sodom sind die Motörhead des Thrash Metal

...
Um Fortsetzung wird gebeten.
Solstice-LPs bitte zu mir!
Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von MetalManni »

Darkthrone sind die Motörhead des Black Metal?
Benutzeravatar
Bongripper
Beiträge: 1277
Registriert: 12.12.2011 10:42
Wohnort: Minga

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Bongripper »

Frank73 hat geschrieben:Meine Erkenntnis des Tages lautet:
So viele erstklassige Alben wie dieses Jahr gab es lange nicht mehr!

Fates Warning
Ereb Altor
Atlantean Kodex
Steven Wilson
Queensryche
Motörhead
Jason Newsted
In Solitude
Satyricon
Pearl Jam
Placebo
Riverside
....und wer weiss was ich noch nicht mal kenne oder einfach vergessen hab!
Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich bin dieses Jahr noch nie derart oft von neuen Alben enttäuscht worden. Was sich auch in Negativwerten für Anzahl gekaufter Alben äußert. Schlimmstes Musikjahr seit 1992. Davor habe ich mir noch keine Alben von eigenem Geld kaufen können.
SATAN WORSHIPPING DOOM
Mitglied der gemeinnützigen Organisation "Wahre Fußballfans gegen Vereinsfarbenblindheit"
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2349
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von tigerarmy »

MetalEschi hat geschrieben:Brothers in Arms finde ich stellenweise schon sehr zäh und lanagatmig. Finde von der Band das Debüt und Love Over Gold deutlich besser. Making Movies und Communiqué kenn ich aber noch nicht.
ich ziehe die LP Version der CD vor, da hier einige Songs etwas gestraffter sind, was ihnen in der Regel gut tut.

Die "Making movies" hat eigentlich bis auf den Ausfall "Les Boys" nur absolute Klassiker am Start.
Und die Communique geht ja oft etwas unter, wobei auch hier absolute Großtaten drauf sind.
Z. Bps. "Once upon a time in the west", "Where do you think you're going" oder mein absoluter Top-Fave "Lady Writer"
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9609
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von MetalEschi »

Ich kauf mir die mal nach, gibts ja bei Amazon zurzeit günstig.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9036
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von hellj »

So. Hab heute zum ersten Mal komplette Anvil-Alben gehört, nachdem ich die zu Beginn meiner metallischen Sozialisierung immer als bestenfalls zweitklassig wahrgenommen habe...scheinbar nicht ohne Grund.
Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von MetalManni »

Ich kann mich noch an raue Auseinandersetzungen zwischen Fans von Marillion mit Fish und Fans von Marillion mit Hogarth erinnern. Ich höre jetzt mal wieder Marillion, was ich nicht häufig tue, und ehrlich gesagt finde ich, klingt Hogarth gar nicht mal so extrem anders als Fish. Warum klingen die Sänger nicht komplett unterschiedlich? Hätte ich aufregender gefunden.
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Dimebag666 »

hellj hat geschrieben:So. Hab heute zum ersten Mal komplette Anvil-Alben gehört, nachdem ich die zu Beginn meiner metallischen Sozialisierung immer als bestenfalls zweitklassig wahrgenommen habe...scheinbar nicht ohne Grund.
In der Anvil-Doku wird ja gerne so getan, als wenn es musikalisch total unverständlich wäre, das Anvil so wenig Erfolg hatten. Ist es aber nicht......
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 9036
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von hellj »

Dimebag666 hat geschrieben:
hellj hat geschrieben:So. Hab heute zum ersten Mal komplette Anvil-Alben gehört, nachdem ich die zu Beginn meiner metallischen Sozialisierung immer als bestenfalls zweitklassig wahrgenommen habe...scheinbar nicht ohne Grund.
In der Anvil-Doku wird ja gerne so getan, als wenn es musikalisch total unverständlich wäre, das Anvil so wenig Erfolg hatten. Ist es aber nicht......
Dann hab ich ja endlich auch mal ne musikalische Erkenntnis!
Benutzeravatar
musizist
Beiträge: 1359
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hell-heim

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von musizist »

Gegen LYNYRD SKYNYRD kann jede Retro-Band nur Kacken gehen.
Gesperrt