Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Das Ende)

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Funeral_Moon
Beiträge: 381
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Funeral_Moon » 29.07.2011 09:30

Ich liebe dieses Album!!!

Und ich bin immer auf der Suche nach BAnds die diesen Stil spielen.

Wenn einer noch einen Tipp für mich hat. :-)

Was ich kenne: Dissection (klaro), Unanimated, Gates of Ishtar, Lord Belial, Sacramentum, Noctes, Mörk Gryning, The Moaning, Swordmaster, Third Moon, Thulcandra

Hoffe Janeck ist jetzt nicht sauer wenn ich seinen Thread hier dafür missbrauche. ;-)

Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Janeck » 29.07.2011 09:32

necronos hat geschrieben:Sind Dawn nicht eigentlich Death Metal ?
In meiner Welt nicht. Dafür klingen mir die Gitarren zu klirrend.
Der frühere Stoff geht glaube ich mehr in die Death Metal Ecke, müsste mir aber noch mal das Debüt "Naer Sólen Gar Niber For Evogher" anhören.
Wie gesagt, die Band habe ich zum Glück beim erstellen der Liste noch rechtzeitig im CD-Regal entdeckt und seit einer Ewigkeit mal wieder gehört.
Deswegen ärgere ich mich jetzt auch ein wenig das ich "Slaughtersun" nicht doch etwas höher platziert habe.

Benutzeravatar
Funeral_Moon
Beiträge: 381
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Funeral_Moon » 29.07.2011 09:37

Das Debut ist auch kein Death Metal.

An die EP ist es so schwer ranzukommen und ich hatte die schonmal.... :heul:

Gibts den Kram eigentlich auf Vinyl?

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10199
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Kaleun Thomsen » 29.07.2011 09:47

Funeral_Moon hat geschrieben:Ich liebe dieses Album!!!

Und ich bin immer auf der Suche nach BAnds die diesen Stil spielen.

Wenn einer noch einen Tipp für mich hat. :-)

Was ich kenne: Dissection (klaro), Unanimated, Gates of Ishtar, Lord Belial, Sacramentum, Noctes, Mörk Gryning, The Moaning, Swordmaster, Third Moon, Thulcandra

Hoffe Janeck ist jetzt nicht sauer wenn ich seinen Thread hier dafür missbrauche. ;-)


Necrophobic ( zumindest die älteren Sachen )
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Funeral_Moon
Beiträge: 381
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Funeral_Moon » 29.07.2011 09:49

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
Funeral_Moon hat geschrieben:Ich liebe dieses Album!!!

Und ich bin immer auf der Suche nach BAnds die diesen Stil spielen.

Wenn einer noch einen Tipp für mich hat. :-)

Was ich kenne: Dissection (klaro), Unanimated, Gates of Ishtar, Lord Belial, Sacramentum, Noctes, Mörk Gryning, The Moaning, Swordmaster, Third Moon, Thulcandra

Hoffe Janeck ist jetzt nicht sauer wenn ich seinen Thread hier dafür missbrauche. ;-)


Necrophobic ( zumindest die älteren Sachen )
Sind bekannt und in meinem Plattenregal vorhanden...habse nur vergessen. ;-)

Benutzeravatar
necronos
Beiträge: 891
Registriert: 09.01.2009 16:53
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von necronos » 29.07.2011 10:11

Janeck hat geschrieben:
necronos hat geschrieben:Sind Dawn nicht eigentlich Death Metal ?
In meiner Welt nicht. Dafür klingen mir die Gitarren zu klirrend.
Der frühere Stoff geht glaube ich mehr in die Death Metal Ecke, müsste mir aber noch mal das Debüt "Naer Sólen Gar Niber For Evogher" anhören.
Wie gesagt, die Band habe ich zum Glück beim erstellen der Liste noch rechtzeitig im CD-Regal entdeckt und seit einer Ewigkeit mal wieder gehört.
Deswegen ärgere ich mich jetzt auch ein wenig das ich "Slaughtersun" nicht doch etwas höher platziert habe.
Ist halt wie auch Dissection, Unanimated oder Naglfar usw. ein Grenzfall. Ich denke mal es trifft das eine (also BM) genauso zu wie das Andere (also DM).
Ich werde weitaus mächtiger aus dem Grab zurückkehren als ich hineingelegt wurde.
BlutEngel
Als Vampire noch Vampire waren
The eternal kingdom of abuzzetarium
Musiksammlung 1000 + (and still under Destruction)

Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 260
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von peterott » 29.07.2011 11:12

Funeral_Moon hat geschrieben:Das Debut ist auch kein Death Metal.

An die EP ist es so schwer ranzukommen und ich hatte die schonmal.... :heul:

Gibts den Kram eigentlich auf Vinyl?
Kein Vinyl von Dawn bisher.

Die ganz alten Sachen (Demos, Split CD mit einer unaussprechlichen mexikanischen Band was aber Dawns zweites Demo nur beinhaltet) waren SWE-Death pur mit Grunzstimme.
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942

Benutzeravatar
Funeral_Moon
Beiträge: 381
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Funeral_Moon » 29.07.2011 11:59

peterott hat geschrieben:
Funeral_Moon hat geschrieben:Das Debut ist auch kein Death Metal.

An die EP ist es so schwer ranzukommen und ich hatte die schonmal.... :heul:

Gibts den Kram eigentlich auf Vinyl?
Kein Vinyl von Dawn bisher.

Die ganz alten Sachen (Demos, Split CD mit einer unaussprechlichen mexikanischen Band was aber Dawns zweites Demo nur beinhaltet) waren SWE-Death pur mit Grunzstimme.
Ok, das wusste ich nicht. Kannte nur das Debut und die EP.

Benutzeravatar
creator
Beiträge: 119
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: HSK

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von creator » 29.07.2011 12:03

Das Debütalbum von Dark Fortress müsste stilistisch in die gewünschte Kerbe schlagen. Ebenso die schwedischen Midvinter oder Blot Mine.

Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Janeck » 29.07.2011 12:23

Platz 34

Cover

Smorzando - Smrad (Demo)

(Midwinter, 2008) // Schweiz

Die Songs:
01. Lied 1 (07:13)
02. Lied 2 (05:31)
03. Lied 3 (05:24)
04. Lied 4 (04:40)
05. Lied 5 (05:30)



Kaum ein Black Metal Album hat mich in den letzten Jahren so sehr umgehauen wie das Demo der Schweizer SMORZANDO, welches eine ganz spezielle musikalische Traumreise darstellt.
Die 5 Kunstwerke auf “Smrad“ besitzen keine Songtitel und sind schlicht “Lied 1“, “Lied 2“ usw. betitelt.
Wie es sich für ein richtiges Black Metal Demo gehört, ist der Sound dementsprechend extrem räudig und stinkt nach fauligem Keller.
Genau hier lässt sich aber auch schon der erste Punkt für die Großartigkeit von SMORZANDO ausmachen. Der Sound dient auf “Smrad“ sozusagen als ein weiteres Instrument und schraubt die eh schon enorme Atmosphäre in eine unglaubliche Dimension.
Die Gitarre klingt so dermaßen beißend grell, dass es wirklich Schmerzen bereitet, dabei sind die vielen Melodien so unglaublich hypnotisch und stehen im vollen Kontrast zur deprimierenden Grundstimmung.
Post-Rock sowie Ambient Einflüsse durchziehen die ganzen Songs, gepaart mit den irren psychopatischen Vocals ergibt das einfach eine ganz eigene Grundstimmung.
Das Tempo ist größtenteils eher schleppend und tragend, Keyboardsequenzen sowie dieser crunchige Gitarrensound schweben einfach auf einer ganz anderen Ebene und besitzen schon was Magisches.
Gerade diese irren Vocals sind sowas von mächtig, alleine wie in “Lied 3“ und “Lied 5“ geschrien wird oder in “Lied 2“ völlig gelitten wird, das ist schon alles so derbe mächtig.
Besonders diese grandiose Gitarre in “Lied 3“ zieht mir jedes Mal die Hosen aus um dann mit einer noch fräsenderen Melodie den Song zu beenden. Intensiver geht es kaum!
Die nächste Steigerung gibt es dann mit “Lied 4“. Ehrfürchtige Melodien paaren sich mit psychopatischen Gekreische und einer völlig weltfremden Atmosphäre.
Das ist alles so über, dafür fehlen mir echt die Worte.
Was SMORZANDO mit einem nüchtern betrachtet, grottigen Demo erschaffen haben, kommt wenn man Glück hat nur alle 10 Jahre in der Black Metal Szene vor.
Hier wird Musik wirklich als ausdrucksstarkes Stilmittel verwendet, ohne dabei auf Sound oder spielerische Finesse zu achten.
Niemals würde die Musik auf “Smrad“ diese Gefühle übermitteln können, wenn ein professioneller Sound Verwendung gefunden hätte.
Und gerade “Lied 5“ würde niemals anders funktionieren, wie mächtig kann Musik eigentlich sein?
Da wird so unbarmherzig geschrien, Melodien die so unwirklich erscheinen, lassen jede Hirnwindung explodieren und die Klaus Kinski und Werner Herzog Samples sind einfach wie für den Song geschaffen.
So eine Stimmung kenne ich auf keinem anderen Black Metal Werk, diese Atmosphäre auf diesem Demo ist völlig einzigartig und etwas ganz besonderes.
Nur befürchte ich, dass SMORZANDO diese Magie nie wieder reproduzieren können, weder auf einem Album oder auf weitere Demos.
Die Hoffnung auf eine weitere Veröffentlichung von SMORZANDO ist trotzdem enorm hoch.


Zuletzt geändert von Janeck am 05.08.2011 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nezyrael
Beiträge: 3274
Registriert: 15.02.2010 18:29

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Nezyrael » 29.07.2011 12:31

Das klingt wirklich ziemlich krass :o

Wenn noch jemand Lust hat, das Tape zu bestellen, bitte bei mir per PM melden :)
Zertifiziertes Bibelbrot

Benutzeravatar
Sulfura
Beiträge: 2409
Registriert: 18.02.2010 21:08

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von Sulfura » 29.07.2011 15:03

smorzando [italienisch] musikalische Vortragsbezeichnung: ersterbend, verlöschend.

Das trifft es wohl ziemlich gut. Die Musik hat was. Nicht fluffig leicht, nicht leicht verdaubar. Ich brauch ne Pause.

Benutzeravatar
tobsucht
Beiträge: 24
Registriert: 17.11.2008 17:08
Wohnort: holzweißig

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von tobsucht » 29.07.2011 16:13

Genialo - echt ein Meisterwerk.

ObiHead
Beiträge: 973
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von ObiHead » 29.07.2011 18:07

Hihi, das Werner Herzog-Sample in Lied 5. Ansonsten klingt das atmosphärisch tatsächlich recht eigenständig. Der Name war mir auch geläufig, hab aber nie reingehört.
The guy's great but christ, was he ever a fat cunt.

Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1650
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Apocalypse Now - 51 schwarze Meisterwerke (Aktuell Platz

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 29.07.2011 22:51

scary shit. Der Mann am Mikrophon flösst mir Angst ein. Hätte nicht gedacht, dass es mir bei einem Jodeljauchzer mal kalt den Buckel runterläuft. Geiler Thread BTW :)

Gesperrt