DER WEG EINER FREIHEIT

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Pestdaimon
Beiträge: 85
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Necrohell

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Pestdaimon » 02.08.2010 09:25

Solche Fragen hätten sich damals Anfang der 90er gar nicht gestellt! Bevor ich mir DWEF anhöre lege ich doch lieber mal wieder eine alte Maiden oder WASP Scheibe auf, die sind im kleinen Finger mehr Metal als diese beiden Bübchen zusammen!

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3172
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Weakling » 02.08.2010 09:34

Ja, du erwähntest bereits etwas in dieser Richtung :gaehn:
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von oger » 02.08.2010 09:36

Diese Trueness-Nummer wirkt auch nicht bei jedem authentisch...

Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Assaulter » 02.08.2010 10:34

oger hat geschrieben:Diese Trueness-Nummer wirkt auch nicht bei jedem authentisch...
Ihr macht es aber auch nicht besser, wenn ihr immer drauf anspringt. Lass ihn sein ''obercooles'' Trueness Gelaber absondern ud denk dir deins.

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3172
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Weakling » 02.08.2010 11:02

Das hab ich mir auch schon gedacht, aber jetzt interessiert mich die Antwort auf die Frage (vorige Threadseite) halt eben doch ;)
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
xr03schtix
Beiträge: 248
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von xr03schtix » 02.08.2010 11:28

Ich erinnere mich daran, wie Darkthrone als DIE Black Metal Band schlechthin galten, sie die Aura des ultimativ Bösen umgab und wie dann nach und nach Bilder von Bandmitgliedern im Juventus-Trikot beim Grillplausch auftauchten und andere begonnen haben, den Clown fürs RH zu machen. :D

Ich erinnere mich, im RH gelesen zu haben, dass Hellhammer (ich vermute, er war's!?) Samael attestierte in der BM-Szene höchsten Respekt geniessen. Und das augenscheinlich obwohl sie heute Tanzmusik machen und von "Reign Of Light" singen.

Steckt Euch also Euer Geschwätz drüber, was BM und was true ist und was nicht, an den Hut. Beide Bands sind so überhaupt nicht das, was hier gewisse User als Black Metal definiert haben wollen und doch degradieren beide Bands in Sachen BM-Credibility jeden User hier zu peinlichen Internetkriegern. Es wird auch manchen Fan wohl enttäuschen, dass die Jungs von Finntroll in normalen Wohnungen und nicht im Wald hausen, Necrophobic-Mitglieder regelmässig an Fussballspiele gehen und der Inhumate-Sänger Kinder unterrichtet. Das ganze Getue ist Getue und nicht mehr. Klischees, weil's halt mit der Musik besser wirkt, wenn man so tut. Ich dachte, mit 25 hat man das als Fan durchschaut und ist bis 30 ein Stück weit auch da rausgewachsen. Ich sehe mich getäuscht...

Trotzdem, Olle, wenn Du Dich so sehr an diesen Klischees festhalten und den BM-Lifestyle zelebrieren willst, dann mach Dich erstmal im Forum rar. So richtig krass-true-grimevil Black Metaller haben nicht mal ne Myspace-Seite. Denn das Internet ist NICHT Black Metal. Sollte im BM-Lifestyle-Knigge doch eigentlich drin stehen. :D

Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Cryptorchid » 02.08.2010 13:25

Los jetzt, Hose runter, Liebe machen.

Benutzeravatar
creator
Beiträge: 119
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: HSK

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von creator » 02.08.2010 13:30

Im Juve-Trikot wurde übrigens Satyr erwischt.
Naja, Hauptsache schwarz-weiß...
:wink:

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3172
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Weakling » 02.08.2010 13:34

creator hat geschrieben:Im Juve-Trikot wurde übrigens Satyr erwischt.
Naja, Hauptsache schwarz-weiß...
:wink:
Bin zwar was Fußball angeht auch schwarz-weiß unterwegs, aber Juve kann mir gestohlen bleiben ;)
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
xr03schtix
Beiträge: 248
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von xr03schtix » 02.08.2010 13:38

creator hat geschrieben:Im Juve-Trikot wurde übrigens Satyr erwischt.
Naja, Hauptsache schwarz-weiß...
:wink:
Verdammt. Meine BM-Credibility ist hiermit wohl im Arsch. :D Trotzdem: ich oute mich hiermit mal als Inter-Fan seit Matthäus/Klinsmann/Brehme-Tagen. Als solcher darf mir dieser Lapsus passieren. :pommes:

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7086
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von My Friend Of Misery » 02.08.2010 13:39

Ich will euch ja nicht den Spaß verderben, aber der Gaul ist schon vor fünf Seiten verreckt. ;-)
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von OlleSvenska » 02.08.2010 13:51

Antipapst hat geschrieben:ich würde aber auch gerne mal wissen, wie die Black Metal Lebenseinstellung aussieht. Ich halte mich eigentlich nur für einen Black Metal Hörer mit einem verqueren(schreibt man das so? ) Weltbild.
Aber Olle, ich kann mir , von dem was ich hier von und über dich lese, mir nicht vorstellen, das du die gleiche Lebenseinstellung lebst/teilst, wie zB die Jungs von Watain oder ähnlichen Bands, welche ja als "echter Black Metal" klar definiert sind.
Ich weis, ich kenn dich nicht, aber ich glaub das deren Einstellung oder Art zu leben,sich auch ganz arg von deiner unterscheidet.

Das soll jetzt auch kein gebashe gegen dich sein, ich weiss ja das du der Herr von Bödefeld des Forums bist, auch wenn ich nicht wirklich weis/glaub ob dir die anderen damit unrecht tuen oder nicht.

AP
Da hatte ich in diesem Thread schon etwas zu geschrieben: http://forum2008.rockhard.de/viewtopic. ... 0#p2921270

;)


Weakling hat geschrieben:Wollt dazu eigentlich nicht unbedingt was schreiben, hilft aber alles nix, irgendwie nervt der eklatante Widerspruch einfach: Warum gelten für Andere feste Regeln in Sachen "Lebenseinstellung BM" und für einen selbst wird alles als persönliche, eigene Sache ausgelegt, wie man es gern hat? So macht man es sich doch nur einfach, über Andere im Namen eines Kollektivs zu richten. Hätte ich nur gern erklärt..
Das ist doch gar nicht schwer. Es gibt Sachen, die unverrückbar zum Black Metal dazugehören! Beispiel: Black Metal KANN NICHT christlich sein! Hatten wir auch schonmal die Diskussion. Denn jeder der sich als Black Metaller sieht, wird diesen Grundsatz verstehen und anerkennen.

Die persönliche Seite ist, wie man wiederrum alles für sich selber auslegt. Wie es auch Christen bspw. tun. Es gibt ein grobes Leitbild und bestimmte Inhalte, die fest zum Christentum gehören und es als solches definieren. Dennoch gibt es ein breites Spektrum an Leuten, welche sich als Christen verstehen und für sich selber manche Sachen wichtiger und andere unwichtiger sehen, als wieder andere Christen. Und da ich mich nicht als den "obertrvesten Black Metal-Hardliner" sehe, sehe ich halt manche Sachen anders als andere Black Metaller. Bspw. habe ich kein Problem damit offen meinen breit gefächerten Musikgeschmack darzulegen, während es halt wieder andere gibt, die der Meinung sind als Black Metaller sollte man auch nur Black Metal hören, was ich lächerlich finde. Darum finde ich ja auch Fenriz so gut, manch anderer wieder findet ihn vielleicht voll Scheisse.

War das jetzt so schwer? *g*


xr03schtix hat geschrieben:Ich erinnere mich daran, wie Darkthrone als DIE Black Metal Band schlechthin galten, sie die Aura des ultimativ Bösen umgab und wie dann nach und nach Bilder von Bandmitgliedern im Juventus-Trikot beim Grillplausch auftauchten und andere begonnen haben, den Clown fürs RH zu machen. :D
Uuuuuuuuuh! Black Metaller müssen IMMER böse sein! Nicht dürfen Kontakt zu andere Menschen haben! Nix grillen, müssen Fleisch fressen roh! Fußball auch nix für Black Metaller! Black Metaller nur dürfen treten menschliche Totenschädel durch Wald! Black Metaller nix dürfen lachen oder lustig sein! Uga Wuga!


xr03schtix hat geschrieben: Ich erinnere mich, im RH gelesen zu haben, dass Hellhammer (ich vermute, er war's!?) Samael attestierte in der BM-Szene höchsten Respekt geniessen. Und das augenscheinlich obwohl sie heute Tanzmusik machen und von "Reign Of Light" singen.
Sie werden sich halt nicht mehr als Teil der Black Metal-Szene sehen, weil sie sich verändert haben, und? Ist doch deren persönliche Sache! Vor 15 bis 20 Jahren waren sie Black Metaller, sind es jetzt nicht mehr. Was soll das jetzt beweisen? *lol*

xr03schtix hat geschrieben: Steckt Euch also Euer Geschwätz drüber, was BM und was true ist und was nicht, an den Hut.
Ist das jetzt ein "Black Metaller dürfen sich nicht mehr als Black Metaller definieren!"-Verbot? *ROFL*

xr03schtix hat geschrieben: Beide Bands sind so überhaupt nicht das, was hier gewisse User als Black Metal definiert haben wollen und doch degradieren beide Bands in Sachen BM-Credibility jeden User hier zu peinlichen Internetkriegern.
AUF JEDEN FALL, ALTER! *prust*


xr03schtix hat geschrieben: Es wird auch manchen Fan wohl enttäuschen, dass die Jungs von Finntroll in normalen Wohnungen und nicht im Wald hausen, Necrophobic-Mitglieder regelmässig an Fussballspiele gehen und der Inhumate-Sänger Kinder unterrichtet.
Warum sollte es das? Lächerlich!

xr03schtix hat geschrieben: Das ganze Getue ist Getue und nicht mehr. Klischees, weil's halt mit der Musik besser wirkt, wenn man so tut. Ich dachte, mit 25 hat man das als Fan durchschaut und ist bis 30 ein Stück weit auch da rausgewachsen. Ich sehe mich getäuscht...
Hach Gottchen, ist das schlööööööööm! Verurteilst Du auch Leute, die seit 30 Jahren Punk sind und sich immernoch als Punk verstehen, obwohl sie mittlerweile 50 oder 60 Jahre alt sind?

xr03schtix hat geschrieben: Trotzdem, Olle, wenn Du Dich so sehr an diesen Klischees festhalten und den BM-Lifestyle zelebrieren willst, dann mach Dich erstmal im Forum rar. So richtig krass-true-grimevil Black Metaller haben nicht mal ne Myspace-Seite. Denn das Internet ist NICHT Black Metal. Sollte im BM-Lifestyle-Knigge doch eigentlich drin stehen. :D
Les weniger Bild ... ach nee, bist ja Schweizer. Dann irgendwelche Schweizer Käseblätter! So kommt mir das bei einigen hier vor: Wie die typischen Bild-Leser, die der Meinung sind: "Satanisten sind die, die nachts auf Friedhöfen abhocken und kleine Kinder fressen! Alle krank! Alles Idiotenpack!" Man MUSS weder als Black Metaller, noch als Misanthrop, noch als misanthropischer Black Metaller allein in einer Waldhütte hocken, ohne Kontakt zur Aussenwelt! Ich sag ja auch keinem Veganer er soll auf die Kuhweide ziehen, sich mit den Kühen verbrüdern und gemeinsam Gras fressen, nur weil er Verganer ist.


Scheisse, in Italien bin ich auch für Inter. Schlimm, schlimm, das ganze! *g*
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Benutzeravatar
evilb666
Beiträge: 3571
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ludwigshafen

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von evilb666 » 02.08.2010 13:56

Olle, bezeichnest du dich eigentlich auch als Bäcker weil du ab und zu Brötchen isst?




:clown:
Bild

Benutzeravatar
OlleSvenska
Beiträge: 5051
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von OlleSvenska » 02.08.2010 13:59

evilb666 hat geschrieben:Olle, bezeichnest du dich eigentlich auch als Bäcker weil du ab und zu Brötchen isst?




:clown:
evilb, bezeichnest du dich auch als Denker, weil du ab und zu mal ein bißchen denkst?


;)

Du kannst es noch zehntausend Mal versuchen, mich ins lächerliche zu ziehen, wegen dem Begriff "Misanthrop". Ob du damit Erfolg hast bezweifle ich allerdings. :wink:
Now I am dead and gone, my friend
Life’s pain has come to end
Your star will guide my soul
To ride the winds above

Summoning - The Glory Disappears

Wer den Tod kennt, hat weiten Blick
Und lacht, wenn Wahrheit Lüge empfängt
Schwert an Schwert ziehen wir in die Schlacht
Und reiten das Feuer, aus dem wir gemacht.

Nagelfar - Meuterei

Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: DER WEG EINER FREIHEIT

Beitrag von Cryptorchid » 02.08.2010 14:01

Manchmal isst er auch sehr gerne Kuchen.

Gesperrt