Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.

Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Der jämmerliche Gesangsversuch von Axl
4
4%
Öde und langweiliges Songwriting
11
11%
Gähnend langweilige Musik überhaupt
25
26%
Grottenschlechte Produktion
1
1%
Axls Mit-"Musiker" sind zu mindestens 3/4 Vollstümper
1
1%
Das klingt absolut NULL nach GNR
28
29%
Faire Alternativantwort: Das Album ist gut
26
27%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 96

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von psychobimbo » 20.01.2010 13:25

:x
schön wars schon!

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7037
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von playloud308 » 20.01.2010 13:25

[quote="Thunderforce"]Andreas (V, nicht DH *g*) hat neulich in seiner Sendung nochmal einen Song der neuen GNR gespielt.
Schüttler's Revenge oder so.

Das ist ne lupenreine Unverschämtheit und ich habe sogar kurz versucht, unvoreingenommen zu sein, aber schon nach 14 Sekunden war alles aus.
So behindertes Gefaddel, NICHTS passt zusammen, der Sound klingt wie ein Pferd, das in nen Eimer pisst, der "Gesang" verdient den Namen nicht und ist komplett durch den Effekt-Aparillo gesungen, es gibt keine Hooks, keine Melodien, kein Nichts.

Volldreck ist das. Und das hat auch nix mehr mit Geschmackssache zu tun, das IST Volldreck.
Punkt, fertig, aus. Schnauze voll jetzt.

Ein Satz wie der von Methus zitierte im Zusammenhang mit dem Lied zeugt

:traenenlach: @ HASS

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von psychobimbo » 20.01.2010 13:25

:x
schön wars schon!

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12846
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von Glaurung » 20.01.2010 13:28

psychobimbo hat geschrieben::x
:traenenlach:
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3172
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von Weakling » 20.01.2010 15:32

Ich fand den Song gar nicht schlecht, aber die Effekte aufm Gesang haben schon bissl gestört. Ich denk für billig hol ich se mir evtl sogar mal, hat jetzt aber noch keine Priorität.

Benutzeravatar
7th_Eddie
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1417
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lügde, Heart of Trueness
Kontaktdaten:

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von 7th_Eddie » 20.01.2010 19:51

psychobimbo hat geschrieben:
7th_Eddie hat geschrieben:Tja, vielleicht sollten die Leute die Katasrophe auch einfach nicht vorher schon zu sehen bekommen...
so, meine freundin hat heut einen schweinsbraten mit knödel gemacht und da ist noch was über.
das ess ich jetzt und trink ein bier dazu. dann muss ich nicht mir an dich denken du hundling.
Appetite for Destructed Knödels? *g*

Benutzeravatar
7th_Eddie
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1417
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lügde, Heart of Trueness
Kontaktdaten:

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von 7th_Eddie » 20.01.2010 19:53

[
Thunderforce hat geschrieben:Das ist ne lupenreine Unverschämtheit und ich habe sogar kurz versucht, unvoreingenommen zu sein, aber schon nach 14 Sekunden war alles aus.
So behindertes Gefaddel, NICHTS passt zusammen, der Sound klingt wie ein Pferd, das in nen Eimer pisst, der "Gesang" verdient den Namen nicht und ist komplett durch den Effekt-Aparillo gesungen, es gibt keine Hooks, keine Melodien, kein Nichts. Volldreck ist das. Und das hat auch nix mehr mit Geschmackssache zu tun, das IST Volldreck.
Punkt, fertig, aus. Schnauze voll jetzt.
*tränenlach* :traenenlach:

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9452
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von Rotstift » 20.01.2010 20:18

My Friend Of Misery hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Andreas (V, nicht DH *g*) hat neulich in seiner Sendung nochmal einen Song der neuen GNR gespielt.
Schüttler's Revenge oder so.

Das ist ne lupenreine Unverschämtheit und ich habe sogar kurz versucht, unvoreingenommen zu sein, aber schon nach 14 Sekunden war alles aus.
So behindertes Gefaddel, NICHTS passt zusammen, der Sound klingt wie ein Pferd, das in nen Eimer pisst, der "Gesang" verdient den Namen nicht und ist komplett durch den Effekt-Aparillo gesungen, es gibt keine Hooks, keine Melodien, kein Nichts.

Volldreck ist das. Und das hat auch nix mehr mit Geschmackssache zu tun, das IST Volldreck.
Punkt, fertig, aus. Schnauze voll jetzt.

Ein Satz wie der von Methus zitierte im Zusammenhang mit dem Lied zeugt von solch unfassbarer und allumfassender Ahnungslosigkeit von allem, dass mir glatt die Spucke wegbleibt.
YEAH, HATRED! :pommes:


Von wegen Hass, angesichts dieses Songs ist das der Inbegriff der Ausgewogenheit.
Ich höre hier grade die erste Foreigner, die ist dagegen ein Ausbund an Modernität.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 1651
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: Was an Chinese Democracy ist wirklich scheiße?

Beitrag von David Lee Hasselhoff » 20.01.2010 21:36

:) Shakler's Revenge Aufbaukurs: Obercool-abgehangene Strophe + komplett übergeile zerstörend-rockende Bridge + geiler Refrain + abgefucktes Solo + geil rockendes Solo = 10/10 (auch Superwertung in der Geil-B-Note)

Gesperrt