Das Reißverschlussverfahren...

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Tolpan » 29.09.2009 09:22

...wird dieses Volk in diesem Leben nicht mehr lernen.

Was sich da auf der A40 Höhe Frillendorf abspielt, lässt mich jeden morgen auf´s Neue an Falling Down denken, Gottlob habe ich keine Schrotflinte im Kofferraum.

Wann werden diese bekackten Nissan-Micra-FahrerInnen (und ähnliches Kleinstgeschmeiß in bunten Farben auf der linken Spur und ja, es sind i.d.R. Frauen) endlich raffen, dass der Reißverschluss erst ganz am Ende zu geht? Wann? Never? Es scheint so.

Jetzt schreiben die Jungs von der Baustelle ja auch schon extra auf die Schilder drauf "Reißverschluss erst in 600 (400/200/100) Metern", und die Affen bleiben trotzdem auf der linken Spur komplett stehen, um sich in die stockende rechte Spur reinzustümpern. 200 Puls hab ich da. Irgendwann steig ich da echt mal aus und setz mich auf den Beifahrersitz, um sie lautstark zu belehren.

Sind sie dann irgendwann an der Baustelle angekommen (selbstredend seit Äonen schon auf der rechten Spur), machen sie die Lücke zum Vordermann extra dicht, damit auch ja niemand von links rein kommen kann - quasi Sabotage am eigentlichen Reißverschluss. Und das Geilste: Diese Lowlifes denken noch, sie wären im Recht! Heute macht doch so ne dämliche Kuh in einem türkisfarbenen Micra tatsächlich mit dem Zeigefinger ne Scheibenwischerbewegung, so dass ich doch kurz versucht war, ihr mit Karacho von links reinzudonnern. Die Polizei hätte mich sicherlich frei gesprochen.

IMHO sofort den Lappen weg oder zumindest einen Punkt in Flensburg - pro 100 Meter zu frühes Einfädeln! Wer die Verkehrsregeln nicht kennt, obwohl sie ihm sogar noch in riesigen Lettern entgegengeschmettert werden, hat auf der Autobahn null komma gar nichts verloren.

So, das musste mal raus, ich habe grade sonst niemanden zum Anschreien. Herzlichen Dank fürs Zuhören.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Methanol
Beiträge: 701
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eschenburg

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Methanol » 29.09.2009 09:24

*unterschreib*
The Doctor: "It's like finding the remains of a stone age man with a transistor radio."
Harry: "Playing rock music ?"

Clear Eyes, Full Hearts, Can't Lose!

Benutzeravatar
Fleischkrauler
Beiträge: 771
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Direkt am Bächle

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Fleischkrauler » 29.09.2009 09:29

*sign*
Läßt sich auch beliebig auf Ampeln, Kreisverkehr und sonstige Verkehrssituationen ausweiten.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

last.fm

Benutzeravatar
Michael a.T.
Beiträge: 1441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Travemünde

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Michael a.T. » 29.09.2009 09:30

*lol* kenne ich :D
Von Essen kommend, oder von Düsseldorf ? War auf Montage da und das war Richtung Essen immer ein Fest :wink:

Benutzeravatar
Chinte
Beiträge: 510
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im Dojo

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Chinte » 29.09.2009 09:30

Alle an die (Lärmschutz)Mauer stellen!
Ich habe schon so viel aus meinen Fehlern gelernt, dass ich überlege noch mehr zu machen.

Benutzeravatar
abuzze666
Bahamut
Bahamut
Beiträge: 13103
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Eastfreazland
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von abuzze666 » 29.09.2009 09:34

Hör bloss auf...An jedem Tag zur Arbeit hin und auch wieder zurück ist so eine Stelle...
Da könnt ich echt jedemal ausflippen...

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Thunderforce » 29.09.2009 09:36

*LOL*

*huld* @ Hass

*freu* @ "in die stockende Spur reinstümpern"

Die A40 ist aber eh die Hölle.
Wenn ich da jeden Morgen lang müssste, würde ich mich umbringen.
Mir reicht schon das 1, 2 mal im Monat da.

Kürzlich habe ich 20 Minuten gebraucht, um vom Schild "Ausfahrt Wattenscheid" die 150 Meter bis zur Ampel zu schaffen.
Was die sich da baustellenmäßig zurechtversagen, ist echt der Wahn.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Tolpan » 29.09.2009 09:37

DH hat geschrieben:Edit wirft noch hinterher, dass mittlerweile nicht nur Schilder darauf hinweisen, sondern in den meisten Baustellen mittlerweile durchgezogene Linien die Leute am zu frühen einscheren hindern sollen.
Die habe ich ja ganz vergessen! Klar die gibts an besagter Baustelle selbstredend auch! Eine dicke fette durchgezogene gelbe Linie in der Mitte KÖNNTE ein weiterer Hinweis darauf sein, dass ein Spurwechsel an dieser Stelle nicht angebracht ist...

Stichwort Kreisverkehr: Kann in Deutschland auch niemand. In Bochum gibts ja ein paar und da ist mir auch schonmal fast ein Rentner reingekachelt, der mit seiner Rechts-vor-Links-Selbstverständlichkeit in den Kreiksverkehr einbog. Wenn ich ein neues Auto gebraucht hätte, hätte ich einfach weiterfahren können. So habe ich dann doch ne fette Bremse auf den Asphalt gelegt. Auch der Depp dachte, er wäre im Recht und fuhr einfach weiter.

Richtig Kreisverkehr fahren lernt man allerdings auch nur in Spanien.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12848
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Glaurung » 29.09.2009 09:39

*kompletten hass unterschreib*

Das ist so bitter manchmal...
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.

Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Quertreiber » 29.09.2009 09:40

*freu* @ Abgehasse

Wichtig zu erwähnen:
Es darf natürlich auch immer nur einer von links reingelassen werden.
Das Leben war real.

Just One Fix.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21776
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von NegatroN » 29.09.2009 09:41

Genau so.

Was bin ich froh, dass ich eine gute ÖPNV-Anbindung an die Arbeit hab.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Tolpan » 29.09.2009 09:41

Thunderforce hat geschrieben:Kürzlich habe ich 20 Minuten gebraucht, um vom Schild "Ausfahrt Wattenscheid" die 150 Meter bis zur Ampel zu schaffen.
Was die sich da baustellenmäßig zurechtversagen, ist echt der Wahn.
Naja, was will man bei dem stark begrenzten Platz und der schieren Masse an Autos groß anders machen? Mit dem Baustellenmanagement bin ich eigentlich recht zufrieden, außer halt, dass da nie jemand zu sehen ist. Klar, ich erwarte da keine 1000 Mann in Kolonne schaufelnd wie beim Adolf damals, aber wenn man mal so mit zählt, komme ich da immer auf eine recht überschaubare Anzahl an Seelen, die dort doof rumstehen und sich den Sack massieren. Meistens so um die 10-15, mehr sind da nicht zu erblicken. Bagger und sonstige Baufahrzeuge werden scheinbar auch nur ganz sporadisch genutzt... :ka:

Edit merkt noch an, dass die neuen Lärmschutzelemente auch immer wieder lustig aufgestellt und wieder demontiert werden...*hier eindeutig keinen Plan erkennen kann*
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Susi666 » 29.09.2009 09:42

Nervig, keine Frage. Aber noch ärgerlicher, und gefährlicher, finde ich in solchen Reißverschluss Situationen ja LKW Fahrer, die schon paar hundert Meter vor der Baustelle ausscheren, damit sie bloß keiner mehr überholen kann. Auch schon mehrfach erlebt...
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Tolpan » 29.09.2009 09:42

Quertreiber hat geschrieben:Wichtig zu erwähnen:
Es darf natürlich auch immer nur einer von links reingelassen werden.
Naja gut, bei einem gut funktionierenden Reißverschluss ist das in der Tat die beste Vorgehensweise.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5124
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Das Reißverschlussverfahren...

Beitrag von Quertreiber » 29.09.2009 09:43

NegatroN hat geschrieben:Genau so.

Was bin ich froh, dass ich eine gute ÖPNV-Anbindung an die Arbeit hab.
ÖPNV ist zwar auch oft wie Nemesis, aber meistens recht stressfrei.
Das Leben war real.

Just One Fix.

Gesperrt