Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 1: QUEEN)

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von PetePetePete »

Cooles Album.
Jimi Hendrix is calling me back! He got my message! He wants me to defeat the Klingons asap! CAPTAIN PICARD!!

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16060
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von PetePetePete »

Dein Vadder is'n Doppelpost.
Zuletzt geändert von PetePetePete am 16.03.2010 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
Jimi Hendrix is calling me back! He got my message! He wants me to defeat the Klingons asap! CAPTAIN PICARD!!

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4110
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

kevsauer1 hat geschrieben:Geiles Teil aber der Nachfolger ist nochmal nen tacken stärker!!

Free Bird ist natürlich einer der besten Songs aller Zeiten
Ich finde die siebziger Skynyrd Alben alle sehr geil, aber für mich sticht das Debüt dann doch heraus. Aber das schrob ich ja schon... *g*
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Assaulter »

Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
Benutzeravatar
kevsauer1
Beiträge: 3157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Alsdorf

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von kevsauer1 »

Assaulter hat geschrieben:Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
Der war gut :traenenlach:
Musik-Sammler

2015

26.10. Solstafir
01.11. Dave Matthews Band
15.01. Steven Wilson
2016 Keep It True
2016 Acherontic Arts Festival
2016 RHF
Sharkattack

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 40: Porcupine Tree)

Beitrag von Sharkattack »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:Platz 39: Lynyrd Skynyrd – Pronounced Leh’nerd Skin’nerd (1973)
Zusammen mit der Second selbstverfreilich das beste, was Lyn Skyn je verbrochen haben.
Simple Man ist ein 11/10 Song!
Benutzeravatar
LastInLine
Beiträge: 4135
Registriert: 16.08.2009 15:59
Wohnort: One Night In The City

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von LastInLine »

kevsauer1 hat geschrieben:
Assaulter hat geschrieben:Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
Der war gut :traenenlach:
Der meint das ernst...
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Assaulter »

kevsauer1 hat geschrieben:
Assaulter hat geschrieben:Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
Der war gut :traenenlach:
Was? Gefällt mir eben nicht. :nerv:
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4110
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Assaulter hat geschrieben:Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
*mauszeiger kreist über report button* *g*
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Assaulter »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
Assaulter hat geschrieben:Gute Band, Free Bird finde ich aber eher so lala.
*mauszeiger kreist über report button* *g*
Trau dich, Pussy.





























:D
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 446
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Raphi »

Habe das Album nicht, kenne aber natürlich einige Songs.
Simple man ist ein sehr geiles Lied, errinert mich ein bisschen an always somewhere von der Gitarre :)
Benutzeravatar
Raphi
Beiträge: 446
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Raphi »

die Porcupine Tree kenne ich auch nicht.
Aber ab jetzt müssten wieder mehr Alben kommen die ich kenne *vermut*.
Freu mich weiterhin auf deine tollen Reviews. :prost:
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 40: Porcupine Tree)

Beitrag von GoTellSomebody »

Geile Scheibe!
Simple Man ist sowas von genial.....
:prost:[/quote]

Stimme zu. Bitte auch mal die Coverversion von SHINEDOWN auf Leave A Whisper anchecken.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4110
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Hier geht es übrigens weiter, sobald ich die Avantasia Alben verdaut habe und einer anderen Scheibe aus dieser Richtung wieder die nötige Aufmerksamkeit schenken kann... *g*
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4110
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 39: Lynyrd Skynyrd)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Platz 38: Gamma Ray - Land of the Free (1995)

COVER

Kai Hansen war und ist einer der wichtigsten Musiker der deutschen Metal Szene. Als Mitbegründer der Genre-Größen Iron Saviour, Helloween und schließlich seiner eigenen Band Gamma Ray hat er nicht nur den deutschen, sondern den ganzen europäischen Metal mitgeprägt. Nachdem er bei Helloween auf Grund von Unstimmigkeiten in der zukünftigen musikalischen Ausrichtung der Band ausgestiegen ist, gründete er 1988 Gamma Ray. Nachdem er bei Helloween noch das Debüt eingesungen hatte, dann aber den Posten am Mikro geräumt hat, weil er sich dem gleichzeitigen Singen und Gitarre spielen auf der Bühne damals nicht gewachsen sah, übernahm auch bei Gamma Ray mit Ralf Scheepers zunächst ein anderer den Posten des Frontmanns. Mit Ralf Scheepers am Mikro und wechselnden Besetzungen an Bass und Schlagzeug wurden die Alben HEADING FOR TOMORROW (1990), SIGH NO MORE (1991) und INSANITY & GENIUS (1993) aufgenommen. Ersteres ist ein Klassiker der meiner Meinung nach aber neben einzelnen tollen Songs leider auch einiges an Durchschnitt bereit hält. SIGH NO MORE, mit dem Übersong One with the World und vor allem INSANITY & GENIUS sind für mich aber sehr starke Alben. Dennoch haben sie ein "Manko", sie sind noch nicht echte Gamma Ray Alben. Es war nämlich LAND OF THE FREE (1995) mit dem Kai Hansen und seine Gruppe ihren eigenen Sound finden sollten, den sie mindestens drei weitere Alben lang souverän und noch relativ markant darbieten sollten.

Nachdem Ralf Scheepers 1994 den Posten am Mikro geräumt hat übernahm Hansen den Gesang wieder. LAND OF THE FREE ist dann wie gesagt das erste Album, dass den seitdem typischen Gamma Ray Sound bereit halten sollte, auch wenn sich das bis heute gültige Line-up erst nach dem Album zusammenfinden sollte. Sind es auf LAND OF THE FREE noch Thomas Nack (Drums), Jan Rubach (Bass) und Dirk Schlächter (Gitarre), die neben Hansen aktiv waren, so wechselte Schlächter nach dem Album an den Bass und die anderen beiden wurden durch Dan Zimmermann (Drums) und Henjo Richter (Gitarre, Keyboards) ersetzt. Dieses Line-up zeigt sich dann verantwortlich für die weiteren Klassiker SOMEWHERE OUT IN SPACE (1997), POWERPLANT (1999) und NO WORLD ORDER (2001). War für viele schon bei dem 2001er Album NO WORLD ORDER die Luft etwas raus, so sind für mich die MAJESTIC (2005), die unwürdige Nachfolge-Platte zum größten Album der Band LAND OF THE FREE II (2007) und auch beim neuen etwas besser ausgefallenen Album TO THE METAL! (2010) nicht mehr die großen Würfe, die die sechs Alben davor noch darstellen. Vor allem aber wird auch auf dem neuen Album deutlich, dass es vor allem auch Hansen schwer fällt etwas neues, frisches zu entwickeln. Zu deutlich werden die Anleihen bei Iron Maiden, Judas Priest und den eigenen Alben.

1995 war das noch anders. Natürlich haben Gamma Ray auch damals den Metal nicht neu erfunden, aber dennoch war der Sound noch sehr eigenständig. Angefangen mit einem der besten Gamma Ray Songs Rebellion in Dreamland, der mit acht Minuten Spielzeit eher ein ungewohnter Opener ist, aber umso mehr beeindrucken kann, über das ebenso großartige Man on the Mission, das nur 50 Sekunden kurze und knackige Fairytale zu dem für mich besten Song des Albums All of the Damned, kann das Album direkt mal zwanzig Minuten bieten, die wie im Flug vergehen und mich noch nie gelangweilt haben. Nach dem Zwischenstück Rising of the Damned folgt mit Gods of Deliverance ein etwas grenzwertigerer Song, der mich manchmal genauso begeistert wie die ersten vier, den ich aber manchmal auch skippe. Über die beste Gamma Ray Ballade Farewell, mit einem tollen Gastauftritt von Hansi Kürsch (Blind Guardian) geht es bei Salvation's Calling ebenso weiter wie bei Gods of Deliverance, manchmal ganz groß, manchmal etwas nervig. Der Titeltrack ist dann wieder über jeden Zweifel erhaben und nach dem tollen Zwischenstück The Saviour folgen mit dem großartigen Abyss of the Void, dem von Michael Kiske eingesungenen Time to break free und dem abschließendem, dem 1995 verstorbenen ehemaligen Helloween Drummer Ingo Schwichtenberg gewidmetem Afterlife nochmal richtig großartige Songs, die dieses Album zu dem besten der Band machen. Nur eines bietet LAND OF THE FREE nicht, und zwar den besten Gamma Ray Song, der ist nämlich auf der POWERPLANT und heißt Armageddon. Insgesamt gefällt mir Gamma Rays Gesamtwerk dann auch deutlich besser als das fast aller, oder sogar aller, vergleichbaren europäischen Melodic Metal Bands.

Rebellion in Dreamland
All of the Damned
Afterlife
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Gesperrt