Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 1: QUEEN)

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4080
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Ghostwriters Thread (Aktuell: Platz 1: QUEEN)

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 01.06.2009 20:34

Nunja, so ein normaler Top 100 Thread halt.

Ich wollte auch mal ein paar Rezensionen schreiben, und da dachte ich mir ich mach daraus einfach eine weitere Liste im Countdown-Stil. 100 Alben werden insgesamt besprochen, pro Band aber nur ein Album. Gleich oder morgen kommt dann auch das erste Review!

Platz 001: QUEEN - A Night at the Opera
Platz 002: DREAM THEATER - Images and Words
Platz 003: QUEENSRŸCHE - The Warning
Platz 004: METALLICA - Ride the Lightning
Platz 005: THE JIMI HENDRIX EXPERIENCE - Electric Ladyland
Platz 006: SAVATAGE - Gutter Ballet
Platz 007: WARNING - Watching from a Distance
Platz 008: SCORPIONS - Taken by Force
Platz 009: JETHRO TULL - Songs from the Wood
Platz 010: PINK FLOYD - Animals
Platz 011: JUDAS PRIEST - Painkiller
Platz 012: FATES WARNING - Awaken the Guardian
Platz 013: BLACK SABBATH - Master of Reality
Platz 014: DEEP PURPLE - Machine Head
Platz 015: SANCTUARY - Into the Mirror Black
Platz 016: MERCYFUL FATE - Don't break the Oath
Platz 017: IRON MAIDEN - Somewhere in Time
Platz 018: MANILLA ROAD - Open the Gates
Platz 019: MUSE - Origin of Symmetry
Platz 020: PARADISE LOST - Icon
Platz 021: BLIND GUARDIAN - Imaginations from the other Side
Platz 022: GENESIS - Foxtrot
Platz 023: MARILLION - Script for a Jester's Tear
Platz 024: RUSH - Counterparts
Platz 025: PSYCHOTIC WALTZ - A Social Grace
Platz 026: OLIVER MAGNUM - Oliver Magnum
Platz 027: HEATHEN - Victims of Deception
Platz 028: SYSTEM OF A DOWN - Mesmerize
Platz 029: RAINBOW - Rising
Platz 030: MANOWAR - Sign of the Hammer
Platz 031: THIN LIZZY - Live and Dangerous
Platz 032: AC/DC - If you want Blood (you've got it)
Platz 033: OMEN - Warning of Danger
Platz 034: BLUE ÖYSTER CULT - Fire of unknown Origin
Platz 035: BLACKFIELD - Blackfield
Platz 036: CRIMSON GLORY - Transcendence
Platz 037: DIRE STRAITS - Dire Straits
Platz 038: GAMMA RAY - Land of the Free
Platz 039: LYNYRD SKYNYRD - Pronounced Leh’nerd Skin’nerd
Platz 040: PORCUPINE TREE - Deadwing
Platz 041: MEAT LOAF - Bat out of Hell II - Back into Hell
Platz 042: WARREL DANE - Praises to the War Machine
Platz 043: UFO - Strangers in the Night
Platz 044: THE CLASH - London calling
Platz 045: LED ZEPPELIN - IV
Platz 046: MOTÖRHEAD - No Sleep 'til Hammersmith
Platz 047: NICK CAVE AND THE BAD SEEDS - The Good Son
Platz 048: SAVIOUR MACHINE - Saviour Machine
Platz 049: MICHAEL SCHENKER GROUP - Michael Schenker Group
Platz 050: MOLLY HATCHET - Devil's Canyon
Platz 051: HELLOWEEN - Keeper of the seven Keys (Part I)
Platz 052: HEART OF CYGNUS - Over Mountain, under Hill
Platz 053: DIO - Holy Diver
Platz 054: DEREK AND THE DOMINOS - Layla and other assorted Love Songs
Platz 055: DEATH ANGEL - Act III
Platz 056: CULPRIT - Guilty as charged!
Platz 057: KREATOR - Hordes of Chaos
Platz 058: THE WHO - Who's next
Platz 059: WATCHTOWER - Control and Resistance
Platz 060: DIE TOTEN HOSEN - Opium fürs Volk
Platz 061: WINTERSUN - Wintersun
Platz 062: TRIUMPH - Allied Forces
Platz 063: SOLITUDE AETURNUS - Alone
Platz 064: PEARL JAM - Ten
Platz 065: METAL CHURCH - Metal Church
Platz 066: MEGADETH - Rust in Peace
Platz 067: PRETTY MAIDS - Future World
Platz 068: HELSTAR - Remnants of War
Platz 069: EREB ALTOR - By Honour
Platz 070: CEA SERIN - "...where Memories combine..."
Platz 071: GUNS N' ROSES - Appetite for Destruction
Platz 072: BATTLEROAR - To Death and beyond...
Platz 073: Y & T - Earthshaker
Platz 074: ZZ TOP - Tres Hombres
Platz 075: THE ALAN PARSONS PROJECT - Tales of Mystery and Imagination
Platz 076: STEVIE RAY VAUGHAN AND DOUBLE TROUBLE - Texas Flood
Platz 077: SATAN - Court in the Act
Platz 078: RED HOT CHILI PEPPERS - Californication
Platz 079: PAIN OF SALVATION - The perfect Element
Platz 080: JOHNNY CASH - American V: A hundred Highways
Platz 081: HAMMERFALL - Glory to the Brave
Platz 082: CREAM - Disraeli Gears
Platz 083: THE GATHERING - Mandylion
Platz 084: TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA - Beethoven's last Night
Platz 085: PHARAOH - Be gone
Platz 086: EDGUY - Hellfire Club
Platz 087: FAITH NO MORE - The real Thing
Platz 088: TESTAMENT - The Legacy
Platz 089: ERIC CLAPTON - Slowhand
Platz 090: FALCONER - Falconer
Platz 091: FORBIDDEN - Forbidden evil
Platz 092: TITAN FORCE - Titan Force
Platz 093: JEFF WAYNE'S Musical Version of "The War of the Worlds"
Platz 094: YES - Yessongs
Platz 095: TORI AMOS - Little Earthquakes
Platz 096: DISTURBED - Ten thousand Fists
Platz 097: JAMES HORNER - Braveheart Score
Platz 098: AEROSMITH - Pump
Platz 099: CIRITH UNGOL - Frost and Fire
Platz 100: KING'S X - Gretchen goes to Nebraska


Top 33 2009
Zuletzt geändert von Ghost_in_the_Ruin am 24.11.2011 20:21, insgesamt 114-mal geändert.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von costaweidner » 01.06.2009 20:34

:)
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

XzarNado
Beiträge: 1393
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nordhessen - bei Kassel

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von XzarNado » 01.06.2009 20:36

Geil, ich freu mich drauf!
abuzze666 hat geschrieben:Bier auf Bier, ja das wollen wir!!! :prost:
Abuzzetariums-Penner

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von oger » 01.06.2009 20:38

Sehr schön.

*Ghost_in_the_Ruins Geschmack schätz*

Benutzeravatar
Deth
Beiträge: 211
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Riesa

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von Deth » 01.06.2009 20:38

Oh yeah das wird spannend :)

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von costaweidner » 01.06.2009 20:38

oger hat geschrieben:Sehr schön.

*Ghost_in_the_Ruins Geschmack schätz*
Und zu welchem Ergebnis kommst du? :clown:
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von oger » 01.06.2009 20:43

Auf jeden deutlich höher als dieser müde Kalauer. *g*

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4080
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 01.06.2009 20:46

Platz 100: King’s X – Gretchen goes to Nebraska (1989)

COVER

Ich gebe zu, ein Experte für King’s X werde ich wohl nicht (obwohl ich immerhin Blue Planet von der neuen Heart of Cygnus eine King’s X Ähnlichkeit zugeschrieben habe und ein paar Wochen später erkennen konnte, dass der Rocks-Rezensent das ebenso sieht). Ich kenne einfach zu wenig und zwar neben diesem Album nur einzelne Songs. Die GRETCHEN GOES TO NEBRASKA bietet stellenweise ganz großartige Musik mit erhabenen Melodien, stellenweise finde ich sie aber nichtssagend und langweilig! Da insgesamt ersteres überwiegt halte ich sie dennoch für Top 100 würdig.

Gleich der Opener zählt zu den absoluten Highlights des Albums und ist für mich bislang sogar King’s X’ stärkster Song. Out of silent Planet bietet tolle Melodien, vor allem die Gitarrenriffs sind toll. Hinzu kommt eine hohe instrumentelle Abwechslung. Weitere Highlights des Albums sind Summerland, Fall on me und Pleiades. Leute die Metal nicht zu hart brauchen und progressiver Musik nicht abgeneigt sind sollten in diese CD auf jeden Fall reinhören.

Summerland
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von costaweidner » 01.06.2009 20:47

Klasse Album!
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

XzarNado
Beiträge: 1393
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nordhessen - bei Kassel

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von XzarNado » 01.06.2009 20:56

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben: Summerland
Hab ich mir jetzt mal einfach mal angehört.

Tja, warum in den Tags "progressiv" steht und was progressivität ausamcht, werde ich anhand dieses Beispiels zwar nicht erfahren, aber handwerklich gut gemacht. Mir gefällt ja vor allem dieses cleane Riff, die Stimme aber leider weniger.

Würd ich spontan jetzt mal so ne 5,5-6/10 geben. Nicht ganz meine Musik.
abuzze666 hat geschrieben:Bier auf Bier, ja das wollen wir!!! :prost:
Abuzzetariums-Penner

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von costaweidner » 01.06.2009 20:57

XzarNado hat geschrieben:
Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben: Summerland
Hab ich mir jetzt mal einfach mal angehört.

Tja, warum in den Tags "progressiv" steht und was progressivität ausamcht, werde ich anhand dieses Beispiels zwar nicht erfahren, aber handwerklich gut gemacht. Mir gefällt ja vor allem dieses cleane Riff, die Stimme aber leider weniger.

Würd ich spontan jetzt mal so ne 5,5-6/10 geben. Nicht ganz meine Musik.
:(
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
kevsauer1
Beiträge: 3157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Alsdorf

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von kevsauer1 » 01.06.2009 21:02

Cool Salche!! :) Das wird aber bestimmt wieder teuer für mich :(

@ Kings X
Die sind an mir bisher total vorbei gelaufen *mal zu myspace surf*
Musik-Sammler

2015

26.10. Solstafir
01.11. Dave Matthews Band
15.01. Steven Wilson
2016 Keep It True
2016 Acherontic Arts Festival
2016 RHF

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7988
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von Porcupine » 02.06.2009 11:50

Coole Scheibe, wenn auch stark gewoehnungsbeduerftig. Mein Favorit von King's X ist aber der wesentlich eingaengigere Nachfolger Faith Hope Love.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Benutzeravatar
Stepfather
Beiträge: 6432
Registriert: 13.10.2008 08:32
Wohnort: 2. Division, soon

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von Stepfather » 02.06.2009 12:46

Coole Idee, ich glaube der Ruinengeist und der Stepfather liegen musikalisch nicht allzu weit auseinander. :)

100: King's X sind komplett an mir vorbeigegangen. Ich hatte schon mal öfters eine CD von denen in der Hand oder habe sie mir mal im Laden angehört, aber im Prinzip bin ich da trotzdem Novize. :(
Die Toten Hosen, Bremen
Threshold, Rheine
Fünf kleine Jägermeister, Villa im Park
Ray Wilson, Villa im Park

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4080
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Ghostwriters Top 100

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 02.06.2009 15:15

Platz 99: Cirith Ungol – Frost and Fire (1980)

COVER

Das Debüt von Cirith Ungol ist tief in den 70ern verwurzelt und ein ganz eigenständiges Metal-Album. Ich kenne jedenfalls keine Band, mit der ich Cirith Ungol vergleichen könnte. Kauzig bis in den letzten Ton, mit einer unverkennbaren, charismatischen Stimme und schrillen Gitarrensolos. Dazu steht auch der Bass immer mit im Vordergrund und sorgt für einen sehr fetten, schweren und eindringlichen Sound. Zu guter letzt sind da einfach Melodien, die einem nicht mehr aus dem Ohr gehen. Die Songs sind von eins bis sieben sehr groß und entschädigen für die sehr kurze Spielzeit von nur etwas über einer halben Stunde.

Highlights sind I’m alive, What does it take, der Titeltrack und Maybe that’s why. Letzteres hat die Besonderheit, dass zu dem Song zwar ein Text geschrieben wurde und dieser abgedruckt ist, in dem Song aber nicht eine Zeile gesungen wird. Blödsinn? Vielleicht, aber wenn man sich, während man den Song hört die Lyrics durchliest, dann finde ich die schon sehr passend und großartig!

Edge of a Knife
Better of Dead
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Gesperrt