The Damned - Werkschau

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
MethusAlem
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9630
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dahoam...wo sunst?
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon MethusAlem » 25.12.2010 08:48

monochrom hat geschrieben:Music for Pleasure

Noch im selben Jahr wie "Damneds, Damned, Damned" erschien das zweite Album der Verdammten, "Music for Pleasure. Im Nachhinein muss man attestieren das etwas mehr Zeit dem Album nicht schlecht getan hätte, wahrscheinlich wäre der nächste Entwicklungsschritt dann schon radikaler vollzogen worden. Trotzdem ein spannendes Übergangsalbum, und das erste Mal das man die damals teilweise schon recht intolerante Punk-Bewegung vor den Kopf stieß (Das sollte man über die nächsten 10 Jahre dann eigentlich immer schaffen, bis man sich ein spezielles The Damned-Publikum geschaffen hatte, was praktisch jede Art von Musik akzeptieren konnte).

Produziert wurde das Album von Pink Floyd-Drummer Nick Mason, dazu tauchen zwei neue Namen im Line-Up auf. Tausendsassa Lu Edmonds war als zweiter Gitarrist mit dabei und Lol Coxhill (Huld @ Vorspitznamen) spielte Saxophon. Der Kenner ahnt schon das das Ergebnis nicht mehr ganz so stright punkig sein konnte wie auf dem Debüt.

1. Problem Child

Die zweite Single, heute vielleicht der bekannteste Song von dem etwas in Vergessenheit geratenen Album. Langsamer Rocker, vielleicht der Song wo The Damned am ehesten nach AC/DC klingen. Völlig unbrauchbar als Opener, aber immer noch ein witziges Liedchen. (8,0/10)

http://de.youtube.com/watch?v=NDuC19pT17Y

http://de.youtube.com/watch?v=Wub90wVOlv8

2. Don't Cry Wolf

Man ist ja fast versucht zu behaupten das sie den Song als vorweggenommene Kriegserklärung an a-ha geschrieben haben, aber der Kalauer ist halt dann doch zu flach um ihn zu bringen. War auch eine Single, in diesem Fall auch zurecht. Richtig geiler Rocksong, simpel gehalten, schön treibend. Könnten sie mal wieder öfter live rauskramen (Die Hoffnung darf man bei The Damned immer haben, sie wechseln eigentlich ständig die Setlist). Der Mitklatschpart ist natürlich so schön das man fast weinen muss. (8,5/10)

http://de.youtube.com/watch?v=CDnmDv-bTe0

3. One Way Love

Zum ersten Mal wird etwas Geschwindigkeit aufgenommen, durch die ziemlich ungewöhnliche Gitarrenarbeit entsteht aber halt schon wieder kein straighter Punksong. Schön schräg, witzige Lyrics, muss man wohl unter "vergessene Perle" verbuchen. (8,5/10)

http://de.youtube.com/watch?v=YSxYIOr-jbI

4. Politics

Das wäre wohl die Single gewesen, wenn The Damned damals nicht so abartig bekifft gewesen wären. Typischer englischer Punkrocksong für die Zeit, halt etwas spannender gestaltet als bei der Konkurrenz aber nichts Herausragendes. Könnte man auch mal wieder live spielen, alleine damit mal eine interessantere Version im Ulauf wäre. (7,5/10)

http://de.youtube.com/watch?v=yQD5RyjODl8

5. Stretcher Case Baby

War die erste Single vom Album, und den Punks der Zeit (wie soviel auf diesem Album) wohl zu rockig. Für mich immer noch eine ausgezeichnete Nummer, weil sie einen leicht psychedelischen Touch hat. Könnte man die Bong zu rausholen, wenn der Song nicht sofort wieder vorbei wäre. (9,0/10)

http://de.youtube.com/watch?v=JO4s0DEmn6A

6. Idiot Box

Mal ein längerer Song, was zu diesem Zeitpunkt natürlich schon auch am Hochverrat grenzte. Fand ich lange völlig egal, inzwischen habe ich es unter "Einer der ganz großen Jugendheimsongs der halt zufällig nicht von einer Jugendheimband eingespielt wurde" verbucht. Mit anderen Worten: Klingt halt ein wenig nach Dead Moon, also holprig-charmant. (8,0/10)

Leider kein Youtube-Link

7. You Take my Money

Es wird wieder rockig-agressiver. Musik zu der man in einem Pub in Millwall mit einem weinenden Skinhead auf Speed tanzen will, also ich zumindest. Weil: Passt gut, ist aber auch nicht so lang. (7,5/10)

http://de.youtube.com/watch?v=RE6BN9zafsw

8. Alone

Kriechend-krachender Füller, taugt möglicherweise ganz gut als Untermalung zu bösartigen Drogentrips. Hätten sie sich auf späteren Alben gespart. (6,5/10)

Kein Youtube-Link

9. Your Eyes

Wenn man den Song in dreifacher Geschwindigkeit spielen würde, dann wäre er ganz geil. So ist er eher nichts, vielleicht so mit der schwächste Track den ich von ihnen kenne. (5,0/10)

Kein Youtube-Link

10. Creep (You Can't Fool Me)

Dann wird es aber deutlich schneller und zum Glück auch wieder sehr viel geiler. Typischer 70er-Jahre-Punkrocksong, diesmal in der sehr guten Ausführung. (8,0/10)

Kein Youtube-Link

11. You Know

Und nochmal ein Song den man nicht so dringend braucht, einfach nicht interessant genug für fünf Minuten. Schleißt eine insgesamt doch etwas enttäuschende zweite LP-Seite ab, und das zu langsam. (6,5/10)

Kein Youtube-Link

Fazit: Hätte man den Jungs ein halbes Jahr mehr Zeit gelassen, wäre deutlich mehr drin gewesen. So klingt vieles gehetzt und unfertig. Brauch man nicht viel mehr Worte drüber verlieren, ist ne 7,5. Die derzeitig sich im Umlauf befindliche Reissue macht etwas mehr Sinn, da ist das Beatles-Cover "Help" mir drauf, welches Spass macht, mit "Sick of being Sick" ein wirklich schöner Punkrock-Song und dazu noch das alberne "Singalong a Scabies". Damit kommt die Platte dann doch noch auf eine 8,0 und wird kaufbar. Allerdings konnte man "Music for Pleasure" wirklich nicht ahnen was für ein Wahnsinnsalbum The Damned als nächstes raushauen würden, und das obwohl der Hauptsongwriter ja nach dieser LP stiften ging.

Help: http://de.youtube.com/watch?v=F1fIAN5jr94

Sick Of Being Sick: http://de.youtube.com/watch?v=IrJ_JLqw0uo


Ich staun grd über mich selbst, weil ich ja noch nie so der Punk-Fan war. Wobei ich persönlich THE DAMNED nie so als reine Punkband empfunden habe, sondern eher als Bindeglied zwischen Punk und Hardrock. Aber nach jahrelanger "Ungehörtheit" (*g*) von TD kommen schon wieder super Erinnerungen an längst vergangene Zeiten, wo ein MethusAlem auf der Tanzfläche den Pogo zelebrierte... gut, heut will das keiner mehr sehen und es gäbe vermutlich auch keine Tanzfläche die das auf Dauer durchstehen würde (geschweige denn ich!!) - aber schön isses trotzdem ;)

Schade ist bei diesem Album, dass es zum Schluss in deutlich abfällt und so den Gesamteindruck der Scheibe deutlich schmälert (gefühlt zumindest)!
Dont Cry Wolf ist für mich auch so ein 12/10-Song *g*, ansonsten muss ich mich dir nahtlos anschließen - bis auf Alone, den empfinde ich nun weniger als Füller, als vielmehr ein musikalisches Experiment...
Ich freue mich, wenn es regnet! Es regnet ja auch, wenn ich mich nicht freue!
(Karl Valentin)
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon JudasRising » 30.12.2010 21:49

Kennt/hat hier jemand diese Deluxe-Version vom Debutalbum und kann mir sagen ob sich die Extras lohnen?
http://www.musik-sammler.de/media/411274
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30693
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon monochrom » 31.12.2010 08:31

JudasRising hat geschrieben:Kennt/hat hier jemand diese Deluxe-Version vom Debutalbum und kann mir sagen ob sich die Extras lohnen?
http://www.musik-sammler.de/media/411274


Ich find sie geil, aber ich stehe halt auch auf Peel-Sessions.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon JudasRising » 31.12.2010 09:02

Gerade bestellt, gab es günstig beim Marketplace, bin mal gespannt!
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73269
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon NegatroN » 05.01.2011 15:32

Ich hab mir jetzt endlich mal eine Scheibe gekauft, nämlich Grave Disorder. Läuft gerade das erste Mal und ich bin hin und weg. Wie geil ist denn bitte She?
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
hunziobelix
Beiträge: 11231
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon hunziobelix » 05.01.2011 15:35

NegatroN hat geschrieben:Ich hab mir jetzt endlich mal eine Scheibe gekauft, nämlich Grave Disorder. Läuft gerade das erste Mal und ich bin hin und weg. Wie geil ist denn bitte She?



Wirklich eine sackgeile Scheibe!!!!
Urban Priol:"Wir müssen alle Kulturen verstehen,auch Die im Joghurt."

Salvador Dali:"Das Schlimmste an der heutigen Jugend ist,dass man nicht mehr dazu gehört."
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30693
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon monochrom » 05.01.2011 15:35

NegatroN hat geschrieben:Ich hab mir jetzt endlich mal eine Scheibe gekauft, nämlich Grave Disorder. Läuft gerade das erste Mal und ich bin hin und weg. Wie geil ist denn bitte She?


Die können halt einfach Songs schreiben, und der Vanian kann sie auch singen.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 26949
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon Apparition » 10.01.2011 19:04

Mono, hast Du eigentlich inzwischen mal die "Reflect on This" von Frau Morrison gehört? Und die Fear Of God, wenn wir schon dabei sind? :engel:
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30693
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon monochrom » 18.03.2014 15:58

So, ich hole den Thread hier schon mal hoch, und kümmere mich dann demnächst mal um "Strawberries".
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
hunziobelix
Beiträge: 11231
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon hunziobelix » 19.03.2014 11:57

monochrom hat geschrieben:So, ich hole den Thread hier schon mal hoch, und kümmere mich dann demnächst mal um "Strawberries".

YESS YESS YESS!!!!! :prost:
Urban Priol:"Wir müssen alle Kulturen verstehen,auch Die im Joghurt."

Salvador Dali:"Das Schlimmste an der heutigen Jugend ist,dass man nicht mehr dazu gehört."
Benutzeravatar
Doktor
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 14389
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sun Island
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon Doktor » 19.03.2014 12:53

Wenn du mit Damned fertig bist, kannst du ja mit den Stranglers weitermachen. Weil, Stranglers > Damned *g*.
doktor

Gründer und 1. Vorsitzender des V.S.O.P. - Verein der Stammposter Ohne Posersignatur
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30693
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon monochrom » 19.03.2014 13:38

Die Stranglers sind zwar super, aber ich bin da nicht kompetent genug.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 4968
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon Janeck » 19.03.2014 13:45

Sehr schön. Ich wünsche mir übrigens, dass du mal die 80er tiefer vorstellst, das ist hier nämlich hoffnungslos ein 0-Thema. Also nicht die Metal-Szene, sondern so hart erotisches Zeug, wie du es mal in deinem damaligen Begleitthread kurz angerissen hast.
Stehe ja voll auf diese Sachen und habe in den letzten Jahren so einige Kilos an Tonträgern teilweise zu Suizid-Preisen nachgekauft. Ich finde es generell spannend, wenn mal abseits der ausgekauten Metal-Alben und Metal-Themen mal wieder mehr unbeachtetes und vergessenes Material vorgestellt wird.
Hier darf ich ja jetzt auch offiziell verkünden, dass ich The Damned erst durch diesen Thread kennen- und lieben gelernt habe und mir auch damals die pikanten Perlen aus deinem Begleitthread rausgepickt habe.
Hier auch noch mal ein extra großes Danke an deine verbreitete Begeisterung!
Benutzeravatar
Doktor
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 14389
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sun Island
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon Doktor » 19.03.2014 13:59

monochrom hat geschrieben:Die Stranglers sind zwar super, aber ich bin da nicht kompetent genug.


Ich auch nicht. Ich kenne zwar die ersten sechs Scheiben bis zur genialen "Live X-Cert" in- und auswendig und das war zu der Zeit meine absolute Lieblingsband, aber dann kam die (damals) für mich unerträgliche "La Folie" mit 'Golden Brown' raus und dann habe ich die Spur verloren und auch nicht mehr aufgenommen. Insofern ist mein Stranglers > Damned natürlich völliger Quatsch, das kann ich gar nicht beurteilen.
doktor



Gründer und 1. Vorsitzender des V.S.O.P. - Verein der Stammposter Ohne Posersignatur
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30693
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: The Damned - Werkschau

Beitragvon monochrom » 19.03.2014 14:03

Doktor hat geschrieben:
monochrom hat geschrieben:Die Stranglers sind zwar super, aber ich bin da nicht kompetent genug.


Ich auch nicht. Ich kenne zwar die ersten sechs Scheiben bis zur genialen "Live X-Cert" in- und auswendig und das war zu der Zeit meine absolute Lieblingsband, aber dann kam die (damals) für mich unerträgliche "La Folie" mit 'Golden Brown' raus und dann habe ich die Spur verloren und auch nicht mehr aufgenommen. Insofern ist mein Stranglers > Damned natürlich völliger Quatsch, das kann ich gar nicht beurteilen.


Ich finde ja das "Golden Brown" schon ein Übersong ist, aber die älteren Stranglers (Die ich so halb drauf hab) sind natürlich unterm Strich interessanter.
I, too, wish to be a decent manboy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste