Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Diewaldo
Beiträge: 6680
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Diewaldo » 06.01.2012 18:13

Vielleicht zieht Geffen die Kosten ja vom Vorschuss fürs nächste Album ab und Axl muss "Chinese Democracy II" auf seinem alten Kasettenrekorder einspielen. :D
Kann man eine Laute eigentlich auch leise spielen?

wrm

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von wrm » 06.01.2012 18:22

Diewaldo hat geschrieben:Vielleicht zieht Geffen die Kosten ja vom Vorschuss fürs nächste Album ab und Axl muss "Chinese Democracy II" auf seinem alten Kasettenrekorder einspielen. :D
könnte besser werden als Pt I :)

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von psychobimbo » 06.01.2012 19:00

könnten erstmal die leute hier zum blödreden aufhören die das album nicht wirklich gehört haben?

warum das album gefloppt ist, darüber kann man lange spekulieren? liegt es an axls revolutionären totalverweigerung von interviews und promotion? das die plattefirma komplett gegengesteuert hat? die grundlegene feindseeligkeit und der neid der medien? der kunstfeindliche zeitgeist und die scheuklappenmentalität der rock- und metalszene speziell?
es ist doch offensichtlich das besonders im hardrockbereich innovation und das ausloten von grenzen verpöhnt und nicht akzeptiert ist.
wie anders ist der steigende erfolg von ac/dc oder motörhead (um mal im kleineren bereich zu bleiben) zu erklären?
axl spricht mit seinem letzten album eben nicht mehr ein "sex, drugs and rock n roll" publikum an wie auf "appetite". im grunde das totale gegenteil und damit scheint die möchtegern-aufsässige szene ein problem zu haben.
vom mainstream red ich nicht, denn die wären mit der nötigen mega-kampagne eh ganz sicher eingestiegen.
schön wars schon!

wrm

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von wrm » 06.01.2012 19:03

psychobimbo hat geschrieben:könnten erstmal die leute hier zum blödreden aufhören die das album nicht wirklich gehört haben?

warum das album gefloppt ist, darüber kann man lange spekulieren? liegt es an axls revolutionären totalverweigerung von interviews und promotion? das die plattefirma komplett gegengesteuert hat? die grundlegene feindseeligkeit und der neid der medien? der kunstfeindliche zeitgeist und die scheuklappenmentalität der rock- und metalszene speziell?
es ist doch offensichtlich das besonders im hardrockbereich innovation und das ausloten von grenzen verpöhnt und nicht akzeptiert ist.
wie anders ist der steigende erfolg von ac/dc oder motörhead (um mal im kleineren bereich zu bleiben) zu erklären?
axl spricht mit seinem letzten album eben nicht mehr ein "sex, drugs and rock n roll" publikum an wie auf "appetite". im grunde das totale gegenteil und damit scheint die möchtegern-aufsässige szene ein problem zu haben.
vom mainstream red ich nicht, denn die wären mit der nötigen mega-kampagne eh ganz sicher eingestiegen.

ich habe auch kurz darüber nachgedacht. die lösung: das album ist scheiße.

so einfach ist manchmal die welt.
thread kann zu

Benutzeravatar
thunderstruck
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1448
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: st.pauli

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von thunderstruck » 06.01.2012 19:05

hrhrhrhr
Anarchie

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von psychobimbo » 06.01.2012 19:08

so einfach ist deine welt vielleicht. und zwar weil es dir so in den kram passt. wenn du ehrlich bist hat axl und das album bei dir verschissen gehabt bevor du nur einen ton gehört hast.
ansonsten machst du es dir doch auch nicht so einfach.
schön wars schon!

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Rivers » 06.01.2012 19:10

Bei allen finanziellen Verlusten hat das Album mein Herz gewonnen. :)

Sharkattack

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Sharkattack » 06.01.2012 19:44

wrm hat geschrieben:
psychobimbo hat geschrieben:
Michael a.T. hat geschrieben:Tja, lieber Rudi, aber dann kann ich Dir auch nicht mehr helfen :ka: :clown:

ich sag dir das du an "chinese democracy" nicht wie an ein konventionelles hardrockalbum rangehen sondern dich vorher von irgendwelchen grenzen und regeln befreien musst. die scheibe hat es nicht nötig mit machotum zu prahlen oder einen auf dicke eier zu machen. hier überzeugt axls songwriting durch tiefere emotionen und nicht nur durch oberflächliches getue.
Rudi, das ist totaler Quatsch. Diese Platte ist wie eine Laubsägearbeit, die mit dem Fuß verrichtet wurde. Und um den Pfusch zu kaschieren, wurde jede Menge Blattgold drübergepinselt. Es gibt keine großen Songs, sondern nur einige gelungene Songparts. Der Rest ist ein Blender. Teuer, aber billig.
*hier mal ganz dick unterschreiben tu*.
2-3 starke Songs, der Rest Pseudo-Anspruch/Effekthascherei bis zum abwinken... :ka:

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25789
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Sambora » 06.01.2012 20:22

Sharkattack hat geschrieben:
wrm hat geschrieben:
psychobimbo hat geschrieben:
Michael a.T. hat geschrieben:Tja, lieber Rudi, aber dann kann ich Dir auch nicht mehr helfen :ka:

ich sag dir das du an "chinese democracy" nicht wie an ein konventionelles hardrockalbum rangehen sondern dich vorher von irgendwelchen grenzen und regeln befreien musst. die scheibe hat es nicht nötig mit machotum zu prahlen oder einen auf dicke eier zu machen. hier überzeugt axls songwriting durch tiefere emotionen und nicht nur durch oberflächliches getue.
Rudi, das ist totaler Quatsch. Diese Platte ist wie eine Laubsägearbeit, die mit dem Fuß verrichtet wurde. Und um den Pfusch zu kaschieren, wurde jede Menge Blattgold drübergepinselt. Es gibt keine großen Songs, sondern nur einige gelungene Songparts. Der Rest ist ein Blender. Teuer, aber billig.
*hier mal ganz dick unterschreiben tu*.
2-3 starke Songs, der Rest Pseudo-Anspruch/Effekthascherei bis zum abwinken... :ka:
Yepp, substanzloses Gepose halt. Womit sich dann ja auch der Kreis zu den meisten von Psy sonst präferierten Bands schließt. Wieso er allerdings glaubt, ausgerechnet bei diesem Album einen sonst nie von ihm zur Schau gestellten Hang zu Progressive Rock konstruieren zu müssen, ist mir ein Rätsel. :ka:

Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Rivers » 06.01.2012 20:28

Und wenn wir hier noch 14 Jahre weiterdiskutieren: No, no, no! :)

Ich bin aber - ernsthaft - auf einen Nachfolger gespannt. Ob da überhaupt was kommt, oder ob sich die Band zu Tode touren wird. Ich kann mir auch vorstellen, dass das dann wirklich eine Oper wird, oder eine Rock-Operette. Sicherlich was abgefahreneres als ein Rockalbum. Und: Eigentlich sind ja so komische Käuze ja ganz spannend, bei Axl Rose bin ich mir da nicht ganz sicher - da fehlt dem künstlerischen Output dann doch die Masse.

Sharkattack

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Sharkattack » 06.01.2012 20:29

Bimbö halt... :ka:
*flitz**g*

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von psychobimbo » 06.01.2012 20:37

er hat ja vor allem die posten an den gitarren mit der creme de la creme besetzt. ein buckethead zählt halt zweifelsohne zu den ganz ganz großen gitarrenkünstlern unserer zeit. das was manche hier als pseudo-anspruch abtun ist in meinen ohren ganz große kunst. ich finde das die klassischen stolperfallen umschippert wurden und die lieder zu keinem zeitpunkt ins banale abdrivten sondern in sich verschachtelt bei jedem mal hören mehr und neues bieten. ähnlich einer akustischen babuschkapuppe.
die griffigkeit und agressivität findet auf einem level statt welche nicht aufdringlich oder plakativ wirkt sondern von einer ehrlichen, selbst erfahrenen, autentischen lebenserfahrung und weltsicht des schöpfers zeugt.
was die produktion anbelangt, kommt diese scheibe der perfektion für progressive, moderne musik sehr nahe.
die mixtur aus eisiger, steriler kälte und liebreizender sehnsucht ist nicht zufall sondern bewusst so gesteuert und so erdacht.
ob man dafür so viele jahre braucht steht auf einem anderen blatt, aber was zählt ist was hinten bei rauskommt. und bei "chinese democracy" ist es ein beispiel wie rockmusik heute klingen kann. leider offensichtlich in unserer schnellebigen fast-food zeit noch ein gutes stück voraus (oder eben zurück, wenn man es mit den großen musikalischen epen vergleicht).
sollen sich junge freunde von gitarrenmusik an dem bullshit vergnügen und ihre here today, gone tomorrow helden abfeiern.
es gibt noch genug leute die auf dieses album stehen und es werden immer mehr. vielleicht braucht die scheibe im erkämpfen der weltherrschaft ähnlich lang wie für ihre geburt.
schön wars schon!

Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Undo » 06.01.2012 23:25

Meine Fresse...Crack Nutte Rudy. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Und ich gehöre auch zu den Leuten die das "werk" richtig gehört haben. Das geht meistens halt gar nicht. Aber mach ruhig weiter, ich hab Spaß :D
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

psychobimbo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3844
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Between The Valley Of The Ultra Pussy

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von psychobimbo » 06.01.2012 23:28

Undo hat geschrieben:Meine Fresse...Crack Nutte Rudy. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Und ich gehöre auch zu den Leuten die das "werk" richtig gehört haben. Das geht meistens halt gar nicht. Aber mach ruhig weiter, ich hab Spaß :D
den spass hab ich auch.
aber wie gesagt, wenn der horizont bei "cherry pie" und "unskinny bop" endet... :wink:

nein, nichts gegen dich, ganz im gegenteil. aber "chinese democracy" spielt wohl doch in einer liga...wie soll ich sagen...undo...das ist halt nicht dein spezialgebiet...also bitte...psst! :)
schön wars schon!

Benutzeravatar
Undo
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg

Re: Guns N' Roses - Chinese Democracy 2008

Beitrag von Undo » 06.01.2012 23:32

psychobimbo hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:Meine Fresse...Crack Nutte Rudy. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Und ich gehöre auch zu den Leuten die das "werk" richtig gehört haben. Das geht meistens halt gar nicht. Aber mach ruhig weiter, ich hab Spaß :D
den spass hab ich auch.
aber wie gesagt, wenn der horizont bei "cherry pie" und "unskinny bop" endet...

nein, nichts gegen dich, ganz im gegenteil. aber "chinese democracy" spielt wohl doch in einer liga...wie soll ich sagen...undo...das ist halt nicht dein spezialgebiet...also bitte...psst! :)
Öööööhm...ich glaube bei Prog kenne ich mich dann doch sehr gut aus. Was aber nix damit zu tun hat dass ich bei Bopbopbopppp verdammt gut abtanzen kann ,) Der song ist scheiße. CD auch :D Und hat mit Prog rein gar nix zu tun! ( ich zitiere hier nur dich....)
stay hungry, stay young, stay foolish, stay curious, and above all stay humble. because just when you think you've got all the answers is the moment when some bitter twist of fate in the universe will remind you that you very much don't.

Gesperrt