Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von oger »

Susi666 hat geschrieben:Hab das Album glaub ich nie komplett gehört und leider immer noch keinen Bock drauf...

Rum?
Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7165
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von My Friend Of Misery »

Kann ich nix mit anfangen.

Geht's hier auch mal um Metal? *g*
Perfektion ist Langeweile.

"If you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von oger »

2011 eine durchaus berechtigte Frage...
Endamon

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von Endamon »

Blackfield: Die ersten beiden Alben kenne ich und finde sie mittlerweile gut, was länger gedauert hat, das dritte besagte Ogersche Kleinod gepriesen, kenne ich nicht, das muss ich wohl ändern und mal rein hören.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von Porcupine »

oger hat geschrieben:
Ogers Top 15 2011



03. Blackfield – Welcome to my DNA

Klick@Cover

Das Gemecker an der Ausrichtung des dritten Blackfield-Albums habe ich bisher nicht nachvollziehen können. Das Ganze mag vielleicht zahnloser und poppiger ausgerichtet sein als zuvor, aber die Melodien rühren mich im gleichen Maße an wie auf den beiden Vorgängern. Etliche der vertretenen Songs zählen für mich sogar mit zu den stärksten Kompositionen, die dieses Projekt bisher auf die Kette bekommen hat. Selbst eher experimentellen Sachen wie „Go to hell“ kann ich etwas abgewinnen.
Ich freue mich jedenfalls auf den kommenden Output des Duos und das vergleichsweise verkopfte 011er Wilson-Solo-Projekt tritt „Welcome to my DNA“ locker in die Tonne. 9,0-9,5

Über die Bemerkung mit den "stärksten Kompositionen" kann man sich streiten, aber ansonsten stimmt das. Zweitbeste Blackfield nach dem immer noch unerreichten Debüt und in diesem Forum völlig zu unrecht gescholten.
Benutzeravatar
Thorwaler
Beiträge: 130
Registriert: 07.05.2011 19:03
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von Thorwaler »

Hmm, also die verlinkten Songs klangen beim ersten Hören schon arg dudelig. Allerdings war das auch beim Debut mein erster Eindruck, der sich dann doch mit der Zeit noch positiv verändert hat. Qualitativ stinkt Blackfield IMHO aber schon arg gegen Porcupine Tree ab (klar, andere Richtung etc., just sayin').
"Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
(Strafgesetzbuch §328, Absatz 2.3)
Benutzeravatar
Nezyrael
Beiträge: 3284
Registriert: 15.02.2010 18:29

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von Nezyrael »

Herrje is das öde.
Zertifiziertes Bibelbrot
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von Assaulter »

Ich verehre die beiden Vorgänger wie bekloppt, aber hier pennen mir nur die Füße ein.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16646
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: andere seite weser.
Kontaktdaten:

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von PetePetePete »

Die ersten beiden sind völlig super, das hier hat mich aber zu keinem Zeitpunkt gepackt.
SHEEESH

#aufwerdern
last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von oger »

Nur wegen der 3. , woll?
Benutzeravatar
FW
Beiträge: 3153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: FFM

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von FW »

Assaulter hat geschrieben:Ich verehre die beiden Vorgänger wie bekloppt, aber hier pennen mir nur die Füße ein.
Dito!
6,5/10
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von oger »

Was gibst du dann der Wilson-Solo?
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21203
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von GoTellSomebody »

Hatte vorher von BLACKFIELD noch nichts gehört und fand und finde diese Platte immer noch wunderschön. Melodien, die bleiben.
Benutzeravatar
_perkele_
Beiträge: 87
Registriert: 20.08.2012 11:45
Wohnort: Hellvetia-World of Lies

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von _perkele_ »

*unkenn & wahrscheinlich unbrauch, aber trotzdem mal reinhör*
Remember well my friend a warlord never cries

Musik-Sammler
Benutzeravatar
FW
Beiträge: 3153
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: FFM

Re: Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Beitrag von FW »

oger hat geschrieben:Was gibst du dann der Wilson-Solo?

8/10
Antworten