Ogers Geschichte des Metal - Aktuell: 2011

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
giro
Beiträge: 392
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: am grossen Fluss
Kontaktdaten:

Beitrag von giro »

lol@Schuppenflechte
Ich sollte mal in ner Punkband shouten die nannte sich "vorzeitige Ejakulation"
Bevor ich zur ersten Probe kam war aber schon Ende mit den schnellen Onanisten :D
Benutzeravatar
Enemy_of_Reality
Beiträge: 2150
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: mighty tal of the wupper
Kontaktdaten:

Beitrag von Enemy_of_Reality »

oger hat geschrieben:
Enttäuschung 1993

DEATH – Individual Thought Patterns

Enttäuschung ist in diesem Fall eher in Anführungszeichen zu setzen, da ich einige der Stücke sehr gern mag („Jealousy“, „Mentally Blind“ und vor allem „Nothing in Everything“) und hier einer meiner Lieblings-Gitarristen (Andy La Roque - sonst King Diamond) einige tolle Soli beisteuert, aber im Gegensatz zu den anderen Death-Alben leg ich ITP relativ selten auf, da es der gute Chuck hier mit der technischen Perfektion und Progressivität doch ein bisschen zu weit getrieben und dabei das Songwriting arg vernachlässigt hat. Viele Songs rauschen einfach so vorbei und es bleibt letztlich zu wenig hängen.
Und mal ehrlich: Die jazzigen „Bing-Bang-Poing-Poing“-Bassläufe sind sicher sau-schwer zu spielen und live für die Musikerpolizei höchst beeindruckend, aber auf diesem Album gehen sie mir einfach auf den Sack. 8,0
Enttäuschung 2007:

Oger im Rockhard Forum.

Gibt der zweitbesten Death Scheibe 8 Punkte und den Titel "Enttäuschung des Jahres 1993". Damit gingen seine ganzen vorher gezeigten Kompetenzen den Bach runter. Schade. 0/10


:D
Ich habe keine GmbH oder Tochtergesellschaft,
doch wenn ich will, leistet mir deine Tochter Gesellschaft.
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Assaulter »

oger hat geschrieben:
giro hat geschrieben:
oger hat geschrieben:Psoriasis, gibts schon länger nicht mehr.
und wie spricht man das aus und hat das ne Bedeutung :)
Heißt übersetzt "Schuppenflechte" und wird Psoreisis gesprochen.

Gab zwei Demos, zwei Cds, ein paar nette Kritiken, einige Auftritte, einige Stil- und viele Besetzungswechsel sowie ein chronisches Sängerproblem.
Das Übliche halt.

Hat mir immer viel Spaß gemacht, aber ganz objektiv sind wir wohl zu Recht im Hobby-Status verharrt. :D
Immerhin habt ihr mal vor 500 Leuten gespielt, das verdient ein kleines Reschpeckt. :prost: Davon träumen andere Bands höchstens. :wink: :P
Ach ja, :rot: :vogel: wegen Death als Enntäuschung zu bezeichnen. :prost:
Benutzeravatar
Kollias
Beiträge: 3983
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kollias »

Enemy_of_Reality hat geschrieben:
oger hat geschrieben:
Enttäuschung 1993

DEATH – Individual Thought Patterns

Enttäuschung ist in diesem Fall eher in Anführungszeichen zu setzen, da ich einige der Stücke sehr gern mag („Jealousy“, „Mentally Blind“ und vor allem „Nothing in Everything“) und hier einer meiner Lieblings-Gitarristen (Andy La Roque - sonst King Diamond) einige tolle Soli beisteuert, aber im Gegensatz zu den anderen Death-Alben leg ich ITP relativ selten auf, da es der gute Chuck hier mit der technischen Perfektion und Progressivität doch ein bisschen zu weit getrieben und dabei das Songwriting arg vernachlässigt hat. Viele Songs rauschen einfach so vorbei und es bleibt letztlich zu wenig hängen.
Und mal ehrlich: Die jazzigen „Bing-Bang-Poing-Poing“-Bassläufe sind sicher sau-schwer zu spielen und live für die Musikerpolizei höchst beeindruckend, aber auf diesem Album gehen sie mir einfach auf den Sack. 8,0
Enttäuschung 2007:

Oger im Rockhard Forum.

Gibt der zweitbesten Death Scheibe 8 Punkte und den Titel "Enttäuschung des Jahres 1993". Damit gingen seine ganzen vorher gezeigten Kompetenzen den Bach runter. Schade. 0/10


:D
:traenenlach: :traenenlach: :prost:
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Beitrag von oger »

Lol @ zweitbeste Death.

Symbolic? Human? Spiritual Healing? Leprosy?
Benutzeravatar
Enemy_of_Reality
Beiträge: 2150
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: mighty tal of the wupper
Kontaktdaten:

Beitrag von Enemy_of_Reality »

oger hat geschrieben:Lol @ zweitbeste Death.

Symbolic? Human? Spiritual Healing? Leprosy?
Symbolic ist natürlich die Beste, Human die drittbeste....und die anderen beiden im unteren Bereich.
Ich habe keine GmbH oder Tochtergesellschaft,
doch wenn ich will, leistet mir deine Tochter Gesellschaft.
Benutzeravatar
Kollias
Beiträge: 3983
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Kollias »

Also zumindest die Leprosy ist schlechter...
Benutzeravatar
Enemy_of_Reality
Beiträge: 2150
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: mighty tal of the wupper
Kontaktdaten:

Beitrag von Enemy_of_Reality »

Geht hier Album technisch noch was oder kann ich bubu machen ? *g
Ich habe keine GmbH oder Tochtergesellschaft,
doch wenn ich will, leistet mir deine Tochter Gesellschaft.
Assaulter
Beiträge: 6446
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Assaulter »

oger hat geschrieben:Lol @ zweitbeste Death.

Symbolic? Human? Spiritual Healing? Leprosy?
Ja! Ja! Ja! Nein!
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12441
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Beitrag von oger »

Enemy_of_Reality hat geschrieben:Geht hier Album technisch noch was oder kann ich bubu machen ? *g
Morgen... :gaehn:
Benutzeravatar
Enemy_of_Reality
Beiträge: 2150
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: mighty tal of the wupper
Kontaktdaten:

Beitrag von Enemy_of_Reality »

ass kla

*dem oger sein wecker auf 7:00 stell*

Bild
Ich habe keine GmbH oder Tochtergesellschaft,
doch wenn ich will, leistet mir deine Tochter Gesellschaft.
Benutzeravatar
HippoDeath
Beiträge: 114
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sande-Rock-City

Beitrag von HippoDeath »

Hmm, wat hab ich denn mal von 1993????


1993:
Bild

Aerosmith - Get a Grip (Klassikeeer... und die Videos erst :huld: )

Coverdale * Page - st. (hehe, da steh ich bestimmt wieder als einzigster da :D )

Helloween - Chameleon (die wohl meistgehasste Helloween-Scheibe... ich mag sie trotzdem :) jedenfalls ein paar Lieder :pommes: )

Deep Purple - The Battle rages on (die letzte mit Blackmore... :o )

Pearl Jam - Vs. (neben dem Debüt die einzige Pearl Jam die was taugt :nerv: )
Benutzeravatar
Noir
Beiträge: 616
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Telegraph Road

Beitrag von Noir »

Kann ich schon verstehen, dass ITP manchen zu verfrickelt ist. Ich hab's sonst auch nicht mit sonem Kram. Trotzdem seh ich sie aber als die beste Death an. Gefolgt von Leprosy, ihr Geschmacksneanderthaler!
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3878
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Beitrag von gunto »

ich find' eigentlich, dass Death von Album zu Album immer besser geworden sind. Bis hin zum letzten.

ITP wird wohl in meiner Jahres Top 3 sein. :)
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7820
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Beitrag von Susi666 »

Hui, ein Death-Album als "Enttäuschung des Jahres" - das ist schwer zu schlucken so am frühen Morgen auf nüchternen Magen... :o
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Antworten