Top-Diktatoren

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Top-Diktatoren

Beitrag von monochrom » 27.02.2007 13:37

Ich wollte auch einmal eine Topliste machen - aber eine Top-Wieviel es wird weiß ich noch nicht. Die Reihenfolge wird auch erstmal willkürlich sein, vielleicht ordne ich am Schluss nach Güte.

Worum es geht: Ich möchte euch gerne die Homepages von Diktatoren vorstellen (Oder, falls ich keine Homepage finden kann, dann die Seiten der Regierung). Als Diktatoren gelten dabei alle Alleinherrscher, also Scheichs genauso wie Chefs von Einheitsparteien, Monarchen als auch Anführer von Pseudodemokratien. Nicht in die Wertung kommen Monarchen die lediglich Grüßaugust- und Boulevardzwecke erfüllen müssen.

Jede Seite wird bewertet werden, einmal nach Aussehen, dann nach Inhalt (besonders Wert wird hier auf Verlogenheit gelegt) und schließlich nach Bizarrheitsfaktor.

Die erste Ausgabe kommt noch heute zu ihnen ins Internet, höchstwahrscheinlich recht bald.
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
KnitterRitter
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2561
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von KnitterRitter » 27.02.2007 13:39

*freu*
They throw the best damn parties at the rim of hell
---
Knitter Marketplace

Benutzeravatar
Stewie
Beiträge: 1128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stewie » 27.02.2007 13:49

Ich klick ab jetzt nur noch hektisch auf aktualisieren.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13745
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Beitrag von Apparition » 27.02.2007 14:05

*schon mal vorfeier*
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von monochrom » 27.02.2007 14:16

Zine El Abidine Ben Ali
Tunesien

Tunesien ist eine klassische Demokratur der Nachkolonialzeit. Wahlergebnisse auf DDR-Niveau, Pressefreiheit hihi, Meinungsfreiheit hoho, aber ne 1a-Tourismusindustrie. Zine El Abidine Ben Ali gibt in diesem lustigen Pseudostaat den liberalen Wirtschaftsaraber so unfassbar schmierig das wohl sogar seine eigene Mutter jedesmal nachzählt wenn sie Geld von ihrem Sohnemann bekommt. Selten hat ein Gesicht so offenherzig Korruption ausgestrahlt.



Bild

Erstmal die noch recht biedere Wahlkampseite:
http://www.benali2004.tn/english/index.html

Gefallen kann auf den ersten Blick vor allem die Diashow links unten. Wir sehen das Ben Ali mühelos in der Lage ist in traditionellen Gewändern ähnlich korrupt zu wirken wie im Anzug. Neun Seiten Biographie sind ebenfalls eine Kriegserklärung, aber bedeutende Männer füllen nun mal Seiten. Schön ist der Unterpunkt "International Awards and Medals" (8 Seiten), schöner allerdings die Grußworte unter "They said" - hier darf gleich mal Horst Köhler mit einigen Sätzen zeigen wie wichtig ihm Demokratie und Menschenrechte woanders immer schon waren.

Die eigentliche Homepage kommt in einem männlichen violett daher:
http://www.carthage.tn/html/index.html

Hübsch die Photos vom Palast, süß auch die vom Alleinherrscher. Als besonderen Service für Handfetischisten sind die Winkephotos praktischerweise in der Photoreihenfolge alle ganz links. Schön das an Barrierefreiheit für diese sympathische Perversengruppierung gedácht wurde.

Bewertung:

Look: Durch anthroposophische Farbgebung sollen die Untertanen sanft sediert werden - chic und sehr innovativ. 7,5/10
Inhalt: Eine lange Auflistung von Tätigkeiten und Medaillen alleine wirkt auf Dauer einschläfernd. Vieles wird durch die sehr staatsmännisch wirkenden Photos ausgeglichen, aber ein kleines Karaokefilmchen oder ein Einblick in das Familienleben hätten das Ganze doch sehr aufgelockert. Manche Texte zu den Menschenrechten sind sehr lustig. 4/10
Bizarrheitsfaktor: Kaum gegeben. Enttäuschend, aber man will ja auch glaubhaft eine Demokratie imitieren. 2/10
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von monochrom » 27.02.2007 14:18

Newsflash: Unbedingt auch die Flashversion der Seite angucken, die kann was!
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
Diewaldo
Beiträge: 6678
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Diewaldo » 27.02.2007 14:25

:gigahuld:
Kann man eine Laute eigentlich auch leise spielen?

ForeverMohr
Beiträge: 68
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von ForeverMohr » 27.02.2007 14:35

Megageile :idee: . :gigahuld:

Benutzeravatar
Tschud
Beiträge: 123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Arbon

Beitrag von Tschud » 27.02.2007 14:56

:gigahuld: suuuper Arbeit!!!
Freue mich schon auf mehr :prost:
But just remember when you think you're free
The crack inside your fucking heart is me

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27968
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Beitrag von Thunderforce » 27.02.2007 15:07

Geil. *g*

Kommen auch Ex-Diktatoren? :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von monochrom » 27.02.2007 15:18

Sultan Haji Hassanal Bolkiah Mu'izzaddin Waddaulah (Sultan und Yang Di-Pertuan, was auch immer das für eine Berufsbezeichnung sein soll)
Brunei

Das Sultanat gehört ja zu den vom Aussterben bedrohten Regierungsformen, in Brunei zeigt es sich aber noch in voller Blüte: Alle Macht dem superreichen Sultan in seinen Palästen aus Gold und Marmor! Kein bißchen Moderne verdirbt in diesem Traumland aus 1001 Nacht das Geschäftsklima, was ja auch irgendwo schon wieder modern ist. Hassanal Bolkiah (So dürfen ihn andere Superreiche nennen) macht auf Photos stets eine gute Figur und kleckert nicht bei der Aussendarstellung:

Bild

Man erwartet also einiges von der Homepage - was diese dann nicht ganz halten kann. Aber hier erstmal der link:
http://www.brunei.gov.bn/government/index.htm

Ein Satz in der Biographie macht gleich mal deutlich wie der Hase in Brunei läuft: "His Majesty the Sultan was crowned on 1st August 1968 in pomp and pageantry befitting Brunei's ancient customs and traditions."
Ja, keine verlogene Arme-Leute-Krönung war das, und es gibt auch kein verschämtes Verschweigen in Brunei. Der Sultan ist der Krösus, und so ist es gut.

Schön auch der folgende Satz: "His Majesty is always on the move, visiting government departments and related institutions, security forces on military maneuvers, and villages including remote parts of the State." Wie er in Brunei einen "remote part" finden will ist zwar auf den ersten Blick unklar, aber vielleicht meint er nur seine nächtlichen Ausflüge in die Palastküchen. Extrapunkte gibt es für die beiden sehr royalen Biographiehöhepunkte (Abschluss natürlich in Sandhurst und Sportart selbstverständlich Polo), huldigenswert ist das völlig substanzlose Ahnungslosengewäsch unter "Visions & Excerpts".

Als feines Trashgimmick kann man unter "Speech" der salbungsvollen Stimme des Potentaten lauschen. Besondere Freude macht natürlich auch dieses Mal die Photogallerie, anscheinend steht und sitzt der Sultan gerne mit tumbem Gesichtsausdruck vor teuflischer, moderner Technologie herum.

Das wahre (ziemlich faschistische) Gesicht des Regimes ist sehr gut zwischen den Zeilen auf der Seite "National Philosophy" zu erkennen. Eine faszinierende Ehe von malayischer Rassenlehre und Fernostislam - Brunei, du hast es besser.

Bewertung:
Look: Etwas schäbig dafür das man unermeßlich reich ist - lieber Sultan, wir wollen eine Homepage die genauso aussieht wie deine Paläste. Ja, samt Haremseinblick! 3,5/10
Inhalt: Durchschnittliches Gutköniggelaber, schön die Extras wie Stammbaum oder die Kronprinzenseite. 5/10
Bizarrheitsfaktor: Hätte man sich bei Brunei mehr erhofft. Wenigstens ein paar Polobilder wären doch gegangen, oder? 3,5/10
Zuletzt geändert von monochrom am 27.02.2007 15:21, insgesamt 3-mal geändert.
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7514
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von monochrom » 27.02.2007 15:19

Thunderforce hat geschrieben:Geil. *g*

Kommen auch Ex-Diktatoren? :D
Ich dachte eher ich bleibe mal aktuell.
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
Tschud
Beiträge: 123
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Arbon

Beitrag von Tschud » 27.02.2007 15:28

monochrom hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Geil. *g*

Kommen auch Ex-Diktatoren? :D
Ich dachte eher ich bleibe mal aktuell.
Finde ich gut, die Aktuellen kennen die Wenigsten.
Dann lernt man auch etwas dazu.
But just remember when you think you're free
The crack inside your fucking heart is me

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21765
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Beitrag von NegatroN » 27.02.2007 16:01

monochrom hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Geil. *g*

Kommen auch Ex-Diktatoren? :D
Ich dachte eher ich bleibe mal aktuell.
Sehr sehr schade, damit fällt mein Lieblingsdiktator Turkmenbashi wohl leider aus. :-(

Aber *huld* @ bisherigen Thread.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7086
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Beitrag von My Friend Of Misery » 27.02.2007 16:16

*huld'n'lol*@Idee
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)

Gesperrt