Seite 952 von 1000

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:38
von Wishmonster
JudasRising hat geschrieben: 04.01.2020 14:35
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Wen meinst du mit "keiner"?
Das ist doch momentan so ziemlich das größte Thema auf sämtlichen Newsseiten.
Ja, aber es wird keine Konsequenzen geben. Was die Medien sagen, oder ob Merkel das nicht gut findet, juckt doch keinen. Sanktionen wie die USA sie gegen Staaten verhängen, die nach ihrer Meinung gegen die Regeln verstossen, müssen sie selbst ja nicht befürchten.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:39
von JudasRising
@ Perry: Dann präsentier uns deine Beweise doch einfach mal oder erklär uns zumindest was man ihm denn konkret nachweisen kann.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:41
von Perry Rhodan
JudasRising hat geschrieben: 04.01.2020 14:39 Dann präsentier uns deine Beweise doch einfach mal oder erklär uns zumindest was man ihm denn konkret nachweisen kann.
Meine Beweise? Es geht nicht um meine Beweise.
Die Beweise des impeachment sind offen zugänglich und für JEDEN nachzulesen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:42
von JudasRising
Wishmonster hat geschrieben: 04.01.2020 14:38
JudasRising hat geschrieben: 04.01.2020 14:35
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Wen meinst du mit "keiner"?
Das ist doch momentan so ziemlich das größte Thema auf sämtlichen Newsseiten.
Ja, aber es wird keine Konsequenzen geben. Was die Medien sagen, oder ob Merkel das nicht gut findet, juckt doch keinen. Sanktionen wie die USA sie gegen Staaten verhängen, die nach ihrer Meinung gegen die Regeln verstossen, müssen sie selbst ja nicht befürchten.
Das ist leider richtig. Aber das niemand die Aktion hinterfragen würde ist schlichtweg Unsinn.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:42
von Rotstift
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Natürlich ist es das nicht, aber Angesichts des Betätigungsfeldes des "Militärführers" ist die Frage nach Legitimität hier fast schon hinfällig. Beide Seiten bewegen sich hier in einer Art der Konfliktführung bei der sich die Frage nach Legitimität längst erledigt hat.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:43
von MetalEschi
Perry Rhodan hat geschrieben: 04.01.2020 14:31 "Selbst bei geleistetem Unrecht (über das zunächst erst noch zu verhandeln ist),"

Wie kommst du denn darauf? Der Darsteller ist überführt!
Solltest du das anzweifeln, rate ich dir, dich mal schlau zu machen!
Das ist halt eben nicht so. Impeachment ist ja kein primär juritsisches Verfahren, sondern ein politisches. Mal ganz davon abgesehen, dass derzeit meines Wissens noch nicht alle Zeugen vernommen sind und eine Schuld erst nach einem Schuldspruch wirklich anerkannt werden kann, bedeutet Impeachment, dass mehrere politische Ebenen dazu befragt werden, ob das, was sich der Präsident nach vorligenenden Kenntnissen geleistet hat ausreicht, um ihm des Amtes zu erheben. Die Chancen dazu sind sehr gering, zum einen wegen der Mehrheitsverhältnisse, zum Anderen weil sich die USA in ihrem Selbstverständnis als "Wiege des Rechtsstaats" niemals dazu durchringen werden, einen Präsidenten ohne 100 Prozent stichhaltige Beweise UND Schuldspruch zu stürzen.
Soweit ich mich mit dem Thema befasst habe erscheint mir auch die Anklage ein wenig unkonkret. Ja, er hat Einfluss genommen auf politische Vorgänge, und es war zumindest teilweise womöglich rechtswidrig. Die Frage, ob die dadurch erlangten Vorteile so schwerwiegend sind, dass man ihn vom höchsten politischen Amt freistellen muss, scheint derzeit schwer bis unmöglich zu beantworten.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:43
von Rotstift
Perry Rhodan hat geschrieben: 04.01.2020 14:41
JudasRising hat geschrieben: 04.01.2020 14:39 Dann präsentier uns deine Beweise doch einfach mal oder erklär uns zumindest was man ihm denn konkret nachweisen kann.
Meine Beweise? Es geht nicht um meine Beweise.
Die Beweise des impeachment sind offen zugänglich und für JEDEN nachzulesen.
Das Impeachment geht aber nicht vor Gericht, sonder vor den US-Senat. Und der wird Trump NICHT absetzen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:45
von Rotstift
MetalEschi hat geschrieben: 04.01.2020 14:43
Perry Rhodan hat geschrieben: 04.01.2020 14:31 "Selbst bei geleistetem Unrecht (über das zunächst erst noch zu verhandeln ist),"

Wie kommst du denn darauf? Der Darsteller ist überführt!
Solltest du das anzweifeln, rate ich dir, dich mal schlau zu machen!
Das ist halt eben nicht so. Impeachment ist ja kein primär juritsisches Verfahren, sondern ein politisches. Mal ganz davon abgesehen, dass derzeit meines Wissens noch nicht alle Zeugen vernommen sind und eine Schuld erst nach einem Schuldspruch wirklich anerkannt werden kann, bedeutet Impeachment, dass mehrere politische Ebenen dazu befragt werden, ob das, was sich der Präsident nach vorligenenden Kenntnissen geleistet hat ausreicht, um ihm des Amtes zu erheben. Die Chancen dazu sind sehr gering, zum einen wegen der Mehrheitsverhältnisse, zum Anderen weil sich die USA in ihrem Selbstverständnis als "Wiege des Rechtsstaats" niemals dazu durchringen werden, einen Präsidenten ohne 100 Prozent stichhaltige Beweise UND Schuldspruch zu stürzen.
Soweit ich mich mit dem Thema befasst habe erscheint mir auch die Anklage ein wenig unkonkret. Ja, er hat Einfluss genommen auf politische Vorgänge, und es war zumindest teilweise womöglich rechtswidrig. Die Frage, ob die dadurch erlangten Vorteile so schwerwiegend sind, dass man ihn vom höchsten politischen Amt freistellen muss, scheint derzeit schwer bis unmöglich zu beantworten.
Immerhin wollten die Republikaner Clinton absetzen weil er über einen Blow-Job gelogen hat. Legte man diese Maßstäbe an... :wink:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:47
von oger
JudasRising hat geschrieben: 04.01.2020 14:35
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Wen meinst du mit "keiner"?
Das ist doch momentan so ziemlich das größte Thema auf sämtlichen Newsseiten.
Hab ich so nicht wahrgenommen. Es geht doch eher um die Frage der möglichen iranischen Reaktionen.

Und dass der Typ kein Netter war.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:49
von oger
Rotstift hat geschrieben: 04.01.2020 14:42
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Natürlich ist es das nicht, aber Angesichts des Betätigungsfeldes des "Militärführers" ist die Frage nach Legitimität hier fast schon hinfällig. Beide Seiten bewegen sich hier in einer Art der Konfliktführung bei der sich die Frage nach Legitimität längst erledigt hat.
Vermutlich. Zumal man ja schon bei der Frage, sind die Amerikaner mit Recht im Irak, sofort eine eindeutige Antwort findet.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:50
von Perry Rhodan
"Soweit ich mich mit dem Thema befasst habe erscheint mir auch die Anklage ein wenig unkonkret"

Dann solltest du dich mal richtig mit befassen!

"und es war zumindest teilweise womöglich rechtswidrig"

Dann kennst du die Gesetze der U.S.A. nicht!

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:53
von Perry Rhodan
"Und der Senat wird Trump NICHT absetzen"

Das habe ich auch nicht behauptet!

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:58
von Rotstift
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:49
Rotstift hat geschrieben: 04.01.2020 14:42
oger hat geschrieben: 04.01.2020 14:06 Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Natürlich ist es das nicht, aber Angesichts des Betätigungsfeldes des "Militärführers" ist die Frage nach Legitimität hier fast schon hinfällig. Beide Seiten bewegen sich hier in einer Art der Konfliktführung bei der sich die Frage nach Legitimität längst erledigt hat.
Vermutlich. Zumal man ja schon bei der Frage, sind die Amerikaner mit Recht im Irak, sofort eine eindeutige Antwort findet.
http://a.disquscdn.com/uploads/mediaemb ... iginal.jpg

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 14:59
von Perry Rhodan
"Ja, aber es wird keine Konsequenzen geben"

Das befürchte ich auch! :(
Wobei der General natürlich kein netter war...

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.01.2020 15:09
von Rotstift
Perry Rhodan hat geschrieben: 04.01.2020 14:59
Wobei der General natürlich kein netter war...
Sie lasen: Den Euphemismus des Jahres.