Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
TheRiverDragon
Beiträge: 313
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freising

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von TheRiverDragon » 04.11.2019 15:57

Vielleicht versucht Merz den Lafontaine-Coup von 1995 zu wiederholen.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9888
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected » 04.11.2019 15:59

Ich sehe da nullkommanull Chancen, nur das Risiko eines gigantischen Abwrackens noch bestehender sozialstaatlichen Strukturen samt Koalition mit der AfD. Ganz davon abgesehen das die Werte Union IMO auch ein reines Medien Phänomen ist. Deren Vorsitzender Mitsch wurde doch die Tage sogar als Beirat im Kreisvorstand der CDU Rhein Neckar abgewählt. Nicht mal mehr in der Kreispolitik trauen sie dem einen wie auch immer gearteten Posten zu :D

https://m.die-tagespost.de/politik/aktu ... 315,202171
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10000
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Kaleun Thomsen » 05.11.2019 22:28

Vielleicht etwas zu polemisch und überspitzt, aber trotzdem lesenswert: https://www.antifainfoblatt.de/artikel/ ... 59LDok76vE
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9962
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von OriginOfStorms » 05.11.2019 23:02

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.11.2019 22:28
Vielleicht etwas zu polemisch und überspitzt, aber trotzdem lesenswert: https://www.antifainfoblatt.de/artikel/ ... 59LDok76vE
Das ist eine derartig schräge Weltsicht, da fällt mir nicht mehr ein als Kopfschütteln....
¡No pasarán!

As gold turns into brown, the autumn of an era
Our clarion Harps fall silent – Twelve Stars are stained in blood
The graves of Mare Nostrum, Mother Europe trembling
And nameless ghosts of guilt haunt sanctuaries forlorn

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5482
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Wishmonster » 06.11.2019 07:27

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.11.2019 22:28
Vielleicht etwas zu polemisch und überspitzt, aber trotzdem lesenswert: https://www.antifainfoblatt.de/artikel/ ... 59LDok76vE
Das ist einfach nur krank. :sick:

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21220
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN » 06.11.2019 09:16

NDRinfo hat einen ganz wunderbaren 7teiligen Podcast über Begegnungen von Menschen gemacht, die komplett andere Weltsichten haben bzw. den jeweils anderen bis zum bloßen Hass ablehnen, fürchten oder verachten. Sehr sehr hörenswert:
180 Grad: Geschichten gegen den Hass

Ein Podcast, sieben Folgen, acht Länder.

Viele Menschen reden nicht mehr miteinander, sondern beleidigen einander. Was tun gegen die Spaltung der Gesellschaft? Studien zeigen, was das einander Kennenlernen verändert. Der Podcast erzählt, wie mächtig dieses Instrument ist. Bastian Berbner spricht mit norddeutschen Nachbarn, mit Nazis und dänischen Polizisten. Er war in der Schweiz, den USA und Botswana. Auf der ganzen Welt hat er Menschen getroffen, die sich hassten - und die nun befreundet sind.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4576.html
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19642
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Dimebag666 » 06.11.2019 09:27

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.11.2019 22:28
Vielleicht etwas zu polemisch und überspitzt, aber trotzdem lesenswert: https://www.antifainfoblatt.de/artikel/ ... 59LDok76vE
Obwohl du das grundsätzliche Problem dieser Typen teilst, hast du dir trotzdem eine halbwegs normale Weltsicht bewahrt. Weiter so, dann klappt es auch irgendwann. *g*

Wenn man das Problem lieber bei den anderen, anstatt bei sich selber sucht und dazu noch labil ist, liegt es sicher nahe, in diese Weltsicht abzubiegen.....

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Tolpan » 06.11.2019 12:29

Ja, ja, ja, CDUler, aber dennoch ein guter Kommentar:

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Schnabelrock
Beiträge: 9887
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Schnabelrock » 06.11.2019 12:41

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
05.11.2019 22:28
Vielleicht etwas zu polemisch und überspitzt, aber trotzdem lesenswert: https://www.antifainfoblatt.de/artikel/ ... 59LDok76vE

Das ist ganz spannend und für mich eine plausible Erklärung von so manchem.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5482
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Wishmonster » 06.11.2019 13:10

Tolpan hat geschrieben:
06.11.2019 12:29
Ja, ja, ja, CDUler, aber dennoch ein guter Kommentar:

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html
Ein Kommentar, der 3-4 Jahre zu spät kommt. Die CDSU hat doch mit dem übernehmen von AfD-Sprech und Positionen in den letzten Jahren maßgeblich dafür gesorgt, dass die AfD jetzt in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Alleine Seehofer war doch ein perfekter Markenbotschafter der AfD. Jetzt wo man merkt, dass die Wähler in die falsche Richtung wandern fällt denen auf einmal medienwirksam ein, dass die AfD antidemokratisch ist. Das wirkt schon wie ein verzweifelter Versuch Wähler zurückzugewinnen.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21220
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN » 06.11.2019 14:34

NegatroN hat geschrieben:
10.09.2019 12:36
Der Titel ist reisserisch und ein paar Argumente sind es auch. Nichtsdestotrotz fände ich es durchaus lohnend, das ernsthaft zu diskutieren. Der Autor hat da nämlich grundsätzlich schon einen Punkt. Ganz abgesehen von ökologischen Aspekten wären Städte ohne Autos um ein Vielfaches lebenswerter.

Zeit für eine echte Verkehrswende
Die Waffe Auto muss aus der Stadt
Nochmal zur autofreien Stadt:

http://fastcompany.com/90294948/what-ha ... y-car-free
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Tolpan » 06.11.2019 14:59

Wishmonster hat geschrieben:
06.11.2019 13:10
Tolpan hat geschrieben:
06.11.2019 12:29
Ja, ja, ja, CDUler, aber dennoch ein guter Kommentar:

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html
Ein Kommentar, der 3-4 Jahre zu spät kommt. Die CDSU hat doch mit dem übernehmen von AfD-Sprech und Positionen in den letzten Jahren maßgeblich dafür gesorgt, dass die AfD jetzt in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Alleine Seehofer war doch ein perfekter Markenbotschafter der AfD. Jetzt wo man merkt, dass die Wähler in die falsche Richtung wandern fällt denen auf einmal medienwirksam ein, dass die AfD antidemokratisch ist. Das wirkt schon wie ein verzweifelter Versuch Wähler zurückzugewinnen.
Natürlich, aber besser spät als nie.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5482
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Wishmonster » 06.11.2019 15:27

Tolpan hat geschrieben:
06.11.2019 14:59
Wishmonster hat geschrieben:
06.11.2019 13:10
Tolpan hat geschrieben:
06.11.2019 12:29
Ja, ja, ja, CDUler, aber dennoch ein guter Kommentar:

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 95061.html
Ein Kommentar, der 3-4 Jahre zu spät kommt. Die CDSU hat doch mit dem übernehmen von AfD-Sprech und Positionen in den letzten Jahren maßgeblich dafür gesorgt, dass die AfD jetzt in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Alleine Seehofer war doch ein perfekter Markenbotschafter der AfD. Jetzt wo man merkt, dass die Wähler in die falsche Richtung wandern fällt denen auf einmal medienwirksam ein, dass die AfD antidemokratisch ist. Das wirkt schon wie ein verzweifelter Versuch Wähler zurückzugewinnen.
Natürlich, aber besser spät als nie.
In meinen Augen zu spät. Um wirklich glaubwürdig zu sein, müsste die Union auch mal personelle Konsequenzen folgen lassen. Seehofer darf erst munter drauflos hetzen, und prangert jetzt die AfD an, von der er sich monatelang durchs Asyl"recht" hat hetzen lassen. Mit fatalen Folgen für die Außenwirkung der Regierung, und vermutlich auch für deren Innenverhältnis. Dieses Eingeständnis von Fehlern fehlt mir da.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9888
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected » 06.11.2019 15:44

Das Problem ist vor allem die fehlende Abgrenzung zur Werte Union, die diesbezüglich ja sehr eifrig am Trommeln ist und wohl auch mit diesem Aufruf der 17 in Thüringen zu tun hatte.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2156
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Leviathane » 06.11.2019 19:55

NegatroN hat geschrieben:
06.11.2019 14:34
NegatroN hat geschrieben:
10.09.2019 12:36
Der Titel ist reisserisch und ein paar Argumente sind es auch. Nichtsdestotrotz fände ich es durchaus lohnend, das ernsthaft zu diskutieren. Der Autor hat da nämlich grundsätzlich schon einen Punkt. Ganz abgesehen von ökologischen Aspekten wären Städte ohne Autos um ein Vielfaches lebenswerter.

Zeit für eine echte Verkehrswende
Die Waffe Auto muss aus der Stadt
Nochmal zur autofreien Stadt:

http://fastcompany.com/90294948/what-ha ... y-car-free
Oslo ist nicht nur in Sachen ÖPNV eine tolle Stadt.

Aber nachdem jetzt wieder Milliarden in E-Autos investiert werden, bleibt für den ÖPNV wohl nicht mehr so viel übrig. :P

Gesperrt