Seite 871 von 1000

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:00
von waltersobchak
oger hat geschrieben:Zumindest stehen den "gemäßigten" AfD-Wählern gerade offensichtlich echte Nazis - und der Flügel der AfD ist nichts anderes - näher als der Rest der Gesellschaft.
Genau deshalb schrieb ich, dass es davon abhängt, wie jeder für sich den Begriff Nazi definiert.
Für mich wird dieser Begriff viel zu inflationär und zu leichtfertig zugeordnet.
Ähnlich war es in den 90ern bei den Wahlerfolgen der damaligen PDS. Alles offensichtlich echte Beton-Kommunisten, Stalinisten.
Hielt ich damals schon für genauso falsch wie heute.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:02
von NegatroN
oger hat geschrieben:Zumindest stehen den "gemäßigten" AfD-Wählern gerade offensichtlich echte Nazis - und der Flügel der AfD ist nichts anderes - näher als der Rest der Gesellschaft.
Ja. Aber das war ja eine schleichende Entwicklung. Die haben nicht sofort Heil Hitler! geschrien, sondern sind den Weg der AfD von der Anti-Euro-Partei hin zur Neuauflage der NPD Stück für Stück mitgegangen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:07
von oger
NegatroN hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:Letztlich ist das denke ich neben Rassismus tatsächlich eines der Hauptprobleme für die Wahrnehmung in dem Zusammenhang: Viele haben das Gefühl, dass sich (nicht nur in dem Bereich) Betrug auszahlt.
Aber nicht deswegen, weil das tatsächlich so ist, sondern deswegen, weil es ganz gezielt zu einem vermeintlichen Problem hochbrüllt wurde. Das ist eine Propaganda-Kampagne, die leider verfängt.

Daneben werden die wirklich schlimmen Betrügereien (Cum-Ex) eher als eine Art Ocean-11-Coup gesehen bzw. dargestellt.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:18
von oger
NegatroN hat geschrieben:
oger hat geschrieben:Zumindest stehen den "gemäßigten" AfD-Wählern gerade offensichtlich echte Nazis - und der Flügel der AfD ist nichts anderes - näher als der Rest der Gesellschaft.
Ja. Aber das war ja eine schleichende Entwicklung. Die haben nicht sofort Heil Hitler! geschrien, sondern sind den Weg der AfD von der Anti-Euro-Partei hin zur Neuauflage der NPD Stück für Stück mitgegangen.
Das ist richtig. Man konnte über die FB-Kommentare in den letzten Jahren verfolgen wie die Leute mit Hilfe ihrer Filterblasen zunehmend weichgekocht wurden.

Bei vielen hat sich aus diffusen Ängsten ein mittlerweile geschlossenes Weltbild entwickelt. Eckpunkte sind auf der einen Seite Hass auf Islam, Migranten, Medien, Greta und Schuldkult sowie auf der anderen die Liebe zu Hunden, da aber sogar ausländische.

Es ist erschreckend wie gleichgeschaltet die mittlerweile argumentieren.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:22
von infected
NegatroN hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:Letztlich ist das denke ich neben Rassismus tatsächlich eines der Hauptprobleme für die Wahrnehmung in dem Zusammenhang: Viele haben das Gefühl, dass sich (nicht nur in dem Bereich) Betrug auszahlt.
Aber nicht deswegen, weil das tatsächlich so ist, sondern deswegen, weil es ganz gezielt zu einem vermeintlichen Problem hochbrüllt wurde. Das ist eine Propaganda-Kampagne, die leider verfängt.
+1
Leider sogar sehr gut, auch weil viele andere da mit darauf einsteigen und mitmachen. Siehe Bremen, von dem angeblichen Asylbetrug ist letzten Endes nichts übrig geblieben, kein einziger Vorwurf konnte bestätigt werden, im Gegenteil sogar. Aber das geht im medialen Grundrauschen unter bzw. wenn es erwähnt wird, heißt es pauschal wieder Systempresse bzw. Lügenpresse. :ka:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:22
von Wishmonster
oger hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:Letztlich ist das denke ich neben Rassismus tatsächlich eines der Hauptprobleme für die Wahrnehmung in dem Zusammenhang: Viele haben das Gefühl, dass sich (nicht nur in dem Bereich) Betrug auszahlt.
Aber nicht deswegen, weil das tatsächlich so ist, sondern deswegen, weil es ganz gezielt zu einem vermeintlichen Problem hochbrüllt wurde. Das ist eine Propaganda-Kampagne, die leider verfängt.

Daneben werden die wirklich schlimmen Betrügereien (Cum-Ex) eher als eine Art Ocean-11-Coup gesehen bzw. dargestellt.
Oder der Ehrenmann Uli Hoeneß, der ja freiwillig ins Gefängnis gegangen ist, da er ja unschuldig war.

Es ist schon krass wie verzerrt da die Wahrnehmung in der Gesellschaft ist, bzw. wie manche Themen dort gar nicht großartig wahrgenommen werden. Über die Cum-Ex Sache gab es ja wirklich gute Dokus, aber halt spät Abends/Nachts oder im Spartenprogramm der Öffentlichen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:26
von infected
Wishmonster hat geschrieben:
oger hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:Letztlich ist das denke ich neben Rassismus tatsächlich eines der Hauptprobleme für die Wahrnehmung in dem Zusammenhang: Viele haben das Gefühl, dass sich (nicht nur in dem Bereich) Betrug auszahlt.
Aber nicht deswegen, weil das tatsächlich so ist, sondern deswegen, weil es ganz gezielt zu einem vermeintlichen Problem hochbrüllt wurde. Das ist eine Propaganda-Kampagne, die leider verfängt.

Daneben werden die wirklich schlimmen Betrügereien (Cum-Ex) eher als eine Art Ocean-11-Coup gesehen bzw. dargestellt.
Oder der Ehrenmann Uli Hoeneß, der ja freiwillig ins Gefängnis gegangen ist, da er ja unschuldig war.

Es ist schon krass wie verzerrt da die Wahrnehmung in der Gesellschaft ist, bzw. wie manche Themen dort gar nicht großartig wahrgenommen werden. Über die Cum-Ex Sache gab es ja wirklich gute Dokus, aber halt spät Abends/Nachts oder im Spartenprogramm der Öffentlichen.
Nene, du verstehst da was falsch. Zur Steuerhinterziehung wird man durch den Staat ja quasi gezwungen, das sind in Wirklichkeit alles kleine Robin Hoods, die dem Staat das Geld entziehen, dass er sonst eh nur (für unsinnige Projekte) verschwenden oder direkt an die Flüchtlinge verschenken würde. Muss man wissen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:34
von LordVader
NegatroN hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:Letztlich ist das denke ich neben Rassismus tatsächlich eines der Hauptprobleme für die Wahrnehmung in dem Zusammenhang: Viele haben das Gefühl, dass sich (nicht nur in dem Bereich) Betrug auszahlt.
Aber nicht deswegen, weil das tatsächlich so ist, sondern deswegen, weil es ganz gezielt zu einem vermeintlichen Problem hochbrüllt wurde. Das ist eine Propaganda-Kampagne, die leider verfängt.
Nun ja, also ist es in den Fällen ok, geltendes Recht einfach zu ignorieren?

Ja mir ist klar, dass das von der Anzahl der Menschen kein Faktor ist. Aber das kann ja nun wirklich nicht das Argument sein. Die Anzahl derer die Cum-Ex und ähnlcihe Betrügereien gemacht haben ist auch niedrig...

Und ja: Steuerbetrügereien gehören auch bestraft und auch da ist die Durchsetzungsquote zu gering (ebenso bei Geschwindigkeotsüberschreitungen um noch "trivialer" zu werden).
Ich will beileibe keinen Polizeistaat, aber es sollte schon so sein, dass das Gefühl dass es besser ist sich an Gesetze (und Vorachriften) zu halten, nicht nur aus einer moralischen Eigeninitiative heraus wäre für einen gesellschaftlichen Zusammenhalt schon von Vorteil.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:36
von Tolpan
Es muss ja noch nicht mal ein so "intellektuelles" Thema wie Cum Ex sein. Bei den Missbrauchsfällen von Lügde gab es keine Demos, keine besorgten Bürger, keine Mahnwachen, keine Märsche, nichts. Waren halt auch Deutsche. Man kann sich gar nicht ausmalen, was los gewesen wäre, wenn diese Taten von Ausländern begangen worden wären. Da würde ich mittlerweile hierzulande für gar nichts mehr garantieren.

Die öffentliche Empörung wird da schon von Rechts gezielt angefacht, gelenkt und ausgeschlachtet.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:39
von costaweidner
NegatroN hat geschrieben: Das eigentlich bizarre daran ist ja, dass vieles von dem, was die AfD gefordert hat, ja tatsächlich umgesetzt worden ist. Das Asylrecht wurde immer weiter zusammengestrichen und hat mit dem fortschrittlichen Recht, das wir mal hatten, leider in einiger Hinsicht nicht mehr viel zu tun.
Hast du da eventuell einen Link oder vielleicht einen Hinweis dazu, wo man das im Detail ein bisschen nachlesen kann?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:42
von oger
Tolpan hat geschrieben:Es muss ja noch nicht mal ein so "intellektuelles" Thema wie Cum Ex sein. Bei den Missbrauchsfällen von Lügde gab es keine Demos, keine besorgten Bürger, keine Mahnwachen, keine Märsche, nichts. Waren halt auch Deutsche. Man kann sich gar nicht ausmalen, was los gewesen wäre, wenn diese Taten von Ausländern begangen worden wären. Da würde ich mittlerweile hierzulande für gar nichts mehr garantieren.

Die öffentliche Empörung wird da schon von Rechts gezielt angefacht, gelenkt und ausgeschlachtet.

Schlimm ist die Reichweite dieser Propaganda mittlerweile. Und viele Leute informieren sich nur noch so und bekommen gar nicht mehr mit, wenn sich das als Käse herausstellt. Siehe Bremen.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:49
von LordVader
Nun gut, dass Ausschlachten und die einseitige Berichterstattung/Darstellung von Themen ist ja noch mal etwas anderes. Und ja ein großes Problem.

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 08:49
von Wishmonster
Tolpan hat geschrieben:Es muss ja noch nicht mal ein so "intellektuelles" Thema wie Cum Ex sein. Bei den Missbrauchsfällen von Lügde gab es keine Demos, keine besorgten Bürger, keine Mahnwachen, keine Märsche, nichts. Waren halt auch Deutsche. Man kann sich gar nicht ausmalen, was los gewesen wäre, wenn diese Taten von Ausländern begangen worden wären. Da würde ich mittlerweile hierzulande für gar nichts mehr garantieren.

Die öffentliche Empörung wird da schon von Rechts gezielt angefacht, gelenkt und ausgeschlachtet.
Was mich aber schon gewundert hat. Wird in rechten Kreisen nicht auch die Todesstrafe für Kinderschänder gefordert?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 09:08
von Wishmonster
infected hat geschrieben: Nene, du verstehst da was falsch. Zur Steuerhinterziehung wird man durch den Staat ja quasi gezwungen, das sind in Wirklichkeit alles kleine Robin Hoods, die dem Staat das Geld entziehen, dass er sonst eh nur (für unsinnige Projekte) verschwenden oder direkt an die Flüchtlinge verschenken würde. Muss man wissen.
Ach, das bekomme ich berufsbedingt sehr, sehr regelmäßig zu hören. Wenn man den Leuten dann mal vorrechnet, wie "viel" Steuern sie tatsächlich zahlen, sind die meisten doch sehr erstaunt wenn es statt gefühlten 50+ nur 20-30 % Steuerbelastung sind. Was dann natürlich immer noch viel zu viel ist...

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Verfasst: 04.09.2019 09:28
von LordVader
and now to something completely different...

Der Daily Express titel heute tatsächlich:
Parliament surrenders to EU.
Mit dem noch besseren Untertitel:
On another shamefull day in our so-called democracy rebell MPs vote to betray Brexit as Corbyn vows to block PM's snap election