Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
waltersobchak
Beiträge: 361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Southwest

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von waltersobchak » 04.01.2020 17:29

oger hat geschrieben:
04.01.2020 15:11
Nice
Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
While you sleep in earthly delight
Someone's flesh is rotting tonight....

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25796
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Sambora » 04.01.2020 17:37

ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 16:56
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Du postest hier am laufenden Band kontextlose Ein- bis Zweizeiler, die irgendwelche Behauptungen/Aussagen enthalten.
Das hier ist aber ein Diskussionsforum, d.h., man gibt nicht nur seine Meinung kund, sondern erklärt auch, wie man zu dieser kommt, insbesondere, wenn jemand danach fragt. Auf Nachfragen zu deinen Aussagen mit "Es geht nicht darum, was ich (blabla)" zu antworten, oder darauf zu verweisen, dass das ja alles irgendwo stünde/man irgendetwas nicht richtig kenne, läuft dem radikal entgegen und ist nicht Sinn dieses Threads.

Kurz: Lern, gescheite Postings zu verfassen, und unterfütter deine belanglosen Allgemeinplätze mit den entsprechenden Argumenten, die dich zu deinen Schlüssen gebracht haben.

Du gehst vielen hier mit deiner Art extrem auf den Zeiger... und du wärst auch nicht der erste, bei dem am Ende der Forenkarriere §4 der Forenregeln steht.


PS: Im deutschen ist der Punkt (".") das Satzzeichen, mit dem man normale Sätze beendet. Die dauerhafte Nutzung des Ausrufezeichens ("!") ist unnötig.

Ist alles richtig!

Das mit den Ausrufezeichen mache ich allerdings selbst manchmal so. *Besserung gelob*

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von oger » 04.01.2020 17:40

waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 17:29
oger hat geschrieben:
04.01.2020 15:11
Nice
Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
Ständige Hitlervergleiche müssen auf jeden Fall sein...

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5135
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von ReplicaOfLife » 04.01.2020 17:56

Sambora hat geschrieben:
04.01.2020 17:37
Ist alles richtig!

Das mit den Ausrufezeichen mache ich allerdings selbst manchmal so. *Besserung gelob*
Es manchmal zu verwenden, um etwas hervorzuheben, ist ja auch ok. Aber der Groschenroman hier macht das in ca. vier fünftel seiner Posts. Und die Ausnahmen sind zum Großteil in Playlist-Threads u.ä...*lol*.
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

sharkattack2
Beiträge: 1648
Registriert: 08.02.2015 23:27
Wohnort: South Bay Cities

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von sharkattack2 » 04.01.2020 18:09

ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 16:56
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Du postest hier am laufenden Band kontextlose Ein- bis Zweizeiler, die irgendwelche Behauptungen/Aussagen enthalten.
Das hier ist aber ein Diskussionsforum, d.h., man gibt nicht nur seine Meinung kund, sondern erklärt auch, wie man zu dieser kommt, insbesondere, wenn jemand danach fragt. Auf Nachfragen zu deinen Aussagen mit "Es geht nicht darum, was ich (blabla)" zu antworten, oder darauf zu verweisen, dass das ja alles irgendwo stünde/man irgendetwas nicht richtig kenne, läuft dem radikal entgegen und ist nicht Sinn dieses Threads.

Kurz: Lern, gescheite Postings zu verfassen, und unterfütter deine belanglosen Allgemeinplätze mit den entsprechenden Argumenten, die dich zu deinen Schlüssen gebracht haben.

Du gehst vielen hier mit deiner Art extrem auf den Zeiger... und du wärst auch nicht der erste, bei dem am Ende der Forenkarriere §4 der Forenregeln steht.


PS: Im deutschen ist der Punkt (".") das Satzzeichen, mit dem man normale Sätze beendet. Die dauerhafte Nutzung des Ausrufezeichens ("!") ist unnötig.
!

Benutzeravatar
waltersobchak
Beiträge: 361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Southwest

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von waltersobchak » 04.01.2020 18:19

oger hat geschrieben:
04.01.2020 17:40
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 17:29
oger hat geschrieben:
04.01.2020 15:11
Nice
Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
Ständige Hitlervergleiche müssen auf jeden Fall sein...
Ja ok. Dann streich den Hitler -Vergleich.
Es ändert aber nichts daran, warum ich dieses Pic für pure Polemik halte:

Der Iran ist nicht das arme Opfer amerikanisch, imperialistischer Aggression.
Der Iran ist ein nach innen wie außen faschistischer Staat.
While you sleep in earthly delight
Someone's flesh is rotting tonight....

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10222
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Kaleun Thomsen » 04.01.2020 18:35

waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 18:19
oger hat geschrieben:
04.01.2020 17:40
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 17:29
oger hat geschrieben:
04.01.2020 15:11


Nice
Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
Ständige Hitlervergleiche müssen auf jeden Fall sein...
Ja ok. Dann streich den Hitler -Vergleich.
Es ändert aber nichts daran, warum ich dieses Pic für pure Polemik halte:

Der Iran ist nicht das arme Opfer amerikanisch, imperialistischer Aggression.
Der Iran ist ein nach innen wie außen faschistischer Staat.


Trotzdem ist er ein souveräner Staat, wenn auch ein beschissener. Man stelle sich mal vor, der Iran hätte die Nr. 2 der USA mal eben so aus dem Weg geräumt, mit der Begründung, die USA seien ein "nach innen wie außen faschistischer Staat".
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9463
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift » 04.01.2020 18:59

waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 17:29
oger hat geschrieben:
04.01.2020 15:11
Nice
Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
Das war auch nur als Polemik gemeint und nicht als wertvoller Sachbeitrag. Worum es mir (und ich glaube auch Oger) ging war dass Begriffe wie Legalität in diesem Konflikt wertlos geworden sind. Sowohl die USA als auch der Iran betreiben auf Kosten aller Staaten in der Region eine skrupellose Machtpolitik ohne Rücksicht auf Verluste. Im Fahrwasser kochen dann auch Israel, Saudi-Arabien und die VAE ihre diversen Süppchen. Deswegen habe ich ja auch von einem möglichen Sarajewo-Moment geschrieben: Der Iran und Israel wollen sich unbedingt an die Gurgel, nur ist der Iran noch nicht soweit die Atommacht Israel ernsthaft militärisch zu gefährden, ist aber auf dem Weg dahin. Bibi hingegen sucht noch nach einer Möglichkeit die USA die Drecksarbeit für ihn erledigen zu lassen. Möglicherweise hat sich Trump jetzt als nützlicher Idiot erwiesen.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9463
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift » 04.01.2020 19:01

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
04.01.2020 18:35
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 18:19
oger hat geschrieben:
04.01.2020 17:40
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 17:29


Sorry aber das ist doch Polemik in Reinkultur.
So ein Pic hätte auch Adolf anno 39 entworfen, wenn nur der notgeile kleine Hinkefuß damals
diese Möglichkeiten @ Social Network gehabt hätte .....
Ständige Hitlervergleiche müssen auf jeden Fall sein...
Ja ok. Dann streich den Hitler -Vergleich.
Es ändert aber nichts daran, warum ich dieses Pic für pure Polemik halte:

Der Iran ist nicht das arme Opfer amerikanisch, imperialistischer Aggression.
Der Iran ist ein nach innen wie außen faschistischer Staat.


Trotzdem ist er ein souveräner Staat, wenn auch ein beschissener. Man stelle sich mal vor, der Iran hätte die Nr. 2 der USA mal eben so aus dem Weg geräumt, mit der Begründung, die USA seien ein "nach innen wie außen faschistischer Staat".
Oder z. B. Norman Schwarzkopf wäre mit der gleichen (passenden) Begründung für den Tod tausender Iraker verantwortlich zu sein in die Luft gejagt worden.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9463
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift » 04.01.2020 19:13

Es sei an dieser Stelle auch noch ein mal darauf hingewiesen dass die USA und GB ein gerütteltes Maß an Verantwortung dafür tragen dass aus dem Iran ein "faschistischer Staat" geworden ist.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10142
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected » 04.01.2020 19:16

Rotstift hat geschrieben:
04.01.2020 19:13
Es sei an dieser Stelle auch noch ein mal darauf hingewiesen dass die USA und GB ein gerütteltes Maß an Verantwortung dafür tragen dass aus dem Iran ein "faschistischer Staat" geworden ist.
Und im folgenden auch blieb, wie beispielsweise durch die Unterstützung Saddam Husseins, was letzten Endes zur Stabilisierung des Regimes führte.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9463
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift » 04.01.2020 19:22

infected hat geschrieben:
04.01.2020 19:16
Rotstift hat geschrieben:
04.01.2020 19:13
Es sei an dieser Stelle auch noch ein mal darauf hingewiesen dass die USA und GB ein gerütteltes Maß an Verantwortung dafür tragen dass aus dem Iran ein "faschistischer Staat" geworden ist.
Und im folgenden auch blieb, wie beispielsweise durch die Unterstützung Saddam Husseins, was letzten Endes zur Stabilisierung des Regimes führte.
Bei der Betrachtung der beiden ist man wirklich fassungslos wie zwei Staaten 100 Jahre lang (im Fall von GB) eine völlig katastrophale Außenpolitik in einer Region betreiben können ohne auch nur ein einziges Mal aus ihren Fehlern zu lernen.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Benutzeravatar
waltersobchak
Beiträge: 361
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Southwest

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von waltersobchak » 04.01.2020 19:26

Rotstift hat geschrieben:
04.01.2020 19:01
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
04.01.2020 18:35
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 18:19
oger hat geschrieben:
04.01.2020 17:40


Ständige Hitlervergleiche müssen auf jeden Fall sein...
Ja ok. Dann streich den Hitler -Vergleich.
Es ändert aber nichts daran, warum ich dieses Pic für pure Polemik halte:

Der Iran ist nicht das arme Opfer amerikanisch, imperialistischer Aggression.
Der Iran ist ein nach innen wie außen faschistischer Staat.


Trotzdem ist er ein souveräner Staat, wenn auch ein beschissener. Man stelle sich mal vor, der Iran hätte die Nr. 2 der USA mal eben so aus dem Weg geräumt, mit der Begründung, die USA seien ein "nach innen wie außen faschistischer Staat".
Oder z. B. Norman Schwarzkopf wäre mit der gleichen (passenden) Begründung für den Tod tausender Iraker verantwortlich zu sein in die Luft gejagt worden.
Man kann doch jetzt nicht ernsthaft Schwarzkopf mir diesem Blutsäufer gleichsetzen.
Man kann doch nicht ernsthaft die USA mit dem Iran Regime gleichsetzen.

Natürlich würde der Iran das gleich begründen aber es gibt doch faktische Unterschiede zwischen diesen Ländern, oder wurden
allein im letzten Monat 1000 amerikanischen Anti-Trump Demonstranten ermordet?

Man redet hier von Völkerrecht etc. allein schon einem Terror-Regime gegenüber, dass auf jegliches Recht scheisst und
die Vernichtung eines ganzen Volkes in seine Staat Ziele schreibt, den Terror gegen das eigene Volk und die mittlerweile über 400.000 tausend
ermordete Gegner des Regimes mal beiseite gelassen.
Nochmal ein im wahrsten Sinne des Wortes faschistisches Regime.

Das ist hier Appeasement Rhetorik in der Art, dass ich schon wieder die Gröfaz-Zeiten benennen will, was ich aber nicht mache, denn
sonst gibt's Schimpfe.
While you sleep in earthly delight
Someone's flesh is rotting tonight....


Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10142
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected » 04.01.2020 20:20

waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 19:26
Rotstift hat geschrieben:
04.01.2020 19:01
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
04.01.2020 18:35
waltersobchak hat geschrieben:
04.01.2020 18:19


Ja ok. Dann streich den Hitler -Vergleich.
Es ändert aber nichts daran, warum ich dieses Pic für pure Polemik halte:

Der Iran ist nicht das arme Opfer amerikanisch, imperialistischer Aggression.
Der Iran ist ein nach innen wie außen faschistischer Staat.


Trotzdem ist er ein souveräner Staat, wenn auch ein beschissener. Man stelle sich mal vor, der Iran hätte die Nr. 2 der USA mal eben so aus dem Weg geräumt, mit der Begründung, die USA seien ein "nach innen wie außen faschistischer Staat".
Oder z. B. Norman Schwarzkopf wäre mit der gleichen (passenden) Begründung für den Tod tausender Iraker verantwortlich zu sein in die Luft gejagt worden.
Man kann doch jetzt nicht ernsthaft Schwarzkopf mir diesem Blutsäufer gleichsetzen.
Man kann doch nicht ernsthaft die USA mit dem Iran Regime gleichsetzen.

Natürlich würde der Iran das gleich begründen aber es gibt doch faktische Unterschiede zwischen diesen Ländern, oder wurden
allein im letzten Monat 1000 amerikanischen Anti-Trump Demonstranten ermordet?

Man redet hier von Völkerrecht etc. allein schon einem Terror-Regime gegenüber, dass auf jegliches Recht scheisst und
die Vernichtung eines ganzen Volkes in seine Staat Ziele schreibt, den Terror gegen das eigene Volk und die mittlerweile über 400.000 tausend
ermordete Gegner des Regimes mal beiseite gelassen.
Nochmal ein im wahrsten Sinne des Wortes faschistisches Regime.

Das ist hier Appeasement Rhetorik in der Art, dass ich schon wieder die Gröfaz-Zeiten benennen will, was ich aber nicht mache, denn
sonst gibt's Schimpfe.
Oh, im zweiten Golfkrieg sind genug Sachen gelaufen, die normalerweise als Kriegsverbrechen hätten geahndet werden können, für die Schwarzkopf als Oberkommandierender verantwortlich war.
Und dieses Land hat trotz allem eine (wie auch immer) gewählte, rechtmäßige Regierung, auch wenn sie uns nicht passt. :ka:

Edit: wie auch durch das Vorgehen der USA wieder einmal nur die Hardliner im Iran gestützt wurden.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Gesperrt