Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 12:15

Ich hoffe weiter, dass "das stabile Genie" vom Blitz getroffen wird!
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5134
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von ReplicaOfLife » 04.01.2020 12:25

MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 11:26
Henry169 hat geschrieben:
03.01.2020 17:39
Das Problem warum Trump die letzte Wahl gewonnen hat, war eigentlich "nur", dass nur 1/3 der Amerikaner gewählt hat. Das war der Anteil der Trump-Anhänger.
Die anderen sind einfach nicht wählen gegangen. :(
HÄTTEN alle gewählt, hätte Trump verlohren.
Diesen Fehler werden die wohl nicht noch mal machen. *hoff*
Trump wird diesmal noch deutlicher gewinnen als zuletzt *prophezeih*
Gehe ich auch stark von aus. Zumal ich bei den Demokraten noch keinen wirklich überzeugenden Kandidaten sehe.
Klar, Biden ist sehr beliebt, aber imho viel zu alt, und zudem hat er immer wieder ziemliche Aussetzer. Und bei den übrigen (wieviele sind es aktuell noch? 15? 18? Auch das ist doch schon komplett absurd) Kandidaten gibt es zwar zwei, drei, die Potential haben, aber die stehlen sich gegenseitig zu sehr das Rampenlicht, als das einer wirklich hervortreten könnte.
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi » 04.01.2020 12:37

ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 12:25
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 11:26
Henry169 hat geschrieben:
03.01.2020 17:39
Das Problem warum Trump die letzte Wahl gewonnen hat, war eigentlich "nur", dass nur 1/3 der Amerikaner gewählt hat. Das war der Anteil der Trump-Anhänger.
Die anderen sind einfach nicht wählen gegangen. :(
HÄTTEN alle gewählt, hätte Trump verlohren.
Diesen Fehler werden die wohl nicht noch mal machen. *hoff*
Trump wird diesmal noch deutlicher gewinnen als zuletzt *prophezeih*
Gehe ich auch stark von aus. Zumal ich bei den Demokraten noch keinen wirklich überzeugenden Kandidaten sehe.
Klar, Biden ist sehr beliebt, aber imho viel zu alt, und zudem hat er immer wieder ziemliche Aussetzer. Und bei den übrigen (wieviele sind es aktuell noch? 15? 18? Auch das ist doch schon komplett absurd) Kandidaten gibt es zwar zwei, drei, die Potential haben, aber die stehlen sich gegenseitig zu sehr das Rampenlicht, als das einer wirklich hervortreten könnte.
Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird, dürfte ihm ernorm helfen, weil sich er und seine Anhänger in der angeblichen "Hexenjagd" bestätigt sehen. Aus meiner Sicht läuft es für Trump derzeit mehr als optimal, weil seine Widersacher ihm im Grunde nur Vorlagen dazu bieten das zu tun, was seine Wähler von ihm wollen. Das ist nicht unbedingt das, was uns vernünftig erscheint, aber auch angesichts der für republikanische Wähler "besten Wirtschaftslage aller Zeiten" für ihn äußerst erfolgreich.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5134
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von ReplicaOfLife » 04.01.2020 12:57

MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 12:37
ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 12:25
Gehe ich auch stark von aus. Zumal ich bei den Demokraten noch keinen wirklich überzeugenden Kandidaten sehe.
Klar, Biden ist sehr beliebt, aber imho viel zu alt, und zudem hat er immer wieder ziemliche Aussetzer. Und bei den übrigen (wieviele sind es aktuell noch? 15? 18? Auch das ist doch schon komplett absurd) Kandidaten gibt es zwar zwei, drei, die Potential haben, aber die stehlen sich gegenseitig zu sehr das Rampenlicht, als das einer wirklich hervortreten könnte.
Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird, dürfte ihm ernorm helfen, weil sich er und seine Anhänger in der angeblichen "Hexenjagd" bestätigt sehen. Aus meiner Sicht läuft es für Trump derzeit mehr als optimal, weil seine Widersacher ihm im Grunde nur Vorlagen dazu bieten das zu tun, was seine Wähler von ihm wollen. Das ist nicht unbedingt das, was uns vernünftig erscheint, aber auch angesichts der für republikanische Wähler "besten Wirtschaftslage aller Zeiten" für ihn äußerst erfolgreich.
Das obendrein.
Trump könnte vermutlich vor Fernsehkameras klipp und klar zugeben, dass alle Anklagepunkte voll zutreffen, und die Republikaner im Senat würden dennoch gegen ein Impeachment stimmen. Von daher ist eigentlich eh alles verloren. :ka:

Wenn die letzten Jahre eins gezeigt haben, dann, dass es im Politbetrieb endgültig nicht mehr um Fakten, Wahrheiten und Werte geht, sondern nur noch darum, dass die eigene Seite 'gewinnt'. Unter solchen Bedingungen hätte sich auch Nixon keine Sorgen machen müssen.
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 13:41

"Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird,"

Ein bißchen Zweifel???
"It's better to burn out than to fade away"

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 14:00

Die Beweise liegen auf dem Tisch. Jedes, wirklich jedes unabhängiges Gericht würde den Darsteller verurteilen!
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von oger » 04.01.2020 14:06

Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi » 04.01.2020 14:20

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:00
Die Beweise liegen auf dem Tisch. Jedes, wirklich jedes unabhängiges Gericht würde den Darsteller verurteilen!
Beweise wofür?
hier kommt die Signatur hin

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 14:23

oger hat geschrieben:
04.01.2020 14:06
Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Selbstverständlich ist das nicht legitim!
"It's better to burn out than to fade away"

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 14:23

MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 14:20
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:00
Die Beweise liegen auf dem Tisch. Jedes, wirklich jedes unabhängiges Gericht würde den Darsteller verurteilen!
Beweise wofür?
Ich verstehe die Frage nicht!
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi » 04.01.2020 14:28

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:23
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 14:20
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:00
Die Beweise liegen auf dem Tisch. Jedes, wirklich jedes unabhängiges Gericht würde den Darsteller verurteilen!
Beweise wofür?
Ich verstehe die Frage nicht?
Solltest du aber, wenn du darlegst, dass Beweise für Straftaten, die zur Enthebung des Amts als Präsident berechtigen, auf dem Tisch lägen. Selbst bei geleistetem Unrecht (über das zunächst erst noch zu verhandeln ist), ist der Schritt, der zu einer Amtsenthebung führt nochmal ein wesentlich größerer, da gibt es schon ziemlich enorme Grenzen, was ein Präsident der USA noch darf und was nicht, und es gibt auch klare Vorgaben, wann eine Straftat bewiesen ist. Dazu kommen noch Schwere der Schuld etc.
Was sind denn aus deiner Sicht die schwerwigendsten, bereits bewiesenen Gründe, die das rechtfertigen?
hier kommt die Signatur hin

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 14:31

"Selbst bei geleistetem Unrecht (über das zunächst erst noch zu verhandeln ist),"

Wie kommst du denn darauf? Der Darsteller ist überführt!
Solltest du das anzweifeln, rate ich dir, dich mal schlau zu machen!
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von JudasRising » 04.01.2020 14:35

oger hat geschrieben:
04.01.2020 14:06
Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Wen meinst du mit "keiner"?
Das ist doch momentan so ziemlich das größte Thema auf sämtlichen Newsseiten.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von costaweidner » 04.01.2020 14:35

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:31
"Selbst bei geleistetem Unrecht (über das zunächst erst noch zu verhandeln ist),"

Wie kommst du denn darauf? Der Darsteller ist überführt!
Solltest du das anzweifeln, rate ich dir, dich mal schlau zu machen!
Ich glaube eher, dass du hier unfundierten Krempel reinpostest.
Dass hier sicher jeder froh wäre, würde er des Amtes enthoben werden und dass sich hier gefühlt jeder sicher ist, dass es berechtigt wäre, ist halt leider scheißegal.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Perry Rhodan
Beiträge: 12813
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan » 04.01.2020 14:36

"Ich glaube eher, dass du hier unfundierten Krempel reinpostest."

Glauben ist schön, ich halte mich an Beweise!
"It's better to burn out than to fade away"

Gesperrt