Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift »

Ich fühle mich schon gleich viel sicherer:

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/sc ... 35516.html
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Timojugend »

Was nimt der dem auch das Handz ab!
Angst vor Pornos, wo der Lehrer selber mit drau fist?
HahA!
Um einen Mann zu fangen, muss man wie ein Bier denken.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Apparition »

ab und zu tut es ja gut, sich auch mit anderen Haltungen als der Eigenen zu beschäftigen, und dieser Artikel aus der Zeit zum Thema Political Correctness leistet das vortrefflich:

Im Wunderland der Korrektheit

Er enthält zwar auch viel Geschwafel, vor allem auf der ersten Seite, aber angesichts eines rauer werdenden Diskussionsklimas vor allem in den USA, wo man eine immer weiter gehende Abschottung der Linken beobachtet (Safe Spaces, verbale und physische Gewalt gegen unliebsame Redner...), fällt mir dieser Absatz unangenehm auf:
Die PC-Brigaden zur Linken, sei’s hier oder in Amerika, sehen sich ebenfalls als Opfer eines Systems, das ihnen Genugtuung schulde: mit Empfindsamkeit und Anerkennung, mit Macht und Materiellem. Dabei reklamieren sie für sich das Recht, allein zu entscheiden, was Diskriminierung & Ausgrenzung sei. Sie wollen wie Humpty Dumpty Herr des Verfahrens sein, Ankläger und Richter zugleich. So werden die Grundfesten der freien Gesellschaft unterspült, die allein im regelhaften Aushandeln bestehen kann.
Vielleicht etwas zu scharf formuliert, aber man sollte sich gerade als Linker schon fragen, ob man wirklich einen Alleindeutungsanspruch zum Gebrauch von Sprache und Normen hat, und ob man hier und da nicht doch mal das Stoppschild im eigenen Kopf beachten sollte.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotorhead »

Apparition hat geschrieben:
Vielleicht etwas zu scharf formuliert, aber man sollte sich gerade als Linker schon fragen, ob man wirklich einen Alleindeutungsanspruch zum Gebrauch von Sprache und Normen hat, und ob man hier und da nicht doch mal das Stoppschild im eigenen Kopf beachten sollte.

Da kannst du bei links aber genau so lange drauf hoffen, wie bei rechts. Also quasi seit ungefähr 100 Jahren, wenn man es genau nimmt.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10646
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Sollte das alles so zutreffen, wie das in dem Artikel steht, gibt es wohl insbesondere in NRW ein richtiges Problem mit Ditib und Co. Das geht überhaupt nicht:

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/sc ... 35896.html
Demnach habe es Ende Januar entsprechende Infoveranstaltungen in den Konsulaten in Düsseldorf, Essen, Köln und Münster gegeben. "Wir haben aus unterschiedlichen Quellen erfahren, dass die Teilnehmer dazu angehalten wurden, den Generalkonsulaten jede Kritik an der türkischen Regierung, die in NRW-Schulen beobachtet wird, zu melden", sagte der Landesvize der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW, Sebastian Krebs, den Funke-Zeitungen.

An den Treffen sollen neben Lehrer- und Elternvereinen auch Imame teilgenommen haben. Laut Krebs gehe es um alle Fächer. "Schüler sollen sogar ihre Lehrer filmen und die Aufnahmen an türkische Behörden weiterleiten", so Krebs.

Der Staatsschutz interessiert sich inzwischen für die Vorgänge und sucht Kontakt zu betroffenen Lehrern. Im Düsseldorfer Konsulat sollen sich Lehrer demonstrativ geweigert haben, ihre Schulen und Kollegen auszuspionieren. Der Gewerkschaft liegen zudem sogenannte "Jahrespläne für das Unterrichtsfach Türkisch und türkische Kultur" vor, die offenbar von den Konsulaten an Lehrer in Deutschland verteilt werden. "Diese Lehrpläne sind stark nationalistisch gefärbt", sagte Krebs.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Feral
Beiträge: 243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Tronz

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Feral »

Apparition hat geschrieben: Vielleicht etwas zu scharf formuliert, aber man sollte sich gerade als Linker schon fragen, ob man wirklich einen Alleindeutungsanspruch zum Gebrauch von Sprache und Normen hat, und ob man hier und da nicht doch mal das Stoppschild im eigenen Kopf beachten sollte.
Das ist meiner Meinung übrigens einer der Hauptgründe für den Wahlerfolg Trumps und hat mich auch dazu gebracht, ein gutes Stück Sympathie für die Linke(n) zu verlieren, mit denen ich mich ansonsten eigentlich identifizieren kann. Und was die PC-Kultur in der akademischen Welt für Unwesen treibt ist mehr als bedenklich. Da sind die Bilderstürmer selber zu Demagogen geworden.
I don't need no make up, I got real scars
I got hair on my chest, I look good without a shirt

Last.fm | Musiksammler | Goodreads
Benutzeravatar
andypanther
Beiträge: 198
Registriert: 26.09.2009 12:19
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von andypanther »

Zum Thema "Politische Korrektheit": http://www.zeit.de/2017/04/politicial-c ... afd-zensur
Nerdy By Nerds- Games, Filme, Musik, nerdy - by Nerds!
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14509
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Apparition »

andypanther hat geschrieben:Zum Thema "Politische Korrektheit": http://www.zeit.de/2017/04/politicial-c ... afd-zensur
Das ist ja der Artikel, auf den der von mir verlinkte die Antwort war.

Richtig ist natürlich, dass "Political Correctness" inzwischen kaum mehr ist als ein Kampfbegriff der Rechten, der die ursprüngliche Bedeutung (achtsamer Umgang mit Sprache, um nicht Minderheiten u.a. bewusst oder unbewusst herabzusetzen) in ein Synonym für Redeverbot verwandelt hat. Und die Rechte hat den Kampf um die Bedeutung dieses Begrifs gewonnen. Kaum jemand gebraucht ihn noch in seiner ursprünglichen Bedeutung. Und man muss sich die Frage stellen, wie es soweit kommen konnte.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7790
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von monochrom »

Apparition hat geschrieben:
andypanther hat geschrieben:Zum Thema "Politische Korrektheit": http://www.zeit.de/2017/04/politicial-c ... afd-zensur
Das ist ja der Artikel, auf den der von mir verlinkte die Antwort war.

Richtig ist natürlich, dass "Political Correctness" inzwischen kaum mehr ist als ein Kampfbegriff der Rechten, der die ursprüngliche Bedeutung (achtsamer Umgang mit Sprache, um nicht Minderheiten u.a. bewusst oder unbewusst herabzusetzen) in ein Synonym für Redeverbot verwandelt hat. Und die Rechte hat den Kampf um die Bedeutung dieses Begrifs gewonnen. Kaum jemand gebraucht ihn noch in seiner ursprünglichen Bedeutung. Und man muss sich die Frage stellen, wie es soweit kommen konnte.
Weil es eben doch eine Bewegung gab und gibt, die gerade an Unis (aber nicht nur dort) sprachliche Regelungen einführen, Lehrinhalte verändern, Studiengänge einführen, Redner ausladen und Saferooms haben möchte. Und diese bekommt natürlich irgendwann einen Namen, wie jede Bewegung. Man muss ja sowas auch benennen können, ich sehe da auch gar kein Problem. Praktisch jede Kunstrichtung der letzten 150 Jahre hat von aussen einen Namen bekommen, der anfangs meist wenig schmeichelhaft war. Es kommt halt dann darauf an, was man drauss macht.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von LadyVader »

Schöne neue Welt:

Frau (53) verliert nach 27 Jahren Ehe mit einem Briten ihre unbefristete Aufenthaltserlaubnis und wird abgeschoben.
Der Grund: Sie war zu lange nicht in England, da ihre Eltern in Singapur im Sterben lagen.

Ist es das was Leute wie Markus Söder im Sinn haben, wenn sie über "deutlich mehr Abschiebungen" salbadern?

https://www.theguardian.com/uk-news/201 ... r-27-years

Komplett unerträglich.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von OriginOfStorms »

LadyVader hat geschrieben:Schöne neue Welt:

Frau (53) verliert nach 27 Jahren Ehe mit einem Briten ihre unbefristete Aufenthaltserlaubnis und wird abgeschoben.
Der Grund: Sie war zu lange nicht in England, da ihre Eltern in Singapur im Sterben lagen.

Ist es das was Leute wie Markus Söder im Sinn haben, wenn sie über "deutlich mehr Abschiebungen" salbadern?

https://www.theguardian.com/uk-news/201 ... r-27-years

Komplett unerträglich.
Hab ich gestern auch gelesen
Sie hat Kinder und Enkel. Wäre hier so nicht möglich glaube ich...
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6658
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Nagrach »

Nicht, dass ich das nicht auch komplett unerträglich finden würde, dass so jemand ÜBERHAUPT abgeschoben werden darf, aber das Gesetz, anhand das jetzt passiert ist, ist doch kein neues, oder doch?
Mit anderen Worten, unter den selben Umständen hätte der Frau das auch vor 10 Jahren passieren können, oder sehe ich das falsch?
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von LadyVader »

Nagrach hat geschrieben:Nicht, dass ich das nicht auch komplett unerträglich finden würde, dass so jemand ÜBERHAUPT abgeschoben werden darf, aber das Gesetz, anhand das jetzt passiert ist, ist doch kein neues, oder doch?
Mit anderen Worten, unter den selben Umständen hätte der Frau das auch vor 10 Jahren passieren können, oder sehe ich das falsch?
Da tendiere ich eher zu 'Nein'.
Edit: Diese Klausel gibt es ja ziemlich wahrscheinlich, um Scheinehen zu unterbinden.

Zum einen bin ich mir relativ sicher, dass sie vor Jahren schon einen britischen Pass hätte beantragen können (was sie vermutlich nicht gemacht hat weil ja niemand auf Bürokratiegedöns scharf ist), zum anderen hängt es auch von den aktuellen Weisungen ab. Bisher war es wohl so, dass man Leute abschiebt, die sich nicht integrieren bzw. sich Aufenthaltstitel erschleichen. Jetzt ist es wohl so, dass man die Abschiebungszahlen auf jeden Fall nach oben bringen will und daher jeden abschiebt, bei dem man rechtlich eine vage Handhabe findet.
Das führt halt gerade dazu, dass viele integrierte Menschen dran glauben müssen, wohingegen die wirklichen Schmarotzer eher untertauchen.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22448
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN »

Mehr Verbote!

Ich finde das ein ziemlich interessantes Thema, weil es uns auf vielen Ebenen betrifft. An sich bin ich der Ansicht, dass der Staat sich mit Verboten eher zurückhalten sollte und finde es gruslig, alles zu reglementieren. Die Argumentation in dem Artikel ist aber andererseits nicht ganz von der Hand zu weisen. Ich hab da keine abschließende Meinung zu, aber das Thema treibt mich immer wieder um und ich finde viele Argumente auf beiden Seiten gut genug, um sie nicht sofort zu verwerfen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 5033
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von LadyVader »

NegatroN hat geschrieben:Mehr Verbote!

Ich finde das ein ziemlich interessantes Thema, weil es uns auf vielen Ebenen betrifft. An sich bin ich der Ansicht, dass der Staat sich mit Verboten eher zurückhalten sollte und finde es gruslig, alles zu reglementieren. Die Argumentation in dem Artikel ist aber andererseits nicht ganz von der Hand zu weisen. Ich hab da keine abschließende Meinung zu, aber das Thema treibt mich immer wieder um und ich finde viele Argumente auf beiden Seiten gut genug, um sie nicht sofort zu verwerfen.
Tendenziell bin ich der Meinung, dass man einen Staat mit Regelungen auf dieser Ebene aber auch ziemlich effektiv lahm legen kann. Der Aufwand solche Regelungen zu formulieren, zu überwachen und zu sanktionieren steht in einem ziemlichen Missverhältnis zu dem Problem - so sehr ich auch dafür bin, den Planeten zu retten.
Bei solchen Sachen muss ich z.B. an Mexiko denken, die gegen Korruption und Drogenkartelle kein Mittel finden, aber eine Soda Tax erheben, um die Leute vom Colarausch runter zu bringen.

Wir brauchen wieder eine breite Zustimmung für den Umweltschutz, wie es sie in den 80ern schon gab. Damals hätte kein Mensch sich getraut, homöopathische Dosen an Salat in Plastikschalen zu kaufen. Heute haben die Discounterlobbys den Leuten erfolgreich eingeredet "Erst kommst Du, dann die Umwelt." Das ist eine eindeutige Rückentwicklung. Schon alleine dass sich wieder Leute in Pelzmänteln auf die Straße trauen, finde ich kaum auszuhalten.
You know this end of days, will be a lot of days
- New Model Army, "End of Days"

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

Check out My Virtual Mission

http://europa.dengelnet.de/
Gesperrt