Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
TAFKAR
Beiträge: 7065
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon TAFKAR » 17.02.2019 18:05

schneezi hat geschrieben:Ich war gestern in Lords of Chaos.
(...)
Doch, kann man sich ansehen. Mindestens gut.


Klingt gut! Habe ich leider beim Fantasy Filmfest verpasst, steht aber neben "Vice" und "Der goldene Handschuh"
weit oben auf meiner Liste.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44131
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon schneezi » 17.02.2019 18:46

TAFKAR hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Ich war gestern in Lords of Chaos.
(...)
Doch, kann man sich ansehen. Mindestens gut.


Klingt gut! Habe ich leider beim Fantasy Filmfest verpasst, steht aber neben "Vice" und "Der goldene Handschuh"
weit oben auf meiner Liste.


Der Film sollte eh bald heraußen sein. Amazon listet die BluRay mit 29. März. Und bis dahin gibts sicher genug Kinovorstellungen. :)
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30682
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon monochrom » 17.02.2019 19:27

Defeated Hero hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:Grand Hotel Budapest: Wahnsinn! Nix erwartet, ne 9,5 bekommen.

Grand Budapest Hotel ist für mich einer der Top 5-Filme der letzten 5 Jahre. Finde ich von vorne bis hinten super und die Besetzung ist natürlich auch nicht zu verachten.



Yep, der gewinnt vor allem beim zweiten und dritten Gucken noch mal so richtig.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 17.02.2019 20:27

TAFKAR hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Ich war gestern in Lords of Chaos.
(...)
Doch, kann man sich ansehen. Mindestens gut.


Klingt gut! Habe ich leider beim Fantasy Filmfest verpasst, steht aber neben "Vice" und "Der goldene Handschuh"
weit oben auf meiner Liste.

Auf "Der goldene Handschuh" hab ich auch derbe Bock seit ich das Buch kürzlich gelesen habe.
Dafür hört man (außer hier jetzt) sowohl über "Lords of Chaos" als auch über "Vice" echt sehr viel Schlechtes.
Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10517
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon 6666 » 18.02.2019 06:36

ich will einfach nur mal irgendwas auf seite 666 posten. danke für die aufmerksamkeit
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Feindin » 18.02.2019 09:05

Das der Schneez nicht noch einen Post gewartet hat um auf diese Seite zu kommen...
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44131
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon schneezi » 18.02.2019 10:43

Feindin hat geschrieben:Das der Schneez nicht noch einen Post gewartet hat um auf diese Seite zu kommen...


Ich hab da nicht drauf geachtet. Der Thread hat ja auch nix mit Maiden zu tun. :ka:
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
TAFKAR
Beiträge: 7065
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern des Südens

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon TAFKAR » 18.02.2019 10:52

costaweidner hat geschrieben:Auf "Der goldene Handschuh" hab ich auch derbe Bock seit ich das Buch kürzlich gelesen habe.
Dafür hört man (außer hier jetzt) sowohl über "Lords of Chaos" als auch über "Vice" echt sehr viel Schlechtes.


Echt? Bei LoC kann ich mir das vorstellen, aber "Vice" wird doch gerade auch mit Preisen überhäuft, oder? Die Reviews von DgH sind teilweise auch eher ablehnend.
“Es erfordert eine Menge Mut, anonym nette Dinge im Internet zu posten.“ (Marge Simpson, Hausfrau und Mutter)
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 18.02.2019 11:03

TAFKAR hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Auf "Der goldene Handschuh" hab ich auch derbe Bock seit ich das Buch kürzlich gelesen habe.
Dafür hört man (außer hier jetzt) sowohl über "Lords of Chaos" als auch über "Vice" echt sehr viel Schlechtes.


Echt? Bei LoC kann ich mir das vorstellen, aber "Vice" wird doch gerade auch mit Preisen überhäuft, oder? Die Reviews von DgH sind teilweise auch eher ablehnend.

Ja, bei Awards-Shows kommt er gut an, ansonsten hab ich aber viel Negatives gelesen. Kann aber auch sein, dass ich da bei sehr einseitigen Reviews gelandet bin.

Bei "DgH" ist es nicht so überraschend, dass der polarisieren wird. Das Buch ist ja auch nicht grade super-angenehm zu lesen und eher nichts für jeden. *g*
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13955
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Nagrach » 18.02.2019 15:37

schneezi hat geschrieben:Ich war gestern in Lords of Chaos.


Hättest du für dieses Posting nicht noch EINE Wortmeldung abwarten können? Letzter Post auf Seite 665. Wie so ein blutiger Anfänger, ey. :)
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44131
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon schneezi » 18.02.2019 16:10

Ich war gestern in Lords of Chaos.

Akerlund hält sich meines Eerachtens sehr genau an die mir bekannten Überlieferungen, ist bei vielen Sachen aber natürlich an die einzige Quelle Vikernes gebunden. Das wirft zumindest Interpretationsspielraum auf, ist aber immer nachvollziehbar gelöst. Der film kommt sicherlich bei der TRVE-Fraktion alles andere als gut an, da er die Black Metal Folklore wirklich komplett entmystifiziert. Darsteller allesamt super aber klarerweise wird das ganze sehr bald zu eine Art Kammerspiel zwischen Øystein und Varg. Bei den beiden kann ich mir wirklich vorstellen, dass ihre Charakterentwicklungen tatsächlich so stattgefunden haben. Der restliche Cast ist aber auch super. Allen voran Jack Kilmer als Dead. Wilson Gonzalez als Snorre darf im verhör den wohl klügsten Satz, den je ein Mensch mit dem Namen Ochsenknecht gesagt hat, von sich geben. Es gibt tatsächlich viel Humor in dem Film. Also nicht viel, sondern mehr als man mit rechnet. Das ist aber alles punktgenau eingesetzt und dient der Story. Die Shockelemente sind auch vollkommen sinnvoll gesetzt. Angeblich ist der Film in der gekürzten Fassung um 12 Minuten kürzer, ich wüsste jetzt aber nicht wo genau die 12 Minuten insgesamt zusammenkommen. In der ungeschnittenen Version ist der Film aber wirklich nichts für zarte Gemüter, vor allem wenn man die Abfolge der Ereignisse kennt und weiß welche Handlungen in gewissen Szenen als nächstes folgen müssen.
Wahrscheinlich gibt es ein paar Sachen auf die man deuten und sagen kann "Soooooooooo war das aber nicht, mein lieber Herr Gesangsverein!". Aber das sind wohl allesamt Sachen, die Akerlund eingefügt hat um Charakterhandlungen und -entwicklungen zu erklären. zB eine bestimmte Handlung von Øystein bei der Eröffnungsfeier von Helvete.

Doch, kann man sich ansehen. Mindestens gut.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
Nagrach
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13955
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Azeroth
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Nagrach » 18.02.2019 16:31

:pommes: :prost:
Ich hatte einen Traum und dieser Traum war wundervoll.
Europacup - Es war ein Auswärtsspiel, in Amsterdam.
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1198
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon metalbart » 20.02.2019 23:56

War gestern in [size=150]Green book[/size]
Ein Italo Amerikaner 'lip', Typ Schläger, aber immer mit nem lockeren Spruch, begleitet Doc xy auf Pianisten Tour in den tiefsten Süden. Natürlich sind die beiden grundverschieden doch gebildet und kultiviert, lip eher der Prolet. Dabei ist der Rollenwechsel und die unterschiedlichen Positionen der beiden interessant. Sein Verhalten zu reflektieren, ist nicht Grade Lippsn Stärken Es kommen natürlich auch brenzlige Situationen.
Beim Alltagsrassismus muss man schon öfter stark schlucken. Dem Starpianisten des Abends den schrott igen Holzlokus im Garten anbieten, ey. Das Ende ist mir zu Kitsch romantisch. Aber es bleiben starke 8 von 10.
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 16810
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon Kaleun Thomsen » 22.02.2019 12:59

Vice, ey. Noch nicht gesehen, aber ich hätte nie erkannt, dass das Christian Bale ist. Wahn.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39433
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Im fahlen Licht der Schutzlaterne
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitragvon costaweidner » 22.02.2019 13:03

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Vice, ey. Noch nicht gesehen, aber ich hätte nie erkannt, dass das Christian Bale ist. Wahn.

Da ich da bis auf das Awards-Gedöhnse nix Positives drüber gehört hab wird der irgendwann für Bales Performance gestreamt und Ende.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste