Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Hier gehts um Spiele, Film und Fernsehen, Software und ähnliches
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 29.09.2019 15:50

David Lee Hasselhoff hat geschrieben:Hihi. Im lokalen Käseblatt wurde Midsommar als revolutionär gelobt. Fand ich direkt amüsant, da mir der Plot doch arg bekannt vorkam. In der Tat Schade. Eine Kopie vom Wicker Man brauch ich nicht. Hereditary fand ich sehr gut.
Naja, das muss nicht am Käseblatt liegen, der kommt auch sonst ziemlich gut weg.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."


Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27890
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Apparition » 29.09.2019 16:00

Der wird überall gelobt, darum bin ich ja auch rein. Wenn man den Wicker Man-Hintergrund mal ausblendet, ist der schon ok, aber trotzdem ziemlich vorhersehbar und holprig, finde ich. Hereditary fand ich in allen Belangen besser.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 29.09.2019 16:15

Apparition hat geschrieben:Der wird überall gelobt, darum bin ich ja auch rein. Wenn man den Wicker Man-Hintergrund mal ausblendet, ist der schon ok, aber trotzdem ziemlich vorhersehbar und holprig, finde ich. Hereditary fand ich in allen Belangen besser.
Verstärkt mein Interesse irgendwie nicht besonders. *g* "The Wicker Man" finde ich nämlich super und "Hereditary" zwar ganz gut, aber schon auch mit Schwächen.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."


Letterboxd - My life in film.

Kaleun Thomsen
Beiträge: 17406
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 02.10.2019 17:54

Zu meiner Schande muss ich gestehen, "The Wicker Man" nie gesehen zu haben. Da gibt es ja den Film aus den 70ern und ein Remake. Welchen davon sollte man gucken?

Edit. Frage erübrigt sich, das Remake ist mit Nicholas Cage. :D
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 44283
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von schneezi » 02.10.2019 19:17

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Zu meiner Schande muss ich gestehen, "The Wicker Man" nie gesehen zu haben. Da gibt es ja den Film aus den 70ern und ein Remake. Welchen davon sollte man gucken?

Edit. Frage erübrigt sich, das Remake ist mit Nicholas Cage. :D
Den mit Cage natürlich.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!

Kaleun Thomsen
Beiträge: 17406
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 02.10.2019 20:33

Gibt es eigentlich einen Film mit Nicolas Cage & Kevin Costner?
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 52157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von playloud308 » 02.10.2019 22:14

TAFKAR hat geschrieben:Systemsprenger

Die 9jährige Benni ist aggressiv, autoaggressiv, reißt aus, ist schwer erziehbar, und wird so von Einrichtung zu Einrichtung gereicht. Von der betreuten Wohnung in stationäre Behandlungen usw. Nur für die geschlossene Psychiatrie ist sie noch zu jung. Ein Betreuer möchte einen letzten Versuch wagen mit einer 1-zu-1-Betreuung 3 Wochen irgendwo im Wald.

Irgendwie ein typisch deutscher Debutfilm: Radikal, fordernd, erschütternd, deprimierend, schockierend - und mit knapp 2 Stunden etwas zu lang. Der Film wurde bereits mit Preisen überhäuft und wurde von Deutschland ins Oscar-Rennen geschickt. Es würde mich zwar wundern, wenn der Film da Chancen hat - ist aber trotzdem absolut sehenswert.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=yaj1zttGqIc
+1

Ich kann den Film auch nur sehr empfehlen. Die junge Schauspielerin hat wirklich sensationell gut gespielt.
Spoiler:
Ich fand das alles sehr deprimierend, vor allen Dingen auch so hoffnungslos. Solche Kinder kann man wohl gar nicht terapieren.
Im Kino waren bestimmt 90% (inkl. meiner Frau :D ) Pädagogen.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 03.10.2019 08:36

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Zu meiner Schande muss ich gestehen, "The Wicker Man" nie gesehen zu haben. Da gibt es ja den Film aus den 70ern und ein Remake. Welchen davon sollte man gucken?

Edit. Frage erübrigt sich, das Remake ist mit Nicholas Cage. :D
Das Remake ist ja wirklich offiziell anerkannter Dreck und Cage schreckt ja häufig nicht vor solchem zurück.
Ändert nix dran, dass mir vermutlich ohne zu überlegen mindestens fünf richtig gute Filme mit ihm einfallen würden.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."


Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42904
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Sambora » 03.10.2019 08:46

costaweidner hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Zu meiner Schande muss ich gestehen, "The Wicker Man" nie gesehen zu haben. Da gibt es ja den Film aus den 70ern und ein Remake. Welchen davon sollte man gucken?

Edit. Frage erübrigt sich, das Remake ist mit Nicholas Cage. :D
Das Remake ist ja wirklich offiziell anerkannter Dreck und Cage schreckt ja häufig nicht vor solchem zurück.
Ändert nix dran, dass mir vermutlich ohne zu überlegen mindestens fünf richtig gute Filme mit ihm einfallen würden.
Er spielt halt scheinbar auch seit einigen Jahren jedes Drehbuch weg, das nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

2016 - 2018 hat er lt. Wikipedia pro Jahr 5 Filme gedreht. Da bleibt die Qualität wohl zwangsläufig etwas auf der Strecke.

Ich mag ihn. *g*

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 40564
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On the Other Side of Midnight
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von costaweidner » 03.10.2019 08:47

Sambora hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Zu meiner Schande muss ich gestehen, "The Wicker Man" nie gesehen zu haben. Da gibt es ja den Film aus den 70ern und ein Remake. Welchen davon sollte man gucken?

Edit. Frage erübrigt sich, das Remake ist mit Nicholas Cage. :D
Das Remake ist ja wirklich offiziell anerkannter Dreck und Cage schreckt ja häufig nicht vor solchem zurück.
Ändert nix dran, dass mir vermutlich ohne zu überlegen mindestens fünf richtig gute Filme mit ihm einfallen würden.
Er spielt halt scheinbar auch seit einigen Jahren jedes Drehbuch weg, das nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

2016 - 2018 hat er lt. Wikipedia pro Jahr 5 Filme gedreht. Da bleibt die Qualität wohl zwangsläufig etwas auf der Strecke.

Ich mag ihn. *g*
Ja, das macht er echt schon länger. Das Interessanteste aus den letzten Jahren dürfte noch "Mandy" sein, aber den hab ich auch noch nicht gesehen.
TMW316 hat geschrieben:Mit Musik kenn ich mich aus. Das sind Noten bzw. Töne in bestimmter Reihenfolge.
"-So, your forefathers were from Germany, right?"
-"I don't have four fathers."


Letterboxd - My life in film.

Crypt0rchild
Beiträge: 1209
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Crypt0rchild » 03.10.2019 09:39

Mandy ist fantastisch! Da spielt er auf, als gäbe es kein morgen.
Ein Trip im Stil von Refn und Lynch zu Wild At Hearts Zeiten.
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97935
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 03.10.2019 10:08

Das Wickerman Remake ist leider enttäuschend, da es nur ein normal langweilig und normal schlechter Film ist, nicht die erwartetete Megakatastrophe.
Und die berühmte Internet-meme-szene ("Oh no! Not the bees, not the bees!") kommt im Film nicht mal vor.

Taugt daher nichtmal als Trashperle. Avoid.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58273
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von My Friend Of Misery » 03.10.2019 10:34

Gemini Man

Wer hier durch Ang Lees Beteiligung auf etwas Tiefgang hofft, den die Prämisse ohne Weiteres hergegeben hätte, wird wohl enttäuscht werden, denn Gemini Man ist klar als Jerry Bruckheimer-Produktion zu erkennen. Zum einen merkt man, dass die Ursprünge des Projekts schon zwanzig Jahre zurück liegen, zum anderen bekommt die Action stets den Vortritt vor den Figuren und deren Entwicklung.

Die HFR sorgt einerseits für ein brillantes 3D und produziert fantastische Aufnahmen in dunklen Szenen, resultiert bei Helligkeit aber auch in ein paar sehr unnatürlich wirkenden Kamerabewegungen. Das größere Problem für mich ist allerdings, dass meine suspension of disbelief mit Anlauf in den Allerwertesten geknattert wird, weil ich oft das Gefühl hatte, direkt am Set zu stehen und das Geschehen live zu beobachten. Das ist aber nicht, was ich von einem Film möchte.

Was dafür umso besser funktioniert hat ist der junge Smith. Ich finde es fast schon erschreckend, wie echt ein am Computer kreierter Mensch inzwischen wirkt. Zu 99.5% war das für mich absolut überzeugend. Die fehlenden 0.5% sind zwei drei Momenten geschuldet, in den die Mundbewegungen ein bisschen merkwürdig wirkten.

Als Technikdemo interessant, als Film weniger.
Zuletzt geändert von My Friend Of Misery am 03.10.2019 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97935
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von Thunderforce » 03.10.2019 10:41

Gab zwar keine Ahnung, was suspension of disbelief ist, aber der Satz ist super. :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
My Friend Of Misery
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 58273
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bada Bing

Re: Der ultimative "One and Only"-Film-Thread

Beitrag von My Friend Of Misery » 03.10.2019 10:54

Perfektion ist Langeweile.

"[If] you don't know anything about society, you don't have the satisfaction of avoiding it." (Nicholas van Orton)

Antworten